Kurztest: Honor 50 Lite mit 66W Laden für 184,90€ + Bluetooth-Kopfhörer bei Honor

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Lustig, Honor hat wohl selbst gemerkt, dass das Honor 50 Lite schlichtweg zu teuer war. Jetzt bekommt ihr es aber schon zum Preis von 184,90€ bei HiHonor im Online-Shop, wenn ihr zusätzlich noch die Bluetooth Sport Kopfhörer für 99 Cent Aufpreis auswählt. Nutzt dafür den Gutschein ASPCPS08 im Warenkorb. Für das Geld bekommt ihr sogar 66W schnelles Laden!

Nicht nur das Honor 50 hat die ehemalige Huawei-Tochter beim Launch-Event in Berlin Ende Oktober vorgestellt, auch ein Budget-Phone ist Teil des Line-ups. Das Honor 50 Lite überrascht dabei mit 66W Laden und kommt endlich auch wieder mit Google-Diensten.

Honor 50 Lite

Technische Daten des Honor 50 Lite & Honor 50

NameHonor 50 LiteHonor 50 
Display6,67″ 60 Hz IPS LC-Display mit 2376 x 1080p 391 PPI6,57″ OLED, FullHD+ (2340 x 1080 Pixel), 120 Hz, 392 PPI
ProzessorQualcomm Snapdragon 662 Octa-Core @2,0 GHzQualcomm Snapdragon 778 @ 2,4 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 610Qualcomm Adreno 642L
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X6GB / 8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB128 GB / 256 GB UFS 2.1
Hauptkamera64 MP Sensor mit ƒ/1.78 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera mit ƒ/2.4 Blende
2 MP Tiefensensor
2 MP Makrokamera
108 MP Samsung HM2 mit ƒ/1.9 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera
2 MP Tiefensensor
2 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP mit ƒ/2.0 Blende32 MP Samsung JD1 mit ƒ/2.2
Akku4.300 mAh mit Quick Charge 66W4.300 mAh mit 66W SuperCharge
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8,20, WLAN ACGPS/GLONASS/BDS, Bluetooth 5, Dual-SIM5G, Dual SIM, WLAN ax, BT 5.2, Dual GPS & Galileo, BDS & GLONASS, USB-C, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor an der Seite | USB-Typ-C | Face Unlock | KopfhöreranschlussIn-Display-Fingerabdrucksensor, aptX HD, LDAC
BetriebssystemMagicUI 4.2 mit Android 11Android 11 mit MagicUI
Abmessungen / Gewicht161,8 x 74,7 x 8,5 mm / 192 g159,96 x 73,76 x 7,78 mm/ 175 g

Aussehen & Lieferumfang

Das Honor 50 Lite gibt es in den Farben Deep Sea Blue, Space Silver und Midnight Black. Auf der Vorderseite bekommen wir eine typische Huaw.. äh, Honor-Front, schließlich bleibt man der pillenförmigen Punch-Hole treu. Das Display misst eine Diagonale von 6,67″ und hat bereits eine Displayschutzfolie angebracht, wodurch Kratzer und das nervige Aufkleben der Folie zum Glück erspart bleiben.

Honor 50 Lite Aussehen Display

Die Lautstärketaste und der Power-Button sind beide an einer Seite. Der Power-Button ragt anders als der Lautstärkeregler nicht aus dem Gehäuse, wodurch man den Unterschied beider Tasten auch haptisch wahrnimmt.

Das Honor 50 ist an den Seiten leicht abgerundet, wodurch es besser in der Hand liegt. Am oberen Rand befindet sich neben einem der Dual-Lautsprecher noch der Kopfhöreranschluss, welchen ich auf der Unterseite besser gefunden hätte. Das ist aber Geschmacksache. Unterhalb des Displays befindet sich neben dem SIM-Kartenfach und dem USB-C-Anschluss der zweite Lautsprecher.

Auf der Rückseite befinden sich gleich vier Kameras, welche mit ihrem runden Kameramodul der Huawei-Mate Reihe ähneln. Bei den Farben Deep Sea Blue und Space Silver setzt man als kleines Detail auf einen leichten Streifen, der mittig von oben nach unten sichtbar ist. Die Kameras stehen leicht aus dem Display heraus, wodurch das Handy zwar gerade auf dem Tisch liegt, aber bei seitlichen Berührungen anfängt zu wackeln. Abseits des Kameramoduls befindet sich noch der Blitz auf der Rückseite, sowie der Honor Schriftzug auf der Unterseite.

Honor 50 Lite Rueckseite 1

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Smartphone noch ein Meter USB-A auf USB-C Ladekabel, ein 66 Watt Ladegerät mit einem USB-A-Anschluss und eine durchsichtige Softcase Hülle. Mir gefällt es, dass Honor den Trend zum Versand ganz ohne Ladegerät nicht mit geht und sogar ein 66 Watt Ladegerät mit beilegt.

Honor 50 Lite Display enttäuscht

Als Display kommt ein 6,67 Zoll großes LC-Display mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz zum Einsatz, was mich echt enttäuscht. Selbst bei einem Preis von knapp 300€ kann man hier wenigstens AMOLED oder zumindest 90 Hz erwarten, in derselben Preisklasse bekommt man mit dem Redmi Note 10 Pro neben AMOLED eine Bildwiederholrate von 120 Hz. Die Displayauflösung ist mit FullHD+ und 2376 x 1080p dennoch hoch und sorgt für eine gute Schärfe. Auch die Farbdarstellung des LCD-Panels weiß zu gefallen.

Honor 50 Lite Display 2

Eine Besonderheit ist der Fingerabdrucksensor, welcher nicht wie bei vielen unter dem Display ist, sondern im Honor 50 Lite an der Seite seinen Platz findet. Für Rechtshänder ist das Entsperren somit wesentlich einfacher und intuitiver, als mit dem Fingerabdruck im Display.

Apropos Fingerabdrücke, das Honor 50 Lite ist ein Garant für solche. Egal wie sauber man es macht, im Nu sind überall wieder Fingerabdrücke und Verschmierungen sichtbar.

Endlich wieder Google-Dienste!

Im Gegensatz zum Honor 50 ist die Lite-Version nicht 5G-kompatibel, bietet aber natürlich LTE Band 20 und Band 28. Dazu kommen Dual Band WiFi, GPS, A-GPS, USB-C und auch NFC zum kontaktlosen Zahlen per Google Pay. Apropos Google: Anders als beim quasi baugleichen Huawei Nova 8i sind im Honor 50 Lite alle Google-Dienste mit von der Partie. Das Magic UI 4.2 Betriebssystem auf Basis von Android 11 bietet den Google Play Store und die nötigen Zertifizierungen, seitdem man sich offiziell von Huawei getrennt hat. Endlich!

Honor ist seit Ende 2020 nun eigenständig und nicht mehr auf der Blacklist wie noch Huawei. Somit bekommen sie vollumfänglich die Google-Dienste und dürfen mit amerikanischen Unternehmen zusammenarbeiten.

Bei der Einrichtung fällt mir auf, dass auch Honor in Sachen Bloatware nicht ganz ungeschoren davon kommt. Im Vergleich zu anderen Marken, wie z.B. Xiaomi hält man sich dennoch spürbar zurück. Vorinstalliert sind neben dem Honor Store & Club, zwei weitere Spiele-Apps und drei „Top Apps“, diese können aber auch problemlos wieder gelöscht werden. Etwas ungewohnt ist die nicht eingerichtete App-Galerie, welche aber über die Einstellungen benutzt werden kann.

Ausbaufähige Kamera

Auf der Rückseite gibt es gleich ein Vier-Kamera-Setup, wobei die Hauptkamera mit 64 Megapixeln auflöst. Diese hat eine Blende von ƒ/1.9 und ist leider nicht ganz so lichtstark, was sich bei schwachem Licht zeigt.

Honor 50 Lite Rueckseite Kamera e1639405352910

Die Bilder der Hauptkamera sind nicht sonderlich überzeugend. Die Fotos wirken eintönig und haben keine großen Highlights, bei schwacher Belichtung neigen sie außerdem schnell dazu zu rauschen. Schwachstellen des Honor 50 Lites sind Hauttöne und künstliches Licht.

Honor 50 Lite Haupkamera Blumen

Bei ein paar Vergleichsfotos mit dem ähnlich teuren Xiaomi 11 Lite 5G NE wird das Ergebnis nicht besser. Gerade bei dem Bokeh und der Farbgebung sieht man die größten Unterschiede beider Kameras.

Ultraweitwinkel und Makrokamera

Als Sekundärlinse ist eine Ultraweitwinkelkamera mit 8 Megapixel Auflösung und ƒ/2.4 Blende. Die Fotos der Ultraweitwinkelkamera sind nicht scharf und eigentlich meiner Meinung nach kaum zu gebrauchen.

Die 2 Megapixel Makrokamera ist mit einem festen Fokus und einer 4 cm Naheinstellgrenze ausgestattet. Man soll mit einer „optimalen Aufnahmedistanz“ von 4 cm gute Ergebnisse bekommen. Von einer Makrokamera ohne Autofokus wirklich viel zu erwarten ist leider schwer. Zudem ist es fraglich, ob man diese Kamera wirklich häufig nutzen wird.

Selfie-Kamera

Die Frontkamera des Honor 50 Lites besteht aus einer 16 Megapixel Selfie-Kamera und arbeitet mit einer ƒ/2.0 Blende. Sie sorgt durch eine schlechte Schärfe für wenig Details bei den Bildern. Der Autofokus ist hingegen schnell und zuverlässig gewesen, Probleme bei der Gesichtserkennung konnte ich keine feststellen.

Honor 50 Lite Frontkamera Beispielfoto-2

Für den Gelegenheitsfotografen kann das durchaus ausreichen. Wenn ihr aber ein schönes Andenken aus dem Urlaub oder an besondere Events haben wollt, ist man z.B. mit dem Redmi Note 10 Pro oder dem bereits erwähnten Xiaomi 11 Lite 5G NE besser aufgehoben.

Schnelle Ladung für den Tag

Das wirkliche Highlight des Handys ist der Akku, genauer gesagt die Akkuaufladung. Honor verspricht mit der Quick Charge Ladetechnik in unter 10 Minuten auf 40% Akku laden zu können. Im Test kam ich auf 45% nach selbiger Zeit. Dazu wird das Smartphone mit sagenhaften 66 Watt aufgeladen. Voll aufgeladen ist das Honor 50 Lite dann nach nicht mal 34 Minuten. Auf kabelloses Laden muss man hingegen verzichten.

Honor 50 Lite Ladegeraet

Durch die schnelle Aufladung muss das Handy nicht mehr am Abend vorher eingesteckt werden, sondern man kann einfach vor der Schule oder der Arbeit das Handy an die Steckdose packen, sich währenddessen fertig machen und hat genügend Akku für den Tag.

Der 4300 mAh große Akku fällt mit seiner Größe durchschnittlich aus und sollte in der Regel für ein bis anderthalb Tage ausreichen.

Schlechte Performance?

Unter der Haube hat das Honor 50 Lite einen Qualcomm Snapdragon 662 Prozessor, welcher definitiv nicht mehr zu den neusten gehört und Ende 2019 auf den Markt gekommen ist. In der Mittelklasse bekommt man bereits Qualcomm Prozessoren aus der 700er Reihe und selbst in Low-Budget Handys sind mit dem Snapdragon 732G, welcher z.B. im Poco X3 steckt oder dem Helio G88 bessere Prozessoren verbaut.

Die Benchmarktests zeigen ein dementsprechendes schlechtes Ergebnis. 3DMark sagt nach dem Test, dass das 50 Lite nur besser als 4% aller getesteten Handys bei ihnen sei. Das Honor 50 Lite liegt in der Performanz also unter Geräten wie z.B. dem Redmi 10 mit dem bereits erwähnten Helio G88 Prozessor, dieses ist mit knapp 100€ wesentlich günstiger als das Honor Smartphone. Für den gelegentlichen Gebrauch sollte es dennoch ausreichen, man sollte sich aber darauf gefasst machen, dass Apps spürbar langsamer geöffnet werden und Spiele gelegentlich auch mal ruckeln können.

Honor 50 Lite Benchmark

Honor 50 lite 3DMark Ergebinisse

Beim Speicher bekommt man den LPDDRX4 Arbeitsspeicher, welcher wahlweise mit 6 oder 8 GB RAM bestückt ist. Der Massenspeicher ist 128 GB groß und kann nicht über microSD erweitertet werden. Schöner wäre es, die Wahlmöglichkeit auf 256 GB beim internen Speicher zu haben.

Fazit

Ich weiß nicht, was ich von dem Honor 50 Lite halten soll. Das Honor 50 Lite ist im Vergleich zu anderen Handys in der Preisklasse leider chancenlos und selbst in der Low-Budget-Reihe gibt es leistungsstärkere Handys. Auch beim Display verstehe ich Honors Ansätze nicht. Warum verbaut man ein LC-Display und setzt auf ein Bildwiederholrate von 60 Hz?

Bei einem Preis von 299€ könnte man meinen, dass Honor sich einen kleinen Spaß erlaubt hat und bei der UVP sich um eine Zahl im Hunderterbereich vertippt hat. Im Preisgebiet bis 300€ bekommt ihr in jedemfall, bei anderen Herstellern mehr für euer Geld. Mal schauen, was in Zukunft aus Honor wird.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von Anonymous
    # 05.11.21 um 19:42

    Anonymous

    Bei Media Markt gibt es das nicht!!!!

  • Profilbild von Gast
    # 05.11.21 um 20:57

    Anonymous

    Will euch ja echt nicht zu nahe treten, aber so(Link)geht das eindeutig besser!!!

    https://www.chinahandys.net/honor-50-honor-50-lite-offiziell/

    Mehr Informationen, mehr Daten, mehr Angaben und ein guter Vergleich und dazu noch um einiges kritischer.

    • Profilbild von Gast
      # 05.11.21 um 20:58

      Anonymous

      Und ganz vergessen, der Bericht ist alt und da gab es dort schon viel mehr Angaben.

    • Profilbild von Deutsche Bahn
      # 06.11.21 um 09:30

      Deutsche Bahn

      Frank.Juergen.Goez
      Neckarauer.str.1
      69123.Heiberg

  • Profilbild von Stefan
    # 06.11.21 um 05:42

    Stefan

    Nee 500 euro für den 778g Prozessor das geht gar nicht das a52s kostet vergleichen damit 350

  • Profilbild von Sejdo
    # 06.11.21 um 08:59

    Sejdo

    Klopper 😵

  • Profilbild von Lux
    # 06.11.21 um 16:13

    Lux

    60 Hz IPS Display und SD 662 für 299 Euro!
    Sorry, das Honor 50 lite ist schlichtweg für die Hardware zu teuer.

  • Profilbild von elconte
    # 25.03.22 um 11:29

    elconte

    Wo finde ich die passenden Kopfhörer?

    • Profilbild von Henning
      # 28.03.22 um 09:04

      Henning CG-Team

      Hey elconte,
      du kannst die Kopfhörer unter dem Punkt "Paket" hinzufügen.
      Liebe Grüße 🙂

      Kommentarbild von Henning
  • Profilbild von Buhmann
    # 26.03.22 um 08:15

    Buhmann

    Das entspricht ja eher meinem redmi note 7 bis auf die Kamera. Nicht mal für 150 € würde ich das kaufen. Ein SD 695 wäre bei 300 € das minimum.

  • Profilbild von herminegranger
    # 31.03.22 um 08:43

    herminegranger

    Schade, Honor hat damit die Chance vertan, dem Preiswahn von Xiaomi eine Alternative entgegenzusetzen. LC-Display und 60 Hertz gehen heutzutage vielleicht noch für 99 €.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.