Test

Ecovacs Deebot N8 Pro+ LDS-Saugroboter mit 3D-Hinderniserkennung und Absaugstation

Wenn Ecovacs einen neuen Flaggschiff-Saugroboter auf den Markt bringt, verdrecken Tester vorfreudig ihre Wohnungen – wochenlang im Voraus. Und das völlig zurecht, kein Hersteller ist in der Hinderniserkennung technologisch weiter. Der neue Deebot N8 Pro+ bringt 3D-Erkennung, Laser-Raumvermessung und eine Absaugstation mit. Ein Gesamtpaket, mit dem Ecovacs direkt um die Goldmedaille schwimmt. Unsere pünktlich zum Launch abgeschlossene Testphase zeigt, ob der N8 Pro+ der Michael Phelps der Haushaltshilfe ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter
    • bei Amazon für 699€ mit Absaugstation
    • Absaugstation separat erhältlich voraussichtlich Ende März für 299€
  • BotClean: speziell für Saugroboter konzipiertes Reinigungsmittel für den Wassertank

Das „+“ hinter dem „N8 Pro“ steht für die optionale Absaugstation, ansonsten gibt es keinerlei Unterschiede zwischen N8 Pro und N8 Pro+. Somit testen wir hier einen N8 Pro mit Absaugstation.

Technische Daten: Vergleich zu Ozmo T8+ und T8 AIVI

Wer ganz nach oben möchte, muss auch interne Konkurrenz schlagen können. Und die ist bei Ecovacs besonders stark. Als direkter Konkurrent DToF-Laser-Sensor und TrueDetect 3D-Hinderniserkennung ist vor allem der Ozmo T8 als Konkurrenz zu nennen, der T8 AIVI navigiert nach einem anderen Prinzip.

Deebot N8 Pro (+)

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Produktbild

Ecovacs Deebot Ozmo T8 (+)

DEEBOT OZMO T8 Saugroboter Produktbild

Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI

Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI Saugroboter Produktbild

Preis ohne Angebot ca.699€ mit Absaugstation499€ ohne, 699€ mit Absaugstation620€
AppEcovacs Home (AndroidiOS)Ecovacs Home (AndroidiOS)Ecovacs Home (AndroidiOS)
Saugkraft2600 pa1500 pa1500 pa
NavigationDToF-Laser-Sensor mit TrueDetect 3DDToF-Laser-Sensor mit TrueDetect 3DLIDAR mit Kamera
Lautstärke75 dB auf höchster Saugstufe67 dB auf höchster Saugstufe67 dB auf höchster Saugstufe
Staubkammer/Wassertank0,42 l/0,2 l0,42 l/0,2 l0,5 l/0,2 l
Akku5200 mAh Li-Ion5200 mAh Li-Ion5200 mAh Li-Ion
Ladezeit5 h5 h6 h
Arbeitszeit3 h3 h3 h
Maße35,3 x 35,3 x 9,3 cm35,3 x 35,3 x 9,3 cm35,3 x 35,3 x 9,3 cm
Steigungen25°, bis zu 2 cm25°, bis zu 2 cm25°, bis zu 2 cm
CE-KennzeichenJaJaJa
Features
  • Mapping mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Ozmo-Wischfunktion
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home
  • TrueDetect 3D-Technologie
  • Mapping mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Wischfunktion mit Ozmo Pro Wassertank
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home
  • TrueDetect 3D-Technologie
  • Mapping mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Wischfunktion mit elektrischem Wassertank
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home
  • On-Demand-Live-Video aufs Smartphone
  • AIVI: Kameraerkennung kleiner Hindernisse

Lieferumfang

Da ich den Saugroboter vor dem offiziellen Launch testen durfte, bin ich ziemlich sicher, dass es sich bei meinen Paketinhalten nicht um den finalen Lieferumfang handelte. Von Ecovacs sind wir es gewohnt, dass sich hier ein bisschen mehr im Paket findet – vor allem auch Ersatzfilter und Bedienungsanleitungen, die ich nicht vorfand. So findet sich im Lieferumfang außer dem Roboter selbst:

  • Absaugstation (gleichzeitig auch Ladestation) mit EU-Ladekabel
  • Wischaufsatz mit angebrachtem Mikrofasertuch
  • Zehnerpackung Einwegreinigungstücher
  • zusätzlicher Staubfilter für Absaugstation (einer bereits in Station angebracht)
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Lieferumfang
Ein ungewohnt minimalistischer Lieferumfang

Wie ihr sicher schon erkennen könnt, bringt der N8 Pro+ nicht den Ozmo Pro Wassertank des T8 AIVI mit, sondern die ältere Ozmo-Technologie, die etwa auch dem Ozmo 950 innewohnt.

Ecovacs Deebot Ozmo Pro Plus Saugroboter Wassertank Rueckseite
Der Wassertank ist hinten am Roboter fest integriert.

Dafür liegen zehn Einwegwischtücher in einer Feuchttuchpackung-ähnlichen Verpackung bei. Diese sollen langfristig ein besseres Wischergebnis garantieren können als das beiliegende auswaschbare und wiederverwendbare Mikrofasertuch.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Einwegwischtücher
10 Einwegwischtücher liegen bei.

Jedem ist selbst überlassen, ob man die Einwegtücher nutzen möchte oder nicht. Ich vertrete weiterhin die Meinung, dass es deutlich sinnvoller ist, ein Mikrofasertuch immer wieder auszuwaschen, statt Einwegtücher zu verwenden.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter kleines Reinigungswerkzeug
Unter der Klappe auf der Oberseite findet sich ein kleines Reinigungswerkzeug.

Design und Verarbeitung

Noch kein Modell sah samt Absaugstation bislang so gut aus in meinem Wohnzimmer. Ich dachte immer, Schwarz wäre meine bevorzugte Farbgebung bei Saugrobotern, jetzt gefällt mir Weiß dann aber doch noch ein Stück besser. Liegt auch an der Wohnzimmergestaltung, aber hey, sieht der runde Kollege nicht gut aus?

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Design
Ein äußerst ansehnliches Gerät aus meiner Sicht.

Na gut, ist Geschmackssache. Über die Verarbeitung und den verwendeten, hochwertigen Kunststoff kann es aber nur eine Meinung geben: Bestnoten in allen Kriterien. Dazu gesellt sich ein CE-Kennzeichen.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter an Absaugstation
Das Design sagt sehr zu.

Saugroboter, die mittels LDS (Laserdistanzsensor) navigieren, wodrunter der DToF-Sensor auf der Oberseite des N8 Pro+ auch fällt, navigieren zwar nach dem derzeit bestmöglichen Standard für Saugroboter, bringen dadurch aber auch eine gewisse Höhe in ihrer Bauweise mit sich.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Maße Höhe
Unter die Kommode passt er, unter viele andere Möbelstücke durch die Höhe von 9,3 cm aber nicht.

Mit einer Höhe von 9,3 cm muss man entsprechend unter einigen Möbelstücken wie dem Sofa oder Bett nachmessen, ob der Roboter darunter kommt, wenn er dort saugen soll. Wer ein flaches Modell sucht, das auch gut navigiert, schaut sich den Dreame F9 (8 cm Höhe) genauer an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp: Möbelstücke kann man meistens erhöhen. Die Mühe ist die Art der Navigation im Vergleich zu Modellen, die anderweitig navigieren, definitiv wert. Eine Lösung für eine Möbelerhöhung findet ihr in diesem Ratgeber.

Bedienelemente des N8 Pro+

Direkt neben dem Laser-Turm befindet sich das einzige Bedienelement. Über diesen lässt sich der Roboter starten und stoppen. Angeschaltet wird der Roboter aber mit einem roten Schieberegler unter der anhebbaren Klappe oben. So kennt man es von den Ozmo-Modellen.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Klappe
Einmal die Klappe hoch …
Ecovacs Deebot Ozmo Pro Plus Saugroboter An-Aus-Schalter
… und anschalten.

Deebot N8 Pro+ jetzt bestellen »

Die Absaugstation

Das „+“ in der Produktbezeichnung des N8 Pro+ macht die Absaugstation des Saugroboters aus. Diese ist nicht nur optisch passend zum N8 Pro gestaltet, sondern auch praktisch – eine Ladestation und Staubkammer-Entleer-Station in einem.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Absaugstation
Absaugstationen entleeren die Staubkammer eines Saugroboters automatisch.

Kehrt der Roboter zurück zur Absaugstation, weil nach einer potenziellen Arbeitszeit von 3 h die Akkuleistung nachlässt (variiert je nach Saugstufe und Gegebenheiten), wird die 0,4 l große Staubkammer automatisch entleert. Der Inhalt landet in einem oben in der Station eingesetzten Staubbeutel.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Absaugstation Staubkammer leeren
Die 0,4 l große Staubkammer wird automatisch geleert.

Bei Modellen wie dem Proscenic M7 Pro oder Neabot NoMo lässt sich der Betrieb der Absaugstation in der App aber auch ausschalten. Oder auch einstellen, ob die Station nur jedes zweite oder dritte Mal absaugen soll. Das ist praktisch, wenn es in den vier Wänden nicht so dreckig ist, dass man die Staubkammer nach jeder Reinigung automatisiert absaugen lassen müsste.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Absaugstation oben öffnen
Das Öffnen der Absaugstation oben …
Ecovacs Deebot Ozmo Pro Plus Saugroboter Absaugstation Staubbehaelter
… führt zum Staubbehälter.

Den 2,5 l großen Staubbehälter muss man in etwa nach 30 Reinigungen entnehmen und austauschen. Das manuelle Leeren der Staubkammer über dem Mülleimer wird somit deutlich hinausgezögert.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Staubkammer entnehmen
Die Staubkammer muss durch eine Absaugstation deutlich seltener von Hand entnommen und geleert werden.
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Staubkammer
Die potenzielle Füllmenge von 0,4 l ist ausreichend, größer ist hier aber immer besser.

Das Heraussaugen des Staubkammerinhalts geht alles andere als leise vonstatten. Das Schallpegelmessgerät vermeldet glatte 87 dB! Das entspricht in etwa der Lautstärke eines aktiven Presslufthammers in 10 m Entfernung. Der Vorgang dauert zum Glück nur wenige Sekunden.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter an Absaugstation Akku aufladen
Die Geräuschkulisse des Staubkammerleerens ist nichts für empfindliche Ohren.

Das Entleeren der Staubkammer lässt einen leicht verbrannt wirkenden Geruch frei, der aber auch schnell verfliegt und für Absaugstationen typisch ist. Ich habe euch den Ablauf mal aufgenommen (Ton nicht zu laut einstellen):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dafür ist aber hervorzuheben, dass die Arbeitszeit bei Verwendung der niedrigeren beiden von vier Saugstufen für sehr große Räumlichkeiten völlig ausreicht und dass das autonome Wiederfinden der Ladestation keine Schwierigkeit darstellt (das gilt nicht für alle Modelle).

Ecovacs Deebot Ozmo Pro Plus Saugroboter Absaugstation Ladestation Leuchten
Eine Leuchte oben an der Station zeigt an, ob der Akku aufgeladen wird.

Navigation, Arbeitsweise und Sensorik des Deebot N8 Pro

Wenn man so will, ist der N8 Pro+ der technologische Nachfolger des auch vorne mit True Detect 3D Kamera ausgestatteten Ozmo T8+. Stuhlbeine, Vorhänge, Kabel, Hausschuhe … um diese für Saugroboter komplizierten Hindernisse soll der N8 Pro einen Bogen machen können – ganz ohne virtuelle Wände oder No-Go-Zonen. Diverse Tests zeigten: Das macht er tatsächlich sehr ordentlich – wenn auch nicht perfekt. Ein fieser Mini-Parcours sollte ihm dann seine Grenzen aufzeigen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dass er überhaupt eine Vielzahl kleiner Hindernisse zuverlässig erkennt, liegt an der starken Kombination aus DToF-Laser-Sensor (Distance Time of Flight) auf der Oberseite und 3D-Kamera. Mit dem Laserdistanzsensor (LDS) scannt der Roboter die Räumlichkeiten und zeichnet diese als virtuelle Karte in der App (dazu im Verlauf mehr) ein. Die Räumlichkeiten teilt er in Quadranten ein und fährt diese dann in geraden Bahnen ab. So bleibt kein Bereich aus. Stand März 2021 ist dies die effektivste Art des Reinigungsprozesses.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dadurch, dass sich der N8 Pro+ auch des Rückwärtsgängs bedient, kommt er aus deutlich mehr kniffligen Situationen und Bereichen wieder raus als das Gros seiner Konkurrenten. Die Kollisionssensoren verhindern frontale Zusammenstöße und Abstürze von Höhen, wie etwa von Treppenstufen. Bis auf wenige Zentimeter nähert sich der N8 Pro+ einem Hindernis, bremst ab und fährt dann bis auf wenige Millimeter an das zu reinigende Objekt heran. So laufen auch sensiblere Möbelstücke nicht Gefahr, umzufallen (bspw. Vasen).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die zwei Bürstenköpfe vorne auf der Unterseite schieben den zu saugenden Schmutz in die Richtung der Hauptbürste, die sich über der Einzugshaube befindet. Die Hauptbürste arbeitet mit Gummilamellen und Borsten im Wechsel. Somit ist sie sowohl für Teppich als auch für Hartboden geeignet. Fußmatten hat er nicht besonders gerne unter sich, kommt aber nach ein bisschen „Kennlernzeit“ auch damit zurecht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Hersteller verspricht eine „Effiziente Reinigung ohne Kollisionen, Hängenbleiben oder Verheddern“. Was an sich eine gewagte Aussage seitens Ecovacs ist, kann man hier bis auf wenige Ausnahmen guten Gewissens unterschreiben. Der N8 Pro+ erweckt durchweg den Eindruck, als habe er alles im Griff. Ich hatte während der Testphase keinerlei Bedenken, ihn unbeaufsichtigt arbeiten zu lassen, während ich spazieren ging oder ähnliches. Und das obwohl er bei mir ein toughes Szenario aus Tischen, Teppichen, vielen Stuhlbeinen, Bänken und mehr vorfand.

Deebot N8 Pro+ jetzt bestellen »

Saugkraft, Teppiche und Lautstärke

Vorab: Die Teppicherkennung mitsamt Teppich-Boost funktioniert einwandfrei. Sobald sich das Hinterteil des Roboters auf einem dünnen oder dickflusigen Teppich befindet, erhöht er die Saugkraft auf das Maximum von 2600 pa. Natürlich nur, wenn man dies in der App eingestellt hat. Er vermag hierbei auch, zwischen Teppich und Yogamatte sowie anderen Untergründen zu differenzieren.

Mit der Saugkraft von 2600 pa ist der N8 Pro+ der erste Ecovacs-Saugroboter, der die 2000-pa-Marke überschreitet und damit gleich 600 pa mehr mitbringt als der Roborock S5 Max.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Durch die höhere Saugkraft im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist der N8 Pro+ auch für die Arbeit auf Teppichen geeignet. Allerdings darf man hier auf dickflusigen Teppichen keine Wunder erwarten. Die Staubkammer ist mit einer potenziellen Füllmenge von 0,4 l wie auch bei den Vorgängermodellen recht klein geraten. Aber darum kümmert sich ja die Absaugstation. 😉

Ecovacs Deebot Ozmo Pro Plus Saugroboter Staubkammer Fuellmenge
Die potenzielle Füllmenge von 0,4 l ist ausreichend, größer ist hier aber immer besser.

Die auf dem technischen Datenblatt angegebene Arbeitszeit von 3 h ist selbstredend die maximal mögliche Arbeitszeit auf der niedrigsten Saugstufe. Hier muss man die Größe der Räumlichkeiten in die Wahl der Saugstufe mit einfließen lassen. Und auch die Untergründe, die der Saugroboter vorfindet. Arbeitet er viel auf Teppich mit angeschaltetem Teppich-Boost, ist die Akkulaufzeit entsprechend deutlich geringer als wenn er die meiste Zeit auf Laminat werkelt.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter Performance auf Teppich
Mit eingeschaltetem Teppich-Boost variiert die Akkulaufzeit entsprechend.

Auf der höchsten Saugstufe ist der N8 Pro+ laut Schallpegelmessgerät mit 75 dB definitiv nicht mehr als leise zu bezeichnen. Das ist in etwa vergleichbar mit einem Rasenmäher oder vorbeifahrendem Zug. Die darunter liegenden drei Stufen sind aber definitiv in vertretbaren Bereichen. Die niedrigste Saugstufe könnte man wohl auch während der Schlafenszeit unbemerkt wegschnarchen.

Einige Highlights fehlen noch – und kommen genau jetzt: Das Kernstück eines smarten Roboters ist auch beim N8 Pro+ die zugehörige App.

App-Steuerung via Ecovacs Home

Einbindung ins WLAN

Nach dem Download der uns bereits geläufigen App Ecovacs Home (AndroidiOS), muss wie üblich die (Wegwerf-)Mailadresse zur Registrierung angewandt werden. Darauf wählt man den N8 Pro simpel über „Roboter hinzufügen“ aus einer Auflistung heraus. Ihr seht hier im Folgenden Auszüge der Android-Version der App.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Registrierung
Nach der Registrierung geht es an die WLAN- und App-Einbindung des N8 Pro+.

Die Einbindung in WLAN und App geht schnell und simpel vonstatten, indem man folgende Handlungen durchläuft:

  1. Roboter unter der Klappe mit rotem Schieberegler einschalten.
  2. Reset-Button eine Sekunde gedrückt halten (N8 Pro meldet sich, dass er bereit zur Netzwerkverbindung ist).
  3. WLAN auswählen und zugehöriges Passwort eingeben (nur 2,4 GHz Netzwerk möglich, 5 GHz kann aber meist eingeschaltet bleiben).

Sollten doch Schwierigkeiten bei der Verbindung auftreten, schaut entweder in diesen Ratgeber oder schreibt uns in den Kommentaren.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Einbindung WLAN
Die Einbindung geht rasch vonstatten.
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Einbindung WLAN erfolgreich
Aus der langen Produktbezeichnung machen wir den sympathischen, weltoffenen „Clean Carl“.

Ist der Roboter eingebunden, sollte man einige Einstellungen vornehmen, um das volle Potenzial des N8 Pro ausschöpfen zu können. Einige werden seitens der App direkt vorgeschlagen.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Einstellungen vornehmen
Wollen wir diese Einstellungen und Funktionen? Ja!

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten

Wie viele Funktionen passen in eine App? Ecovacs versucht, es herauszufinden. Damit ihr eine Übersicht darüber habt, welche Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen es innerhalb der aufgeräumten, aber vollgepackten Ecovacs Home App gibt, listen wir euch diese hier auf (Achtung, lange Liste!).

  • Teppicherkennung ein- und ausschalten (Saugkrafterhöhung auf Teppichen)
  • Arbeitszeiten einplanen (wann Roboter fahren soll), Ruhemodus vorgeben (wann Roboter nicht fahren soll)
  • Erweiterter Modus (ermöglicht No-Go-Zonen, selektive Raumeinteilung und Etagenspeicherung)
  • Saugkraft festlegen (vier Stufen)
  • Wasserdurchflussrate bei Nutzung der Wischfunktion festlegen (vier Stufen)
Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter App Einstellungen
Es lohnt sich, sich einige Minuten mit den Einstellungen zu beschäftigen.
  • Kontinuierliche Reinigung (setzt Reinigung nach dem Aufladen des Akkus fort, wenn er noch nicht fertig ist)
  • No-Go- und Go-To-Zonen (gezieltes Anvisieren oder Vermeiden von Bereichen)
  • WLAN-Abdeckung auf Karte anzeigen lassen
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App No-Go-Zonen
Links No-Go-Zonen, mittig Nicht-Wisch-Zonen und rechts Benachrichtigungen.
  • selektive Raumeinteilung
    • Zusammenführung und Benennung von Räumen
    • Icons für Räumlichkeiten vergebbar
    • Reihenfolge des Abfahrens der Räume festlegbar
    • für jeden Raum einzeln einstellbar: Ein- oder zweimaliges Saugen (Reinigungssequenz)/Wischen, Saugstufe 1-4 und/oder Wasserdurchflussmenge 1-4
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App selektive Raumeinteilung
Für jeden Raum einzeln lassen sich Saugkraft, Wischintensität und Reinigungssequenz einstellen.
  • Etagenspeicherung (mehrere Karten für mehrere Etagen speichern)
  • 3D-Hindernisvermeidung an/aus
  • Firmware-Updates herunterladen und installieren
  • Zustand der Einzelteile nachvollziehen
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Verschleißteile Zustand
Wann muss welches Verschleißteil wie ausgetauscht werden? Und wie reinigt man was?
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home
  • Sprachpaket wählen (Deutsch mit dabei)
Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Etagenspeicherung Karte speichern
Mehrere Karten für mehrere Etagen sind speicherbar.
  • Reinigungstuch-Erinnerung (wann wechseln?)
  • Reinigungsprotokoll nachvollziehen
  • Lautstärke der „Stimme“ des Roboters festlegen (Sprachausgabe, spricht auch Deutsch)
Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter App Einstellungsmoeglichkeiten Funktionen
Teppich-Boost links, mittig Aktivierung der Absaugstation, rechts 3D-Hindernisvermeidung einstellbar.

Noch relativ neu ist die Implementierung eines Live-Chats, mittels welchem man bei Problemen direkten Kontakt zum Support herstellen kann. Auch Push-Benachrichtigungen ans Smartphone werden verschickt (wenn man möchte). Dies können praktische Informationen über Fehlermeldungen oder die schlichte Benachrichtigung „Reinigung abgeschlossen“ sein.

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter Push-Benachrichtigunen
Push-Benachrichtigungen informieren über Aktivitäten des Roboters.

Das Live-Mapping des Deebot N8 Pro+

Die Jungfernfahrt eines Saugroboters ist gleichzeitig auch direkt die wichtigste Fahrt – ähnlich wie bei Jungvögeln, die ihren ersten Flug aus dem Nest versuchen. Daher sollte man die in der App empfohlenen Handlungshinweise nicht ignorieren.

Ecovacs Deebot N8 Pro+ Saugroboter App Einstellungen vor Reinigung
Die Hinweise sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, wenn alles reibungslos funktionieren soll.

Insbesondere das Starten und Enden an der Ladestation ist wichtig, da man die selektive Raumeinteilung sonst nicht nutzen kann. Plus: Die erste Fahrt sollte komplett autonom stattfinden, ohne dass der Mensch eingreift. Sollte man doch mal eingreifen müssen, nutzt die Ortungsfunktion des Geräts (kleines Symbol oben links). Alle Einstellungen vorgenommen? Na dann, ab dafür!

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter App Mapping Beginn
Das Live-Mapping ist sehr präzise.

Ich habe keinerlei Anstrengungen unternommen, im Vorfeld etwas wegzuräumen, wie ich es manchmal bei anderen Modellen tue. Kabel, Fußmatten, Schuhe, Kartons – alles bleibt, wo es ist. Schließlich sollte der N8 Pro+ mit seiner 3D-Linse und dem LDS all dies erkennen können und nicht mit einsaugen oder sich darin verheddern. Dass durch die True Detect 3D Technologie eine viermal detailliertere Kartierung als bei anderen Modellen ermöglicht werden soll, wird hier nicht deutlich. Das Mapping ist äußerst präzise, aber auch nicht deutlich genauer als das vorheriger Ecovacs-Roboter. Durch die Live-Darstellung der Karte kann man auch von unterwegs nachvollziehen, wo sich der Roboter gerade befindet.

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter App Mapping
Und er arbeitet und arbeitet … armer Kerl.

Wenn sich der N8+ erstmal ein bisschen eingewöhnt hat, funktioniert die 3D-Hinderniserkennung auch gut bis sehr gut. Allerdings nicht immer bei jeder Fahrt gleichermaßen zuverlässig.

Deebot N8 Pro+ jetzt bestellen »

Selektive Raumeinteilung

Das Killer-Feature, bzw. eines der besten Kaufargumente des N8 Pro ist die von Ecovacs im Laufe der letzten Jahre verfeinerte selektive Raumeinteilung. So teilt der N8+ die einzelnen Räume nach der ersten vollständigen Reinigungsfahrt automatisch farblich in verschiedene Bereiche an. Ist man mit der Einteilung des Roboters nicht einverstanden, kann man Bereiche mit Fingerbewegungen auch zusammenführen oder trennen. Bei meiner Wohnung passt es perfekt (mein Wohnzimmer ist so groß, dass es idealerweise als zwei Räume gekennzeichnet wird).

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter selektive Raumeinteilung Bereiche teilen zusammenfuehren
Die automatisch eingeteilten Bereiche lassen sich zusammenführen oder teilen.

Zur eigenen Orientierung lassen sich auch Symbole für die einzelnen Räume vergeben. Etwa die Badewanne fürs Badezimmer oder das Bett fürs Schlafzimmer. Zudem lassen sich virtuelle Wände und Nicht-Wisch-Zonen auf der erstellten Karte einzeichnen. Virtuelle Wände, bzw. No-Go-Zonen (Screenshot unten rot) überfährt der Roboter nicht, Nicht-Wisch-Zonen ignoriert der Roboter bei angeschalteter Wischfunktion.

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter selektive Raumeinteilung Icons vergeben
Wie links zu sehen, lassen sich Icons für jeden Raum vergeben.

Doch was macht die Raumeinteilung des N8 Pro+ besonders? Für jeden Raum einzeln lassen sich Saugkraft, Wischintensität und Reinigungssequenz einstellen. Und das Ganze dann noch in einer gewünschten Reihenfolge. Da man die Räume auch noch selbst einteilen kann, hat man so ein echtes Gefühl von Kontrolle, das der Roboter selbst durch seine sehr gute Navigation und sensibel eingestellte Hinderniserkennung nochmal unterstreicht.

Ecovacs Deebot N8 Pro Saugroboter selektive Raumeinteilung
Für jeden Raum einzeln lassen sich Saugkraft, Wischintensität und Reinigungssequenz einstellen.

Fazit: Deebot Ozmo N8 Pro+ kaufen?

Zunächst einmal muss man die Entscheidung treffen, ob man die Absaugstation, also das „+“ in der Produktbezeichnung wirklich dabeihaben möchte. Schließlich schlägt diese mit 200€ Aufpreis zu Buche und mit dem Deebot N8 Pro hat man ja bereits 700€ im Warenkorb. Es gab bislang kein teureres, aber eben auch kein besseres Ecovacs-Modell. Der Hersteller liefert sich technologisch einen immer heftiger werdenden Schlagabtausch mit Roborock, avanciert preislich aber auch immer mehr zur Vorwerk- und iRobot-Konkurrenz. Die Ecovacs-Roboter sind zwar deutlich besser und technisch fortgeschrittener als die genannten Konkurrenzmarken, jeden Preis zahlt man aber eben auch nicht für einen Saugroboter.

Ecovacs ist breit aufgestellt und hat für jedes Portemonnaie ein Modell. Da ist es aus Unternehmenssicht verständlich, dass man versucht, die Topmodelle zu höheren Preisen zu verkaufen. Dafür muss man aber auch immer mehr bieten und immer mehr Haushaltsarbeiten abnehmen – ohne zu kompliziert für diejenigen zu werden, die 700€ für einen Saugroboter zahlen können. Mit dem Deebot N8 Pro+ gelingt Ecovacs dieser heikle Schritt.

Ja, die 3D-Erkennung ist nur fast perfekt und ja, die Wischfunktion war beim T8 AIVI besser und auch ja,  die Unterschiede zum Ozmo T8+ sind nur für Profis erkennbar. Dennoch ist der N8 Pro+ ein rundum gelungenes, ausgereiftes Modell. Ein wahrer Alleskönner. Nun darf man gespannt auf Preisnachlässe warten.

Was meint ihr: Sind 700€ für einen Saugroboter zu viel?

  • zig App-Funktionen, sehr detailliertes Mapping
  • Navigation, Arbeitsweise und Umgang mit Hindernissen
  • sehr hochwertige Verarbeitung + modernes Design
  • Preis
  • Wischfunktion könnte für die Preisklasse besser sein
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Deebot T9+ seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (23)

  • Profilbild von duelli
    # 02.03.21 um 18:57

    duelli

    Unterschiede zum t8+ ?
    Bzw. Wenn beide gleich viel kosten t8+ oder n8 pro+ ?

    • Profilbild von Tim
      # 03.03.21 um 08:30

      Tim CG-Team

      Hi duelli, da der N8 Pro+ noch ausgereifter arbeitet, bin ich beim N8 Pro+. Aber ganz so gravierend sind die Unterschiede nicht, vor allem in der Saugkraft zu finden. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Cube
    # 02.03.21 um 19:06

    Cube

    Die Saugkraft ist hier der Hauptunterschied?!

    • Profilbild von Tim
      # 03.03.21 um 08:29

      Tim CG-Team

      Der Hauptunterschied, ja. Allerdings wurde auch an der allgemeinen Technik, also Navigation und Hinderniserkennung, nochmal geschraubt. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Cube
    # 02.03.21 um 19:07

    Cube

    Sobald der Preis fällt werden wir hier wohl auch zuschlagen.

  • Profilbild von Edith Reichel
    # 02.03.21 um 20:35

    Edith Reichel

    Ich habe den t8+ und bin total begeistert. Den iRobot mit der Absaugstation haben wir hingegen zurückgeschickt. Ist nun der n8 eine Alternative?

  • Profilbild von misterdata
    # 03.03.21 um 10:02

    misterdata

    Respekt und Dank für diesen WIRKLICH tollen Bericht! Wie sieht es mit Tierhaaren aus bei diesem Sauger? 2 Katzen und 1 großer Hund!

    • Profilbild von Tim
      # 04.03.21 um 08:59

      Tim CG-Team

      Sehr gerne und danke für das nette Feedback! Mit Tierhaaren hat er wenig Schwierigkeiten durch die Kombination aus der Walze auf der Unterseite und die Saugkraft. Absaugstationen sind bei Tierhaaren natürlich auch förderlich. Hin und wieder wirst du aber die Haare aus der Walze unten rausschneiden müssen, ggf. auch aus den Bürstenköpfen. Das ist zwar nervig, aber auch ein überschaubarer Aufwand. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Katharina
    # 05.03.21 um 12:08

    Katharina

    Hallo,
    ich habe seit vorgestern den Deebot N8 Pro (+). Leider kann ich die Sprache in der App nicht auf deutsch einstellen. Er zeigt alles auf chinesisch. Die meisten Funktionen sind deshalb nicht nutzbar, da ich leider kein chinesisch kann.In der App ist auch noch der Ozmo 950 verzeichnet, der weiterhin ganz normal alles in deutsch anzeigt und weiterhin verlässlich seine Aufgabe im Obergeschoss erledigt. Ich habe vieles probiert mit löschen und neu installieren etc.
    Für einen hilfreichen Tipp wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße Katharina

  • Profilbild von Robert Cech
    # 05.03.21 um 20:17

    Robert Cech

    Dein Test ist Mist! Scheinbar wurde dir das Gerät gratis zur Verfügung gestellt- und kannst es behalten. Du Vergleichst die Saugleistung mit einem Roborock S5 Max- wieso nicht mit einem S6 MaxV? Die Kartenerstellung bei einem T8 Aivi ist aus der Hölle.

    Zitat: „Die Ecovacs-Roboter sind zwar deutlich besser und technisch fortgeschrittener als die genannten Konkurrenzmarken…“. Das Glaubst du ja selbst nicht, oder?
    ECOVACs hat den schlechtesten Support- ein T8 Aivi bekommt keine Verbesserung per Update. Schau dir mal Foren frustrierter Besitzer an. Jeder jammert über das wichtigste Feature: Die Raumerkennung.
    Und Glaub mir- ich kann hier mit reden. Besitze einen T8 Aivi und einen S6 MaxV – und rate mal, welchen ich am liebsten zurück schicken würde?
    Dein gesponserter Bericht wird also nur unerfahrene hier begeistern.

    • Profilbild von Tim
      # 08.03.21 um 09:20

      Tim CG-Team

      Hi Robert, ich teile deine Meinung absolut nicht und stehe hundertprozentig hinter meinem Test. Ich kann auf weit über 100 getestete Geräte zurückschauen und jeden meiner Sätze hier im Artikel verteidigen. Versuch es konstruktiv, ich bin gerne für Diskussionen offen, nicht aber für aus der Luft gegriffene Beleidigungen. Liebe Grüße Tim

      • Profilbild von Robert Cech
        # 08.03.21 um 10:51

        Robert Cech

        Das sollen keine Beleidigungen sein, sondern einfache Gegebenheiten. Dann bitte erklär, wieso du den S5 Max als vergleichbare Saugleistung her nimmst, und nicht den S6 Max? Vergleich auch bitte die Raumerkennung beider Marken. Danke

      • Profilbild von Slow mo
        # 03.04.21 um 09:11

        Slow mo

        Wo bitte hat Robert Cech beleidigt?
        Im Gegenteil: Er hat hundertprozentig recht! Bin selber Ecovacs-geschädigt. Schaut Euch in den entsprechenden Foren um! Diese Ecovacs-Jubeltour ist echt zum heulen …
        Das Einzige was bei Ecovacs wirklich gut funktioniert ist das Influencer-Marketing.

  • Profilbild von Dominic
    # 16.03.21 um 07:38

    Dominic

    Ich hatte den N8 pro zu Hause und bin froh ihn ihn wieder los zu sein.
    Nichts funktioniert richtig, Teppich werden ausgelassen ( flache ) usw.
    Räume werden nur zur Hälfte gesaugt, die App hakt manchmal.. man man man.
    Habe mich auf euren Test verlassen, bin bitter enttäuscht.

    • Profilbild von Tim
      # 16.03.21 um 12:06

      Tim CG-Team

      Hi Dominic, das kann ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen. Möchtest du das vielleicht genauer erläutern? Ich denke, dass es da Lösungen gegeben hätte – es sei denn natürlich du hattest ein Montagsmodell. Schildere deine Erfahrung doch bitte etwas genauer, das würde mich sehr freuen 🙂 Liebe Grüße Tim S.

    • Profilbild von Slow mo
      # 03.04.21 um 09:05

      Slow mo

      Nö, er hat schon recht, mit Software aus der Hölle. Karten werden gedreht, Räume sind nach der Kartierung nicht bearbeitbar, Räume werden beim abarbeiten ausgelassen, auf der Rückfahrt vom Wischen über Teppiche gebrettert, dunklere Teppiche ausgelassen (und der Support rät einem dann tatsächlich die Sensoren abzukleben – bei einem 500Eur Gerät), Sommerzeitumstellung verpasst etc etc etc … die Ecovacs-Fehlerliste ist unendlich lang und jenseits der Influencer-Jubelseiten auch gut bekannt! Das Schlimmste ist, dass man offensichtlich Null Interesse hat die zu beheben. Updates gibt es so gut wie keine..

  • Profilbild von Peter
    # 23.03.21 um 14:12

    Peter

    Besser dieser Roboter oder der Roborock S7?

    • Profilbild von Tim
      # 23.03.21 um 15:08

      Tim CG-Team

      Hi Peter, schwierige Frage. Er hier glänzt mit einer Absaugstation, der S7 aktuell mit der Wischfunktion. Die Navigation des N8 Pro+ ist besser, dafür ist der S7 insgesamt ausgereifter (App etc.). Funktionell geben sich beide nichts, haben alle wichtigen Features dabei. Ich würde an deiner Stelle noch ein, zwei Wochen warten, da könnte ein noch spannenderes Modell kommen 😉 Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Slow mo
    # 03.04.21 um 08:59

    Slow mo

    Ecovacs-Geräte kommen nicht einmal mit der Sommerzeitumstellung klar und der Support erzählt dazu ahnungslose Schrottlösungen. Das Einzige was bei Ecovacs wirklich gut funktioniert ist das Influencer-Marketing

  • Profilbild von Thomas
    # 09.04.21 um 08:35

    Thomas

    Auf der Ecovacs Seite steht, dass der N8 Pro+ eine Akkuleistung von 3200mAh hat. bei dir 5200. Was stimmt hier nun? Vielen Dank für die Erfahrungen!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.