Test Test: Creality Ender-2 3D-Drucker (Winzig & Bowden-Extruder) für 149,49€ aus DE

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Der Creality Ender-2 3D-Drucker ist momentan aus dem Deutschen Warenlager für 149,49€ bei AliExpress erhältlich.

Inzwischen haben wir auch den Nachfolger, den Creality Ender-3 getestet, der zwar auch ein guter 3D-Drucker ist, für den Aufpreis aber nicht wirklich Mehrwert bietet.

Nach etwas längerer 3D-Drucker-Aufbaupause wurde es mal wieder Zeit: Dieses mal habe ich mir den (verhältnismäßig) kleinen Creality Ender-2 für gerade mal 134€ ausgesucht. Die Größe in Kombination mit dem Preis ist übrigens auch definitiv die Stärke des 3D-Druckers – man freut sich den Kleinen „mal schnell in Betrieb zu nehmen„. Für Einsteiger bzw. Zweitbesitzer ist es ggf. der 3D-Drucker schlechthin? Mein Creality Ender-2 Testbericht, inkl. Fazit nach etwa 50 Drucken (~3 Monate im Besitz).

Youtube Video Preview

Drei wichtige Hinweise, bevor ihr direkt bestellt, ohne den Ender-2 Testbericht komplett durchzulesen.

  1. Bestellt via „Priority Line“, d.h. der 3D-Drucker kommt erfahrungsgemäß ohne Umwege in 10-14 Tagen zu euch.
  2. Es liegen nur 10m Filament bei. Das ist viel zu wenig. Packt euch mindestens 200m bzw. 0,5kg gleich mit in den Warenkorb. Das erspart viel Warterei.
  3. Es gibt den Ender-2 mit EU- oder US-Plug. Nehmt die EU-Variante und ihr braucht kein Kabel oder Adapter nachkaufen. Kostet die EU-Variante jedoch signifikant mehr, kann man natürlich auch ein Kabel für 1-2€ zusätzlich kaufen.

Mehr muss man bei diesem „All-Inclusive-Paket“ tatsächlich nicht beachten. Das benötigte Werkzeug und alle Daten (Anleitungen und erste Druckdateien) liegen bei. Ich nehme euch jetzt mit durch Aufbau, die ersten Drucke und mein Fazit nach etwa drei Monaten und 50 Drucken.

Verpackung und Versand

Machen wir es kurz: Es gibt nichts zu meckern. Das gut verpackte Paket war nach 12 Tagen bei mir und der Inhalt sehr gut verpackt. Da der Drucker größtenteils aus Aluminium-Profilen (und nicht aus Acryl, wie z.B. der Anet A8 oder Anet A6, besteht) und das Hotbed relativ klein ist, dürfte das Beschädigungsrisiko sehr klein sein. Bei größeren Druckern bricht schon mal (sehr sehr selten!) z.B. das Acryl-Gehäuse oder die Scheibe, auf der gedruckt werden soll.

Für den Aufbau liegt das komplette Werkzeug bei: Schraubendreher, Maul- und Inbusschlüssel, sowie eine Filament-Zange, Prittstift (das erste Mal!), Kreppband und Spachtel für spätere Drucke. Ja, das Werkzeug ist – wie immer – nicht das beste, es reicht jedoch um den Drucker zusammen zu bauen, sowie ein bisschen daran herum zuschrauben.

Ender-2 Aufbau

Da der Creality Ender-2 als „DIY-Kit“ betitelt wird, habe ich mich auf einen etwas längeren Aufbau eingestellt, doch packt man die wenigen Einzelteile aus, wird einem klar: Der Aufbau wird schnell gehen. Das Aufbau-Video liegt auf der beigelegten microSD-Speicherkarte (8GB Noname) bei und dauert ~25 Minuten. Je nach Talent und Erfahrung ist man entsprechend in 25 Minuten, oder mit paar Pausen, in 40 Minuten fertig.

Das Video ist zweckmäßig, jeder Schritt ist gut erkennbar und klärt alle Ungewissheiten. Einzig der Stepper für die Z-Achse wird, im Unterschied zu den Bildern, vom chinesischen Bastler um 90 Grad gedreht am Rahmen befestigt, was jedoch komplett egal ist. Bei anderen 3D-Druckern aus China führte das häufiger mal zu Problemen, da der Hotbedschlitten dann zu oft am Stecker vorbei „geschrammt“ ist.

Ender-2 Stepper Lage
Im Video zeigt der Anschluss nach rechts, auf den Bildern nach „hinten“

Ich brauchte z.B. das Aufbauvideo nur an einer kurzen Stelle, da ein Großteil (Halterungen, Board, etc) bereits vormontiert war und es nur eine logische Einbauart geben konnte. Letztlich braucht man also ein paar Minuten mehr, als bei z.B. dem Creality CR-10 (nicht der Rede Wert), aber ist weit von dem 5-Stunden-Marathon beim Tronxy X3, Tevo Tarantula oder den Anet A8/A6 entfernt.

Wer also partout keine Lust oder Zeit auf einen langen Aufbau hat, macht mit dem Creality Ender-2 schon mal nichts falsch. Es gibt jedoch auch 3D-Drucker die noch(!) schneller aufgebaut sind, wie z.B. der Anycubic I3 MEGA.

Der erste Eindruck

Gut schaut er aus! Beim Bestellen habe ich mir ehrlich gesagt etwas Sorgen gemacht, dass die X-Achse etwas durchhängen (es gibt halt nur eine vertikale Achse) und so das Druckbild leiden könnte. Unbegründet. Die X-Achse wird durch die drei Räder sehr stabil auf der Z-Achse gehalten. Durch die kleinen Abmessungen spart man sich somit die zweite Z-Achse, mitsamt des Steppers, Spindel und Kabel. Nett. Natürlich funktioniert dieses Prinzip nur bei 3D-Druckern mit entsprechend kleinen Heizbetten bzw. Hebeln.

Ender-2 Achse
Die Achse hängt, trotz Hebelwirkung, nicht durch

Auch das Heatbed sitzt sehr fest. Es klappert nichts. Der Ender-2 steht, trotz seiner eher kleinen Abmessungen, bombenfest. Das hätte ich nicht gedacht.

Da noch Folie auf meinem Display und diese leicht zerkratzt war, konnte ich es nicht lassen und habe das Gehäuse geöffnet um mir auch die Verkabelung des (winzigen) Mainboards anzuschauen. Auch hier gibt es augenscheinlich keine Beanstandungen.

verkabelung ender-2
Sehr schön verkabelt – das Mainboard des Ender-2

Kabelbinder halten die Kabel an Ort und Stelle, das Mainboard ist sehr fest angeschraubt, die Lötstellen sind sauber und ein kleiner (und wie sich im späteren Verlauf herausstellt, leiser) Lüfter sorgt für die Kühlung.

folie ender-2
Schnell die Display-Folie entfernen und Gehäuse wieder verschließen.

Nach dem Verschließen des Gehäuses habe ich noch schnell mit den beigelegten Kabelbindern die Stepper-/Endschalter-Kabel etwas fixiert und … fertig! Mit gerade mal 35 x 35 x 55 cm nimmt der Ender-2 kaum Platz weg und kann so auch abseits des Bastlerkellers, sofern die bessere Hälfte die Zustimmung gibt, in der Wohnung Platz finden.

Ender-2 Netzteil
Das Ender-2 Netzteil ist ein „Klopper“ (vgl. großes Laptopnetzteil), aber mit EU-Kabel.

Das externe Netzteil kann mit insgesamt über 2m Kabellänge bequem beim Drucker, aber auch an anderer Stelle einen Platz finden. Wer nochmals etwas Platz sparen will, kann die Filamentrollen-Halterung am oberen Ende abschrauben und spart noch einmal 15 Zentimeter (+5-8cm je nach Filamentrolle). Somit findet der Ender-2 auch in vielen Regalen Platz.

Ender-2 Halterung
Die Filament-Halterung kann bzw. sollte abmontiert werden.

Je nach Rollengröße (250g aufwärts) würde ich eh dazu raten, um Vibrationen auf der Z-Achse zu vermeiden. Eine schöne Abdeckung, inkl. nicht wirklich nötiger Führungsspindel-Stablisierung, kann man sich hier von Thingiverse ausdrucken.

Der erste Druck mit dem Creality Ender-2

Bevor es an den ersten Druck geht, muss das Heatbed natürlich richtig gut gelevelt werden. Süß! Das Heizbett ist so klein, sodass es nur drei, statt der üblichen vier oder gar sechs, Schrauben hierfür gibt. Da die Druckfläche wesentlich kleiner als üblich ist, ist das Leveln innerhalb von 2-3 Minuten erledigt. Auch mal ganz angenehm ;-).

An der Unterseite des Ender-2 Heizbetts befindet sich keine Thermo-Isolierung. Das ist bei dieser Größe nicht wirklich tragisch, ich würde mir jedoch wünschen, dass dieses Addon, was den Hersteller letztlich nur wenige Cent mehr kostet, zum Standard wird. Die Temperatur wird konstanter gehalten und man spart auch nicht unerheblich Strom.

Man kann nach dem Zusammenbau direkt loslegen. Es liegt alles bei. Allerdings solltet ihr euch am besten direkt weiteres Filament mitbestellen, denn mit 10m schafft ihr meist nur so +/- 3 Calibration Cubes.

Ender-2 Zubehör
Ender-2 Zubehör: Alles Nötige liegt bei – Filament sollte zusätzlich mitbestellt werden.

Wie es sich für einen Einsteiger-3D-Drucker gehört liegt auch eine Filament-Zange, Spachtel und microSD-Karten-Adapter bei. Sogar ein Pritt-Stift für eine verbesserte Haftung der Drucke liegt im Paket. Klar, das ist jetzt kein „teures Highlight“, zeigt aber: Hier wurde mitgedacht. Leider verschenken andere 3D-Drucker-Hersteller hier schnell Punkte, die man für paar Cent(!) Mehrkosten mitnehmen könnte.

Das Druckbild ist überraschend gut! Wirklich. Der Ender-2 hält out of the Box mit dem Anycubic I3 MEGA mit. Eventuell, weil ich beim Aufbau schon die typischen Fehlerchen kenne, aber sicherlich auch, weil man aufgrund der wenigen Bauteile nicht so viel falsch machen kann bzw. überprüfen muss.

MicroSD-Karte
Wie bei den meisten 3D-Druckern: Es kann (auch) von microSD-Karte gedruckt werden.

Wie immer starte ich mit dem Calibration Cube und Benchy über die beigelegte microSD-Karte.  Oh man – bestimmt schon mein Zweihundertster Cube :-).

Ender-2 Cube
Wow. Sauberes Druckbild. Nur ein kleiner vertikaler Mangel jeweils in der Mitte der Seiten.

Die Seiten sind seeehr sauber gedruckt. Einzelne Layer sind mit dem bloßem Auge kaum zu erkennen, die Fläche ist spiegelglatt, sodass ich nur im „Schatten“ fotografieren konnte, sodass das Licht nicht zu stark reflektiert. Zwei (Mini-)Sachen fallen jedoch auf:

  • Das beigelegte grüne Filament hält den Farbton nicht konstant. Es gibt verschiedene Grünnuancen (nat. bei gleicher Drucktemperatur)
  • Auf den seitlichen vier Würfelseiten gibt es jeweils in der Mitte einen „vertikalen Strich“. Dies ist nicht einmal der äußerste Layer, sondern ein innerer Layer scheint durch das halbtransparente Filament durch. Streicht man über die Außenseite, ist diese spiegelglatt.

Die vertikalen Striche konnte ich sogar auch wegbekommen. Ich habe die Belts (Zahnriemen) noch einmal nachgespannt und alle Schrauben festgezogen. Wo das „Mini-Problem“ letztlich lag? Keine Ahnung.

Calibration Cube 2

Auf der Oberseite könnte man bei einer pingeligen Betrachtung von einer leichten Overextrusion sprechen. Dies habe ich entsprechend im Slicer angepasst (Flow: 95%). Nice – der „Kleine“ macht seinen Job, sofort und ohne Tuningmaßnahmen, richtig gut.

Bedenkt bitte, wie bei allen 3D-Druckern: Ihr kommt nie ganz um die Konfiguration eures Slicers herum. Spätestens bei einem Filamentwechsel, müsst ihr wieder an den Zahlen schrauben. Deswegen machen weitere Testdrucke bzw. Fotos hier nur bedingt Sinn.

Es ist nicht die beste Qualität die ich bei China 3D-Druckern je gesehen habe, aber sie spielt tatsächlich im vorderen Drittel mit. Übrigens: mir „reicht“ diese Druckqualität locker für meine Einsatzzwecke und so habe ich mir bis heute, drei Monate später, keinerlei Tuning-Teile ausgedruckt.

Fazit: Soll ich mir den Creality Ender-2 kaufen?

Auch hier erst einmal anders herum. Für wen ist der Creality Ender-2 definitiv nichts: Falls du größere Objekte drucken willst – nimm nicht den Ender-2, sondern z.B. den Creality CR-10, oder gar das TEVO „Monster“. Die 15 x 15 x 20cm eignen sich nämlich definitiv nicht für Helme, Modellbau-Flügel, Lampenschirme oder ähnliche Monsterdrucke.

Bist du Bastler und willst ewig an deinem 3D-Drucker herumschrauben? 3D-Druck Tuning ist dein Ding? Andere, mehrfarbige Extruder, Gehäuse, etc.? Zwar gibt es bei Thingiverse über 270 passende Dateien, aber der Platz ist dann doch zu sehr beschränkt. Andere 3D-Drucker bieten hierfür ein besseres „Fundament“ bzw. Ausgangslage, wie z.B. der TEVO Tarantula, den ich persönlich jedoch als nicht so gut durchdacht empfinde.

Ist das Budget beschränkt, du hast aber keine Lust auf 5 Stunden Bastelarbeit (Anet A6 für ~140€) oder du hast einfach nicht viel Platz oder du hast bereits einen großen 3D-Drucker – der Ender-2 ist definitiv sein Geld wert. Bei mir hat der Ender-2 seinen Platz im privaten Arbeitszimmer gefunden – deswegem sieht man manchmal auf den Bildern den Holzfußboden im Hintergrund ;-). Dort drucke „ich mal schnell“ herunterskalierte Testdrucke, wie z.B. 3D-Scans oder selbstentworfene Designs.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Kristian

Kristian

Ich bin 32 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (165)

  • Profilbild von Thomas
    26.05.19 um 17:57

    Thomas

    Hallo CG
    lohnt sich der Kauf eines Ender 2 noch.
    Im Moment ist der Ender 3 ja nur unwesentlich teurer.
    Will mir meinen ersten 3D Drucker zulegen und bin am überlegen ob Ender 2, Geeetech A10 oder Geeetech A30?

  • Profilbild von Pia
    28.03.19 um 13:18

    Pia

    Hallo,
    kann man auch Glitzerfilament verarbeiten?ich habe von Modeltitan diese PLA Glitzer Chrome und würde gern damit drucken.Lt.Verkäufer ist es nicht metallhaltig,Muss ich dann eine andere Nozzle haben? Welche ist denn original in dem Drucker drin?

  • Profilbild von nkrause99
    21.03.19 um 14:46

    nkrause99

    Ich würde mir den Creality Ender-2 gerne als Zweitdrucker neben meinem Anycubic i3 Mega kaufen. Gibt es den zur Zeit irgendwo besonders günstig und schnell. 😉

  • Profilbild von Stefan
    29.01.19 um 13:31

    Stefan

    Habe heute meinen bestellt. Bei EBay für 118,50€
    In Cura ist der noch nicht drin, hat jemand tipps für die Parameter um den zu hinterlegen?
    Ich fange mit PLA an zu drucken.

  • Profilbild von Reiner vom Bruch
    11.01.19 um 17:52

    Reiner vom Bruch

    118,99 bei ebay

    Reiner

  • Profilbild von Pascal
    25.12.18 um 20:21

    Pascal

    Hallo zusammen
    Ich habe den Ender 2 gestern erhalten und bin ihn nun am Zusammenbauen. Nun habe ich ein Problem bei der vertikalen Spindel (Gewindestange): wenn ich die Führung am X Modular anziehe so dreht sich die Spindel nur noch ganz schwer, weil dann die Führung nicht mehr in einer Linie mit dem Kupplung vom vertikalen Antriebsmotor ist. Das heisst die Gewindestange "verbiegt" es wenn ich das alles fest mache. Kann mir jemand dabei helfen?

    Kommentarbild von Pascal
    • Profilbild von Hiob
      25.12.18 um 20:41

      Hiob

      Ja, ich: lass es locker. Das ist ein kleiner Produktionsfehler, den ich und einige, wenn nicht alle anderen auch hatten. Lass die innere der zwei Schrauben etwas locker, bis sich alles leicht drehen lässt.
      Viel Spaß weiterhin!

      • Profilbild von Pascal
        26.12.18 um 10:06

        Pascal

        Danke für die schnelle Antwort. Ich wusste nicht ob das einen grossen Einfluss auf den Druck hat. Aber ich werde das so mal probieren. Danke 🙂

  • Profilbild von plusquamfuturpräsenz
    09.12.18 um 11:29

    plusquamfuturpräsenz

    please code code code code!!!11!!!

  • Profilbild von Pascal
    24.11.18 um 11:23

    Pascal

    Hallo zusammen
    Ich habe bis heute noch keine Erfahrung mit den 3D-Druckern. Kann mir jemand sagen, wie lange es dauert mit dem Ender 2 oder dem Ender 3 ein Würfel zu drucken, der 5x5cm Kantenlänge hat und zum Beispiel eine Wabenform im Würfel drin hat, damit er einigermassen stabil ist. Die Frage ist vielleicht ein bisschen merkwürdig, aber ich möchte mehrere solcher Würfel herstellen und nun stellt sich mir die Frage ob ein 3D-Drucker dafür sinnvoll ist.

    • Profilbild von Hiob
      24.11.18 um 21:06

      Hiob

      Wie immer hängt es davon ab…
      Wie stabil muss er sein?
      Gutea Infill reicht von 10 bis 70%, das hat dann großen Einfluss auf die Dauer.
      Genau wie die Anzahl der äußeren Wandschichten.
      Dann kommt noch die Oberflächengüte und Maßhaltigkeit dazu.
      Ich schätze, dass der Würfel zwischen 2 und 5 Stunden zu drucken ist.

  • Profilbild von Simon
    15.11.18 um 11:58

    Simon

    Moin, hättet ihr nochmal nen Gutschein parat?
    Danke 🙂

  • Profilbild von tom m
    28.10.18 um 13:12

    tom m

    Ich auch

  • Profilbild von Frogger
    13.10.18 um 19:40

    Frogger

    Würde auch gerne einen Gutscheincode nehmen, danke!

  • Profilbild von Webrat
    03.10.18 um 13:11

    Webrat

    Hi!

    Ich bräuchte auch nen Gutscheincode.
    Wäre klasse, wenn Ihr einen auftun könntet. 🙂

    Grüße
    Webrat

  • Profilbild von Beegee
    27.08.18 um 16:44

    Beegee

    Und wo bekomme ich das jetzt für 120€?

  • Profilbild von Rose
    25.07.18 um 20:10

    Rose

    Frage: bei eBay findet man die Ender 2 für unter 140€ inkl Versand aus D.. Laut Artikelbeschreibung handelt es sich um den creality, doch auf den Bildern kann man den Schriftzug hictop lesen. Gibt es Unterschiede in der Qualität, Hardware oder Software? Gibt es sonstige Bedenken?

  • Profilbild von MobbyDick
    21.07.18 um 01:05

    MobbyDick

    Glaubt ihr der Ender wird zu den Summer sales nochmal deutlich günstiger oder wars das wohl?

  • Profilbild von Flo
    22.06.18 um 18:54

    Flo

    Hi,

    gibt es für den Ender 2 aktuell einen Gutscheincode?

    Danke und Gruß

  • Profilbild von Daniel J
    14.06.18 um 13:24

    Daniel J

    Drucker ist heute angekommen. Kurzinfo zur Verpackung: heizbett ist gut gesichert. Es kommt ein Gehäuse Netzteil mit. Aderenden sind schon gekrymt!

  • Profilbild von tekki
    12.06.18 um 21:07

    tekki

    Hi, würde auch gerne einen Ender 2 kaufen 🙂 ist ein neuer Gutscheincode in Planung?

  • Profilbild von Honda_Civic
    11.06.18 um 06:50

    Honda_Civic

    Wollte heute auch zuschlagen, aber Code geht nicht mehr.

    Viele haben auch geschrieben das die den für 120€ gekauft haben…so ein Code wäre wieder mal nett. ?

  • Profilbild von KleinerChaot
    08.06.18 um 13:54

    KleinerChaot

    Der Gutscheincode ist leider nicht mehr gültig. Hat jemand einen der funktioniert ?

  • Profilbild von Daniel
    03.06.18 um 16:16

    Daniel

    EDIT: Der Code oben funktioniert, habe mir den Drucker für 150 € via EU Priority Line bestellt, Zoll o.ä. sollte ja nicht auf mich zukommen, oder ?

  • Profilbild von Daniel
    03.06.18 um 16:00

    Daniel

    Hi, ich würde mir gerne den Ender 2 zulegen, leider gibts keinen funktionierenden Gutschein bei Gearbest.

  • Profilbild von Tobias
    01.06.18 um 17:30

    Tobias

    Hab einen aktuellen Gutschein gefunden, mit dem kommt man zumindest auf 150 €:
    Ender23DJuni01

  • Profilbild von toblechner
    22.05.18 um 08:30

    toblechner

    Gibt’s mittlerweile nen neuen Gutschein ?

  • Profilbild von Markus
    20.05.18 um 12:56

    Markus

    Hi,
    cooles review!

    Hat mich gleich zum Kauf animiert, und wollte über den Link bei Gearbest zuschlagen, leider ist der Gutschein „NewEnder2Mai12“ nicht mehr gültig…

    Könntet ihr einen neuen organisieren?

    VG
    Markus

  • Profilbild von Homer
    13.05.18 um 03:14

    Homer

    Ich möchte mir den Ender-2 bei Gearbest mit Gutschein bestellen.
    Ich habe mich registriert, eingeloggt und den Artikel im Warenkorb.
    Leider finde ich kein Feld, wo ich den Gutschein-Code eingeben kann.
    Eigentlich sollte er im Warenkorb unter der Bestellübersicht sein.
    Was mache ich falsch?
    Ist der April-Gutschein noch im Mai gültig?

    Danke im voraus

    • Profilbild von Jens
      14.05.18 um 09:52

      Jens CG-Team

      Und den neuen Gutschein hab ich jetzt auch oben bei den Preisen ergänzt. 144,5€ bei GearBest jetzt.

    • Profilbild von Jens
      14.05.18 um 09:18

      Jens CG-Team

      GearBest hat vor kurzem den das Seitendesign beim Bestellvorgang geändert. Das Feld für den Coupon findest du jetzt ganz am Ende. Im Warenkorb auf "Proceed to checkout" klicken, dann kannst du den Code noch eingeben bevor du endgültig bestellst.

  • Profilbild von Peter
    07.05.18 um 09:44

    Peter

    Würde mich auch über einen aktuellen Gutschein freuen.

    Grüße
    Peter

  • Profilbild von Rainer Blümler
    04.05.18 um 17:16

    Rainer Blümler

    Hallo zusammen,

    könnt ihr einen aktuellen Gutschein für den Ender 2 besorgen? Wäre super! 🙂

    LG Rainer

  • Profilbild von MobbyDick
    03.05.18 um 22:03

    MobbyDick

    Der Gutschein für Gearbest is leider abgelaufen :/ hättet ihr einen neuen?
    Oder ist der Drucker vielleicht mittlerweile sogar wieder woanders günstiger?
    LG

    • Profilbild von MobbyDick
      03.05.18 um 22:07

      MobbyDick

      Hab gerade selbst ein bisschen geguckt. Bei Zapals für 123€, günstiger wirds wohl nicht mehr… Gibt es da eine Zollversicherung oder so? Habe vorher noch nie etwas von denen gehört…

      • Profilbild von MobbyDick
        03.05.18 um 22:15

        MobbyDick

        Hm 40€ Versand sind dann doch ein bisschen übertrieben… Dann also warten…

  • Profilbild von plusquamfuturpräsenz
    29.04.18 um 11:13

    plusquamfuturpräsenz

    kannst du bitte noch sagen aus welchen gründen die einfuhr abgelehnt wurde? ce siegel oder was anderes?

    • Profilbild von justus
      30.04.18 um 10:16

      justus

      An sich ist da n CE Siegel drauf und zwar nicht nur dieser weiße Sticker sondern auf der Produkplakette mit Seriennummer usw.. Also auf den ersten Blick durchaus gültig. Die befindet sich auf dem Steuergehäuse links.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.