News Xiaomi Börsengang – Vom wertvollsten Start-up zur Milliarden-Aktie (Update!)

Nach dem Start konnten die Aktien auch von Privatanlegern an der Börse (aktuell z.B. Stuttgart und Hong Kong) gekauft werden! Wie geht das überhaupt? In dem von euch gewünschten Ratgeber: So kaufst du Xiaomi-Aktien zeige ich das Schritt für Schritt. Auch im Video und auch mit deutlicher Kritik.

Xiaomi, was ist das überhaupt? Wo kommt das Riesenunternehmen her und was macht es aus? Hier gibt es alle Infos rund um die Marke Xiaomi.

Der chinesische Technik-Riese Xiaomi möchte Samsung und Apple an der Börse Konkurrenz machen. Bis vor kurzem wurde Xiaomi noch als das wertvollste Start-up der Welt gehandelt, jetzt hat der Technik-Hersteller sein IPO (Initial Public Offering), also seinen Börsengang, beantragt. Der Erlös durch den Xiaomi Börsengang soll dabei 10 Milliarden Dollar betragen!

Xiaomi Mi Logo

Mit der Xiaomi-Aktie könnte der größte Börsengang einer Tech-Firma des Jahres gelingen. Zur Einordnung der angestrebten 100 Milliarden von Xiaomi: Online-Versandhändler AliBaba wurde 2014 mit 168 Milliarden Dollar bewertet, Facebook seinerzeit nur mit 104 Milliarden. Effektiv könnte Xiaomi durch den Börsengang 5 Milliarden Dollar einnehmen. Als Konsortialbanken (Kreditinstitute, die man mit der Durchführung eines Bankgeschäfts betraut) verpflichtete Xiaomi Goldman Sachs, Morgan Stanley, Credit Suisse und die Deutsche Bank.

Xiaomi Börsengang – IPO beantragt

Aus einem Bericht der Hong Kong Economic Times, einer Tageszeitung aus China, ging hervor, dass der Xiaomi Börsengang schon im Mai erfolgen könnte. Ursprünglich wurde dieser Schritt erst für das dritte oder vierte Quartal 2018 geplant. Jetzt aber hat der Technik-Riese aus China sein IPO (Initial Public Offering) an der Börse beantragt. Das geschah, wie bereits im Vorhinein vermutet, an der Börse in Hong Kong. Details werden von offizieller Seite zwar nicht genannt, Interna verraten aber einen angestrebten Erlös von insgesamt 10 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Bewertung von 100 Milliarden Dollar.

Xiaomi Boerse

Was bedeutet das für Xiaomi?

Wenn aus diesem Xiaomi Börsengang Realität wird, hätte das weitreichende, positive Konsequenzen für Xiaomi. Damit würde man sich hinter dem E-Commerce Riesen JD.com aber auch Baidu (Chinesisches Twitter) positionieren und als drittgrößter Tech-Konzern Chinas gelten. Außerdem wäre das Platz 15 unter den größten Börsengänge aller Zeiten. Der CEO von Xiaomi, Lei Jun, profitiert ebenfalls davon und könnte Jack Ma der AliBaba Group als reichsten Mann Chinas ablösen.

Lei Jun Xiaomi CEO

Kometenhafter Aufstieg

In dem Antrag erklärt Xiaomi ihre Philosophie, ihre Ziele und den bisherigen Werdegang. Die fast 600 Seiten geben zwar kaum Aufschluss über den Börsengang an sich, aber bringen einige interessante Zahlen über Xiaomis kometenhaften Aufstieg zu Tage. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei $18 Milliarden Dollar, also gut 15 Milliarden Euro, eine Steigerung von 67,5% im Vergleich zum Vorjahr. Auch wenn am Ende ein Verlust von 5,7 Milliarden Euro unter dem Strich stand, hat man 91.4 Millionen Geräte an den Mann gebracht. Innerhalb von 8 Jahren so etwas zu erreichen, verdankt das Unternehmen wohl auch seiner Philosophie, nie mehr als 5% Gewinn an ihren Geräten machen zu wollen.

Mi Store Shenzhen
1000 Stores sollen bis 2019 eröffnet werden, doppelt soviele wie bei Apple.

Bis 2019 sollen weltweit rund 1000 Mi-Home-Stores eröffnet werden, die Zahl der Apple-Stores ist weltweit nur halb so hoch. Durch die hohe Produktdichte an hochwertigen Smartphones (wie etwa das Mi Mix 2), Haushaltshelfern (RoboRock) und Wearables (Mi Band 2) ist Xiaomi für Analysten interessant. Zudem hat Xiaomi durch Investitionen in zahlreiche Start-ups und ins Software-Geschäft ein stabiles Ökosystem aufgebaut. Auch der chinesische Markt scheint für den Technik-Hersteller stabil. Interessant ist auch, dass Xiaomi momentan mehrere neue Smartphones (Xiaomi Mi Mix 2S, Xiaomi Black Shark, Xiaomi Redmi Note 5) veröffentlicht.

Was haltet ihr von dem Börsengang von Xiaomi? Würdet ihr in das Unternehmen investieren?

Zur Xiaomi Infografik

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Kristian

Kristian

Ich bin 32 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (161)

  • Profilbild von whiteman
    16.01.18 um 10:57

    whiteman

    da bin ich garantiert dabei!

  • Profilbild von kristian
    16.01.18 um 10:52

    kristian CG-Team

    Sehr spannend. Da ich an Xiaomi glaube, werde ich nach dem IPO, je nach Einstandskurs, investieren 🙂

    • Profilbild von paradonym
      16.01.18 um 11:27

      paradonym

      @kristian: Sehr spannend. Da ich an Xiaomi glaube, werde ich nach dem IPO, je nach Einstandskurs, investieren 🙂

      Die ersten Analysen gehen von ähnlich Alibaba aus, die stehen gerade auf 199€…
      Ich gehe aber davon aus, dass er bei ca. 100€ starten könnte, was für IPOs zwar auch viel ist, aber gegeben der Größe…

      Es geht meiner Meinung nach weniger ums Glauben – eher um die Adaption am Markt. Siehst du in der U-Bahn in Deutschland in ähnlicher Zahl wie LG-Smartphones auch welche von Xiaomi – dann könnte es interessant werden.
      Genau so ist es bei Spotify. Verlust und Gewinn und Glauben ist irrelevant. Da aber Musikstreaming für viele Leute halt "Spotify" heißt (egal ob nutzend oder nicht nutzend) ist der Kurs (wenn er denn kommt) interessant.

      • Profilbild von kristian
        16.01.18 um 11:52

        kristian CG-Team

        Hey paradonym,

        bei mir dreht sich fast alles bei meinen Trades ums "Glauben". Vielleicht muss ich das aber mal bisschen spezifizieren: Natürlich schaue ich mir die Aktionärsversammlungen, Jahresberichte und Produkte im Detail an, aber der ausschlaggebenden Punkt (investieren: ja oder nein) bildet bei mir immer: Glaube ich an das Produkt/Marke/Firma?

        Überzeugt mich Facebook? Glaube ich an die Aufrechterhaltung der Marktdominanz? Glaube ich an Microsofts Strategie mehr auf SaaS-Produkte zu setzen? Ist es für mich schlüssig? Nutze ich selbst das Produkt und "liebe" es?
        Glaube ich an Xiaomis Produktphilosophie? Falls ja, ist es unerheblich, ob ich jetzt schon Leute mit einem Mi XY in Deutschlands U-Bahnen sehe. (In China sieht man sie jedoch tatsächlich ;-)).

        LG

        • Profilbild von paradonym
          17.01.18 um 09:33

          paradonym

          @Simplicitas:
          Ich glaube nicht daran, dass Xiaomi für menschenwürdige Arbeitsverhältnisse einsteht. Ich bezweifle, dass Xiaomi irgendein Interesse daran hat, dass bei ihren Zulieferern faire Arbeitsbedingungen herrschen. Und ich bin mir relativ sicher, dass es Xiaomi zur Gänze egal ist, woher ihre Rohstoffe kommen und unter welchen Bedingungen sie gewonnen werden.

          Das wäre deine (und übrigens auch meine) Kaufentscheidung für Geräte. – Für Hardware und Produkte der Firma, aber nicht für Aktien und Anleihen.
          Erstrangig ist die Adaption am Markt und zweitrangig der Profit der Firma (also deren Bilanz abzüglich des "schöngerede" darum).
          Apple mag ja 95% des Smartphone-Markts haben, dafür sind Nutzer von OnePlus Smartphones der Marke ähnlich treu. So sehe ich das auch bei Xiaomi.

          Insbesondere weil sich die Lohnsituation in Deutschland stark nach unten bewegt (Stichwort gesetzlicher Mindestlohn) werden Leute früher oder später darauf angewiesen sein günstigere Smartphones nutzen zu müssen.
          Und hier ist Xiaomi bereits gut, Samsung und co müssten sich dann an dem Markt adaptieren (das ist ja bereits in Aktion, allerdings ist die Diskrepanz zwischen Samsung-Billigklasse und Xiaomi-Billigklasse immer noch groß)… Da merkt man schon dass Xiaomi etwas schafft, was Samsung und co (noch) nicht hinbekommen.

          Und genau das ist der Vorteil beim Aktiengedanken. Kein Umweltkrams, kein Mimimi – das hast du bei deinem Endkunden-Hardwarekauf… Aber Aktien sind etwas völlig anderes.

        • Profilbild von Walter
          17.01.18 um 08:48

          Walter

          @kristian: Hey paradonym,

          bei mir dreht sich fast alles bei meinen Trades ums "Glauben". Vielleicht muss ich das aber mal bisschen spezifizieren: Natürlich schaue ich mir die Aktionärsversammlungen, Jahresberichte und Produkte im Detail an, aber der ausschlaggebenden Punkt (investieren: ja oder nein) bildet bei mir immer: Glaube ich an das Produkt/Marke/Firma?

          Überzeugt mich Facebook? Glaube ich an die Aufrechterhaltung der Marktdominanz? Glaube ich an Microsofts Strategie mehr auf SaaS-Produkte zu setzen? Ist es für mich schlüssig? Nutze ich selbst das Produkt und "liebe" es?
          Glaube ich an Xiaomis Produktphilosophie? Falls ja, ist es unerheblich, ob ich jetzt schon Leute mit einem Mi XY in Deutschlands U-Bahnen sehe. (In China sieht man sie jedoch tatsächlich ;-)).

          LG

          Dann wäre auch Sony oder Motorolla ein guter „trade“ gewesen. Das einzig entscheidende sollten die zahlen sein. Was bringt mir beispielsweise Samsung „Handy“ (gibt es gar nicht!!!) im depot nur weil ichs liebe wenn Apple 97% des Smartphone-Gewinns einsackt

        • Profilbild von Simplicitas
          16.01.18 um 12:51

          Simplicitas

          Bei Xiaomi habe ich stets gespaltene Gefühle. Ich glaube nicht daran, dass Xiaomi für menschenwürdige Arbeitsverhältnisse einsteht. Ich bezweifle, dass Xiaomi irgendein Interesse daran hat, dass bei ihren Zulieferern faire Arbeitsbedingungen herrschen. Und ich bin mir relativ sicher, dass es Xiaomi zur Gänze egal ist, woher ihre Rohstoffe kommen und unter welchen Bedingungen sie gewonnen werden.
          Andererseits weiß ich, dass den meisten Käufern das egal ist, solange der Preis für die Produkte niedrig ist. Frei der Formel "Preis schlägt soziales Empfinden". Entsprechend würde es mich nicht wundern, wenn Xiaomi noch einige Jährchen kontinuierliches Wachstum bevorstehen. Aktien für ein paar Tausender im Portfolio zu halten könnte sich also tatsächlich rentieren…
          Mal schauen, wenn es denn soweit ist.

  • Profilbild von Schn33man
    16.01.18 um 10:52

    Schn33man

    Wie kann ich Aktien kaufen ?

    • Profilbild von FakerFisko
      18.01.18 um 09:01

      FakerFisko

      Wenn du nicht Mal weißt wie du Aktien kaufen kannst, dann solltest du generell deine Finger davon lassen. Das ist eine der größten und ungewissesten Investitionen überhaupt und nur weil du den Konzern vielleicht feierst, solltest du nicht denken, dass du Aktien kaufen musst.
      Es ist auch nicht böse gemeint, aber diese Leute ohne Ahnung in der Aktienbranche versauen massiv die Kurse (siehe Kryptowährungen v.a.)

      Gut gemeinter Rat: NIEMALS derart uninformiert in Aktien investieren.

      PS: zwei Artikel zu lesen reicht übrigens auch nicht.

      • Profilbild von Samuel K.
        16.04.18 um 19:23

        Samuel K.

        Dümmster Kommentar ever @FakerFisko
        In Aktien zu investieren ist immer ein Glücksspiel, egal wie sehr jemand glaubt, bescheid zu wissen.
        Die einzigen, die wirklich bescheid wissen, sind die Insider in den Firmen und deren Vertraute.
        Und die nutzen ihr Wissen auch aus und verkaufen / kaufen, bevor die News publik werden.
        Alle anderen – und das sind 99,9% der Aktieninhaber sind genau so ahnungslos wie du und ich und wetten auf den Erfolg eines Unternehmens.
        Zu glauben, dass man den "Durchblick" hat, ist Irrsinn, besonders gut daran zu erkennen, dass du das Thema Cryptowährungen ansprichst.
        Aber lass mich raten:
        Auch da hast du natürlich total den Durchblick und die meisten anderen sind ahnungslos, korrekt? 🙂
        Wer an ein Unternehmen glaubt und dessen Zukunft positiv / mit Wachstum verbunden sieht,soll ruhig Aktien kaufen. Warum auch nicht?
        Es muss einem nur klar sein, dass das natürlich ein Risiko-Investment ist und nie eine sichere Sache.
        Wenn man sich dessen bewußt ist, kann jeder in Aktien investieren.

        • Profilbild von Michael Bringezu
          04.07.18 um 17:36

          Michael Bringezu

          Also bis jetzt hat die Börse jeden Crash locker verdaut und wenn man dabeigeblieben ist ist die rente schon sicher

      • Profilbild von Joshua
        03.02.18 um 15:55

        Joshua

        Er ist doch grade dabei sich zu informieren. Ich denke das ist ein guter Start. Als ich damals in Facebook Aktien investieren wollte, wusste ich auch nicht wie man Aktien kauft. Irgendwo muss man ja anfangen und wenn xiaomi ihn interessiert, nur zu.

        Die deutschen haben so viel Angst vor der Börse, das ist einfach unglaublich. Dabei ist fast jedem bewusst, dass wir selbst für unsere Rente vorsorgen müssen. Das hier könnte sein erster Schritt sein. Selbst wenn xiaomi nicht gut läuft und er sich verbrennt, so sammelt er immerhin wichtige Erfahrungen für zukünftige Investments.

    • Profilbild von Thomas
      16.01.18 um 13:19

      Thomas

      Bei dem Broker deines Vertrauens 😉
      Es wird vermutet, dass sie an der Hongkonger Boerse HKEX gehandelt werden.

  • Profilbild von egalSMILE
    16.01.18 um 10:50

    egalSMILE

    Wann gibt's den Rabatt Code für die Aktie?

    • Profilbild von weitergedacht
      04.05.18 um 22:06

      weitergedacht

      @egalSMILE: Wann gibt's den Rabatt Code für die Aktie?

      Nennt sich in dem Fall Vorkaufsrecht und kann i.d.R. nur vom Firmenchef selbst ausgeteilt werden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.