News Xiaomi bringt „Redmi SUV“ auf den Automobilmarkt

Dass der chinesische Tech-Riese Xiaomi kräftig in künstliche Intelligenz (KI) investiert, ist nicht erst seit dem Moyu Translator, der AI Kamera oder dem AI Speaker bekannt. Auch in die neueren Smartphones verbaut Xiaomi die Technologien des Unternehmens. Jetzt bringen die Chinesen mit ihrem Xiao AI Assistant tatsächlich ein eigenes Auto auf den Markt.

Xiaomi Redmi SUV Bestune T77

Kooperation mit Bestune

Xiaomi kooperiert bereits mit einer Vielzahl von Unternehmen, darunter auch mit westlichen Firmen wie IKEA, Philips oder Segway. Auch deutsche Firmen wie Wiha und Kärcher arbeiteten bereits mit dem chinesischen Tech-Riesen zusammen. Nun hat sich Xiaomi mit Bestune (ehemals Besturn) zusammengetan, um in Zusammenarbeit einen SUV auf den Markt zu bringen. Über einen Weibo-Post (Twitter Chinas) wurde die Zusammenarbeit verkündet.

Xiaomi Redmi SUV Bestune T77 Weibo News
Weibo-News: Xiaomi kooperiert mit Bestune.

Aktuell wird der Wagen im Internet unter dem Namen „Redmi SUV“ gehandelt, vieles deutet aber darauf hin, dass sich auch „Bestune“ im Namen finden wird. Die Produktbezeichnung ist laut eigenen Quellen und Fotos wohl „T77 SUV“. Xiaomi wird das Auto unter der Redmi-Marke listen, woher wohl die Bezeichnung „Redmi SUV“ stammt.

Xiaomi Redmi SUV Bestune T77 Auto News
T77. So lautet wohl die Produktbezeichnung des Xiaomi-Autos.

Bestune gehört zur chinesischen FAW-Gruppe, einem der vier großen Automobilherstellern in China. Offenbar wird der SUV mit der Xiao AI ausgestattet. Man wolle gemeinsam mit der FAW Group ein System entwickeln, das „eine große Privatsphäre zwischen Benutzer und Auto“ bietet, heißt es vonseiten der Verantwortlichen. Was das genau bedeutet, wird man in den nächsten Wochen sehen können.

Würdest du mit einem Auto von Xiaomi fahren?

Lei Jun, Geschäftsführer von Xiaomi, bestritt Gerüchte um ein mögliches Xiaomi Auto Ende 2018 noch, allerdings hat er auch den allgemeinen Einstieg in die Automobilbranche bislang geleugnet.

Xiaomi Automobilbranche Weibo China
Über Weibo, das Twitter Chinas, verkündete Xiaomi 2018 die Kooperation mit Bestune.

Nun stellt sich natürlich die Frage: Was kann das Xiaomi Auto? Viel Lärm um nichts oder auch eine für hierzulande spannende Neuerscheinung? Schauen wir uns die bislang bekannten technischen Daten an.

Technische Daten des Bestune T77 Redmi SUV

Die bislang bekannten Specs rund um das Xiaomi-Auto kurz aufgelistet:

  • Maße: 4,525 x 1,845 x 1,615 m x 1,845 x 1,615 m
  • Gewicht: 1455 kg
  • Pferdestärke: 143 PS
  • Max. Leistung: 105 kW
  • 6-Gang MT-Getriebe
  • Max. Drehmoment: 204 Nm
Xiaomi Redmi SUV Bestune T77 Auto
Der T77 macht nicht nur optisch was her.

Als Besonderheit bietet der Hersteller das Fahrzeug mit einem holografischen Assistenten an. Dieser Assistent bietet drei Charaktere, von denen einer in einem Prisma auf dem Armaturenbrett dargestellt wird. Die Charaktere werden mittels Sprachsteuerung angesprochen und sollen den Fahrer bei wesentlichen Funktionen des Fahrzeugs unterstützen. 43 Funktionen sollen zunächst verfügbar sein, darunter etwa das Einschalten des Scheibenwischers oder die Veränderung der Lautstärke des Radios.

Xiaomi Redmi SUV Bestune T77 Auto holografischer Assistent
Kein Science-Fiction mehr: Der holografische Assistent auf dem Armaturenbrett.

Eine wirkliche spannende Neuerung, die sich dank der Sprachsteuerung als durchaus praktisch erweisen kann. Ob man die Manga-Charaktere so gut findet, ist eine andere Geschichte. In diesem Video erhaltet ihr einen ersten Überblick über den Bestune T77.

Youtube Video Preview

Ausblick: Kommt das Xiaomi-Auto auch nach Europa?

Der Bestune T77, alias Redmi SUV, wird in vier verschiedenen Versionen erscheinen und in nächster Zeit in den Verkauf übergehen. Die günstigste Variante soll umgerechnet 11.500€, die teuerste 17.000€ kosten. Aufgrund der großen Dominanz deutscher Automobilhersteller erwarten wir eher nicht, dass das Xiaomi-Auto auch hierzulande erhältlich sein wird. Vor allem auch, weil aufgrund der großen Konkurrenz in Europa in erster Linie der chinesische Markt anvisiert wird.

Wir von China-Gadgets sind nicht die wahren Auto-Experten, eine Bewertung des SUV überlassen wir anderen. Unter euch finden sich sicher einige, die in Auto-Fragen mehr auf der Pfanne haben. Was ist aus eurer Sicht vom Redmi SUV zu erwarten?

Profilbild von Tim_S Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (64)

  • 05.12.18 um 19:50

    tbone0774

    Das dürfte der Xiaomi Aktie Schub verleihen auf lange Sicht oder was meint ihr? Wird aus Xiaomi das zukünftige Appel Wertpapier?

    • 06.12.18 um 09:44

      Tua

      tbone0774: Das dürfte der Xiaomi Aktie Schub verleihen auf lange Sicht oder was meint ihr? Wird aus Xiaomi das zukünftige Appel Wertpapier?

      Die Xiaomi Aktie dürfte erst zulegen wenn der Hadelsstreit usa CHINA beigelegt ist!
      Hoch lag bei 1,79€ heute morgen wird sie zu 1,57€ gehandelt, unter 1,43€ wird es rot, sehr ROT!

  • 05.12.18 um 20:53

    EliDerGadgetFuchs

    Eher das zukünftige LG Wertpapier…

  • 05.12.18 um 21:03

    DrNo

    hoffentlich mit Bluetooth

  • 05.12.18 um 21:33

    Olaf

    @DrNo:
    Das Wertpapier?

  • 06.12.18 um 06:55

    T3rr0R3x

    Alles ist besser mit Bluetooth

  • 18.06.19 um 12:10

    BAM BAM

    Geil! Würde ich mir kaufen für den Preis wenn etwas über den Motor bekannt wäre bezüglich Haltbarkeit und Probleme falls vorhanden.

    • 18.06.19 um 12:12

      Tim CG-Team

      Wir halten dich da natürlich auf dem Laufenden, sind auch sehr begeistert 🙂

  • 18.06.19 um 12:10

    jonasled

    hat das teil wlan?

  • 18.06.19 um 12:13

    Aaki

    KI mit anachronistischem, lärmenden und stinkenden Antrieb durch Verbrennen von Dinosaurier-Sprit??

  • 18.06.19 um 12:20

    Birgit Fienemann

    Wie im Artikel beschrieben, die deutsche Autoindusteie wird den deutschen Markteinstieg verhindern – unglaublich, sowas.

    • 18.06.19 um 12:21

      Tim CG-Team

      Hi Birgit, ja das ist wirklich traurig, andererseits können wir natürlich trotzdem froh sein, dass es die Hersteller hierzulande gibt. Aber in solchen Sachen ist das immer sehr nervig.

    • 19.06.19 um 03:58

      Holli

      Dummes Zeug! Die deutsche Autoindustrie verhindert keinen Einstieg, die Marktchancen sind ganz einfach zu gering. Wer kauft sich ein chinesisches Auto nur wegen des Preises?

      Die Investitionen in eine Service-/Händlerkette sind bei nicht überschaubaren Umsatz-Risiken einfach zu groß.

  • 18.06.19 um 12:22

    flitzekacke

    Band 20?

  • 18.06.19 um 12:25

    Noice line

    Bekommt man den ohne Zoll bestellt? Evtl. Gearbest Lager in Polen? 😋
    Oder priority Line?

  • 18.06.19 um 12:25

    HannesHannes

    @EliDerGadgetFuchs: **Neuestes China-GADGET: ein Auto**

    Aber als leichter Xiaomi Fan find ich das schon sehr lustig 😂 aber wie kommen die auf die Idee einen verbrenner einzubauen

  • 18.06.19 um 12:25

    jonatan91

    Band 20 fehlt. ;P

  • 18.06.19 um 12:29

    Skumpi

    Mit App steuerbar!? 😇

  • 18.06.19 um 12:32

    marde

    Schon interessant was die alles so auf den Markt bringen. Wenn man sich das Interieur genauer anschaut könnte man meinen, die hätten die Marke mit Stern als Vorlage.

  • 18.06.19 um 12:40

    Markus

    Kann ich den dann bei gearbest bestellen?

  • 18.06.19 um 13:03

    Anonymous

    schade das ie immer größer werden!
    *heul* *schluchz*
    in 4"“-größe hätte ich es toll gefunden damit ichs mit einem Daumen bedienen kann – und es an meine Arschbacke paßt…
    *flenn*

    …das nächste SUV-flagship, right?
    *gähn*

  • 18.06.19 um 13:04

    Anonymous

    Xiaomi/Redmi will es diese Jahr echt wissen!

  • 18.06.19 um 13:07

    Xiaomi_Tempel

    Einfach via Gearbest Priority Line bestellen ^^

  • 18.06.19 um 13:42

    Philipp Ottmann

    Wenn es ein elektroauto wäre, könnte es interessant sein, aber eine alte Antriebstechnik bekommt man auf dem Gebrauchtmarkt haufenweise.
    Elektroauto würde auch besser zu Xiaomi passen.

    • 18.06.19 um 13:50

      Tim CG-Team

      Hi Philipp Ottmann, da habe ich tatsächlich nicht drüber nachgedacht, da ist definitiv was dran. Das fänd ich persönlich auch besser und passender. Liebe Grüße Tim

  • 18.06.19 um 13:54

    Senf

    Ein SUV, genau was die Menschheit noch brauchte und so innovativ…

  • 18.06.19 um 14:04

    EspressoJunkie

    @Senf: genau das wollte ich auch gerade sagen

  • 18.06.19 um 14:24

    Anonymous

    Schaut interessant aus. Ob gearbest den auch am Zoll vorbei bekommt? Vlt ja in Einzelteilen…

    Welche Sprache spricht er in dem Video? Man kann ein paar Wörter auf Englisch raushören aber was ist der Rest?

  • 18.06.19 um 15:33

    Nerd

    hier in D bekommt man ja nichtmal den Kühlschrank und co – was ja schon ziemlich beschissen ist :/

  • 18.06.19 um 16:36

    Mossy

    @Tim: bin gerade auf der Arbeit und habe kein Link parat, aber ist kein Elektroauto bei Interesse eines Reviews Mal bei YouTube :

    Bestune T77 is a Xiaomi AI Based advanced SUV – walkaround

  • 18.06.19 um 16:52

    Marius

    Wäre ein guter Artikel für den 1.April gewesen 😅

  • 18.06.19 um 16:54

    Anonymous

    Oja! Dinge, die die Welt nicht braucht. Dazu gehört wohl auch ein Auto von einem Technikhersteller. Dazu kommt, dass ich keine halbnackte Minderjährige in meinem Amaturenbrett haben?

    Wie ist das denn dann, muss ich zum Starten und Bedienen des Autos die MiHome App installiert haben und alle Daten frei geben? Oder hat das Auto direkt ne Funktion mit allen nach Hause zu telefonieren?

    • 19.06.19 um 09:28

      Tim CG-Team

      Also das mit dem "“nach Hause telefonieren"“ hast du heutzutage bei fast jedem neuen Auto. Aber stimmt schon. Liebe Grüße Tim

  • 18.06.19 um 17:04

    Anonymous

    Xaomi weiß vor lauter Geld nicht mehr wohin damit. Dann halt ein KI-Software für ein Auto.

    Bei „eine große Privatsphäre zwischen Benutzer und Auto“ glaube ich an einen Übersetzungsfehler. Ich tippe auf „eine große Verbundenheit zwischen Benutzer und Auto“, vielleicht auch Vertrautheit.

    • 19.06.19 um 01:23

      Simplicitas

      Ja, Xiaomi hält die Kosten gering. Auch gerne auf Kosten der Arbeiter. Allerdings haben sie generell kein großes Bestreben eine möglichst hohe Gewinnmarge zu erzielen. Deswegen bieten sie einerseits Produkte relativ günstig an. Und investieren andererseits den Rest von Gewinnen und Kapitalspritzen in aggressive Marktverbreiterung. Ziel ist es ein vergleichbares Konzernkonglomerat wie Samsung aufzubauen und marktbeherrschende Stellung einzunehmen. Erst wenn dieses Streben erreicht ist, werden sich Aktionäre über deutliche positivere Bilanzen freuen dürfen, da Xiaomi bis dahin ihre Priese niedrig halten muss.
      Xiaomi wewirft das Geld also nur mit beiden Händen zum Fenster hinaus um ihr Geschäftsfeld möglichst schnell zu verbreitern. Das liegt nicht daran, weil sie zu viel davon haben. Aus Anlegersicht eine zumindest als interessant zu betrachtende Strategie. Aus Konsumentensicht hingegen eher bedenklich.

  • 18.06.19 um 17:48

    Tori

    ist es mit den Mi Band 2 steuerbar?

  • 18.06.19 um 18:23

    Max Mustermann

    Verbrenner Autos sind so 90er…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.