Test

Test: Creality Ender-2 3D-Drucker (Winzig & Bowden-Extruder)

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Nach etwas längerer 3D-Drucker-Aufbaupause wurde es mal wieder Zeit: Dieses mal habe ich mir den (verhältnismäßig) kleinen Creality Ender-2 für gerade mal 134€ ausgesucht. Die Größe in Kombination mit dem Preis ist übrigens auch definitiv die Stärke des 3D-Druckers – man freut sich den Kleinen „mal schnell in Betrieb zu nehmen„. Für Einsteiger bzw. Zweitbesitzer ist es ggf. der 3D-Drucker schlechthin? Mein Creality Ender-2 Testbericht, inkl. Fazit nach etwa 50 Drucken (~3 Monate im Besitz).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Creality(?) Ender-2 3D-Drucker
  • bei Banggood für 169,14€
    • Druckfläche: 150 x 150 x 200 mm (Vergleich: Creality CR-10: 300 x 300 x 400 mm)
    • 0,4 mm Nozzle, 1,75 mm Filament (PLA, ABS, HIPS, etc)
    • Bowden-Extruder, Aluminium-Profile
    • ext. Netzteil mit max. 120W
    • 50% vormontiert, restliche Aufbauzeit: 25 – 40 Minuten

Drei wichtige Hinweise, bevor ihr direkt bestellt, ohne den Ender-2 Testbericht komplett durchzulesen.

  1. Bestellt via „Priority Line“, d.h. der 3D-Drucker kommt erfahrungsgemäß ohne Umwege in 10-14 Tagen zu euch.
  2. Es liegen nur 10m Filament bei. Das ist viel zu wenig. Packt euch mindestens 200m bzw. 0,5kg gleich mit in den Warenkorb. Das erspart viel Warterei.
  3. Es gibt den Ender-2 mit EU- oder US-Plug. Nehmt die EU-Variante und ihr braucht kein Kabel oder Adapter nachkaufen. Kostet die EU-Variante jedoch signifikant mehr, kann man natürlich auch ein Kabel für 1-2€ zusätzlich kaufen.

Mehr muss man bei diesem „All-Inclusive-Paket“ tatsächlich nicht beachten. Das benötigte Werkzeug und alle Daten (Anleitungen und erste Druckdateien) liegen bei. Ich nehme euch jetzt mit durch Aufbau, die ersten Drucke und mein Fazit nach etwa drei Monaten und 50 Drucken.

Verpackung und Versand

Machen wir es kurz: Es gibt nichts zu meckern. Das gut verpackte Paket war nach 12 Tagen bei mir und der Inhalt sehr gut verpackt. Da der Drucker größtenteils aus Aluminium-Profilen (und nicht aus Acryl, wie z.B. der Anet A8 oder Anet A6, besteht) und das Hotbed relativ klein ist, dürfte das Beschädigungsrisiko sehr klein sein. Bei größeren Druckern bricht schon mal (sehr sehr selten!) z.B. das Acryl-Gehäuse oder die Scheibe, auf der gedruckt werden soll.

Für den Aufbau liegt das komplette Werkzeug bei: Schraubendreher, Maul- und Inbusschlüssel, sowie eine Filament-Zange, Prittstift (das erste Mal!), Kreppband und Spachtel für spätere Drucke. Ja, das Werkzeug ist – wie immer – nicht das beste, es reicht jedoch um den Drucker zusammen zu bauen, sowie ein bisschen daran herum zuschrauben.

Ender-2 Aufbau

Da der Creality Ender-2 als „DIY-Kit“ betitelt wird, habe ich mich auf einen etwas längeren Aufbau eingestellt, doch packt man die wenigen Einzelteile aus, wird einem klar: Der Aufbau wird schnell gehen. Das Aufbau-Video liegt auf der beigelegten microSD-Speicherkarte (8GB Noname) bei und dauert ~25 Minuten. Je nach Talent und Erfahrung ist man entsprechend in 25 Minuten, oder mit paar Pausen, in 40 Minuten fertig.

Das Video ist zweckmäßig, jeder Schritt ist gut erkennbar und klärt alle Ungewissheiten. Einzig der Stepper für die Z-Achse wird, im Unterschied zu den Bildern, vom chinesischen Bastler um 90 Grad gedreht am Rahmen befestigt, was jedoch komplett egal ist. Bei anderen 3D-Druckern aus China führte das häufiger mal zu Problemen, da der Hotbedschlitten dann zu oft am Stecker vorbei „geschrammt“ ist.

Ender-2 Stepper Lage
Im Video zeigt der Anschluss nach rechts, auf den Bildern nach „hinten“

Ich brauchte z.B. das Aufbauvideo nur an einer kurzen Stelle, da ein Großteil (Halterungen, Board, etc) bereits vormontiert war und es nur eine logische Einbauart geben konnte. Letztlich braucht man also ein paar Minuten mehr, als bei z.B. dem Creality CR-10 (nicht der Rede Wert), aber ist weit von dem 5-Stunden-Marathon beim Tronxy X3, Tevo Tarantula oder den Anet A8/A6 entfernt.

Wer also partout keine Lust oder Zeit auf einen langen Aufbau hat, macht mit dem Creality Ender-2 schon mal nichts falsch. Es gibt jedoch auch 3D-Drucker die noch(!) schneller aufgebaut sind, wie z.B. der Anycubic I3 MEGA.

Der erste Eindruck

Gut schaut er aus! Beim Bestellen habe ich mir ehrlich gesagt etwas Sorgen gemacht, dass die X-Achse etwas durchhängen (es gibt halt nur eine vertikale Achse) und so das Druckbild leiden könnte. Unbegründet. Die X-Achse wird durch die drei Räder sehr stabil auf der Z-Achse gehalten. Durch die kleinen Abmessungen spart man sich somit die zweite Z-Achse, mitsamt des Steppers, Spindel und Kabel. Nett. Natürlich funktioniert dieses Prinzip nur bei 3D-Druckern mit entsprechend kleinen Heizbetten bzw. Hebeln.

Ender-2 Achse
Die Achse hängt, trotz Hebelwirkung, nicht durch

Auch das Heatbed sitzt sehr fest. Es klappert nichts. Der Ender-2 steht, trotz seiner eher kleinen Abmessungen, bombenfest. Das hätte ich nicht gedacht.

Da noch Folie auf meinem Display und diese leicht zerkratzt war, konnte ich es nicht lassen und habe das Gehäuse geöffnet um mir auch die Verkabelung des (winzigen) Mainboards anzuschauen. Auch hier gibt es augenscheinlich keine Beanstandungen.

verkabelung ender-2
Sehr schön verkabelt – das Mainboard des Ender-2

Kabelbinder halten die Kabel an Ort und Stelle, das Mainboard ist sehr fest angeschraubt, die Lötstellen sind sauber und ein kleiner (und wie sich im späteren Verlauf herausstellt, leiser) Lüfter sorgt für die Kühlung.

folie ender-2
Schnell die Display-Folie entfernen und Gehäuse wieder verschließen.

Nach dem Verschließen des Gehäuses habe ich noch schnell mit den beigelegten Kabelbindern die Stepper-/Endschalter-Kabel etwas fixiert und … fertig! Mit gerade mal 35 x 35 x 55 cm nimmt der Ender-2 kaum Platz weg und kann so auch abseits des Bastlerkellers, sofern die bessere Hälfte die Zustimmung gibt, in der Wohnung Platz finden.

Ender-2 Netzteil
Das Ender-2 Netzteil ist ein „Klopper“ (vgl. großes Laptopnetzteil), aber mit EU-Kabel.

Das externe Netzteil kann mit insgesamt über 2m Kabellänge bequem beim Drucker, aber auch an anderer Stelle einen Platz finden. Wer nochmals etwas Platz sparen will, kann die Filamentrollen-Halterung am oberen Ende abschrauben und spart noch einmal 15 Zentimeter (+5-8cm je nach Filamentrolle). Somit findet der Ender-2 auch in vielen Regalen Platz.

Ender-2 Halterung
Die Filament-Halterung kann bzw. sollte abmontiert werden.

Je nach Rollengröße (250g aufwärts) würde ich eh dazu raten, um Vibrationen auf der Z-Achse zu vermeiden. Eine schöne Abdeckung, inkl. nicht wirklich nötiger Führungsspindel-Stablisierung, kann man sich hier von Thingiverse ausdrucken.

Der erste Druck mit dem Creality Ender-2

Bevor es an den ersten Druck geht, muss das Heatbed natürlich richtig gut gelevelt werden. Süß! Das Heizbett ist so klein, sodass es nur drei, statt der üblichen vier oder gar sechs, Schrauben hierfür gibt. Da die Druckfläche wesentlich kleiner als üblich ist, ist das Leveln innerhalb von 2-3 Minuten erledigt. Auch mal ganz angenehm ;-).

An der Unterseite des Ender-2 Heizbetts befindet sich keine Thermo-Isolierung. Das ist bei dieser Größe nicht wirklich tragisch, ich würde mir jedoch wünschen, dass dieses Addon, was den Hersteller letztlich nur wenige Cent mehr kostet, zum Standard wird. Die Temperatur wird konstanter gehalten und man spart auch nicht unerheblich Strom.

Man kann nach dem Zusammenbau direkt loslegen. Es liegt alles bei. Allerdings solltet ihr euch am besten direkt weiteres Filament mitbestellen, denn mit 10m schafft ihr meist nur so +/- 3 Calibration Cubes.

Ender-2 Zubehör
Ender-2 Zubehör: Alles Nötige liegt bei – Filament sollte zusätzlich mitbestellt werden.

Wie es sich für einen Einsteiger-3D-Drucker gehört liegt auch eine Filament-Zange, Spachtel und microSD-Karten-Adapter bei. Sogar ein Pritt-Stift für eine verbesserte Haftung der Drucke liegt im Paket. Klar, das ist jetzt kein „teures Highlight“, zeigt aber: Hier wurde mitgedacht. Leider verschenken andere 3D-Drucker-Hersteller hier schnell Punkte, die man für paar Cent(!) Mehrkosten mitnehmen könnte.

Das Druckbild ist überraschend gut! Wirklich. Der Ender-2 hält out of the Box mit dem Anycubic I3 MEGA mit. Eventuell, weil ich beim Aufbau schon die typischen Fehlerchen kenne, aber sicherlich auch, weil man aufgrund der wenigen Bauteile nicht so viel falsch machen kann bzw. überprüfen muss.

MicroSD-Karte
Wie bei den meisten 3D-Druckern: Es kann (auch) von microSD-Karte gedruckt werden.

Wie immer starte ich mit dem Calibration Cube und Benchy über die beigelegte microSD-Karte.  Oh man – bestimmt schon mein Zweihundertster Cube :-).

Ender-2 Cube
Wow. Sauberes Druckbild. Nur ein kleiner vertikaler Mangel jeweils in der Mitte der Seiten.

Die Seiten sind seeehr sauber gedruckt. Einzelne Layer sind mit dem bloßem Auge kaum zu erkennen, die Fläche ist spiegelglatt, sodass ich nur im „Schatten“ fotografieren konnte, sodass das Licht nicht zu stark reflektiert. Zwei (Mini-)Sachen fallen jedoch auf:

  • Das beigelegte grüne Filament hält den Farbton nicht konstant. Es gibt verschiedene Grünnuancen (nat. bei gleicher Drucktemperatur)
  • Auf den seitlichen vier Würfelseiten gibt es jeweils in der Mitte einen „vertikalen Strich“. Dies ist nicht einmal der äußerste Layer, sondern ein innerer Layer scheint durch das halbtransparente Filament durch. Streicht man über die Außenseite, ist diese spiegelglatt.

Die vertikalen Striche konnte ich sogar auch wegbekommen. Ich habe die Belts (Zahnriemen) noch einmal nachgespannt und alle Schrauben festgezogen. Wo das „Mini-Problem“ letztlich lag? Keine Ahnung.

Calibration Cube 2

Auf der Oberseite könnte man bei einer pingeligen Betrachtung von einer leichten Overextrusion sprechen. Dies habe ich entsprechend im Slicer angepasst (Flow: 95%). Nice – der „Kleine“ macht seinen Job, sofort und ohne Tuningmaßnahmen, richtig gut.

Bedenkt bitte, wie bei allen 3D-Druckern: Ihr kommt nie ganz um die Konfiguration eures Slicers herum. Spätestens bei einem Filamentwechsel, müsst ihr wieder an den Zahlen schrauben. Deswegen machen weitere Testdrucke bzw. Fotos hier nur bedingt Sinn.

Es ist nicht die beste Qualität die ich bei China 3D-Druckern je gesehen habe, aber sie spielt tatsächlich im vorderen Drittel mit. Übrigens: mir „reicht“ diese Druckqualität locker für meine Einsatzzwecke und so habe ich mir bis heute, drei Monate später, keinerlei Tuning-Teile ausgedruckt.

Fazit: Soll ich mir den Creality Ender-2 kaufen?

Auch hier erst einmal anders herum. Für wen ist der Creality Ender-2 definitiv nichts: Falls du größere Objekte drucken willst – nimm nicht den Ender-2, sondern z.B. den Creality CR-10, oder gar das TEVO „Monster“. Die 15 x 15 x 20cm eignen sich nämlich definitiv nicht für Helme, Modellbau-Flügel, Lampenschirme oder ähnliche Monsterdrucke.

Bist du Bastler und willst ewig an deinem 3D-Drucker herumschrauben? 3D-Druck Tuning ist dein Ding? Andere, mehrfarbige Extruder, Gehäuse, etc.? Zwar gibt es bei Thingiverse über 270 passende Dateien, aber der Platz ist dann doch zu sehr beschränkt. Andere 3D-Drucker bieten hierfür ein besseres „Fundament“ bzw. Ausgangslage, wie z.B. der TEVO Tarantula, den ich persönlich jedoch als nicht so gut durchdacht empfinde.

Ist das Budget beschränkt, du hast aber keine Lust auf 5 Stunden Bastelarbeit (Anet A6 für ~140€) oder du hast einfach nicht viel Platz oder du hast bereits einen großen 3D-Drucker – der Ender-2 ist definitiv sein Geld wert. Bei mir hat der Ender-2 seinen Platz im privaten Arbeitszimmer gefunden – deswegem sieht man manchmal auf den Bildern den Holzfußboden im Hintergrund ;-). Dort drucke „ich mal schnell“ herunterskalierte Testdrucke, wie z.B. 3D-Scans oder selbstentworfene Designs.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Kristian

Kristian

Ich bin 34 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (169)

  • Profilbild von Rainer Blümler
    # 04.05.18 um 17:16

    Rainer Blümler

    Hallo zusammen,

    könnt ihr einen aktuellen Gutschein für den Ender 2 besorgen? Wäre super! 🙂

    LG Rainer

  • Profilbild von MobbyDick
    # 03.05.18 um 22:03

    MobbyDick

    Der Gutschein für Gearbest is leider abgelaufen :/ hättet ihr einen neuen?
    Oder ist der Drucker vielleicht mittlerweile sogar wieder woanders günstiger?
    LG

    • Profilbild von MobbyDick
      # 03.05.18 um 22:07

      MobbyDick

      Hab gerade selbst ein bisschen geguckt. Bei Zapals für 123€, günstiger wirds wohl nicht mehr… Gibt es da eine Zollversicherung oder so? Habe vorher noch nie etwas von denen gehört…

      • Profilbild von MobbyDick
        # 03.05.18 um 22:15

        MobbyDick

        Hm 40€ Versand sind dann doch ein bisschen übertrieben… Dann also warten…

  • Profilbild von plusquamfuturpräsenz
    # 29.04.18 um 11:13

    plusquamfuturpräsenz

    kannst du bitte noch sagen aus welchen gründen die einfuhr abgelehnt wurde? ce siegel oder was anderes?

    • Profilbild von justus
      # 30.04.18 um 10:16

      justus

      An sich ist da n CE Siegel drauf und zwar nicht nur dieser weiße Sticker sondern auf der Produkplakette mit Seriennummer usw.. Also auf den ersten Blick durchaus gültig. Die befindet sich auf dem Steuergehäuse links.

  • Profilbild von Andislim
    # 27.04.18 um 11:28

    Andislim

    Versandkosten sind kostenlos

  • Profilbild von Herb
    # 27.04.18 um 11:08

    Herb

    Versandkosten von 26€ wurden nicht mit einberechnet?

  • Profilbild von Temur
    # 27.04.18 um 08:51

    Temur

    @Temur: Zu meinen angeblich günstigen "Angebot" vom Kommentar weiter unten. Das war meine Erste und wahrscheinlich Letzte Bestellung bei LightInTheBox. Ich musste 42,41€ Zoll zahlen und bekomm diese nicht erstattet, da ich keine Zollversicherung abgeschlossen habe. 113,81€ Ender 2 + 36
    5,19 € Versand + 42,41 € Zoll = 191,41 € … Naja aber es ist da. Bei Gearbest mit Priority Line würde das nicht passieren, + ich müsste es nicht Persönlich empfangen müssen, bin extra 25km nach der Arbeit zur DHL Express Station gefahren.

  • Profilbild von dirk
    # 26.04.18 um 18:00

    dirk

    ich hab mein auch von aliexpress gekauft, jedoch aus dem deutschen(!) warenlager direkt vom hersteller "creality". (siehe link unten) war innerhalb von 2 tagen bei mir. zugestellt mit UPS. ist ein komplett packet mit allem drum und dran – selbst ne sd karte mit sd karten reader und prittstift sind dabei. das PLA was dabei ist, ist wirklich wenig und stinkt wie sau beim drucken. lieber direkt entsorgen und ordentliches PLA bei amazon oder so kaufen. drucke aktuell mit PLA von janbex. sieht ganz gut aus.

    https://abload.de/img/img_20180426_16583806pow.jpg
    https://abload.de/img/img_20180426_1658504rr18.jpg

    https://de.aliexpress.com/item/Orange-color-Ender-2-DIY-KIT-3D-printer-RepRap-Prusa-i3-3d-printer-machine-Full-Aluminium/32814186215.html

  • Profilbild von Heulkrampf
    # 25.04.18 um 14:00

    Heulkrampf

    Hallo,

    ich habe den Ender 2 am 14.04.2018 bestellt. Leider hängt er jetzt beim Hauptzollamt im Leipzig… Für Freitag ist eine Inspektion auf Produkt- und Kennzeichenfälschung angesetzt. Dann werde ich wohl eine Mitteilung erhalten, ob ich das Gerät jemals bekomme. Bei AliExpress mit DHL Express bestellt. Bezahlt via PayPal (Käuferschutz wenn Zoll Ware einbehält?).
    Naja, abwarten.

    Gruß

    • Profilbild von Heulkrampf
      # 27.04.18 um 14:47

      Heulkrampf

      Update: Einfuhr verboten. Es bleiben nur zwei Optionen, verschrotten oder zurück nach China. Somit bleibe ich auf den Versandkosten und der Händlervermittlungsgebühr sitzen… Den Kaufpreis wird AliExpress bestimmt zurückerstatten.

      Gruß

  • Profilbild von Temur
    # 23.04.18 um 10:42

    Temur

    Danke Justus!

  • Profilbild von Justus
    # 22.04.18 um 12:37

    Justus

    Ich habe vor paar Tagen meinen Ender 2 erhalten. Das ist jetzt mein erster 3D Drucker und ich bin direkt über ein paar Sachen gestolpert. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen, der die gleichen Probleme hat:
    1. Mein Druckbett wackelte extrem und lies sich daher nicht zuverlässig leveln. Die Lösung war folgende: Auf der Seite des Druckbettschlittens mit nur einem Rädchen befindet sich über dem Rad eine Mutter, wenn man die Anzieht, dann sitzt das Rädchen fester auf der Achse und es wackelt nichts mehr.
    2. In dem Erklärvideo kommt es so rüber als sollten die Keilriemen nicht zu fest sitzen. Dadurch verrutschen allerdings andauernd die Layer. Die Riemen müssen schon ziemlich stramm sitzen.
    3. Leveln: Das Leveln ist irgendwie etwas blöd mit 3 Schrauben und den in den Ecken angefahrenen Punkten. Es gibt aber ne bessere Methode.: https://www.youtube.com/watch?v=DI-yhPi53mQ
    4. CUDA: Bei mir war das Druckbild mit den Einstellungen von der SD Karte bei weitem nicht so gut wie das Katzenbeispiel von der SD Karte. Ich habe bei CUDA dann einfach den CR-10 als Drucker ausgewählt und die Druckfläche angepasst.

    Sonstiges:
    1. Ich habe die Firmware geupdatet. Dazu braucht man einen Arduino oder USBasp.
    Am einfachsten geht es dann mit folgendem Firmwarepaket: https://www.th3dstudio.com/knowledge-base/th3d-unified-firmware/

    2. Die Lüfter waren schon recht laut. Die habe ich gegen "Scythe Mini Kaze Ultra" ausgetauscht. Gibt es bei Amazon sogar im Doppelpack. Kühlen sogar besser und sind kaum zu hören.

    3. Man liest an vielen Stellen, dass das Druckbild extrem von einer Bauteilkühlung proftiert. Ich habe mir daher diese Halterung gedruckt: https://www.thingiverse.com/thing:2751027
    Den zusätzlichen Lüfter kann man dann auf dem Board an den PIN "K-Fan" anschließen. Regeln muss man den aber selbst. Ich habe ihn einfach über Control oder Tune (ka gerade was es von beiden war) auswählen können und FAN voll aufgedreht. Geht bestimmt auch über den GCODE, muss nur noch rausfinden wie.

    • Profilbild von Justus
      # 24.04.18 um 11:53

      Justus

      Einen Punkt hatte ich noch vergessen: Anfangs hatte ich auch das Problem, dass er die Z Achse nicht ausreichend "hochkam". Geholfen hat hier das leichte Lösen der zwei Schrauben an der Stelle an der die X Achse durch den Stab der Z Achse geht.
      @Another Nymbus: Danke fürs Korrigieren und Ergänzen 🙂

    • Profilbild von Another Nymbus
      # 23.04.18 um 08:15

      Another Nymbus

      Das sind sehr gute Tipps!
      Zu 1: alle drei Schlitten am Ender haben je eine sogenannte excenter Schraube. Mit ihr kann man die Lage der einen Rolle zu den zwei Rollen einstellen. Das ist das, was Du mit anziehen meinst.
      Zu 2: es sind Zahnriemen. Zu fest kann auch zu Schrittverlusten führen, ein guter Mittelweg ist nötig.

      Das slicerProgramm heißt cura, nicht Cura.

      Danke, dass Du das geteilt hast. Das hilft sicher vielen anderen Anwendern extrem!

  • Profilbild von Temur
    # 22.04.18 um 03:35

    Temur

    Der Ender 2 ist zurzeit bei LightInTheBox im Angebot. Für insgesamt 149,00 EUR (inkl. ExpressVersand),
    Versand dauer: innerhalb 3-7 Tagen.
    Einziger Harken, das ist ein Gruppen einkauf, also die schicken das Paket innerhalb 2 Tagen los. Bei mir fehlt ein Teilnehmer, dann wird mein Paket losgeschickt.

    https://www.lightinthebox.com/de/p/endet-desktop-3d-drucker-endet-2_p6377411.html?groupbuy=BA831002020A049E

  • Profilbild von Jochen B.
    # 21.04.18 um 20:59

    Jochen B.

    Zurzeit lässt sich bei Aliexpress der Versand aus Deutschland auswählen.

  • Profilbild von daniel
    # 20.04.18 um 18:52

    daniel

    bei gearbest gibts wieder den ender-2. könnte ihr ein gutschein raushauen?

  • Profilbild von MobbyDick
    # 15.04.18 um 15:22

    MobbyDick

    Wird der Drucker wohl nochmal günstiger? Habe leider den richtigen Moment zum kaufen verpasst, als er vor zwei Wochen noch 120€ gekostet hat… Oder lieber gleich den Ender 3 vorbestellen?

  • Profilbild von Sebastian
    # 05.04.18 um 16:00

    Sebastian

    Hab mir gestern den Ender 2 bestellt… Bisher habe ich noch keinerlei Erfahrung mit 3d druckern..

    Welches Filament nehme ich am besten? Oder spielt das keine Rolle?

    Mfg Basti

  • Profilbild von domlen
    # 05.04.18 um 12:09

    domlen

    Update in der Info Box: "Bei AliExpress gibt es den 3D-Drucker gerade für 128€ aus Deutschland."

    Also ich finde ihn nur für 144,54€ – gibt es noch eine Trick/Gutschein um auf die 128 zu kommen?

    • Profilbild von Jens
      # 05.04.18 um 13:18

      Jens CG-Team

      Leider nein. Der Preis hat sich seit gestern schon wieder geändert. Hab es jetzt oben auch angepasst.

    • Profilbild von Marco
      # 05.04.18 um 13:16

      Marco

      Komme auch nicht auf die 128€ ???!!!

  • Profilbild von Bummsfalera
    # 04.04.18 um 20:57

    Bummsfalera

    Hey, hat jemand einen link? Ich komme bei Ali nicht unter 140

  • Profilbild von Andre
    # 04.04.18 um 16:37

    Andre

    der ganze "Creality/Ender online Store" ist voll mit unterschiedlichen Ender-2 – Angeboten, mal mit Filament, mal ohne, … leicht verwirrend.
    hab mir jetzt den hier bestellt:
    https://www.aliexpress.com/item/2017-Ender-2-3D-Printer-Metal-frame-DIY-KIT-Reprap-prusa-i3-Cheap-3d-printer-Machine/32814452512.html

    127,95€, inkl. 5m Filament

    (kleiner Tipp: über die App kommt man von den $154,80 runter auf $151,20)

    VG
    André

  • Profilbild von Halluz
    # 04.04.18 um 16:36

    Halluz

    @Marcus Danke!

  • Profilbild von Bullet
    # 04.04.18 um 13:45

    Bullet

    Ich habe bei Aliexpress bisher mehreres bestellt mit Sofort Überweisung oder Kreditkarte, bisher ist noch nichts verloren gegangen. Wie sieht das bei Ali mit Garantie aus oder wenn Artikel verloren ist? Hab ja keinen Käuferschutz.

    • Profilbild von Marcus
      # 04.04.18 um 15:20

      Marcus

      @Bullet: Ich habe bei Aliexpress bisher mehreres bestellt mit Sofort Überweisung oder Kreditkarte, bisher ist noch nichts verloren gegangen. Wie sieht das bei Ali mit Garantie aus oder wenn Artikel verloren ist? Hab ja keinen Käuferschutz.

      Hallo 🙂

      Aliexpress hat einen Käuferschutz, das steht aber bei jedem Artikel (z.B. Geld zurück bei Rücksendung, Geld zurück bei nicht angekommenden Artikel, Teil des Geldes zurück bei fehlenden Teilen… Kann variieren).

      Vom Ender-2 Angebot:

      @Aliexpress: "Rücksendungen | Rücksendungen werden akzeptiert, wenn das Produkt nicht der Beschreibung entspricht. Der Käufer zahlt für die Rücksendung oder behält alternativ das Produkt und einigt sich mit dem Verkäufer auf eine Rückerstattung. Details anzeigen >"

      Von der Seite mit weiterführenden Informationen (Auszug):

      @Aliexpress: "#Scope of Guarantee
      All products on AliExpress.com are guaranteed to be delivered within 60 days (90 days for deliveries to Russia,120 days for deliveries to Brazil). If you buy any product through the site, you are protected if you don't receive your order on time.
      Full refunds are not available under the following circumstances:
      1. Your order did not arrive due to factors within your control (i.e. providing the wrong shipping address)
      2. Your order did not arrive due to exceptional circumstances outside the seller’s control (i.e. not cleared by customs, delayed by a natural disaster)"

      Meiner Erfahrung nach funktioniert das ganz gut, aber man muss sich drumm kümmern (wesentlich kürzere Fristen als bei Paypal). Erstmal Verlängerung des Schutzes beantragen (bei Bestellungen/Orders) wenns noch nicht da ist. Kann ja auch im Zoll hängen oder so. Dann einen Fall öffnen und dem Händler einen Vorschlag machen.

      Einmal habe ich anstelle von Arduino-Kits nur Breadboards geliefert bekommen. Da griff der Käuferschutz dann zwar, aber nur unter der Bedingung, dass ich alles zurück schicke, oder mich auf einen Kompromiss einige (Den Wert der Breadboards, obwohl ich garkeine wollte!).

      Lange Rede, kurzer Sinn: Man ist schon abgesichert, aber nicht so umfangreich wie bei Paypal (theoretisch, anderes Thema…).

      • Profilbild von daniel
        # 04.04.18 um 18:15

        daniel

        ich hab schon erfahrung machen dürfen mit dem aliexpress "kundenservice". produkt kam an, war aber von schlechter qualität. die lötstellen waren so schlecht gemacht, dass sogar plus und minus kontakt hatten. echte qualität made in china. hab ein fall geöffnet und es wurde gegen mich entschieden. daher kann ich dir nur raten, wenn du was in china bestellst, bezahle ausschließlich mit paypal. der paypal käuferschutz ist wesentlich besser. übrigens war das kein 3d drucker. also keine sorge.

        • Profilbild von Markus
          # 20.05.18 um 13:31

          Markus

          Kann ich nur bestätigen!

          AliExpress und der Kundenservice entspricht keineswegs dem üblichen westlichen Standard.

          Bei teuren Anschaffungen würde ich auf jeden Fall auf PayPal gehen.
          Wenngleich es den Kaufpreis um ein paar Euro erhöht; ist mir dass lieber als ggf. einen Totalverlust zu haben.

  • Profilbild von sebastian
    # 04.04.18 um 12:40

    sebastian

    Und noch eine Frage.. Aliexpress schlägt mir 5euro "marketplace fee" auf.. Kann man das irgendwie umgehen? Somit lande ich bei 130euro..

  • Profilbild von sebastian
    # 04.04.18 um 12:35

    sebastian

    Mit welcher Versanddauer kann man rechnen, wenn man aus dem deutschen Warehouse bestellt?

    mfg
    basti

  • Profilbild von Nignok
    # 04.04.18 um 10:14

    Nignok

    Ender 3 ist in Kürze verfügbar, der lohnt sich dann richtig. Würde lieber paar Tage warten

  • Profilbild von Gast
    # 04.04.18 um 10:14

    Anonymous

    Hat jemand von euch eine gute Quelle für Filament (PLA + ABS), das mit dem Ender 2 gut funktioniert?

  • Profilbild von informathor
  • Profilbild von MobbyDick
    # 01.04.18 um 23:54

    MobbyDick

    Wie ist das Druckbild im Vergleich zu den preislich ähnlichen Anet A6 und A8? Ich habe die Wahl zwischen diesem, oder einem A8 auf bowden und alugerüst umgerüstet…

  • Profilbild von daniel
    # 30.03.18 um 02:53

    daniel

    gearbest führt ihn nicht mehr. bei zapals gibts den aktuell für etwa 123 euro. also "normalpreis". jedoch haben die wohl kein germany express und zapals ist auch mit abstand einer der schlechtesten china shops. support tickets werden auch noch 1 monat nicht beantwortet. also, lieber finger weg.

  • Profilbild von Shakari
    # 24.03.18 um 10:03

    Shakari

    Kann es sein das es den Ender 2 bei gearbeast nicht mehr gibt ?

  • Profilbild von Gast
    # 22.03.18 um 15:59

    Anonymous

    Kann man das Filament von Gearbest für diesen Drucker empfehlen, oder sollte man sich lieber woanders eindecken?

  • Profilbild von marcel
    # 22.03.18 um 01:55

    marcel

    solang leute 140€ (oder mehr) bezahlen, gehen die auf den "normal preis" auch nicht zurück.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.