Test Ecovacs Deebot Ozmo 900 (O900) Saugroboter

Wer sich mit dem Thema Haushaltsrobotik auseinandersetzt, wird unweigerlich früher oder später über den chinesischen Hersteller Ecovacs stolpern. Das Unternehmen gehört zu den führenden Herstellern von Haushaltsrobotern und hat seit geraumer Zeit auch Firmensitze in Deutschland. Mit dem Ozmo 900 hat Ecovacs nach dem 930 ein weiteres High-End-Modell im Sortiment, das mit den aktuellen Top-Features aufwartet.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter Performance

Der Ozmo 900 ist auch als reiner Saugroboter ohne Wischfunktion erhältlich, hört dann allerdings auf den Namen „D900“ und ist zumindest aktuell nur wenige Euro günstiger.

Technische Daten: Vergleich zum Ozmo 930

Ecovacs Deebot Ozmo 900

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter

Ecovacs Deebot Ozmo 930

Ecovacs Deebot Ozmo 930 Saugroboter

Preis ohne Angebot (ca.)~400€~450€
Saugkraft1200 pa1200 pa
NavigationLaser-Raumvermessung mit Smart Navi 3.0 TechnologieLaser-Raumvermessung mit Smart Navi 3.0 Technologie
AppEcovacs Home (Android, iOS)Ecovacs (Android, iOS)
Lautstärke60 dB65 dB
Akku3000 mAh3200 mAh
Arbeitszeit110 Min.120 Min.
Ladezeit4 h4 h
Staubkammer0,4 l0,47 l
Wassertank0,2 l0,3 l
Hindernisüberwindungbis zu 1,8 cmbis zu 2 cm
Maße35,4 x 35,4 x 9,5 cm35,4 x 35,4 x 10,2 cm
Gewicht3,5 kg3,9 kg
CE-Kennzeichen/ Garantieja/ 2 Jahreja/ 2 Jahre
Features🗺️ Mapping
🗃️ Raumeinteilung
⛔ No-Go-Zonen und Zoned Cleanup
📱 App-Steuerung
💦 Wischfunktion
📢 Sprachsteuerung via Amazon Alexa
🔻 Teppicherkennung
🗺️ Mapping
🗃️ Raumeinteilung
⛔ No-Go-Zonen und Zoned Cleanup
📱 App-Steuerung
💦 Wischfunktion
📢 Sprachsteuerung via Amazon Alexa
🔻 Teppicherkennung

Der Ozmo 930 ist weiterhin in unserer Top 5 der besten Saugroboter, trotz der hier kaum merklichen Unterschiede in den technischen Daten ist der O900 das neuere Modell von beiden. Aufgrund der Ähnlichkeit beider Modelle ist der O900 etwas als nur leicht veränderter Nachahmer des 930 verschrien. Obwohl er als „Upgrade des 930“ angekündigt wurde. Wir schauen uns an, ob die Anschuldigung gerechtfertigt ist.

Verpackung und Lieferumfang

Es gibt aus meiner Sicht keinen besseren Hersteller in Verpackungsfragen als Ecovacs. Das ist zwar ein wirklich zweit- bis drittrangiges Kriterium, aber man möchte sich beim Auspacken ja auch über alles Vorfindbare freuen. Der Saugroboter ist sicher und platzsparend eingepackt, die weiteren Inhalte des Pakets stimmig platziert.

Im Lieferumfang findet sich:

  • Ladestation mit EU-Ladekabel
  • Aufsatz für Direktabsaugung (gut für Tierhaare)
  • Filterschwamm und HEPA-Filter
  • vier Bürstenköpfe (2 als Ersatz)
  • 0,45 l Wassertank
  • zwei Mikrofasertücher
  • kleines Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung auf Deutsch und weiteren Sprachen
Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Lieferumfang
Der Lieferumfang des Ozmo 900.

Ecovacs selbst äußert sich bezüglich Verschleiß der Einzelteile auf der Website wie folgt: „Wir empfehlen die Hauptbürste einmal, die Seitenbürsten zweimal und die Filter dreimal pro Jahr zu wechseln“. Glücklicherweise gibt es einiges an Zubehör und Ersatzteilen, was sich via Amazon oder direkt bei Ecovacs bestellen lässt. Das ist neben der Garantie und dem CE-Kennzeichen ein Vorteil international agierender Hersteller.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Direktansaugung Aufsatz
Praktisch: Ein Aufsatz zur Direktansaugung liegt im Lieferumfang bei, dieser ist für Tierhaare geeignet.
Verpackung top
etwas Zubehör, könnte aber noch mehr sein
Aufsatz für Direktansaugung

Design und Verarbeitung

In Sachen Design hat sich Ecovacs aber gedacht: Never change a running system. Auf der Oberseite findet sich wieder der LDS (Laserdistanzsensor), den wir auch von den Xiaomi-Modellen kennen. Diese Art der Navigation ist zwar löblich und aktuell das Nonplusultra bei Saugrobotern, bringt aber die Schwierigkeit mit, dass der Roboter so auf eine Höhe von 9,5 cm kommt. So sollte man bei diversen Möbelstücken (Sofa, Kommode etc.) vor dem Kauf nachmessen, ob der Roboter drunterpasst (wenn er drunter soll) oder diese Möbel etwas erhöhen.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Höhe
Mit der Höhe von 9,5 cm passt der Roboter unter die meisten Möbelstücke.

Wie man es von Ecovacs erwartet, ist die Verarbeitung des Saugroboters sehr positiv zu nennen. Nichts ruckelt, wo es nicht sollte, es lassen sich keinerlei Verarbeitungsfehler feststellen. Ist nur mein persönlicher Eindruck, aber der Ozmo 930 gefällt mir optisch etwas besser. Weniger wegen des Modells an sich, sondern mehr wegen der Farbwahl. Unter der Klappe auf der Oberseite befindet sich der An-Aus-Schalter, eine Reset-Taste und die Staubkammer.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Klappe
Unter der Klappe finden sich die Staubkammer und diverse Schalter.

Auffällige Änderung, die mir ohne den Saugroboter-Talk mit Karim von Smarthomeassistent gar nicht so bewusst gewesen wäre: Der Ozmo 900 hat keinen Tragegriff wie sein Vorgänger, wodurch man den Roboter nicht ganz so leicht von A nach B tragen kann. Da ich zig Roboter bereits herumtragen musste (und nie über Griffe nachgedacht habe), ist das ein zu vernachlässigender Faktor. Das Gewicht von 3,5 kg ist ebenso eher nebensächlich, hin und wieder hebt man den Roboter aber doch mal wieder an.

Ecovacs Deebot Ozmo 930 Saugroboter Tragegriff
Der O930 hatte noch einen Tragegriff mit dabei.

Die Bürste auf der Unterseite lässt sich entnehmen und entsprechend simpel reinigen.

durchweg sauber verarbeitetrecht hoch gebaut durch LDS
CE-Kennzeichen

Arbeitsweise und Navigation

Ich muss ehrlich sagen: Saugroboter ohne intelligente Navigation, sprich mit Chaos-Prinzip, möchte ich in Zukunft nicht mehr testen. Der Unterschied zu anderweitigen Navigationsarten ist mittlerweile zu groß geworden. Mithilfe des Laserdistanzsensors scannt der O900 die Räumlichkeiten und bringt damit die aktuell zuverlässigste Navigationsmethode mit.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter LDS
Über den Laserdistanzsensor scannt der O900 die Räumlichkeiten.

Im Inneren des Roboters arbeitet ein SLAM-Algorithmus (Simultaneous Localization and Mapping), wodurch das Erstellen einer visuellen Karte möglich ist. Die Kollisionssensoren verhindern frontale Zusammenstöße und Abstürze von Höhen, wie etwa von Treppenstufen. Ecovacs selbst nennt das Software-Paket Smart Navi 3.0 -Technologie.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter Hinderniserkennung Stühle
Die Hinderniserkennung ist vorbildlich.
Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Sensorik
Der Ozmo 900 kommt mit einer Vielzahl an Sensoren daher

Auf der Unterseite des Deebot dreht sich während der Reinigung eine V-förmige Hauptbürste. Vorne auf der Unterseite finden sich zwei rotierende Bürstenköpfe, die den Dreck und Staub vor sich in Richtung Hauptbürste schieben, welche sich über der Einzugshaube befindet.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Unterseite
Die Unterseite des Roboters.

Der O900 arbeitet sich erst an den äußeren Wänden (oder Möbeln davor) ab, bevor er zur Reinigung in geraden Bahnen übergeht. Hierbei macht sich die starke Hinderniserkennung bemerkbar. Der Deebot fährt mit seinem recht hohen Arbeitstempo bis zu wenige Zentimeter vor das Hindernis, bremst ab und fährt bis auf wenige Millimeter vor das zu reinigende Objekt. Sehr beeindruckend, so gut sah ich es zuletzt beim Mi Robot 1S. Kurzes Video zur Visualisierung:

Youtube Video Preview

Natürlich sind die üblichen Saugroboter-Funktionen auch mit dabei: Autonomes Wiederfinden der Ladestation, Sprachmeldungen zu seinem Befinden (oder seiner Vorgehensweise), Stufen-/Treppenerkennung und ein Feinstaubfiltersystem. Ecovacs hält übrigens mehr als 1.000 Patente, davon 66 auf internationaler Ebene.

Laser-Raumvermessung
V-förmige Hauptbürste
vorbildliche Navigation und Hinderniserkennung

Die Ladestation

Das autonome Wiederfinden der Ladestation ist für den O900 aufgrund seiner Laser-Raumvermessung nicht mal ansatzweise eine Herausforderung. Dies ist allerdings kein Qualitätsmerkmal mehr, sondern bei Robotern oberhalb der 300€ Grundvoraussetzung. Nach einer Arbeitszeit von 110 Min. muss der Deebot für unter 4 h an die Ladestation. Aufgrund seines recht hohen Arbeitstempos reicht die Arbeitszeit auch für Wohnungen oberhalb der 120 m² aus. Ist natürlich auch etwas abhängig von den Gegebenheiten in den vier Wänden, wie schnell er sich dort fortbewegen kann.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter an Ladestation
Nach einer Ladezeit von 4 h ist der Saugroboter für eine Arbeitszeit von 110 Minuten einsatzbereit.

Ecovacs liegt mit seinen Top-Modellen in einer Preisklasse mit den etwaigen Flaggschiffen von Roborock und ILIFE, ist aber günstiger als etwa iRobot oder Vorwerk. Bei Ecovacs kann man sich darauf verlassen, dass auch auf Details geachtet wird. So lässt sich das Ladekabel auf der Rückseite der Ladestation aufrollen, damit es nicht im Weg liegt. Dadurch fährt weder der Roboter drüber, noch dient es als Stolperfalle für den Menschen. Ecovacs arbeitet bereits an einer Technologie, mit der Roboter zukünftig Kabel und Socken erkennen können.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Ladestation Kabel
Das Ladekabel lässt sich auf der Rückseite aufrollen und liegt so nicht im Weg.

Mit der OTA-Technologie („Over-the-Air“) besitzt der DEEBOT ein simples Update-Verfahren. Firmware-Updates und somit neue Funktionen werden über WLAN auf den Roboter geladen. Dazu muss sich der O900 an der Ladestation befinden, damit die Akkuleistung während des Downloads nicht nachlässt.

Design der LadestationKunststoff könnte noch hochwertiger sein
Ladekabel lässt sich aufrollen, liegt nicht im Weg
Firmware-Updates

Performance ohne App: Türschwellen und Teppiche

Nicht jeder möchte die App nutzen, auch wenn man durch diesen Schritt deutlich weniger Möglichkeiten und Funktionen hat. Ein Grund kann etwa sein, dass man nicht möchte, dass die Wohnungsfläche vermessen wird. Der O900 ist definitiv für die Nutzung per App konzipiert, über das Bedienelement auf der Oberseite lässt sich der Roboter aber auch manuell starten.

Um Türschwellen oder Teppichkanten muss man sich unterhalb der 1,5 cm keine Sorgen machen, diese überwindet er. Da drüber ist die Form des Hindernisses entscheidend.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Türschwellen
Türschwellen oberhalb der 1,5 cm müssen abgerundet sein, damit der O900 sie überwinden kann.

Auf Teppichen erhöht der Saugroboter die Saugkraft, da er diese unter sich erkennt. So kann er auch aus dickflusigeren Teppichen noch einiges herausholen, allerdings längst nicht alles. Hier muss man beispielsweise mit einem Akkustaubsauger nachhelfen oder den Teppich ausklopfen. Die Betriebslautstärke ist mit 60 dB völlig vertretbar und entspricht der Lautstärke, in der wir Menschen miteinander sprechen.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Teppichkante
Auf Teppichen erhöht der Saugroboter die Saugkraft automatisch.

Trotz zweier bei mir im Haushalt regelmäßig arbeitenden Saugrobotern, bin ich immer noch überrascht, wie viel Dreck und Staub sich dann doch in der Staubkammer finden lässt. Da kann man den Ozmo 900 nur loben, das Reinigungsergebnis kann sich sehen lassen. Aufgrund der guten Navigation und Hinderniserkennung erreicht er auch nahezu alle Bereiche und Ecken. Einzig die Saugkraft könnte höher sein, aber man kann (noch) nicht alles haben. Ecovacs ist aber auf einem sehr guten Weg.

Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Staubkammmer
Staubkammer vor dem Dienst, Staubkammer nach dem Dienst. Einiges weggesaugt.
Reinigungsergebnis sehr gutSaugkraft könnte höher sein
Staubkammer lässt sich kontaktfrei leeren

Wie schon erwähnt, ist die Steuerung über die App deutlich sinnvoller als die Nutzung ohne. Kommen wir also zur App.

Ecovacs Home App: Steuerung und Funktionen

Der Deebot Ozmo 900 wird mit der neuen App von Ecovacs gesteuert, mit der künftig alle neuen Flaggschiffmodelle bedient werden sollen: Ecovacs Home (Android, iOS). Nach dem Download der App kommt die übliche Registrierung via Mailadresse. Der Roboter kann selbstredend auch ohne App-Einbindung arbeiten, muss dann allerdings über das Bedienelement auf der Oberseite gestartet und gestoppt werden.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter
Die Ecovacs Home App ist das neue Zuhause für die Ecovacs-Topmodelle.

Wie immer auch hier der Hinweis, dass sich bislang nahezu alle Modelle nicht mit einem 5 GHz Netzwerk verbinden lassen, sondern nur mit 2,4 GHz. Heutzutage funken die meisten WLAN-Modems beide Frequenzen, entsprechend muss man nichts verstellen. Sollte es dennoch nicht funktionieren, hilft eine kurze Suchmaschinenanfrage.

Zur Verbindung des Roboters mit dem WLAN kann man sowohl den QR-Code auf dem Roboter scannen, als auch folgende Schritte durchführen:

  1. „Deebot Ozmo 900“ in der App anwählen.
  2. WLAN wählen und Passwort eingeben.
  3. Klappe des Saugroboters hochheben und Roboter am Schiebeschalter anschalten.
  4. Reset-Knopf eine Sekunde drücken bis Piepton ertönt.
Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Verbindung Netzwerk WLAN
Die Einbindung des Roboters funktioniert schnell und simpel.

Nach zwei bis drei Minuten und einigen Klicks innerhalb der App sind wir dann startklar. Der Saugroboter wird im Home-Interface der App als „Online“ oder „Offline“ angezeigt. Darauf erwarten seinen Besitzer eine Menge Einstellungsmöglichkeiten.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Verbindung WLAN
Nach erfolgreicher Einbindung lassen sich eine Menge Funktionen wählen.

Einstellungen innerhalb der App

Folgende Einstellungen sollten vor der Inbetriebnahme des Saugroboters vorgenommen oder zumindest überdacht werden:

  • Fortgesetzte Reinigung einstellen (wenn Akkuleistung nachlässt, kehrt der Roboter an Ladestation zurück und setzt darauf Reinigung fort).
  • Saugkraft auf maximal einstellen (zulasten der Akkuleistung).
  • Wasserdurchflussrate vorgeben (vor Benutzung der Wischfunktion, ein wenig mit experimentieren).
  • Auto-Saugkraftverstärkung einstellen (Teppicherkennung, erhöht Saugkraft auf Teppichen).
  • Arbeitszeiten einplanen (an welchem Wochentag zu welcher Uhrzeit der Roboter arbeiten soll).
  • Deutsche Sprache einstellen (wenn man möchte, Voreinstellung der Sprache des O900 ist Englisch).

Bei der Teppicherkennung gilt es, den Roboter nicht von einem Teppich aus starten zu lassen, damit er den Unterschied zu anderen Untergründen erkennt.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Einstellungen
Links ein Sicherheitshinweis, in der Mitte die vielen Einstellungen, rechts Zustand der Einzelteile.

Persönlich finde ich die Benachrichtigungen, die der Roboter an die App senden kann, lobenswert. So weiß man immer, was den Roboter beschäftigt und kann manuell einschreiten. Die Mitteilungen erhält man natürlich auch, wenn man gerade unterwegs ist. „Der DEEBOT befindet sich nicht auf dem Fußboden“ (als ich ihn anhob) oder „Die Hauptbürste ist blockiert“ können das etwa sein.

Nachteil: Die Mitteilungen lassen sich je nach Grad des Problems nicht ignorieren. Das ergibt zwar teilweise Sinn – etwa wenn die Hauptbürste blockiert ist – kann aber auch stören wenn man unterwegs ist und den Roboter nicht weiter arbeiten lassen kann.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Benachrichtigungen
Links die einzelnen Sprachpakete (auch Deutsch wählbar), mittig und rechts Benachrichtigungen.

Man kann in Sachen Funktionsumfang nichts bemängeln an der App, einzig die Fernbedienung fehlt mir. Wenn man den Roboter schnell an einer bestimmten Stelle saugen lassen möchte, greift man auch gerne zur Fernbedienung. Das Einplanen der Arbeitszeiten ist eine Sache von Sekunden und funktioniert fehlerfrei.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Arbeitszeiten einplanen
Das Einplanen der Arbeitszeiten ist simpel.

Die noch relativ neue App hat hin und wieder noch ihre Kinderkrankheiten und wird unverhofft zwischendurch beendet. Dabei verliert der Roboter aber nicht seine Position oder derartiges. Das wird mit Sicherheit in Kürze via Update gefixt.

sehr übersichtliche AppApp stürzt hin und wieder ab
viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeitenkeine Fernbedienung in der App
Saugroboter von unterwegs steuerbarManche Befehle werden zeitversetzt umgesetzt

Mapping des Deebot Ozmo 900

Das Live-Mapping ist zwar nicht ganz so genau, bzw. detailreich wie beim Mi Robot 1S oder 360 S5, aber dennoch sehr präzise und eindeutig. Man hat durchweg einen guten Überblick auf der Karte. Der Ozmo 900 geht etwas anders vor als etwa der Roborock S6: Der S6 teilt jeden Raum in Quadranten (sozusagen Vierecke) ein und fährt diese nacheinander ab. Der O900 scannt einen kompletten Raum und fährt diesen dann in einem Rutsch; bzw. in geraden Bahnen ab.

Ecovacs Home App Deebot Ozmo 900 Saugroboter Beginn Mapping
Der Ozmo 900 fährt erst den äußeren Bereich, dann in geraden Bahnen den inneren Bereich ab.

Es ist trotz zig von uns getesteter Saugroboter immer noch faszinierend, dem Roboter vom Büro und der Uni aus bei seinen Runden auf dem Smartphone zuzusehen. Demnach eignet sich ein Saugroboter auch sehr gut, um Mitbewohner zu ärgern. Wer das einmal als Funktion hatte, möchte diese nicht mehr missen.

Kleines Szenario: Die Kollegen entscheiden sich kurzfristig, abends noch bei dir auf ein Kaltgetränk vorbeizukommen. Smartphone raus, zwei Klicks und der Saugroboter sorgt dafür, dass die Gäste keinen kompletten Saustall vorfinden.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter App Mapping Home
Das Mapping auf einer weiteren Testfläche.

Nach der Reinigung fährt er schnurstracks zur Ladestation zurück. Vorausgesetzt, er ist von dieser aus gestartet, sonst braucht er zum Finden deutlich länger. Zum Erstellen einer vollständigen Karte sollte man den Roboter während der (Jungfern-)Fahrt nicht unterbrechen, sondern einfach alles mal abfahren lassen. Die Karte wird bei Veränderungen des Umfelds (Umstellen eines Möbelstücks etc.) vom Roboter aktualisiert.

No-Go-Zonen und virtuelle Wände

Hat man den Saugroboter einmal eine komplette Karte der Räumlichkeiten erstellen lassen (Abbruch führt dazu, dass die Karte nicht gespeichert wird), lassen sich darauf No-Go- und Go-To-Zonen einzeichnen. Mit den No-Go-Zonen kann man Bereiche abstecken, die der Roboter nicht abfahren soll. Das funktionierte im Test einwandfrei.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter App Mapping virtuelle Wände
No-Go-Zonen, virtuelle Wände und Go-To-Zonen lassen sich simpel auf der Map einzeichnen.

Zudem werden die Räumlichkeiten in verschiedene Bereiche eingeteilt, die sich entsprechend auch einzeln reinigen lassen. Das kennen wir etwa vom Roborock S6.

detailliertes Mapping
No-Go-Zonen lassen sich einzeichnen
Raumeinteilung

Die Wischfunktion

Normalerweise zieht ein Saugroboter einen Wischlappen hinter sich her, auf den aus einem Wassertank Wasser tröpfelt. Das ist nur bedingt sinnvoll, da es das manuelle Wischen nicht komplett ersetzt. Einige Einstellungsmöglichkeiten hat der Ozmo 900 diesen Saugrobotern voraus: Die Wassermenge, welche auf dem Mikrofasertuch landet, lässt sich in der App einstellen. So kann man unter dem Menüpunkt „Wasserdurchflussrate“ zwischen niedrig, mittel und hoch wählen.

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter App Wassermenge einstellen
Die Wassermenge lässt sich einstellen.

Zudem hat das Mikrofasertuch eine besondere Beschichtung, wodurch es nicht so schnell verschmutzt wie gewöhnliche Tücher. Die Vorbereitung der Wischfunktion in einer Bilderfolge:

Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter Wassertank Entnahme
1. Wassertank entnehmen.
Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Wassertank auffüllen
2. Wassertank mit Wasser befüllen.
Ecovacs Deebot Ozmo 900 Saugroboter Unterseite Wischfunktion
3. Wischaufsatz mit Mikrofasertuch auf Unterseite anbringen.
Ecovacs DEEBOT Ozmo 900 Saugroboter Wischfunktion Wassertank
4. Auf der Unterseite den Wassertank wieder einsetzen. Ready to go.

Was ist aus der Funktion geworden, dass der Roboter Teppiche bei Benutzung der Wischfunktion selbstständig erkennt und meidet? Dies könnte mit einem Firmware-Update behoben werden und war laut Gerüchteküche auch für den Ozmo 900 ursprünglich vorgesehen. Die Wischfunktion ist besser als die vieler Modelle, ersetzt das manuelle Wischen aber auch nicht vollständig, da der Roboter nicht genügend Druck auf den Boden ausüben kann.

In Sachen Wischfunktion bin ich sehr auf die vibrierende Bodenplatte des neuen ZACO A9S gespannt und kann zum Wischen aktuell nur den Narwal Saugroboter bedingungslos empfehlen.

Wassermenge lässt sich in der App einstellenersetzt herkömmliches Wischen nicht
einfache Anbringung der Wischfunktionerkennt keine Teppiche während des Wischvorgangs
Höhe des Roboters wird durch Wassertank kaum verändert

Fazit: Deebot Ozmo 900 kaufen?

Der Ozmo 900 ist ein fahrendes Rundum-Sorglos-Paket, das ich besonders bei Familienhaushalten sehe: Man weiß durchgehend, wo sich der Roboter befindet, wird über jedes Detail per App und Sprache informiert und kann den Roboter bedenkenlos ohne Aufsicht fahren lassen. Ein sehr ausgereiftes Modell.

Das Einzige, was wirklich gegen den O900 spricht, ist die vergleichsweise niedrige Saugkraft. Der einzige Faktor, der dem Ozmo 900 zu den Topmodellen von Roborock fehlt. Die Unterscheidung zum Ozmo 930 ist in der Praxis schwieriger als auf dem Datenblatt, ich würde hier einfach zum jeweilig günstigeren Modell greifen.

Noch spannender finde ich allerdings den Ozmo 960, der Anfang des Jahres auf der CES (International Consumer Electronics Show) in Las Vegas angekündigt wurde.

Youtube Video Preview

 

  • sehr hochwertige Verarbeitung und modernes Design
  • App-Funktionen
  • Navigation und Arbeitsweise
  • meldet sich per Stimme und App-Benachrichtigungen
  • Saugkraft könnte höher sein
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim_S Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Taboe
    15.07.19 um 18:49

    Taboe

    Schöner Test vielen Dank! Werde mir aber wohl den 930 sichern 😁

  • Profilbild von hunter
    16.07.19 um 01:20

    hunter

    Ein Vergleich zu den roborocks wäre schön gewesen. Leiber ein s50 oder den deebot

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.