Test

Hammer! Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear Kopfhörer für 37,95€ – Bestpreis

Hammer! Die Aukey Key Series EP-T10 TWS In-Ear Kopfhörer gibt es gerade zum absoluten Bestpreis von 37,95€ bei Amazon, wenn ihr das Blitzangebot mit dem 30€ Gutschein auf der Produktseite kombiniert. Dazu einfach das Häkchen setzen (s. Screenshot). Die EP-T10 sind damit die stärksten Kopfhörer unter 50€.

EP T10 Gutschein Amazon

Mit dem Aukey Key Series EP-T10 gibt es, neben den zwei klassischen Bluetooth In-Ears EP-B80 und EP-B60, nun auch einen völlig kabellosen wireless In-Ear aus Aukeys Premium Sparte. Kann dieser genau so überzeugen, wie die anderen Produkte der Key Series?

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear

  • Aukey Key Series EP-10 wireless In-Ear

Technische Daten

NameAukey Key Series EP-T10
Treiber6 mm dynamischer Treiber
Frequenzbereich20 – 20.000 Hz
Impedanz16 Ω
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität55 mAh pro Hörer; 400 mAh Ladebox
Gewicht63 g
Maße21 x 17,5 x 16 mm
IP SchutzklasseIPX5
Empfindlichkeit88 dB
Bluetooth-ProfileA2DP, AVRCP, HFP, HSP, SBC, AAC

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Verpackung und Lieferumfang

Der Karton des Aukey Key Series EP-T10 ist, wie die anderen Audio Produkte dieser Serie, in einem schlichten Grau gehalten. Auf der Vorderseite ist der Kopfhörer in der Ladeschale abgebildet und oben links ist das Logo der Key Series mit Schriftzug zu sehen.

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear Zubehör

Öffnet man die Verpackung werden einem zunächst die Kopfhörer und die Ladeschale präsentiert. Darunter befindet sich das weitere Zubehör, wie Bedienungsanleitung, Garantiekarte, insgesamt drei Paar Ohrpolster und ein USB-C Ladekabel.

Aukey Key Series bei Amazon bestellen »

Design und Verarbeitung

Die Aukey Key Series EP-T10 selbst sind farblich perfekt auf ihren Karton abgestimmt. Sowohl die Ladeschale als auch die Hörer selbst sind im selben Dunkelgrau-Ton, welcher mir gut gefällt. Es ist mal etwas anderes als immer nur schwarz, aber trotzdem eine bedeckte Farbwahl.

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear

Die runde Ladeschale hat einen Durchmesser von 69 mm und lässt sich aufdrehen, um an die Hörer zu gelangen. Ist die Schale offen, sind auf der Vorderseite vier LEDs verbaut, die den Ladestand der Box angeben, auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der USB-C Ladeanschluss.

Auf der Oberseite mittig ist klein und dezent das Key Series Logo in einem Goldton eingelassen. Für meine Begriffe wirkt die Ladeschale ziemlich schick und hochwertig, obwohl sie aus Kunststoff besteht.

Die Hörer haben ebenfalls die Farbe des Kartons beziehungsweise der Ladeschale. Mittig auf der Rückseite befindet sich auch bei den Hörern das Key Series Logo, im selben Goldton und Größe, wie auf der Ladeschale. Dazu kommt eine Zierleiste, welche das Logo einrahmt. Zudem ist innerhalb des Rahmens jeweils eine kleine Status-LED verbaut.

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear Hörer

Mit einer Größe von 21 x 17,5 x 16 mm und einem Gewicht von etwa 6,2 g pro Hörer liegen die Aukey Key Series EP-T10 noch im Durchschnitt und sind weder besonders schwer, noch ungewöhnlich groß.

Insgesamt macht der wireless In-Ear einen sehr guten Eindruck auf mich. Er ist absolut hochwertig verarbeitet, ist schlicht, aber edel. Ein Unterschied zwischen der „Premium-Linie“ Key Series und „normalen“ Aukey Produkten ist auch hier bemerkbar.

Auch im Vergleich zu den günstigen wireless In-Ears, wie den Lenovo 1S, den Redmi Airdots oder den TaoTronics Soundliberty 53 ist definitiv ein Qualitätsunterschied im Bereich der Verarbeitung und den verwendeten Materialien zu spüren. Ob das nun aber den doch recht großen Preisunterschied rechtfertigt, ist eine andere Frage.

Sound der Aukey Key Series EP-T10

Im Inneren des Kopfhörers ist jeweils ein 6 mm Ø dynamischer Treiber verbaut. Dabei gefällt mir die klangliche Abstimmung des Kopfhörers ziemlich gut.

Für einen dynamischen Treiber kann der Aukey EP-T10 mit einem präzisen Hochton bis in die Frequenzspitzen punkten. Besser als ein TaoTronics Soundliberty 53 oder als der des Anker Soundcore Liberty Air, ist der Hochton dann aber auch nicht.

Im Mittelton ist der Premium wireless In-Ear gedämpfter, als der Soundcore Liberty Air, welcher mit seinem markanten Mittelton fast schon ein Alleinstellungsmerkmal hat. Der Aukey Key Series EO-T10 liefert hier eher ein klassisches Klangbild, in dem der Mittelton schön mit dem Hochton harmoniert.

Im Bereich des Tieftons liefert der Aukey Key Series EP-T10 knackige Bässe, die, wenn gewünscht, einen schönen Druck im Ohr erzeugen. Dabei schafft es der wireless In-Ear selbst tiefe Subbass Frequenzen kraftvoll wiederzugeben, sehr gut! Eine ähnlich gute Performance bieten hier nur die Anker Soundcore Liberty Air oder der Xiaomi Piston Pro 2.

Insgesamt hört man dem Aukey Key Series EP-T10 seine Qualitäten vor allem in den Frequenzspitzen und bei den tiefen Subbass Frequenzen an. Allerdings muss man eben auch sagen, dass ein Redmi Airdot, Lenovo 1S oder ein TaoTronics Soundliberty 53 im Gesamtklangbild nicht so großartig anders ist.

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear Vergleich
Viel Konkurrenz für die Aukey Key Series EP-T10

Es sind die Feinheiten, die den Unterschied machen. Ob einem das den gewaltigen Aufpreis wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Headset

Die MEMS Headset-Mikrofone machen im Test einen guten Job. Während der Test-Telefonate, bei denen ich sowohl mit den Kopfhörern telefoniert habe, als auch ich mit dem EP-T10 angerufen wurde, konnte man Stimmen in der Regel gut verstehen.

Dabei filtert der wireless In-Ear Hintergrundgeräusche meist zuverlässig. Gerade gleichbleibende und monotone Störgeräusche, wie dem Rauschen der Autobahn oder dem Surren einer Klimaanlage, waren für die angerufene Person nicht hörbar.

Nicht ganz so zuverlässig verhält es sich mit markanteren Geräuschen, aber auch hierbei konnte ich meine Gesprächspartner in der Regel trotzdem verstehen. So ist das Headset der Aukey Key Series EP-T10 in moderat lauten Umfeld auch für längere Telefonate geeignet.

Angenehmer Tragekomfort & gute Abschirmung

Der Aukey Key Series EP-T10 ist für mich definitiv einer der Kopfhörer mit dem besten Tragekomfort, den ihr aktuell käuflich erwerben könnt. Dank der kleinen, aber effektiven Ohrhaken und einer für meine Ohren passenden Form, sitzen die wireless In-Ears bombenfest in meinen Ohren.

Aukey Key Series EP-T10 wireless In-Ear Tragekomfort im Ohr

Zudem ist mir aufgefallen, dass die Aukey Key Series EP-T10 überdurchschnittlich gut abschirmen. So hört man mit diesem Bluetooth Kopfhörer deutlich weniger Hintergrundgeräusche bei niedriger Lautstärke, als es beispielsweise bei den Anker Soundcore Liberty Air der Fall ist.

Bedienung mit Touchpaneln

Auf der Vorderseite der Aukey Key Series EP-T10 befinden sich, auf Höhe des Logos jeweils ein Touchpanel. Mit diesen können die gängigsten Befehle an das Smartphone weitergegeben werden.

Touchknopf:1x berühren2x berühren3x berührenBerührung halten
Rechter HörerPlay/Pause; Anrufe annehmen/beendennächster TitelSprachassistent startenLautstärke erhöhen
Linker HörerPlay/Pause; Anrufe annehmen/beendenvorheriger TitelSprachassistent startenLautstärke verringern

Im Test konnten wir die Befehle sowohl unter Android als auch unter iOS problemlos ausführen – sehr gut!

Aukey Key Series bei Amazon bestellen »

Bluetooth Pairing und Reichweite

Das Verbinden zwischen den Wireless Kopfhörern und dem Handy gestaltet sich gewohnt einfach. Hierzu müssen einfach die Hörer aus der Ladeschale genommen werden, worauf sich diese automatisch miteinander verbinden und im Anschluss als ein Gerät in den Bluetooth-Geräten sichtbar werden.

Leider kann nur der rechte Hörer einzeln verwendet werden. Der linke Hörer funktioniert lediglich mit dem rechten zusammen und kann nicht separat mit dem Smartphone gekoppelt werden, schade!

Im Test ist die Bluetooth Verbindung, auch dank aktuellem Bluetooth 5 Standard, auf eine Distanz von etwa 18 Metern stabil. In geschlossenen Räumen ist es wie immer etwas weniger, jedoch ist die Verbindung immer noch überdurchschnittlich gut. So reiht sich der Aukey Key Series EP-T10, mit dem 1More Stylish und dem Meizu POP 2, in die wireless In-Ears mit den aktuell größten Reichweiten ein.

Im Bereich Video-Streaming mit YoutTube und Netflix konnte ich, trotz fehlender aptX-Zertifizierung, keinerlei Verzögerungen zwischen Ton und Bild feststellen. So macht Videos schauen mit den Aukey Key Series EP-T10 Freude!

Überdurchschnittliche Akkulaufzeit

Die Hörer der Aukey Key Series EP-T10 sind jeweils mit einem 55 mAh starkem Akku ausgestattet. Bei einer Lautstärke von 50%-70% konnten wir eine Laufzeit von 6-6,5 Stunden erreichen, ein sehr ordentlicher Wert.

Aukey Key Series EP-T10 mit Status-LEDs
Vier LEDs zeigen den Akkustatus der Box an

Der erneute Ladevorgang dauert in der Ladebox, welche mit einem 400 mAh Akku ausgestattet ist, etwa 1,5 Stunden. Dabei reicht die Ladebox für etwas weniger als drei vollständige Ladungen der Hörer aus.

Aukey Key Series EP-T10 mit USB-C Anschluss

Das Ladecase selbst kann natürlich mit dem mitgelieferten USB-C Kabel aufgeladen werden, aber auch kabelloses Laden der Ladebox ist, wie bei den Meizu POP oder Huawei/Honor Flypods,  möglich!

Fazit

Die Aukey Key Series EP-T10 haben mir im Test sehr gut gefallen. Im Vergleich zu den sehr günstigen wireless In-Ears, muss man hier schon zugeben, dass man den nicht unerheblichen Preisunterschied, gerade im Bereich der Optik und Haptik der verarbeiteten Materialien, merkt. Der wireless In-Ear ist absolut hochwertig verarbeitet und wirkt einfach um einiges edler auf mich.

Reduziert man den Kopfhörer nur auf den Klang, ist er im Hochton, als auch im Tiefton marginal besser, als seine günstigen Konkurrenten. Jedoch nicht in einem Maß, welches diesen Aufpreis alleine über den Sound rechtfertigt. Hier ist es eher das Gesamtpaket.

Kabelloses Laden, gute Headset Perfomance, lange Akkulaufzeit und eine stabile Bluetooth Verbindung runden den Aukey Key Series EP-T10, mit seiner makellosen Verarbeitung und dem guten Klang, ab.

Das einzige, was man diesem Kopfhörer vorwerfen kann, ist, dass er bei dem Preis keine aptX Zertifizierung aufweist und, dass der linke Hörer nicht einzeln genutzt werden kann. Für mich persönlich ist das aber kein Ausschlusskriterium.

  • Design & Verarbeitung
  • Tragekomfort & Abschirmung
  • Klang
  • Laufzeit & Reichweite
  • Nur rechter Hörer einzeln nutzbar
  • Nicht aptX zertifiziert
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (68)

  • Profilbild von Apedosmil
    # 06.06.20 um 11:06

    Apedosmil

    Ich habe sie jetzt knapp ein Jahr im Einsatz und meistens in Kombination mit meiner wearOS SmartWatch. Klanglich und von Sitz her gibt es nichts zu meckern. Jedoch kam nach ein paar Wochen die Ernüchterung: Sie schalten sich in unregelmäßigen Abständen einfach von alleine aus und ohne diese in die Ladeschale zu setzen, können sie nicht wieder angeschaltet werden! Wer bspw. ohne Schale joggen geht, läuft Gefahr dass sie sich mittendrin ausschalten und man seinen Lauf ohne Musik beenden muss. Unglaublich nervig – ich persönlich würde sie nicht nochmal kaufen.

    • Profilbild von Tim
      # 15.06.20 um 07:27

      Tim CG-Team

      Eigentlich kannst du sie durch ein 5-8 Sekunden langes Berühren auf dem Touch-Sensor wieder einschalten, geht das bei dir nicht? 😮

  • Profilbild von Andrea
    # 06.06.20 um 16:57

    Andrea

    Hallo, unterstützen die Teile Multipoint? Oder habt Ihr eine Empfehlung für TWS, die das in der Preisklasse können?

    • Profilbild von Gast
      # 18.08.20 um 13:42

      Anonymous

      man findet wenig Infos dazu, geht mir auch so. Diese hier EP-T10 können es leider nicht, ich liebäugele jetzt mit MPOW M30 die sogar noch viel günstiger sind. Da findet man allerdings auch nichts konkretes.

  • Profilbild von Tarantula44
    # 15.06.20 um 19:26

    Tarantula44

    Wenn man die Box in die Hosentasche macht, sieht das dann doof aus?

  • Profilbild von adi.schulle
    # 12.08.20 um 19:17

    adi.schulle

    Würde ich nicht mehr kaufen .benutze sie zum Training im gym .Sie geh en sehr oft einfach aus .oder werden leider und gehen dann aus .wenn die Box in z.b. ner Tasche sich leicht verschiebt und auf ist .ist der Akku gleich leer .viel geld für wenig Spaß

  • Profilbild von Tino Klank
    # 01.09.20 um 20:34

    Tino Klank

    Danke für den Tipp! Zu diesem Preis musste ich zuschlagen. 👍🤘😎

  • Profilbild von Andi
    # 07.09.20 um 19:13

    Andi

    Gibts nen neuen Gutschein Code? Für 50€ würd ich direkt zuschlagen:)

  • Profilbild von Jens
    # 05.10.20 um 09:35

    Jens CG-Team

    37,95€… hab damals das Doppelte bezahlt und dachte damals schon, der Preis wäre gut 😀
    Bin aber auch nach wie vor zufrieden mit den Kopfhörern.

    • Profilbild von Gast
      # 05.10.20 um 12:52

      Anonymous

      @Jens: 37,95€… hab damals das Doppelte bezahlt und dachte damals schon, der Preis wäre gut 😀
      Bin aber auch nach wie vor zufrieden mit den Kopfhörern.

      Telefonierst Du viel mit denen? Ich brauche vorwiegend welche zum Telefonieren.

      • Profilbild von Jens
        # 05.10.20 um 14:12

        Jens CG-Team

        Telefoniere so gut wie gar nicht damit. Wenn das der Hauptzweck soll sind sie vielleicht auch nicht unbedingt optimal. Für mich persönlich hört man die eigene Stimme dabei zu schlecht, und das stört mich beim Telefonieren extrem.

        • Profilbild von Gast
          # 05.10.20 um 15:04

          Anonymous

          Danke,
          welche könnt ihr denn zum Telefonieren empfehlen?

        • Profilbild von ctl
          # 05.10.20 um 16:49

          ctl

          Gute frage interessiert mich auch.

  • Profilbild von ctl
    # 05.10.20 um 16:48

    ctl

    Weiß jemand wie die im Vergleich zu den Anker Soundcore Life P2 sind? Besonders mit Blick auf das Telefonieren?

  • Profilbild von M.A.D.
    # 05.10.20 um 21:46

    M.A.D.

    Liebes CG-Team, seid einiger Zeit schaue ich regelmäßig vorbei und lese mir hauptsächlich jedes Kommentar in Sachen TWS InEars durch..mit der Hoffnung, Empfehlungen von Usern für das beste Produkt zu bekommen, in Hinblick auf die Telefonieren…

    Mir fällt heute wieder auf, dass ich hierbei nicht der einzige bin und unter jedem InEar-Test die Frage „welche eignen sich am besten zum Telefonieren“ gestellt wird; jedoch fast jedesmal ohne eine Reaktion von Euch…schade…

    Fällt es euch nicht auf, dass hier die Nachfrage nach dem Kriterium „Telefonieren mit InEars“ mittlerweile ziemlich groß geworden ist und die Interessenten nicht mal „billiges“ Produkt wissen wollen sondern solide Teile, womit man vernünftig verstanden wird und auch verstehen kann? Wenn die Besten InEars zum Telefonieren 100€ kosten, dann ist es so..wenn man unter 150€ nichts solides erwarten sollte, dann ist es auch so…aber diese Leute, u.a. Ich auch, hätten dann wenigstens eine Antwort auf die mittlerweile mehrfache gestellte aber immer nur flüchtig beantwortete Frage…
    Von InEars unter 50€ erwarte ich keine solide Leistung für Dauertelefonate, deswegen kommt bitte nicht wieder mit Soundcore Liberty und Co…vielen Dank im Voraus…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.