Test Im Test: Xiaomi Mi Air (AirDots Pro) Bluetooth Kopfhörer TWSEJ01JY für 53€ | Videoreview

Hi, Leute! Einige von euch haben leider Probleme mit den AirDots Pro und uns entsprechend die eigenen Erfahrungen in den Kommentaren mitgeteilt – danke für euer Feedback! Wir werden nun versuchen eure Probleme nachzuvollziehen und ggf. versuchen eine Lösung zu finden – wir halten euch auf dem Laufenden.
———————————————————–
Update: Während Kristians China-Trip hatte er ähnliche Probleme mit einer instabilen Bluetooth-Verbindung, wenn viele Menschen in der Nähe waren. Es scheint als wäre der Bluetooth-Chip anfällig für Störungen, wenn viele andere Bluetooth-Geräte in der Nähe sind.

Bezüglich des Entladens in der Transportbox: Achtet darauf, dass sich die Kopfhörer tatsächlich abschalten, wenn ihr sie in die Ladebox steckt. In der Regel schalten sie sich automatisch ein, wenn ihr sie raus nehmt und automatisch aus, wenn ihr sie zurücklegt. Schaltet ihr den Hörer per Touch-Knopf manuell ein, schaltet er sich beim Zurücklegen in die Transportbox nicht automatisch aus! Dies müsst ihr dann ebenfalls manuell erledigen.

Bei Problemen, dass sich die Hörer nicht mehr untereinander verbinden, hilft meist ein Reset. Dazu beide Hörer in die Ladebox stecken und den den Knopf auf der Ladebox für mindestens zwei Sekunden gedrückt halten.

Ich bin ziemlich enttäuscht von Xiaomi, einen solchen Patzer mit einem schlechten Bluetooth-Chip hätte ich dem Unternehmen nicht zugetraut. Zumal doch die wesentlich günstigeren AirDots Youth Edition bereits mit einem Bluetooth 5 Chip ausgestattet sind.

Die Xiaomi Mi Air wireless Kopfhörer, beziehungsweise die Xiaomi Mi AirDots Pro, wie der neue kabellose In-Ear auch oft genannt wird, sind endlich angekommen! Ob Xiaomi es mal wieder schafft, die Konkurrenz hinter sich zu lassen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Youtube Video Preview

Technische Daten

NameXiaomi Mi Bluetooth Headset Air TWSEJ01JY
Treiber2 x 7 mm Ø Titan-Membran
Frequenzbereich20-20.000Hz
Impedanz16 Ohm
StandardsBluetooth 4.2 (Reichweite 10m)
Akkubis zu 10 Std. Musik mit Ladebox
GewichtInsgesamt 58 g; 5,8 g pro Hörer
KodierungAAC-Codec
IP SchutzklasseIPX4

Verwirrung im Netz: Xiaomi Mi Airdots Pro, ein weiterer In-Ear?

Einige unserer Kollegen im deutsch- und englischsprachigen Raum haben in den letzten Tagen über die „Xiaomi Mi AirDots Pro“ berichtet. Dabei handelt es sich 1:1 um den Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer TWSEJ01JY (Bezeichnung auf chinesisch: 小米蓝牙耳机Air), um den es auch in diesem Artikel geht. Dieser inoffizielle Name leitet sich von den günstigeren Xiaomi Mi AirDots Youth Edition ab, die wir bereits im Dezember 2018 für euch getestet haben.

Vermutlich ist der Name die Schöpfung eines cleveren Redakteurs, denn zugegebenermaßen macht der Name „Xiaomi Mi AirDots Pro“ für den Außenstehenden mehr Sinn als Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer. Das Ganze hat letztendlich so hohe Wellen geschlagen, dass auch GearBest den true wireless In-Ear unter dem Namen Xiaomi Mi AirDots Pro gelistet hat – well done! 😀 Wie dem auch sei, lasst euch nicht verunsichern, Xiaomi hat nur einen neuen Kopfhörer im Stil der Apple AirPods vorgestellt – diesen hier.

Verpackung & Lieferumfang

Youtube Video Preview

Die Verpackung der Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer ist auf den ersten Blick ungewohnt bunt. Normalerweise sind die Kartons des chinesischen Herstellers sehr schlicht in weiß/grau, beziehungsweise bei Kopfhörern auch mal transparent gehalten. Noch verblüffender ist allerdings die Tatsache, dass zumindest unser Modell, welches wir von GearVita erhalten haben, für den globalen Markt bestimmt ist. Dafür spricht zum Beispiel ein CE-Kennzeichen, der Grüne Punkt und Spezifikationen in englischer Sprache direkt auf der Verpackung.

Xiaomi Mi Air Kopfhörer CE-Kennzeichen

Im Inneren befinden sich, neben den Kopfhörern selbst, die Ladebox, ein USB-C Ladekabel, vier Paar Ohrpolster und eine Bedienungsanleitung auf Englisch und Chinesisch.

Xiaomi Mi AirDots Pro Lieferumfang

Design und Verarbeitung

Bei den Xiaomi Mi AirDots Pro beziehungsweise Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörern handelt es sich um einen Apple AirPod Design-Klon. Dabei ist Xiaomi bei weitem nicht der erste Hersteller, der seiner Interpretation eines TWS In-Ear einen Apple-artigen Look verleiht. Für ein ähnliches Design stehen beispielsweise auch die Anker Soundcore Liberty Air, die Mobvoi TicPods Free oder die Huawei Freebuds.

Im Gegensatz zu den AirPods ist der Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer allerdings nicht nur in Weiß, sondern auch in Schwarz erhältlich, zudem sind beide Varianten matt. Wir haben, für einen besseren Vergleich, die weiße Version bestellt. Mit den Maßen von 44,1 x 15,4 x 14,3 mm sind die Hörer allerdings etwas größer als beim amerikanischen Vorbild. Dafür schlummert in den AirDots Pro aber auch mehr Technik.

Xiaomi Mi AirDots Pro Größenvergleich
Links: Mi AirDots Pro; Mitte: TicPods Free; Rechts: Soundcore Liberty Air

Mit einem Gewicht von 5,5 g pro Hörer liegen sie im soliden Mittelfeld. Die Anker Soundcore Liberty Air sind in etwa genauso schwer und die Xiaomi AirDots sind pro Hörer etwa ein Gramm leichter. Die Kombi für unterwegs, bestehend aus Kopfhörern und der Ladebox, ist mit 57,3 g ebenfalls durchschnittlich leicht – perfekt!

Xiaomi Mi AirDots Pro in Ladebox
Durch Magnete werden die Hörer in der Box gehalten

Mir persönlich gefällt das Design von Xiaomis neuen Kopfhörern. Die matte Oberfläche steht dem In-Ear gut und mit ein bisschen Fantasie lässt sich auch das ursprüngliche Kolben-Design der Xiaomi Piston-Serie wieder entdecken. Es ist eben wie immer eine Frage des Geschmacks. Xiaomi fährt vermutlich auch aus diesem Grund zweigleisig, einmal mit den AirDots youth Edition und zum anderen eben mit den Xiaomi Mi Air (AirDots Pro); so sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

An der Verarbeitung des Kopfhörers gibt es insgesamt nichts auszusetzen. Weder an der Ladebox, noch an den Kopfhörern selbst konnte ich Verarbeitungsfehler oder Materialschwächen finden. Dabei wirkt der verwendete Kunststoff wertig und hinterlässt einen guten Eindruck.

Sound der Xiaomi Mi Airdots Pro

Im Inneren des Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörers ist jeweils ein dynamischer Treiber mit 7 mm Ø Titan-Membran verbaut. Die ist so grundsätzlich 0,2 mm Ø kleiner als die der Xiaomi AirDots Youth Edition, was über die Qualität aber nur bedingt etwas aussagt. Vorab: Die Einschätzung bezüglich des Klangs beruht auf meiner persönlichen Meinung. Gerade in diesem Bereich ist das Empfinden sehr individuell und es ist quasi unmöglich, objektive, allgemein gültige Aussagen zu treffen.

Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer mit ANC

Zunächst war ich von dem Klang der Kopfhörer etwas enttäuscht. Dies lag aber maßgeblich daran, dass mir die beigelegten Ohrposter einfach nicht richtig gepasst haben. Tendenziell brauche ich meist eine Nummer größer als die zu Beginn aufgezogenen Medium-Polster. Nach ein wenig Rumprobieren mit anderen Polstern hab ich jedoch recht schnell etwas Passendes im Zubehör der Piston Pro 2 gefunden. Thorben und Yoshi hingegen sind mit den mittleren Ohrpolstern des Zubehörs gut klar gekommen. Wie immer ist die Passform ganz individuell von euren Ohren abhängig.

Im Test – mit den passenden Postern – hat mir der Klang der Xiaomi Mi Air Bluetooth Lautsprecher sehr gut gefallen. Im Vergleich zu den Xiaomi AirDots Youth Edition decken die AirDots Pro ein hörbar breiteres Frequenzspektrum ab, was sich vor allem im Tiefton bemerkbar macht. Aber auch im Hoch- und Mittelton bietet der „große Bruder“ mehr Details.

Im Vergleich zu den Anker Soundcore Liberty Air, meinem aktuellen Daily-In-Ear, wird eine klangliche Differenzierung schon schwieriger. Im Subbass-Bereich zaubert der Anker TWS In-Ear einen Hauch mehr Druck ins Ohr. Meiner Meinung nach wirkt der Bass des Xiaomi Mi Air jedoch insgesamt ein wenig stimmiger und kontrollierter. Deutlichere Unterschiede sind im Mittelton zu hören, hier liegt beim Soundcore Liberty Air ein stärkerer Fokus. Durch die stärkere Betonung gehen für mein Empfinden jedoch einige Details an anderer Stelle verloren.

Das ist natürlich Meckern auf höchstem Niveau; der Anker Soundcore Liberty Air ist keineswegs schlecht! Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass jemand anderes den Liberty Air für besser befindet. Mir persönlich gefällt der Xiaomi In-Ear klanglich jedoch einen kleinen Tick besser. Zusammengefasst bieten die AirDots Pro klanglich eine sehr ausgewogene und breite gefächerte Bühne, ähnlich wie die Piston Pro 2. Ich würde gerne einen negativen Punkt bezüglich des Klangs nennen, doch Xiaomi hat es einfach mal wieder geschafft, ein rundes Produkt auf den Markt zu bringen.

Tragekomfort

Wie bei den Anker Soundcore Liberty Air oder den TicPods Free, welche mit einem Apple-ähnlichem Design ausgestattet sind, ist auch der Hörer der Xiaomi Mi Air In-Ears ergonomisch geformt. So passt er sich gut an den Gehörgang an und bietet ein fast nicht spürbares Tragegefühl.

Während der Tests haben die AirDots Pro natürlich auch in der Redaktion die Runde gemacht.  Yoshi, Thorben und Alex sind dabei mit den Ohrpolstern „Medium“ gut zurechtgekommen. Wie bereits erwähnt, hätte ich persönlich noch eine weitere, größere Ohrpolster-Größe benötigt, welche leider nicht im Lieferumfang beilag. Glücklicherweise kann ich auf eine größere „Polstersammlung“ von allen möglichen Kopfhörern zurückgreifen und bin bei den Piston Pro 2 fündig geworden. Damit klingen sie für mich nicht nur besser, sondern auch der Halt im Ohr fühlt sich sicher an.

Xiaomi Mi AirDots Pro Tragekomfort

Für den Sport sind sie meiner Meinung nach trotzdem nicht die optimale Wahl. Vergleicht man sie einmal mit den Anker Soundcore Liberty Air, fällt auf, dass die Xiaomi Mi AirDots Pro im Vergleich nicht so tief in den Gehörgang ragen. Das sorgt zwar dafür, dass der ein oder andere den Tragekomfort als angenehmer empfindet, jedoch sitzen sie dadurch auch nicht ganz so sicher. Das soll nicht heißen, dass sie bei der kleinsten Bewegung direkt aus den Ohren rutschen, aber je nachdem wie bewegungsintensiv die ausgeübte Sportart ist, gehen sie schneller flöten als andere TWS In-Ears.

Headset

Wie schon die Xiaomi AirDots Youth Edition fungieren auch die Xiaomi Mi AirDots Pro als Stereo-Headset. Während der Test-Telefonate konnte mich meine Gesprächspartner insgesamt gut verstehen. Einige äußerten ein leichtes Hintergrundrauschen, jedoch in einer vertretbaren und nicht störenden Form. So eignet sich der Kopfhörer durchaus auch für ein längeres Telefonat. Hintergrundgeräusche im Freien, wie etwa Rauschen durch fahrende Autos, filtert das Mikrofon recht zuverlässig, sodass der Gesprächspartner davon nicht großartig gestört ist.

Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer mit ANC!

In der Produktbeschreibung des Herstellers wird dieses „Killer-Feature“ ganz nebenbei erwähnt, als wäre es fast schon bedeutungslos. Zunächst war ich mir nicht sicher, ob sich Jens und der Google Übersetzer nicht doch täuschen.. Aber: Halt Stop! Xiaomi ist tatsächlich der erste Hersteller, der es geschafft an ANC-Technik in einen winzigen TWS In-Ear zu stopfen!

Für die aktive Geräuschreduzierung sind an den AirDots Pro zwei kleine Mikrofone angebracht, diese nehmen Umgebungsgeräusche wahr. In Echtzeit produziert der Xiaomi Mi Air Kopfhörer einen Anti- bzw. Gegenschall, welcher so die Hintergrundgeräusche für den Hörer verschwinden lässt, zumindest in der Theorie.

Xiaomi AirDots Pro ANC Mikrofone
Die ANC Mikrofone sind nach vorne ausgerichtet

Unserer Erfahrung nach ist ANC ein Feld, in dem die chinesischen Hersteller im Vergleich zu den Marktführern hierzulande noch nicht so viel Expertise besitzen. Dementsprechend gibt es auch noch keinen Over-Ear Kopfhörer mit ANC, der Hersteller wie Bose oder Sony ernsthaft ärgern könnte. Dasselbe gilt für ANC In-Ear Kopfhörer, welche Hintergrundgeräusche generell schlechter reduzieren als Over-Ears.

Im Test hat mich das ANC der kleinen TWS In-Ears jedoch positiv überrascht. Natürlich ist es ganz und gar nicht mit dem ANC eines Sony WH-1000XM3 oder Bose QC35 II vergleichbar, das sollte aber auch nicht der Maßstab sein. Dieser sollte eher bei den  TaoTronics TT-EP003 oder der Xiaomi ANC In-Ear liegen.

Zunächst fällt mir positiv auf, dass das ANC der Xiaomi Mi Air Kopfhörer weder ein Rauschen im Ohr verursacht, noch dass sich das Klangbild durch das Ein- oder Ausschalten des ANCs verändert. So hat Xiaomi bereits jetzt den meisten ANC In-Ears aus China etwas voraus. Der geräuschreduzierende Effekt fällt wie erwartet geringer aus als mit ANC Over-Ears, trotzdem ist er spürbar. Generell ist noch erwähnenswert, dass ANC bei tiefen und monotonen Tönen besser funktioniert als bei hohen ungleichmäßigen Geräuschen wie beispielsweise Unterhaltungen.

So kann ich im Büro nur einen sehr, sehr geringen Effekt feststellen, wenn Thorben, Tim, Jens und Alex wieder mal freshe Parts spitten. (Ja, lyrisch herrscht hier ein Hohes Niveau 😀 ). Die Spülmaschine aus der Büroküche wird hingegen spürbar leiser, da sie ein monotoneres Geräusch von sich gibt. Unterwegs ist mir zudem aufgefallen, dass auch der Straßenverkehr oder das monotone Surren der Bahn konsequent leiser werden. Das hat zur Folge, dass man fast unbewusst leiser Musik hört als gewohnt, was die Funktionalität des ANCs durchaus bestätigt.

Long Story short: Ja, das ANC der Xiaomi Mi AirDots Pro hat einen geräuschmindernden Effekt, welcher in Anbetracht der Kopfhörerart und auch der Preisklasse einen soliden Effekt erzielt. Wie immer ist das ANC bei tiefen und monotonen Geräuschen deutlich effektiver.

Bedienung mit zwei TouchPads

Auf der Rückseite von jedem Hörer befindet sich rundes Touch-Panel, mit einem Durchmesser von 12,5 mm. Dabei sind diese mit einer silbernen Zierleiste sauber vom Rest der Hörerrückseite abgetrennt. Die Größe und Position der Panels gefällt mir. In der Praxis trifft man auf Anhieb die richtige Stelle.

Xiaomi Mi Air AirDots Pro TouchPads

Im Vergleich zu den Xiaomi Airdots Youth Edition gefallen mir die kleineren Touch-Flächen und deren Position viel besser. Ich hatte bei diesem In-Ear öfter das Problem, während des Einsetzens oder Nachjustierens aus Versehen einen Befehl auszuführen. Baulich bedingt passiert das mit dem Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer nicht.

Funktionen der Knöpfe

Funktionlinker Hörerrechter Hörer
Play/Pause2x tippen
Anruf annehmen/beenden2x tippen2x tippen
Sprachassistent2x tippen
ANC ein-/ ausschalten3 Sek. halten3 Sek. halten

Um Anrufe anzunehmen oder zu beenden und das ANC ein- oder auszuschalten, reicht es, den Befehl an einem Hörer auszuführen. Was die Bedienung angeht bin ich allerdings echt enttäuscht von Xiaomi. Alle implementierten Funktionen sind zwar zuverlässig ausführbar, jedoch ist es nicht einmal möglich, den nächsten Titel anzuwählen. Davon ab ist es auch nicht möglich, die Lautstärke zu verändern, geschweige denn den vorherigen Titel auszuwählen.

Hier haben andere Hersteller den besseren Job gemacht. Sowohl die Meizu POP, als auch die Mobvoi TicPods Free unterstützen all das, was Xiaomi versäumt hat. Dabei kommen bei diesen Hörern ebenfalls Touchflächen zum Einsatz. Durch vielfältigere Touchgesten sind diese allerdings multifunktionaler. Teils gibt es bei diesem Kopfhörer ein sprachliches Feedback, welches leider auf chinesisch ist.

Wie bei Apples AirPods pausieren auch die Xiaomi AirDots Pro automatisch die Musik, sobald man einen Hörer aus dem Ohr nimmt. Dafür hat Xiaomi in jedem Hörer einen Näherungssensor implementiert.

Xiaomi Mi AirDots Pro Näherungssensor
Die Sensoren befinden sich direkt am Hörer

Im Test funktioniert das automatische Pausieren mit einer Trefferquote von 100% zuverlässig. Setzt man den Hörer wieder ein, ertönt ein kurzer Signalton im jeweiligen Hörer, die Musikwiedergabe startet jedoch nicht automatisch. Dies muss durch einen Doppeltipp auf den rechten Hörer erledigt werden.

Bluetooth und Reichweite

Leider ist der Xiaomi Mi Air Kopfhörer nur mit Bluetooth 4.2 ausgestattet. Der günstige Xiaomi AirDots Youth Edition hingegen mit dem neueren Bluetooth 5 Standard. Auch wenn es für diesen wireless In-Ears keinen Unterschied macht, ist es schon komisch, dass Xiaomi den Budget In-Ear mit einem neueren Standard ausstattet als das „Top-Model“.

Leider kann man während des Videostreamings (z.B. Youtube) leichte Unstimmigkeiten zwischen Mundbewegung und Klang feststellen. Wir sprechen hier allerdings von einer sehr geringen Verzögerung im Millisekunden-Bereich, trotzdem fällt es auf. Hier machen die Anker Soundcore Liberty Air, aber auch die AirDots Youth Edition einen besseren Job. Bei diesen In-Ears fallen im Test keinen nennenswerten Verzögerungen auf.

Ungewöhnliches Pairing via Ladebox

Um den Kopfhörer in den Pairing-Mode zu versetzen, muss der Funktions-Knopf auf der Ladebox für zwei Sekunden gedrückt werden. Im Anschluss blinkt die LED auf dem Case und der Kopfhörer ist nun in den Bluetooth-Geräten sichtbar. Während des Verbindens müssen die In-Ears in der Ladebox stecken. Natürlich kann der Xioami Mi Air Bluetooth Kopfhörer auch mit mehreren Geräten gekoppelt werden, dafür einfach den Vorgang wiederholen.

Xioami Mi AirDots Pro Funktionsknopf Ladebox
Der Knopf befindet sich auf der rechten Seite der Ladebox

Öffnet man die Ladebox, sucht der Kopfhörer chronologisch, ob eines der zuletzt verbundenen Geräte in Reichweite ist. Ist das der Fall, verbindet er sich mit dem zuletzt verbundenen Gerät automatisch, was in der Praxis zuverlässig funktioniert. Möchtet ihr, dass sich der Kopfhörer mit einem bestimmten Gerät nicht mehr automatisch verbinden, kann außerdem die Verbindungs-Historie des In-Ears gelöscht werden. Dazu einfach die Hörer in die Ladebox stecken und den Funktions-Knopf für 10 Sekunden gedrückt halten.

Etwa 10 Meter Reichweite

Wie immer mit Bluetooth 4.2 beträgt die Reichweite laut Herstellerangaben 10 Meter. In der Praxis konnten wir diesen Wert auf freier Fläche in etwa bestätigen. In geschlossenen Räumen ist die Verbindung im Vergleich zu anderen TWS In-Ears sogar einen Tick stabiler. Je nachdem wie viele massive Hindernisse zwischen Smartphone und Kopfhörer liegen (Betonwände etc.) erreicht man so noch eine Reichweite von etwa 5-6 Metern, ein guter Wert.

Akkulaufzeit

Im Test ohne ANC hat der Akku der Xiaomi Mi AirDots Pro, bei einer Musiklautstärke von 70% – 80%,  im Schnitt etwa 3 Stunden und 15 Minuten durchgehalten. So wird die Werksangabe sogar etwas überschritten, zumal der Akku sogar noch etwas länger hält, wenn man leiser Musik hört.

Xiaomi Mi Air AirDots Pro Ladekontakte
Die Ladekontakte befinden sich auf der Unterseite der Hörer

Schaltet man das ANC zu, sinkt die Akkulaufzeit auf circa 2 Stunden und 30 Minuten, bei gleicher Lautstärke. Mit eingeschaltetem ANC wird die Werksangabe also unterschritten. Der Vollständige Ladevorgang dauert in der Ladebox etwa 40 Minuten, ein solider Wert. Insgesamt sind mit der Ladebox zwei vollständige Aufladungen der Xiaomi Mi AirDots Pro möglich. Insgesamt können wir die von Xiaomi angegebene Gesamtlaufzeit von ~10 Stunden, mit Akkubox, bestätigen.

Xiaomi Mi AirDots Pro Ladeanschluss
Nicht nur Xiaomi positioniert den Ladeport ungünstig auf der Unterseite

Durch nur 10 Minuten Ladezeit sollen laut Hersteller bis zu 70 Minuten Musikwiedergabe möglich sein. In der Praxis bin ich auf nur etwa 60 Minuten gekommen Laufzeit gekommen, eine vertretbare Abweichung meiner Meinung nach.

Akkuanzeige

Obwohl die Ladebox nur über eine LED verfügt, lassen sich Informationen über den aktuellen Akkustand auslesen. Dazu muss der Funktionsknopf auf der Ladebox kurz gedrückt oder alternativ die Hörer aus dem Case genommen werden. Leuchtet die LED im Anschluss für 5 Sekunden konstant, ist der Ladestand ausreichend. Anderenfalls blinkt die LED, dann ist der Akkustand niedrig.

Xiaomi Mi Air Akku-Anzeige
Die LED befindet sich auf der Vorderseite der Ladebox

Der genaue Ladestand kann sowohl unter Android als auch iOS ausgelesen werden, sofern die Kopfhörer mit dem Smartphone verbunden sind.

Fazit

Klanglich sind die Xiaomi Mi Air Bluetooth Kopfhörer (AirDots Pro) aktuell einer der Besten wireless In-Ear Kopfhörern, die ich bislang testen durfte. Der Kopfhörer bietet einen ausgewogenes Klangbild mit klaren Höhen, einem soliden Mittelton und einem kräftigen, aber nicht zu dominanten Bass.

Der ANC-Effekt ist natürlich nicht mit dem eines Over-Ear Kopfhörers vergleichbar. In Relation zu kabelgebundenen ANC In-Ears wie dem TaoTronics TT-EP003 macht es jedoch einen guten Job. Monotone und tiefe Geräusche werden hörbar gemindert, was dazu führt, dass eine leisere Lautstärke ausreicht, um von der Umwelt nichts mehr wahrzunehmen.

Leider hat Xiaomi nur vier Befehle, welche direkt über die Touch-Knöpfe am Hörer ausgeführt werden können, implementiert. Dies ist im Vergleich mit der Konkurrenz einfach zu wenig und ich hätte mir hier gewünscht, dass zumindest der nächste Titel per Hörer ausgewählt werden kann. Auch die leichten Verzögerungen während des Videostreamings sind meiner Meinung nach ein Manko, die bei einem knapp 70-100€ teurem Kopfhörer nicht sein müssen.

An der Verarbeitung und dem Design gibt es nichts auszusetzen, es ist eben eine Frage des Geschmacks. Abgesehen von ein bis zwei kleinen Schönheitsfehlern hat Xiaomi mit den Mi AirDots Pro einen ziemlich coolen Kopfhörer auf den Markt gebracht. Obendrein implementiert dieser, mit einer aktiven Geräuschunterdrückung, sogar ein neues Feature im Bereich der wireless In-Ears.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (218)

  • Profilbild von Tag
    26.11.18 um 17:03

    Tag

    Auf jeden Fall

  • Profilbild von Xiao Mi
    26.11.18 um 17:04

    Xiao Mi

    Genauso hässlich wie das Vorbild…

  • Profilbild von whiteman
    26.11.18 um 17:10

    whiteman

    hässlich bleibt hässlich, egal ob klon oder nicht. bin zwar wirklich jahrelanger xiaomi fan aber das ist genauso ein rotz wie die notch-nachäfferei.

  • Profilbild von Gast
    26.11.18 um 17:27

    Anonymous

    Ich bin ein Fan der RHA True connect.

    Aber der Preis.. 169.- ist STRAMM..

    https://www.rha-audio.com/de/products/headphones/true-connect

    • Profilbild von Tim
      28.11.18 um 08:45

      Tim CG-Team

      Puh, so teuer werden die Xiaomi wireless In-Ears hoffentlich nicht 😀

  • Profilbild von Jay
    26.11.18 um 17:28

    Jay

    Abgrundtief hässlich, im Gegensatz zu den AirPods. Außerdem wirken sie auch extrem billig auf den Bildern.

    • Profilbild von Matze
      26.11.18 um 17:53

      Matze

      Super, auch Xiaomi kann hässlich und unpraktisch vereinen! Ich packs net, dass irgendjemand für die Apple Dinger ernsthaft 180€ hinlegt… Dafür bekommt man passable Kopfhörer! Oder sehr gute Inears!

  • Profilbild von Jochen Vöhringer
    26.11.18 um 18:40

    Jochen Vöhringer

    Habe gerade die hier bei Banggood bestellt:

    https://www.blitzwolf.com/True-Wireless-Earbuds-Sports-p-293.html

    Finde ich wesentlich besser gelöst…

  • Profilbild von iso
    26.11.18 um 18:53

    iso

    @Jochen Vöhringer: Erfahrungsbericht wäre super

  • Profilbild von Xxsafe69xx
    26.11.18 um 20:23

    Xxsafe69xx

    Bei aliexpress.com für 4 € bestellt

  • Profilbild von DEC
    26.11.18 um 20:46

    DEC

    Was bringen die außer dass man die verliert? Verstehe den Hype auch nicht mit dem schnurlos… Und ja ob April oder die… hässlich. Im Fitness tragen dass eine Menge Apfeljünger, sehen aus wie hässliche Ohrringe… Nein Danke

    • Profilbild von Tim
      28.11.18 um 08:49

      Tim CG-Team

      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass du wireless In-Ears eher aus der Tasche verlierst, als aus den Ohren 😀 Gerade für den Sport sind sie super praktisch, da du mit TWS In-Ears (Markenunabhängig) ohne Kabel viel mehr Bewegungsfreiheiten hast. Zudem gibt es kein Kabel, dass sich auf die Dauer (zb. durch Feuchtigkeit) abnutzt.

  • Profilbild von Gast
    26.11.18 um 21:00

    Anonymous

    Ich hab die Airpods und bin begeistert. Da mir die normalen Apple Kopfhörer von ihrer Form auch gefallen, besonders weil es keine InEar sind finde ich die Airpods super! Ich mag dieses ins Ohr gepopel nicht. Und das Design der Airpods allgemein finde ich gut gelungen. Gut die Aufbewahrung sieht aus, als wenn man Zahnseide nutzt, aber die Akkus sind super! Dazu die schnelle Kopplung mit dem iPhone. Was will ich mehr.
    Ich habe keien 180 Euro für die Dinger bezahlt und wenn man mal nachschaut, kosten die schon lange nicht mehr so viel. Aber hier kotzen eh die meisten nur über Apple, die auch die Android App nutzen. Das ist wieder typisch.

    • Profilbild von Rolkin
      27.11.18 um 13:47

      Rolkin

      @Anonymous ich bin genau deiner Meinung.
      Habe zwar nicht die originalen von Apple, aber seit einer Woche eine wirklich gelungene Fälschung. i10 TWS heißen die. Finde die Form einfach überragend, und es geht einfach super easy. Kopfhörer rausholen, ins Ohr stecken und Musik genießen, ohne Kabelgefummel usw.

      • Profilbild von Tim
        28.11.18 um 08:49

        Tim CG-Team

        Die i10 will ich auch unbedingt testen! Wo hast du sie denn bestellt?

      • Profilbild von Dav
        18.01.19 um 16:32

        Dav

        Also, so einfach ist das bestimmt nicht. Du musst doch vorher BT einschalten (zumindest ich schalte BT aus, wenn ich es nicht nutze), die Kopfhörer aus der Box friemeln, immer drauf achten, dass der Akku geladen ist etc.

        Meine kabelgebundenen Ohrhörer stecke ich nur in die Klinken-Buchse, L / R ins Ohr und gut is.

        Will auch nicht permanent so eine Strahlenquelle so dicht am Kopf haben… und optisch finde ich die "Zahnbürsten-Aufsätze" albern.

        • Profilbild von Anonymaus
          21.01.19 um 13:05

          Anonymaus

          Das wäre mir viel zu fummelig BT immer ein-/auszuschalten. Ich habe eine Watch, die ist gerne mit BT verbunden und ich höre da viel im Auto und zuhause Musik damit und im Büro mit Kopfhörer. Wenn ich da jedesmal erst BT anmachen müsste… Das Ausschalten würde ich sowieso vergessen.

    • Profilbild von Matze
      27.11.18 um 19:50

      Matze

      Ich habe nen iPhone. Und selbst wenn ich täglich dem Steve huldige, net alles von Apple ist superduper… Das nennt sich reflektieren … ist heut aber nimmer modern.

  • Profilbild von MobbyDick
    26.11.18 um 23:19

    MobbyDick

    "Aber hier kotzen eh die meisten nur über Apple"
    Man muss nunmal objektiv festhalten, dass die airpods für knapp 180€ verdammt schlechte Kopfhörer sind… Die Soundqualität ist OK, aber sowas bekomme ich bei Saturn für 15€. Wireless bei Amazon für 30€. Und nur weil die so n komisches Design haben, sind sie mir nie im Leben das 6-fache wert.

    • Profilbild von Anonymaus
      27.11.18 um 13:08

      Anonymaus

      Das stimmt einfach nicht. Du bekommst die einfach gar nicht von irgendwem anderes – siehe das Post vom Anonymen vor deinem.

      Ich bin mit meinen jedenfalls total glücklich.

    • Profilbild von Joa nä
      21.01.19 um 19:26

      Joa nä

      @MobbyDick sehe ich genauso. Ich finde den Sound auch noch sehr schlecht. Für den Preis muss ich die Musik schon so laut aufdrehen um einen vollen Klang zu bekommen, dass um mich rum alle mithören können. Ja, das Design ist gut gemacht und auch die Usability, aber trotzdem nicht diesen Preis wert.

  • Profilbild von okolyta
    26.11.18 um 23:26

    okolyta

    Mmmmh, richtig innovativ von Xiaomi. 🙄

  • Profilbild von Sunp
    27.11.18 um 09:03

    Sunp

    Das Design ist ein Fehlgriff !

  • Profilbild von Jack Framer
    27.11.18 um 14:17

    Jack Framer

    Die zu verlieren wäre so meine Hauptsorge. Schön Kabel dran ist besser (da bleibt man höchstens mal wo hängen ;-))

  • Profilbild von SebastianPloe
    08.01.19 um 17:14

    SebastianPloe

    Ich habe heute meine Blitzwolf FYE4 für 47€ von Amazon bekommen und bin schlichtweg begeistert. Sound nicht ganz so ausgeglichen wie die Mpow, aber durchaus kräftig (auch im Bassbereich) und vor allem auch laut ohne jegliche Verzerrungen. Das Koppeln funktioniert perfekt und man kann sogar per Knopfdruck den Assistenten seiner Wahl starten (Google Assistent, Siri, etc.) Also wer nicht auf Xiaomi warten will kann bei Blitzwolf bedenkenlos zugreifen.

    • Profilbild von Tim
      09.01.19 um 07:57

      Tim CG-Team

      Hey Sebastian! Danke für deinen Erfahrungsbericht, bzw. die Empfehlung. Den Blitzwolf FYE4 konnte ich leider noch nicht testen 🙁

  • Profilbild von DamiVanKenobi
    08.01.19 um 18:29

    DamiVanKenobi

    Mir fliegt alles aus den Ohren beim Joggen außer die Air by crazybaby (Nano) …. 😀

    • Profilbild von Tim
      09.01.19 um 07:58

      Tim CG-Team

      Solang du einen In-Ear gefunden hast, der dir nicht aus den Ohren fällt ist ja alles gut 😀

  • Profilbild von Gast
    08.01.19 um 23:58

    Anonymous

    mixed package…Kein Bluetooth 5.0, keine Lautstärkeregulierung.
    Aber wenn wirklich ANC verbaut ist, dass mehr kann las die bisherigen true wireless Modelle, dann macht das das allemal wett! Wenn in zwei Tagen wirklich der Verkauf startet, darf man ja bald auf reviews hoffen.

    • Profilbild von Tim
      09.01.19 um 08:00

      Tim CG-Team

      Ja teilweise verstehe ich Xiaomi da auch nicht so recht.. die günstigeren AirDots haben Bluetooth 5 aber Micro-USB. Der Xiaomi Mi Air Bluetooth In-Ear ist eigentlich der neuere/teurere hat aber nur Bluetooth 4.2 aber USB-C. Manche Sachen muss man nicht verstehen 😀

  • Profilbild von okolyta
    09.01.19 um 01:35

    okolyta

    Mit ANC….. da werde ich sicher schwach

  • Profilbild von Gast
    09.01.19 um 22:04

    Anonymous

    Da es nirgendwo (auf Deutsch/Englisch) erwähnt wird: Es hat keine Erkennung, ob der Ohrhörer gerade im Ohr steckt, oder?

  • Profilbild von AndyXS
    09.01.19 um 22:26

    AndyXS

    Man kann die Teile bei Banggood jetzt vorbestellen. Nur in weiss. Und für €113.-. Das ist schon etwas heftig..

  • Profilbild von bziok
    09.01.19 um 23:00

    bziok

    Nicht schlecht, bin auf die reviews gespannt. Bluetooth 4.2 ist egal, weil es bei kopfhörern keinen vorteil bringt gegenüber Bluetooth 5.0

    • Profilbild von Tim
      10.01.19 um 15:05

      Tim CG-Team

      Ja, da hast du recht aber wieso dann BT 5 im günstigeren Modell? nur darum ging es mir 🙂

  • Profilbild von JRat
    10.01.19 um 10:56

    JRat

    Ich habe mir welche gekauft die auch ohne Phone laufen können,Mp3 8GB, der Phone-Akku dankt.
    https://www.aliexpress.com/item/Original-Stereo-Bluetooth-Headset-Hifi-MP3-Music-Player-Wireless-Headphones-Bluetooth-4-2-Earphone-Mic-MP3/32819431512.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4djuC2M4
    Sehen nicht super aus aber ich seh sie ja nicht 😉

    • Profilbild von Senf
      10.01.19 um 11:06

      Senf

      Hm, die Kommentare dazu sind ja nicht so prickelnd! Wie ist das mit der chin. Sprache? Oder sprichst du das ausreichend gut?

      Und auf dem Bild sehen sie aus wie ein Sportgerät 🙂 Ist was für den Photoshop-Werbe-Thread hier 🙂

  • Profilbild von Malek
    10.01.19 um 18:47

    Malek

    Können diese Kopfhörer am Notebook benutzt werden oder nur mit Smartphone?

    • Profilbild von Tim
      11.01.19 um 08:45

      Tim CG-Team

      Hi Malek, hier steht sinngemäß, dass der Kopfhörer mit Android, iOS, Pads (Tablets) und Notebooks kompatibel ist 🙂

      LG Tim

      Kommentarbild von Tim
  • Profilbild von Nerd
    14.01.19 um 09:02

    Nerd

    keiner hat die schwarze Version -.-

  • Profilbild von lalala
    15.01.19 um 17:09

    lalala

    Wann gibt's die zu kaufen (Datum)???

    • Profilbild von Tim
      16.01.19 um 08:02

      Tim CG-Team

      In China sind sie bereits eigentlich seit dem 14.01. erhältlich. Hab gerade noch mal geschaut nun steht auf der Mi Seite, das sie ab dem 22.01. verfügbar sein werden. Keine Ahnung was da los ist.

      Wir haben bei den China-Shops bereits nachgefragt, alle wollen sie haben, aber noch keiner weis ab wann sie auf Lager sind. Wir müssen uns wohl noch etwas gedulden..

  • Profilbild von Alex
    16.01.19 um 09:02

    Alex

    Für 100€ definitiv zu teuer.
    Da kann man sich lieber die Soundcore Liberty Air von Anker kaufen.
    Die kosten auch 100€ und werden nicht (ggf.) im Zoll hängen bleiben.

    Qualitativ werden beide Endgeräte ähnlich sein – von daher würde ich mir wohl eher die von Anker kaufen.
    Aber mal abwarten was der Test von CG sagt.

    @Tim: Einen Vergleich mit beiden Geräten fände ich toll.

    • Profilbild von Andreas
      18.01.19 um 15:37

      Andreas

      @Alex: Für 100€ definitiv zu teuer.
      Da kann man sich lieber die Soundcore Liberty Air von Anker kaufen.
      Die kosten auch 100€ und werden nicht (ggf.) im Zoll hängen bleiben.

      Qualitativ werden beide Endgeräte ähnlich sein – von daher würde ich mir wohl eher die von Anker kaufen.
      Aber mal abwarten was der Test von CG sagt.

      @Tim: Einen Vergleich mit beiden Geräten fände ich toll.

      …zumal man, ein wenig Geduld vorausgesetzt, die Anker auch für die Hälfte bekommen kann.
      Mit Blitzangebot (59,99 EUR) sowie 10 EUR Gutschein auf der Amazon-Seite habe ich meine für 49,99 EUR bekommen – und den Kauf noch keine Minute bereut 🙂

      • Profilbild von Alex
        18.01.19 um 16:12

        Alex

        Ich warte schon die ganze Zeit auf das Angebot 🙁

        • Profilbild von Andreas
          18.01.19 um 22:06

          Andreas

          Ich hatte kurz vor Weihnachten Glück, am 20.12. waren die im Blitzangebot und auch der Gutschein war zusätzlich noch möglich.

  • Profilbild von Sann
    17.01.19 um 14:47

    Sann

    Bei gearvita gibts das jetzt auch direkt zu kaufen. Scheint bei denen auf Lager zu sein.

    BTW. ein Vergleich mit den i10 TWS fände ich super

  • Profilbild von DocWeirdo
    18.01.19 um 01:38

    DocWeirdo

    Ein Vergleich der Soundqualität mit den Piston Pro 2 oder den ANC von Xiaomi fände ich Klasse um die Kopfhörer einzuordnen. Wenn die schwarzen verfügbar sind wirds interessant

  • Profilbild von Kiwipi
    18.01.19 um 16:24

    Kiwipi

    Komme 'leider' nur auf 88,65€. Übersehe ich was? Merci

  • Profilbild von chan
    18.01.19 um 17:57

    chan

    Ein Vergleich wäre super zwischen xiaomi airdots, honor flypods und huawei freebuds 2 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.