Im Test: Smartphone Vernee Apollo Lite für 133,17€

Schon damals für knapp 200€ konnte das Vernee Apollo Lite mit einem schnellen Prozessor überzeugen. Jetzt bekommt ihr das Smartphone wahlweise in silber oder schwarz für 133,17€ bei GearBest (Priority Line). Alternativ ist das Gerät auch für 156,61€ aus dem EU Warenlager erhältlich, allerdings nur in der Farbe Schwarz.

Vor einigen Tagen ist uns das Vernee Apollo Lite zugeschickt worden und schon beim Auspacken hat es einen positiven Eindruck hinterlassen. Meistens erwartet man ja schon, dass die China-Smartphones etwas „simpler“ verarbeitet sind, aber das Apollo Lite ist sehr edel. Ein Blick auf den Preis verrät aber auch warum. Bei einem 200€ Smartphone erwarten wir schon einiges. Was das Vernee Apollo Lite verspricht und tatsächlich kann, erfahrt ihr in unserem Review.Vernee Apollo Lite Smartphone

Das Vernee Apollo Lite ist das zweite Smartphone von Vernee (siehe Test vom Vernee Thor) und das erste Deca-Core Phone, das wir getestet haben und das bedeutet es hat 10 Prozessor-Kerne. Aber wie bei dem Megapixel-Race bei Digitalkameras, heißt mehr nicht direkt besser und schneller. Aber in diesem Fall kann der Helio X20 mit seinen 4 x 1.4GHz + 4 x 1.85GHz + 2 x 2.3GHz Kernen schon ordentlich Power zeigen und durch die 4 GB RAM läuft es sehr flüssig und smooth. Als Betriebssystem steht einem Android 6.0 Marshmallow zur Verfügung.  Obwohl es die abgespeckte Version des „super“ Smartphones Apollo von Vernee sein soll, ist es im Alltag und auch bei intensiveren Anwendungen ein leistungsstarker Begleiter, der nie ruckelt oder stockt, aber doch schnell etwas wärmer wird.

Hier gibt es weitere Infos zum Apollo und hier zum Apollo X.

Technische Details

Display 1920 x 1080, 5,5 Zoll
Hardware  32 GB ROM, 4 GB RAM,Mali T880, Mediatek Helio X20
Betriebssystem 6.0 Marshmallow
Kamera 16 MP, f/2.0
Frontkamera 5 MP
CPU 4 x1.4GHz + 4 x 1.85GHz + 2 x 2.3GHz
Akkukapazität 3100 mAh Mediatek Pump Express 3.0
Akku wechselbar Nein
Speicher erweiterbar Ja
LTE Ja – 800/1800/2600
GPS Ja
NFC Nein
SIM Hybrid-Simslot nano, micro oder nano und SD-Karte
Gewicht 175 g
Dicke 9,2 mm

Das Display

Das Apollo Lite verfügt über ein sehr schönes FullHD-Display  mit einem IPS Panel von Sharp. Die Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln und einer Pixeldichte von 401 ppi ist ausgesprochen scharf und die Farben sind wirklich sehr kräftig.

Vernee Apollo Lite Display
Besser als ein Retina Display mit 401 ppi

Auch die Helligkeit lässt nicht zu wünschen übrig. Die Sensitivität des Touchscreens ist einwandfrei und reagiert ohne Verzögerung.

Die Leistung

Der Mediatek Helio 20X ist ein spitzen Prozessor und momentan einer der Leistungsstärksten, wobei die 10 Kerne nicht nur gut auf dem Papier aussehen, sondern auch energieeffizient sind. Es werden nicht immer alles Cluster für jede Anwendung benötigt und so wird klever mit der Leistung gehaushaltet, um den Akku nicht zu strapazieren. Dafür steht aber, wenn nötig, für aufwendige 3D Games oder 4K-Videos viel Leistung zur Verfügung.

Screenshot eines 4K Videos auf dem Apollo Lite
Eyegasm – 4K Videos auf diesem Display kommen ziemlich gut.

Es macht auch richtig Spaß 4K-Videos ruckelfrei zu genießen und Asphalt 8 darauf zu spielen. Oder ein Spiel namens CSR Racing, welches ich aber ziemlich albern finde.

Apollo Lite Spiele Test: Asphalt 8 und CSR Racing 2
Gespielt mit Asphalt 8 und CSR Racing 2

Mein Lieblingsgame ist zur Zeit Snake 97′, aber das ist schon fast eine Beleidigung für das Vernee Apollo Lite und unterfordert es maßlos.

Screenshot Snake 97 auf dem Apollo Lite
Das waren noch Zeiten 😀 Snake 97′ aus dem Play Store

Die GPU ARM Mali-T880 leistet bei allen getesteten Spielen hervorragende Ergebnisse und auch die Benchmark Tests sind überzeugend.

Vernee Apollo Lite Vellamo Ergebnisse
Bei Vellamo schneidet das Vernee gut ab

Auch wenn der Helio X20 in der Theorie etwas schlechter als der Snapdragon 820 ist, lässt sich dass aber bei der Nutzung so gut wie gar nicht feststellen, sowas wird erst durch die Benchmark Tests deutlich, hat aber für den User keine Relevanz.

Vernee Apollo Lite AnTuTu Ergebnisse
Auch bei AnTuTu

Das Design

Das Gehäuse des Apollo Lite ist aus Aluminium gefertigt, fast sich schön an und ist schraubenlos und fest verbaut. Heißt auch, dass man den Akku leider nicht wechseln kann.

Vernee Apollo Lite Kamera und Blitz

Mit einem Gewicht von 175 g und einer Größe von 152 x 7,5 x 9,4 cm ist es weder besonders klein noch besonders leicht für ein 5,5 Zoll Smartphone, so viel Technik will aber auch irgendwo verstaut werden. Es gibt eine graue Variante und eine schwarze.

Das 2,5 D Gorilla Glas mit abgerundeten Kanten lässt es zudem noch hochwertiger aussehen, auch wenn ein mini Rand von 2mm in Kauf genommen werden muss.

Der Touchscreen fühlt sich wirklich an, wie bei Spitzen-Handies von Samsung und Apple. Die bei einigen China-Smartphones schmerzliche vermisste Status-LED befindet sich oben links ist aber sehr „dezent“.

Auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor, der bei mir trotz mehrmaligem Kalibrieren nur so hin und wieder Mal funktioniert, bei unserem YouTube Julian aber keinerlei Probleme bereitet. Entweder hat er Magic Fingers oder irgendetwas stimmt mit meinen nicht.

Vernee Apollo Lite Lautstärkeregler und Einschaltknopf

Seitlich befindet sich die Volumen-Wippe, sowie ein Powerbutton, klassisches Design also. Nathlos versteckt und nur mit einem Sim-Key zu öffnen, befinden sich auf der anderen Seite zwei Slots für entweder zwei SIM-Karten oder eine microSD Karte bis zu 128 GB. Das Android 6.0 OS auf dem Phone ist völlig unverändert und kommt ohne Bloatware oder irgendwelche Spam-Apps daher.
Es läuft auch einwandfrei und ist bis jetzt noch nicht abgestürzt oder ähnliches.

Hier wäre eigentlich ein Triple-SIM schön gewesen, über das sogar schon das LowBudget Bulboo Xfire2 verfügt, aber man kann ja nicht alles haben. Der USB Typ-C Anschluss befindet sich unterhalb und erleichtert einem das Einstecken in extrem Situationen (wie nach einer durchzechten Nacht zum Beispiel 😉 ).

Vernee Apollo Lite Typ-C USB-Anschluss
Mit Typ-C USB-Anschluss

 

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang des Vernee Apollo Lite ist alles enthalten was man zum Starten braucht. Ein Netzteil, das USB-Typ-C Kabel, ein kleiner QuickStart-Guide und der SIM-Key, eine Schutzhülle und eine Displayschutzfolie vermissen wir zwar, aber man möchte das schöne Aluminium nicht unter Silikon verstecken, außerdem wird es, wie bereits erwähnt, durchaus mal etwas wärmer, da kommt so ein Silikonpanzer nicht so gut.

Vernee Apollo Lite Zubehör
Das Zubehör ist ziemlich basic

Zubehör findet ihr zur Not aber hier.

Die Kamera

Besonders gut gefällt mir die Kamera. Waren die meisten Smartphones aus China in Punkto Kamera eher eine Enttäuschung, mal ausgenommen das Xiaomi Mi5, so beeindruckt das Vernee Apollo Lite mit einem 16 MP Samsung-Sensor mit einer Aperture von f/2.0 und nimmt sogar 4K Videos in guter Qualität auf. Und auch bei schlechten Lichtverhältnissen, kann man noch gute Bilder herausholen bzw. man wird von dem Dual-LED Blitz unterstützt, der sowohl in 2-Farben leuchtet als auch ordentlich hell ist.

Vernee Apollo Lite Dual-Blitz und Samsung-Kamera
Dual-Blitz und starke Samsung-Kamera

Die Fotos können mit den marktführenden Modellen mithalten und sollte jemand ein neues Smartphone unter diesem Gesichtspunkt suchen, ist das Vernee Apollo Lite eine Kaufempfehlung.

Vernee Apollo Lite Test Foto 1: eine Zeche

Vernee Apollo Lite Test Foto 2

Vernee Apollo Lite Test Foto 3: Steine

Vernee Apollo Lite Test Foto 4: ein Gartenweg

Vernee Apollo Lite Test Foto 5: Zimmerdeko

Vernee Apollo Lite Test Foto 6: Technik

Vernee Apollo Lite Test Foto 7: Geldfressende Spardose

Vernee Apollo Lite Test Foto 8: ein Minikaktus

Es werden aber kaum Zusatzfunktionen wie Slow-Motion oder Timelapse angeboten. Auch keine Alterserkennung etc.

Auch die Frontkamera ist mit 5 Megapixeln deutlich besser als die preisgleiche Konkurrenz und eignet sich gut, wenn auch nicht herausragend für Selfies und ähnliches.

Vernee Apollo Lite Test Foto: ein Selfie

Die Verbindung

Das Apollo Lite verfügt über alle Frequenzen für den deutschen Raum. So werden 2g, 3g und LTE (800/1800/2600MHz) abgedeckt und sollten auch auf dem Land keine Probleme darstellen. Durch die Dual-Sim Funktion kann man zwei SIM-Karten gleichzeitig betreiben, sofern man auf die Speichererweiterung verzichten kann, was bei 32 GB ROM keine allzu große Herausforderung darstellen sollte.

LTE-Band 20: Ein MUSS für dich auch bei China-Smartphones?

Die Gesprächsqualität ist gut und man selbst als auch der Gesprächspartner, werden durch aktive Geräuschunterdrückung kristallklar übertragen.

Auch unterstützt das Apollo Lite alle gängigen WiFi-Standards, wie 2,4 GHz und 5 GHz, sowie Bluetooth 4.0 . Zudem kann man sich über einen starken GPS-Empfang freuen und den integrierten Kompass. Ebenfalls sind ein Beschleunigungs-, Näherungs-, Helligkeits- und Magentfeldsensor verbaut, sowie ein Gyroskop, für alle VR-Fans. 😉

Das Apollo Lite ist aber nichts für Leute, die ihre Mitmenschen im Bus etc. gerne mit ihrer Musik beschallen. Der integrierte Lautsprecher ist mäßig, wenn nicht sogar schlecht. Dafür lässt sich Musik einwandfrei über Kopfhörer genießen.

Der Akku

Der 3180 mAh Akku ist für ein 5,5 Zoll Phone nicht der üppigste, aber durch den geschickten Energiehaushalt des Prozessors überzeugt es trotzdem mit einer sehr guten Akkulaufzeit. Bis zu zwei Tagen bei durchschnittlicher Benutzung sind drin. Ich komm sogar fast 3 Tage damit aus, bei sporadischer Nutzung von Messaging-Apps und wenn man nicht dauernd Bluetooth und GPS an hat.

Akku Benchmark Test des Apollo Lite

Man hat es aber auch in 90 Minuten vollständig wieder aufgeladen, da es über einen Mediatek Pump Express 3.0 Technologie verfügt und auch der mitgelieferte Netzadapter ist ganz gut.

Das Fazit

Das Vernee Apollo Lite ist für seinen Preis ein herausragend gutes Smartphone. Es ist eigentlich in keinem Punkt wirklich schlecht und überzeugt sowohl durch seine gute Verarbeitung als auch durch seine Leistungsfähigkeit. Viele, die schon seit längerem verzweifelt auf der Suche nach einem günstigen Smartphone mit guter Kamera sind, können beruhigt zu dem Apollo Lite greifen. Die wenigsten Nutzer werden dieses Smartphone an den Rand seiner Leistungsfähigkeit bringen können.

  • ultra-schneller Prozessor
  • hochwertig verarbeitet
  • sehr gute Front-Kamera
  • lange Akkulaufzeit
  • mäßiger Lautsprecher
  • fest verbauter Akku

Im Gegenteil, es wird wahrscheinlich alle Anwendungen problemlos mitmachen und den meisten Anforderungen genügen, auch das es mit einer internationalen, normalen Version von Android 6.0 ausgeliefert wird, ist ein immenser Vorteil gegenüber den Xiaomi Smartphones. Auch wenn es nicht mehr in der typischen China-Handy-Preisklasse liegt, ist es doch ein Preis-Leistungs-Sieger und stößt Cubot von seinem Thron. Wer es doch noch etwas günstiger hätte, auch das Vernee Thor hat uns positiv überrascht und kostet nur die Hälfte.

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

108 Kommentare

  1. Profilbild von darktranquility
    darktranquility

    Ich hab mit diesem Gerät auch schon geliebäugelt, aber mit persönlich stören die On-Screen-Buttons. Die „klauen“ bei Apps ohne Fullscreen eben einiges an Platz.

    Was anderes: Der Dörderturm auf den Testbildern… Ist das das Bergbaumuseum in Bochum?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Viktor

      Hey Steffen, ich muss zugeben, dass mit den On-Screen-Buttons finde ich auch immer so semi-attraktiv, aber da es ein 5,5 Zoll Smartphone ist, fällt es nicht auf bzw. die meisten Apps funktionieren mit Fullscreen. Ist aber Geschmacksache.

      Und ja, ich habe mal einen Auflug nach Bochum mit dem Smartphone gemacht. 😉 Ganz schön da, kann ich empfehlen.

  2. Profilbild von Rob

    Ja ist das bergbaumuseum hier im
    Schönen Bochum ❤️

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  3. Profilbild von tmi

    Warum sind die ganzen china Handys alle 5,5 Zoll.
    5 ist die perfekte Größe. Für 5,5 benötigt man direkt beide Hände…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Matt

    Soft Keys finde ich schon ätzend. On Screen Buttons gehen gar nicht. Schade, sonst ein interessantes Teil.

  5. Profilbild von ggaasstt

    Wann soll das „super“ Apollo denn rauskommen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Viktor

      Wann das Vernee Apollo auf den Martk kommt, ist noch nicht bekannt. Es wird aber neben den 350€, die es etwa kosten wird, mit dem Selben Prozessor ausgestattet. Mit 6 GB RAM und einem 2K-Display, wird es zwar einige Verbesserungen geben – auch der Akku soll etwas großer sein- aber ob sich der Aufpreis lohnt, wird sich noch herausstellen.

      Hier gibt es weitere Infos zum Apollo: http://vernee.de/smartphones/apollo.html

  6. Profilbild von Blacktiger

    Was man vielleicht noch erwähnen sollte, man kann das Handy auch in Deutschland bestellen, bei vernee.de . Dahinter stecken die jungs von jiayu.de . Hat den Vorteil das man Garantie hat und die Leute von Jiayu/Vernee sind echt fit bei Support anfragen/Problemen. Des weiteren kümmern sie sich ständig um updates & sicherheitspatches.
    Wenn man jetzt noch irgendwie die micro sd auf die 2. Sim karte draufpappen kann, wäre das ding echt was für mich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Ifm

      „Hat den Vorteil das man Garantie hat“

      Garantie hat man auch bei direkt in China gekaufter Ware. Wenn man bei einen Händler aus der EU bestellt, hat man zusätzlich dir Sachmängelhaftung aka. Gewährleistung – also die gesetzlich verbriefte und nicht wegAGBbare Reklamationsform.

  7. Profilbild von Jan O. Nym

    Was ihr (wie auch andere) gerne vergesst zu erwähnen ist, ob es Anpassungen des verwendeteten Androids seitens der Hersteller gibt. Siehe Cubot 17 z.B.
    Wie ist das bei diesem Teil? Verfügt es über eine vollwertige Benutzerkontensteuerung, oder wurde noch woanders beschnitten/angepasst?

    • Profilbild von Viktor

      Hey Jan O. Nym,
      Das Android 6.0 OS auf dem Phone ist völlig unverändert und kommt ohne Bloatware oder irgendwelche Spam-Apps daher.
      Es läuft auch einwandfrei und ist bis jetzt noch nicht abgestürzt oder ähnliches.

  8. Profilbild von Gast

    On Screen Buttons, wie beim Tablet. Endlich!

  9. Profilbild von Xiang Li

    Shit: Das Verschleissteil Akku ist nicht wechselbar. Schade

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Von Vernee gibt es ein Youtube-Video, wo man das Innenleben sieht. Wenn man weiß, wie man das Gehäuse öffnen kann, sollte ein Wechsel möglich sein. Aber ja schade, eine Klappe zum Wechseln wäre toll, kommt leider immer mehr aus der Mode. 🙁

  10. Profilbild von Wolfert

    Ich habe das Apollo seit ca einer Woche und habe massive Probleme mit dem Aufladen des Smartphones wenn ich nicht das mitgelieferte Kabel+Netzteil verwende. Könnt Ihr „normale“ 5V Ladegeräte oder nachgekaufte Quick Charge Ladegeräte und nachgekaufte Ladekabel zum laden verwenden? Bei mir funktioniert nur das original Ladegerät + original Kabel.

    • Profilbild von Gast

      Das Gerät beherrscht Mediatek Pump Express 3.0 und es wäre mir neu, dass das kompatibel zu Qualcomms Quick Charge wäre.

      Soweit ich das verstanden habe: Bei Mediatek Pump Express 3.0 wird ein Teil der Ladeelektronik, die sonst im Smartphone steckt und sich erwärmt, in das Ladegerät verlagert. Das macht Qualcomms Quick Charge-Technik meines Wissens nicht.

      Mit 5V kann man es aber herkömmlich laden.

  11. Profilbild von Teddy

    @wolfert erzähl doch mal ein wenig von den positiven eigenschaften. Das teil hat mein Interesse geweckt. Mfg

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Wolfert

      Im Großen und Ganzen bin ich schon zufrieden wobei ich im Vergleich zu meinem Oneplus One keine großen Leistungsunterschied im Alltag feststelle. Einige APPs starten sogar deutlich langsamer z.B. der Dolphin Browser. Für mich war die Kaufentscheidung die volle LTE Abdeckung und der relativ günstige Preis. Ich habe das Teil im Presale bei Gearbest für €179.11 bekommen und musste keine Steuern oder Zoll bezahlen.
      Ich muss das Teil jeden Abend an die Steckdose hängen, 2 Tage Batterielaufzeit mit einer Ladung ist schon ne Herausforderung. In den letzten 6,5 Stunden hat der Akku ca 25% abgenommen obwohl ich nicht viel mit dem Smartphone gemacht habe. WLAN + Bluetooth war aber dauernd an. Mit dem mitgelieferten Kabel + Adapter geht das Laden schon sehr zügig wie aber schon erwähnt kann ich mit meine alten Ladegeräten und nachgekauften Kabeln nicht laden. Das ist für mich bis jetzt der größte Nachteil. Es ist mir auch nicht klar ob ein Qualcomm Certificated QuickCharge 2.0 oder 3.0 Ladegerät mit der Pump Express Technologie kompatibel sein sollte. Pump Express Ladegeräte konnte ich noch keine im Zubehörhandel finden.
      Komisch ist auch das das Ladeproblem nur auftritt wenn das Smartphone an oder im Standby ist, wenn ich das Gerät aus schalte kann ich es mit all meinen Ladegeräten und Kabeln laden. Scheint also irgendwas Softwaremäßiges zu sein.
      Weiß jemand welche Zubehörladegeräte funktionieren sollten?
      Das Gerät hat links oben eine mehrfarbige Benachrichtigungs LED.
      GPS fix geht schnell und die Navigation mit GoogleMaps funktioniert prima.
      Einen Kompass hat das Teil auch.

      • Profilbild von Wolfert

        ….und noch ein kleines Problem… Ich kann keine Dateien per USB Kabel vom PC auf das Apollo Lite übertragen. Es scheint ein Problem mit einem MTK USB Treiber zu sein. Ich verwende nun die APP WIFI file transfer pro (kostet ca 1 €) mit der ich Dateien und ganze Ordner per WIFI übertragen kann.

      • Profilbild von Wolfert

        Den Tag über nicht viel mit dem Smartphone gemacht, keine Spiele und nur ca 10 Minuten Navigation, jetzt habe ich noch 25% Akku. Gerät ist seit ca 7 Uhr heute morgen von Netz. Mir ist schleierhaft wie jemand 2-3 Tage ohne aufzuladen zurecht kommen kann.

        • Profilbild von Viktor

          Hast du das Bluetooth bzw. GPS dauerhaft an? Es gibt auch viele Apps die im Hintergrund laufen und permanent Standorte u.ä. abfragen, solche Faktoren können alle zu einer schnelleren Akku-Entladung führen.

        • Profilbild von Gast

          Meines lag über Nacht am Tisch, WLAN war an, ansonsten noch wenig installiert. Es steht immer noch auf 100%.

  12. Profilbild von Olaf

    @admin:
    Schreibt doch bitte mal ganz am Anfang in die Liste der wichtigsten Punkte auch “Hybrid-Slot“ (o.a.), das würde mir und vermutlich auch manch anderem das Lesen solch langer Texte ersparen.

    Genau so wie “Status-LED“.
    Bestimmte Kriterien sind nun mal für viele User sehr wichtig. Zwar individuell, aber insgesamt immer die gleichen Punkte.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Jimmy

    Wie schaut’s mit einem Kompass aus?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Max

    Erstmal danke für den Test.

    Aber (und das soll konstrulktiv sein), ein Test ist das nicht.

    Erstmal falsch formuliert: zwei Simkarten oder eine SD Karte? Nein, zwei Simkarten oder eine Sim und eine SD… Für den Test interessant wäre, ob hier der „Aufklebtrick“ funktioniert oder nicht, wie viel Platz da ist, oder ob das sowieso schon ganz eng ist.
    Was mich noch gestört hat: „Bei mir hält der Akku sogar drei Tage“ – Toll?! bei welchem Nutzerprofil, mehr als Snake ’97 wissen wir nicht oder war das sogar in der Testphase?, warum hält er bei „normaler Nutzung“ zwei Tage? Relevant ist doch im Endeffekt die Display-On-Time und der Idle-Stromverbrauch – wie viel Prozent werden bei nicht-Nutzung pro Stunde rausgelutscht. Dann kann ich mir für mein eigenes Nutzerprofil ausrechnen ob mir das reicht. So kann die DOT zwischen 1 und 20 Stunden liegen`…
    Wie schnell und zuverlässig funktioniert der GPS Fix? Wie sind die Bootzeiten? Vernee hat das Thor nicht zugemüllt mit Bloatware, aber haben wir auch hier nen quasi-Stock-Android? Die Beispielbilder sehen für mich nicht so gut aus, teils blasse Farben, teils schlechter Weißabgleich – warum können die mit aktuellen Flaggschiffen mithalten? Beispiel für nen Bild bei schlechten Lichtverhältnissen? Was heißt „etwas wärmer“? Gibt es eine BenachrichtigungsLED? Hat es QuickCharge und funktioniert der?
    Wie schnell ist der interne Speicher? Wie groß ein Bild? Wie groß ne Minute 4k Video? Gibt ja viele Kameraapps, kann man da noch mehr aus der Kamera rausholen?

    Fragen über Fragen, manche davon vielleicht zuviel für einen einfachen Test, andere sicherlich nicht.

  15. Profilbild von Andreas

    weis jemand ob man die onscreen buttons tauschen kann…ich meine damit „zurück“ im menue nach rechts oder ist beim apollo „“ <""immer links….

  16. Profilbild von Blacktiger

    Es hat von Mediatek den sogenannten „Pump express 3.0“ quick Charge. Und das es eine dezente Benachrichtigungs LED oben links hat steht doch im Text.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von JW

    Also ich hab das Thor und bin sehr zufrieden damit. Dadurch, dass sie ein Vanilla Android mitliefern, kamen schon ein paar Updates. Aktueller Security-Stand ist July 2016.
    Natürlich bleibt abzuwarten, wie lange die das durchhalten.

  18. Profilbild von Thomas

    2 Simkarten ODER eine Sim und eine Speicherwerweiterung…. Weiter hab ich nicht gelesen, weil Dual-Sim, aber mit Hybridslot, ist für mich ein No Go

  19. Profilbild von Teddy

    Bin kurz vorm bestellen 🙂 @wolfert welche Versandart haste genommen? Die kostenlose oder die für knapp 8€ ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von craps

    Hab 2 sim Karten drinnen läuft super, fingerprint ist perfekt, nur die Kamera brauch noch eine kleine Verbesserung für den allgemeinen gebraucht reicht es aber, der Akku Verbrauch ist bei Kamera Nutzung sehr hoch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von PaLaZ

    @craps: Kannst Du etwas über die Verbindung sagen? Hast Du LTE? Oder nur 3G im Vertrag? Wie ist der Speed und hast Du ausreichend Balken?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von craps

    Hab bis jetzt noch keine Schwierigkeiten mit der Verbindung, habe sogut es geht immer volles Netz, LTE ist bombastisch hatte vorher 3g mit einer anderen Karte ausprobiert da konnt ich schon schnell surfen, aber mit LTE ruckzug ist alles geladen also nur Daumen hoch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von PaLaZ

    @craps: okay danke, hoffe die kriegen das mit der Kamera noch hin mit nem Update

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Timchem

    Bevor ich bei TomTop nochmal ein Handy bestelle, hol ich mir ne Buschtrommel. Kein Sonderpreis der Welt bezahlt einem die Nerven, die der Laden kostet!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von craps

    @craps: Hab mein Handy bei amazon bestellt, versiegelt war es durch tomtop also ich hab bis jetzt noch keine Probleme

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Craps

    @Hugo wo bekommt man den Treiber her ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von Eddi

    Mit dem Rabattcode ApolloLite068 wird es 18 Euro billiger und kostet mit Versand aus DE nur 205,91.

  28. Profilbild von Luke

    An sich geil, nur bei mir erkennt es keine sim oder sd karte, deshalb zurück schicken und überlegen ob ich es mir nochmal holen soll :/

  29. Profilbild von WBA

    Schönes Gerät aber ohne zumindestens Softbuttons unten und nur mit Onscreen Buttons geht gar nicht. Habe auch damit geliebäugelt nun ist es ein Elephone P9000 geworden. 😃

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von VerneeUser

      Nee, also onscreen Buttons gehen ja wirklich überhaupt nicht. Immer diese subjektiven Meinungen. Es gibt auch Leute die es vorziehen die Buttons nach Belieben anpassen zu können.

108 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)