News

Honor Magic3 5G & Honor Magic3 Pro 5G: Comeback des Jahres?

Endlich! Seit fast zwei Jahren musste Honor aufgrund des Handelsstreits der USA und Huawei die Füße still halten. Zwischendurch gab es mal immer wieder Produktveröffentlichungen, die Smartphone-Sparte lebte in der Zeit aber von Neuveröffentlichungen bereits bekannter Modelle. Nun strebt die ehemalige Huawei-Tochter ein Comeback an. Das dürfte ihnen mit dem Honor Magic3 und Honor Magic3 Pro auch gelingen!

Honor Magic3 Pro Kameramodul Rueckseite Teaser

Technische Daten

Honor Magic3Honor Magic3 Pro
Display6,76″ OLED, FullHD+ (2772 x 1344 Pixel)6,76″ OLED, FullHD+ (2772 x 1344 Pixel)
Prozessor (CPU)Qualcomm Snapdragon 888+ @ 3 GHzQualcomm Snapdragon 888+ @ 3 GHz
Grafikchip (GPU)Qualcomm Adreno 660Qualcomm Adreno 660
RAM (Arbeitsspeicher)8 GB LPDDR4X8 GB LPDDR4X
Interner Speicher256 GB UFS 3.0256 GB UFS 3.0
Kamera50 MP Sony IMX766 f/1.88
13 MP Ultraweitwinkelkamera
64 MP Monochrom-Sensor
Laser Autofokus
50 MP Sony IMX766 f/1.88
13 MP Ultraweitwinkelkamera
64 MP Monochrom-Sensor
64 MP Periskopkamera mit 3,5-fach opt. Zoom
dTOF Autofokus
FrontkameraUltraweitwinkel + 3D ToF KameraUltraweitwinkel + 3D ToF Kamera
Akku4.600 mAh mit 66W SuperCharge & 50W kabelloses Laden4.600 mAh mit 66W SuperCharge & 50W kabelloses Laden
Konnektivität5G, Dual SIM, LTE Band 20, WLAN ac, BT 5.2, Dual GPS & Galileo, BDS & GLONASS, USB-C, NFC5G, Dual SIM, LTE Band 20, WLAN ac, BT 5.2, Dual GPS & Galileo, BDS & GLONASS, USB-C, NFC
FeaturesIP68 Schutz, 3D Face Unlock, In-Display-FingerabdrucksensorIP68 Schutz, 3D Face Unlock, In-Display-Fingerabdrucksensor
BetriebssystemAndroid 11 mit MagicUI OberflächeAndroid 11 mit MagicUI Oberfläche
Maße / Gewicht

Honor Magic3 mit 89° Curved-Display

Das Honor Magic3 und Magic3 Pro könnten das Mi 11 Ultra vom Thron stoßen, zumindest im Bezug auf die Größe des Kamera-Bumps. Auf der Rückseite befindet sich nämlich das runde Kameramodul, welches etwas an das Huawei Mate 40 Pro erinnert. Im Bulls Eye sitzt dabei die Hauptkamera, auf dem schwarzen Kreis herum befinden sich die weiteren Module. Honor hat dabei viel Wert auf Symmetrie gelegt und die einzelnen Sensoren nach dem Muster des goldenen Schnitts angelegt. Überraschend ist zudem, dass man das Honor Magic3 und Magic3 Pro mit einem IP68-Rating ausstattet und es so gegen Wasser und Staub geschützt ist – endlich!

Honor Magic3 Pro Smartphone

Auf der Vorderseite befindet sich das 6,76″ große AMOLED-Display, welches zu den Seiten hin stark abgerundet ist. Dank einer 89° Krümmung ist es laut Honor das am stärksten gebogene Smartphone-Display auf dem Markt. Die Auflösung liegt bei 2772 x 1344p, was in einer Pixeldichte von 455 ppi resultiert. Zudem sind beide Versionen mit einer 120 Hz Bildwiederholrate ausgestattet und das 10bit HDR10+ Display sorgt für über 1 Milliarde Farben. Der Fingerabdrucksensor wandert dank der AMOLED-Technik unter den Bildschirm.

Honor Magic3 Smartphone Display

Das Honor Magic3 ist in mehreren Farben erhältlich: Blue Hour, Golden Hour, Classic White und Black. Dabei ist das Honor Magic3 Pro leider nicht in Blau erhältlich.

Honor Magic3 Smartphone Farben

Jetzt mit Qualcomm Prozessor

Eine der Überraschungen an dem Honor Magic3 ist, dass das neue Flagship mit dem brandneuen Qualcomm Snapdragon 888+ gewappnet ist. Qualcomm hat die CPU just vorgestellt und das Magic3 ist neben dem Xiaomi Mi Mix 4 eines der ersten Smartphones mit dem neuen Chip. Der Prozessor bietet aber nur ein minimales Upgrade zum bereits sehr starken Snapdragon 888, der in aktuellen Flagships wie dem OnePlus 9 Pro steckt. Dazu kommen in beiden Versionen je 8 GB RAM und 256 GB Massenspeicher.

Qualcomm Snapdragon 888 Plus

Bei der Ladetechnik macht Honor einen riesigen Sprung nach vorne und implementiert nicht nur 66W starkes Laden per Kabel, sondern auch 50W kabelloses Laden wie im Xiaomi Mi 11. Damit dürfte der 4.600 mAh große Akku schon in knapp 30 Minuten aufgeladen sein, ohne Kabel dauert es ein paar Minuten länger.

Honor Magic 3 Smartphone Rueckseite e1628773365684

Wie der Name der Reihe schon verrät, sind sowohl das Honor Magic3 als auch das Honor Magic3 Pro selbstverständlich mit 5G ausgestattet. Dafür benötigt man einen entsprechenden Mobilfunkvertrag. Ohne diesen muss man auf das integrierte LTE Band inkl. Band 20 und 28 zurückgreifen. Für lokales Internet steht Dual-Band ax-WiFi zur Verfügung, aber auch GPS, Bluetooth 5.2 und NFC sind mit am Start. Auf UWB wie im Mix 4 muss man dafür verzichten. Wer viel Wert auf lauten Sound legt, bekommt DTS X zertifizierte Stereo-Lautsprecher.

Die erste Wahl für Filmer?

Honor Magic3 und Honor Magic3 Pro unterscheiden sich vor allem bei der Kamera. Schön ist aber zu sehen, dass beide mit dem Sony IMX766 Sensor für die Hauptkamera mit 23 mm Brennweite ausgestattet sind. Die 50 Megapixel Hauptkamera kennen wir so auch schon aus dem OnePlus NORD 2 und dürfte hier für scharfe und gute Aufnahmen sorgen. Dazu kommt in beiden Fällen eine 13 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit einer ƒ/2.2 Blende und einer 13 mm Brennweite sowie ein 64 MP Monochrom-Sensor. Das Honor Magic3 Pro arbeitet zusätzlich aber noch mit einer 64 Megapixel Periskopkamera mit 3,5-fach optischem Zoom und optischer Bildstabilisierung. Zudem hilft ein dTOF-Sensor bei dem Fokus, das normale Magic3 setzt auf einen Laser-Fokus.

Honor Magic3 Pro Kamera

Außerdem legt man nun besonders viel Wert auf die Videoaufnahme. In Zusammenarbeit mit professionellen Coloristen hat man eigene cinematische 3D LUTs entwickelt, die deinen Videoaufnahmen das gewisse Etwas verleihen sollen. Laienhaft ausgedrückt sind LUTs wie Farbfilter für Videos, die im Color Grading eingesetzt werden. Auf der Vorderseite setzt Honor auf Punch-Hole Kamera bestehend aus einem Ultraweitwinkel- und 3D Tiefensensor. Dieser soll auch z.B. automatisch erkennen, ob man dem Smartphone gerade Aufmerksamkeit schenkt und so die Lautstärke automatisch anpassen.

MagicUI Betriebssystem MIT Google-Diensten

Honor wurde verkauft, um sich von Huawei zu lösen und um so die Handelsrestriktionen zu umgehen. Dementsprechend darf das Honor Magic 3 mit Google-Diensten ausgeliefert werden, der Play Store und alle relevanten Google-Services wie YouTube oder Google Pay sind mit an Bord. Dementsprechend arbeitet das Magic3 5G und Magic3 Pro 5G auch mit Android 11 und nicht mit Harmony OS wie die neuen Matepads zum Beispiel. Darüber liegt aber wie gewohnt die Honor MagicUI Oberfläche, die noch mal eine eigene Optik, Services und Apps mit sich bringt.

Honor Magic3 Pro+: die Premium-Variante

Anscheinend hatte man bei Hauwei noch eine Huawei Mate 40 Pro in der RS Edition über, woraus sich Honor das Magic3 Pro+ gezaubert hat. Das Display ist ebenfalls stark gebogen, setzt aber auf ein Nano Crystal Design. Das Kameramodul ist zudem etwas anders, da der Ring links und rechts leicht angeeckt ist. Die Rückseite besteht allerdings aus Keramik bzw. aus Nano Crystal Keramik und die Oberfläche wurde mit einem Laser Engraver bearbeitet.

Honor Magic3 Pro Smartphone 1

Die Plus-Version arbeitet mit einem anderem Hauptkamerasensor als die Pro-Version. Statt dem IMX766 kommt der Sony IMX700 Sensor mit 1/1,28 Zoll Größe zum Einsatz, den wir schon in dem Huawei P40 Pro testen konnten. Auch den 13 Megapixel Ultraweitwinkelsensor ersetzt man ebenfalls durch eine 64 Megapixel Kamera. Dazu kommt auch ein Farbtemperatursensor und der dTOF für den Autofokus. Leistungstechnisch unterscheidet es sich von den anderen Varianten nur durch den erhöhten Arbeitsspeicher von 12 GB RAM.

Einschätzung

Ganz ehrlich: Wir freuen uns sehr, dass Honor endlich richtig zurück ist, denn schon in der Vergangenheit hat man bewiesen, dass man durchaus konkurrenzfähig ist. Das Honor Magic3 und das Honor Magic3 Pro klingen sehr vielversprechend: Snapdragon 888+, 50 MP Hauptkamera, 50W kabelloses Laden, 64 MP Periskopkamera, ein scharfes, wenn auch gebogenes, Display und endlich auch wieder Google-Dienste. Die Kombination aus Hard- und Software macht Hoffnung. Die Frage war im Vorhinein allerdings, welche Preisstrategie man verfolgt.

Honor verlangt für das Magic3 mit 8/256 GB Speicher bereits 899€, für die Pro-Variante mit ebenfalls 8/256 GB Speicher verlangt man sogar 1099€. Die Pro+ Version setzt dem ganzen aber die Krone auf. Mit einem Preis von 1499€ ist man auf Augenhöhe mit dem Apple iPhone 12 Pro Max.

Was glaubt ihr? Gelingt Honor das Comeback?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (39)

  • Profilbild von Boeing 747
    # 12.08.21 um 20:45

    Boeing 747

    Einfach zu teuer

  • Profilbild von Gast
    # 12.08.21 um 18:14

    Anonymous

    Wofür wird das gebogene Display hier verwendet?
    Ich stell mir sowas einfach immer total unpraktisch vor. Hat jemand so was (ähnliches) schon und benutzt das auch aktiv?
    Irgendwelche Bumper sind ja damit quasi ausgeschlossen, weswegen ich das Feature eher als "Sollbruchstelle" sehe, damit man mehr/öfters ein neues Smartphone braucht.

    • Profilbild von togo5
      # 12.08.21 um 20:00

      togo5

      So ein gebogenes Display hat mein TCL 20 Pro 5g auch, die Anzeige wirkt dadurch breiter und es gibt keinen Rand vom Gehäuse. Man kann auch die Empfindlichkeit an den Rändern anpassen. Komme gut damit zurecht, war aber kein Kaufargument, zumal ich auch nicht diese Summen an Geld für ein Handy ausgeben würde.

  • Profilbild von ZeroDv8
    # 12.08.21 um 18:03

    ZeroDv8

    Schade dachte mein P30 Pro könnte ein Nachfolger bekommen und technisch wäre das auch total drin. Aber bei dem Preis wird es dann doch ein Wechsel.

  • Profilbild von unschupper
    # 12.08.21 um 17:39

    unschupper

    Für den Preis muss ich leider sagen bye bye honor. Habe das view 20 und habe auf einen geeigneten Nachfolger gewartet. Aber so Wechsel ich doch lieber.

  • Profilbild von m404
    # 12.08.21 um 17:23

    m404

    naja … schon möglich, dass Honor hier an sich ein comeback gelingt, aber bei den preisen wirds mit dem "comeback des jahres" sicherlich nix 😉

  • Profilbild von KlausDieter
    # 12.08.21 um 16:57

    KlausDieter

    Joa es existiert aber ein Kaufargument sehe ich nicht.

  • Profilbild von Max Miller
    # 12.08.21 um 16:18

    Max Miller

    Eure technischen Daten stehen im Widerspruch zu denen anderer im Netz.

    So hat das Honor Magic3 "nur" den Snapdragon 888, IP54 und anscheinend kein Wireless Charge.

    Siehe Caschys Blog

  • Profilbild von Steza
    # 12.08.21 um 15:55

    Steza

    Ganz ehrlich…wer "kauft" sich denn zu diesen Preisen ein Smartphone. Ottonormalverbraucher sicherlich nicht (außer er bekommt es zu einer Vertragsverlängerung und protzt dann damit). Die Preise (jetzt gerade erst bei der neuen Foldreihe) sind doch echt utopisch.

    • Profilbild von fabi96
      # 12.08.21 um 16:01

      fabi96

      Naja neuste Hardware kostet eben sein Geld und das meiste wird es in der mittelklasse und drunter gemacht

  • Profilbild von TheRuppert
    # 12.08.21 um 15:44

    TheRuppert

    1500 Euro und quasi wieder auf der Blacklist, muss nicht sein.

  • Profilbild von LukasVrba
    # 12.08.21 um 15:40

    LukasVrba

    Xiaomi hat da ein deutlich besseres Gesamtpaket für einen fairen Preis

    • Profilbild von Gast
      # 12.08.21 um 16:02

      Anonymous

      Dafür die schlechtere Software und ob Updates kommen weiß man auch nicht

    • Profilbild von fabi96
      # 12.08.21 um 16:02

      fabi96

      Xiaomi überflutet denn Markt einfach nur mit ihren zich Smartphones unter verschiedenen Marken. Hardware mag vllt gut zu sein aber die Software lässt zu wünschen übrig

  • Profilbild von Boas395
    # 12.08.21 um 15:31

    Boas395

    Bei den Preisen kommen die wohl eher nicht ganz groß zurück. Wäre gerne bei Huawei/Honor geblieben – aber nicht zu diesen Preisen

    • Profilbild von fabi96
      # 12.08.21 um 16:08

      fabi96

      Naja huawei is aktuell etwas eingeschränkt nicht bei der Software da hat man sich an in Europa eine stabile Basis aufgebaut aber vor allem bei der Hardware da konzentriert man sich aktuell eben stark auf die high-end und ich mein 600 is jetzt nicht viel für ein high-end Gerät.

  • Profilbild von fasaos25
    # 12.08.21 um 15:31

    fasaos25

    Uff der preis fürs pro ist mir dann doch zu viel mal schauen wie das pixel 6 wird

  • Profilbild von Denkdran
    # 12.08.21 um 15:29

    Denkdran

    Die stehen doch schon so gut wie auf der US Blacklist, ich würde lieber die Finger davon lassen!

    • Profilbild von fabi96
      # 12.08.21 um 16:13

      fabi96

      Warum auch wenn sie drauf kommen sind die aktuellen Geräte davon nicht betroffen war bei huawei das selbe. Aber sollte honor drauf kommen könnte es das Ende von honor bedeuten Software is da egal Google spielt in China keine Rolle aber die Hardware wird das Problem sein

      • Profilbild von Gast
        # 12.08.21 um 18:24

        Anonymous

        Aber in Europa spielt Google eine Rolle. Seitdem Google nicht mehr dabei ist, ist der Verkauf ja massiv eingebrochen in Europa. Aus gutem Grund, könnte auch nicht ohne.

  • Profilbild von Kathrin
    # 22.07.21 um 18:44

    Kathrin

    ich bin immer noch ein großer Huawei-Fan, wenn es die google-Geschichte nicht gäbe, hätte ich wahrscheinlich auch noch ein Huawei-Smartphone, daher bin ich auch sehr auf die Honor-Serie gespannt

  • Profilbild von Tobi
    # 21.07.21 um 11:54

    Tobi

    Cooool…. n Smartphone mit Wählscheibe

    • Profilbild von _Andreas_
      # 21.07.21 um 16:55

      _Andreas_

      @Tobi: Cooool…. n Smartphone mit Wählscheibe

      Also der Gedanke gefällt mir!
      1 super hochauflösender Sensor, und über die Wählscheibe die Objektive wechseln 😀
      ( Ultraweit / Weit / Tele kurz / Tele lang )

  • Profilbild von Matthias
    # 21.07.21 um 07:25

    Matthias

    Vielleicht eine dumme Frage.
    Wie kommt es zu den Preissteigerungen für die Deutschen Modelle. Kommen da so viel Steuern drauf ?

  • Profilbild von Al
    # 20.07.21 um 22:56

    Al

    Yesss…
    Wenn's rauskommt dann kaufe ich eins…sicher

  • Profilbild von Gast
    # 20.07.21 um 22:54

    Anonymous

    Yesss…
    Ich kaufe sicher eins davon…

  • Profilbild von Naich
    # 20.07.21 um 20:59

    Naich

    Sollte das Gerät tatsächlich mit so einem Langloch im Display kommen ist es für mich direkt uninteressant. Ein punch hole kommt ja schon nicht in Frage, aber ein Langloch 2021 ist ja ein absolutes no go. Nur Apple toppt das ganze noch mit der Riesennotch…

  • Profilbild von fabi96
    # 20.07.21 um 19:04

    fabi96

    Ich gönne es ihnen aber ich bleibe bei huawei auch ohne google merke ich keinen unterschied 🙏

    • Profilbild von fabi96
      # 12.08.21 um 16:16

      fabi96

      Am amfang vllt ja aber inzwischen hat sich sehr viel getan ich bin sehr zu Frieden mit meinem p40 pro. Und hätte huawei diese hardware Probleme nicht hätte an honor auch nie verkauft

  • Profilbild von _Andreaa_
    # 20.07.21 um 17:52

    _Andreaa_

    Dass die Hardware gut sein wird glaube ich gerne, allerdings finde ich den Stellenwert der Software immer wichtiger.
    Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Smartphone mit sehr guter Kamera, aber bisher hat sich noch kein Wechsel ergeben, da selbst in der 1000€ Klasse Kompromisse eingegangen werden müssen.

    Gerade was Updates angeht, ist mein bisheriges Fazit, dass man fast nur bei Google, Apple oder Samsung landen kann.

    Ich bin Mal gespannt, wie sich hier das Honor positioniert. Habe Honor bereits bezüglich Updatepolitik des Magic 3 Pro 5G angeschrieben, und habe sehr zeitnah die Antwort erhalten, dass für dieses Gerät keine Informationen vorliegen.

  • Profilbild von SuAlfons
    # 20.07.21 um 16:40

    SuAlfons

    Das sind gute Nachrichten,
    mir hat mein Honor 9 damals sehr gefallen. Die Zusammenarbeit mit meinem Autoradio klappte aber gar nicht, auch zahlreiche Ersatz-Apps bis zu einer alten Version des Nexus-Dialers brachten nicht die volle Nutzbarkeit.

    Wäre toll, wenn das jetzt besser liefe. Denn softwaremäßig rutscht bei mir gerade Xiaomi unten durch, so dass ich aktuell erstmals ein Samsung (das A52) auf meiner "wenn ich jetzt eins kaufen müsste" – Liste habe. Konnte früher Samsung allein deshalb nicht leiden, weil die Hardware-Tasten "falsch rum" angeordnet waren.

  • Profilbild von suga88
    # 20.07.21 um 15:17

    suga88

    Hat das jetzt Google Dienste oder nicht? Lese nichts davon in der Beschreibung.

  • Profilbild von Ruhrpott04
    # 20.07.21 um 15:16

    Ruhrpott04

    Ich auch, als p30pro Nutzer 😉

  • Profilbild von fasaos25
    # 20.07.21 um 15:13

    fasaos25

    Das ist doch einfach ein rebrad der mate serie, würde mich freuen habe das mate 20 pro würde gerne upgraden aber ich brauche GMS. Die puncholekameta sieht verdächtig nach face ID aus wäre geil ist eifach ein geniales feature.

  • Profilbild von Fabian K.
    # 20.07.21 um 15:11

    Fabian K.

    Da bin ich mal gespannt

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.