Test Huami Amazfit Bip Lite Fitness-Watch für 35€ bei Saturn

Auch wenn die Bip Lite auf GPS verzichtet, ist sie eine sehr gute Fitness-Uhr des Herstellers. Auf die Unterschiede zur normalen Bip sind wir hier im Test eingegangen. Im Rahmen des Cyber Mondays gibt es die Amazfit Bip Lite aktuell für 35€ bei Saturn. Die Uhr ist gerade für den Preis sicherlich auch ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk! Der Preis gilt auch für die blaue und beige Variante der Uhr.

Die Huami Amazfit Bip ist wohl mein Lieblingsgadget schlechthin, die Fitness-Watch hat schon einen weißen Streifen auf meinem linken Handgelenk hinterlassen; das Silikonband sieht verständlicherweise schon abgeranzt aus. Als die Huami Amazfit Bip (2) Lite angekündigt wurde, war ich dementsprechend vorfreudig. Doch die Ernüchterung kam schon nach dem Unboxing: bei der Amazfit Bip Lite handelt es sich tatsächlich um eine Lite-Version, die ihre größten Vorteile leider verspielt.

Youtube Video Preview

Technische Daten der Huami Amazfit Bip Lite

ProduktnameAmazfit Bip Lite
Display1,28 Zoll; 176 x 176 Pixel
Akku200 mAh; ~45 Tage (niedrige Helligkeit, geringe Nutzung ohne GPS)
SchutzzertifizierungATM3
FeaturesSchrittzähler, Pulsmesser, Wecker, Anruf- und Push-Benachrichtigung
Gewicht32 g (mit Armband)

Wir wollen an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir es uns und euch ersparen, uns zu wiederholen. Denn im Grunde sieht die neue Huami Amazfit Bip Lite aus genauso wie der große Bruder. Wir gehen im Folgenden auf alle Unterschiede zwischen den beiden Versionen ein.

Never change a winning team?

Wie auch bei der normalen Bip bleibt man bei dem Grunddesign der Apple-Watch, indem man weiter auf ein quadratisches Uhrengehäuse aus Kunststoff setzt. Darin befindet sich wieder ein 1,28 Zoll großer Touchscreen mit einer Auflösung von 176 x 176 Pixeln. Dieses benutzt genau das gleiche Panel wie im Vorgänger, dementsprechend handelt es sich natürlich um ein Farbdisplay. Geschützt wird die Anzeige von Corning Gorilla Glas 3.

Huami Amazfit Bip Lite Smartwatch am Arm

Huami Amazfit Bip Lite am Arm ohne Beleuchtung
Auch ohne Hintergrundbeleuchtung ist das Display ablesbar.

Einen Unterschied gibt es bei dem Silikonarmband. Dieses bietet eine Breite von 20 mm und kann auch hier wieder leicht gewechselt werden. Jetzt setzt man eher auf ein matteres Silikon und nicht auf das glänzende Material des Vorgängers. Das ist ein Vorteil, der Glanz hat sich nämlich spätestens nach einem Jahr ziemlich abgenutzt. Auch für den Vorgänger gab es schon eine Menge Zubehör, welches mit der neuen Version kompatibel sein dürfte. Das Band bietet eine Länge von 11 cm auf der einen Seite und eine Länge von 8,5 cm auf der anderen Seite und sollte selbst bei etwas dickeren Handgelenken noch gut passen. Dafür gibt es genug Ösen zum Einstellen der Größe.

Huami Amazfit Bip Lite Smartwatch Silikonband
Das neue Silikonband ist matt und etwas heller.

Ein wesentlicher Unterschied sind die verfügbaren Farben. Huami veröffentlicht die Amazfit Bip Lite in Schwarz, aber eben auch in Blau und Beige. Diese Pastelltöne gab es bei dem Vorgänger nicht, dort wurde auf ein etwas markanteres Orange und Weiß gesetzt. Zudem hat man das CE-Kennzeichen auf der Unterseite nun etwas anders positioniert, sonst gibt es keine optischen Unterschiede zwischen den beiden Versionen.

Huami Amazfit Bip 2 Farben
Die beiden neuen Farben der Bip Lite.

Schwächerer Schutz gegen Wasser

Dafür ist die Amazfit Bip 2 nicht mehr mit einem IP68-Rating ausgestattet, sondern nach der 3ATM Klassifikation gegen Wasser geschützt. Das ist in meinen Augen ein deutlicher Rückschritt, nach dem 3ATM Standard ist die Uhr mehr oder weniger nur spritzwassergeschützt. Ich gehe selbst täglich mit meiner Amazfit Bip 1 duschen und habe es mit der Bip Lite jetzt auch über zwei Wochen lang gemacht. Das geht bisher ohne Probleme, schwimmen gehen wird aber nicht empfohlen.

Huami Amazfit Bip Lite CE Kennzeichen
Ein Unterschied wie Tag und Nacht…

Auch ein günstigeres Xiaomi Mi Band 4 ist immerhin nach der ATM5 Klassifikation gegen Wasser geschützt; diesen Rückschritt kann ich leider nicht nachvollziehen.

Gleicher Funktionsumfang

Da es sich bei der Amazfit Bip 2 bzw. Amazfit Bip Lite nicht um eine richtige Smartwatch handelt, gibt es keine Informationen bezüglich Prozessor und Speicher. Das proprietäre Betriebssystem erlaubt keine nachträgliche Installation von Apps und kein Speichern von Musikdateien. Dafür setzt man auf Funktionen wie Schrittzähler, Pulsmesser, Wetteranzeige, ein paar Sportmodi (Laufen, Fahrrad), einen Kompass und Zeitfunktionen wie einen Timer und Stoppuhr. Das ist exakt der gleiche Funktionsumfang wie bei der Huami Amazfit Bip der ersten Generation.

Leider hat man hier keine Musiksteuerung wie in der Huami Amazfit Cor 2 integriert. Das wäre definitiv eine sinnvolle Erweiterung gewesen, schließlich ist diese Musiksteuerung auch im günstigeren Mi Band 4 integriert.

Xiaomi Huami Amazfit Bip Logo

Bip Lite mit noch besserer Laufzeit

Eine minimale Änderung gab es bei dem verbauten Akku. Die Kapazität hat man von 190 mAh auf 200 mAh erhöht. Die Bip ist eh schon berüchtigt für die sehr gute Laufzeit, die verbessert sich jetzt noch einmal minimal. Huami hat wie bei der Cor 2 auch das Betriebssystem und die Komponenten auf eine längere Laufzeit optimiert. Ein vollständiger Ladevorgang nimmt 2,5 Stunden in Anspruch. Zudem hat man von Bluetooth 4.0 auf Bluetooth 4.1 gewechselt.

Huami Amazfit Bip Lite vs Bip
Der 10 mAh größere Akku ist immerhin eine Verbesserung. Aber wisst ihr welche welche ist?

Gerade weil meine eigene Bip nach einem Update mittlerweile nicht mehr die gleiche Laufzeit erreicht wie vor wenigen Monaten, ist die verbesserte Laufzeit wohl das beste Argument für einen Kauf der Bip Lite. Die beträgt jetzt auch gut und gerne vier Wochen, mit meiner privaten Bip der ersten Generation halte ich mittlerweile nur noch eine Woche aus. Ist das bei euch auch so? Dann schreibt das gerne mal in die Kommentare!

Huami Amazfit Bip Lite Display
Das transreflektive Display bleibt trotzdem wohl der größte Vorteil der Bip (Lite).

Fehlendes GPS

Die größte Veränderung, die gerade für Sportler bitter ist, ist das fehlende GPS. Das war gerade einer der größten Argumente für die erste BIP: GPS in einem Fitness-Tracker für rund 50€ war und ist ein Alleinstellungsmerkmal. Wenn man nun mit der Bip Lite Joggen geht, benötigt man sein Smartphone zur Positionsbestimmung.

Huami Amazfit Verge Lite vs Bip
Die Bip ist gefühlt halb so dick wie die Verge Lite, hat dafür aber GPS.

Bis auf das Design spricht so jetzt wohl noch kaum ein Grund für die Bip Lite im Vergleich zu dem Mi Band 4. Wenn man nun eine möglichst günstige Fitness-Uhr mit GPS möchte, bleibt aus dem Amazfit-Portfolio wohl nur die Huami Amazfit Verge Lite, die aber ca. 30€ teurer ist.

Mi Fit-App

Für die Huami Amazfit Bip 2 setzt man wieder auf Mi Fit als App. Diese bietet alle notwendigen Infos, lässt Einstellungen zu, startet Aktivitätsmodi und hilft euch beim Einrichten der Smartwatch. Ursprünglich war die Bip Lite auf Deutsch, ein Update hat allerdings ca. die Hälfte der Sprache eliminiert. Manche Anzeigen sind zudem auf Englisch. Das gleiche Problem hatten wir auch bei der Amazfit GTR, hier sollte ein baldiges Update das Problem lösen.

Huami Amazfit Bip Lite Softwarefehler
Zum Beispiel hier fehlt die Schrift, normalerweise würden hier noch die jeweiligen Einheiten stehen.

Einschätzung

Es ist wichtig zu wissen, dass die Amazfit Bip Lite keine Amazfit Bip 2 ist. Die Veränderungen sind minimal, genauso wie es auch bei der Huami Amazfit Cor 2 der Fall ist. Langfristig will man damit die nun schon fast zwei Jahre alte Amazfit Bip 1 ablösen. Trotzdem ist hier eine Lite-Version nicht so sinnvoll wie bei der Huami Amazfit Verge und Amazfit Verge Lite.

Die Bip und die Bip Lite sind fast identisch, für die leichte Verbesserung der Laufzeit muss man ein schlechteres IP-Rating und das fehlende GPS in Kauf nehmen. Ich bin leider schlichtweg enttäuscht von der Bip Lite und das sage ich als jemand, der seine Bip seit 18 Monaten nicht ausgetauscht hat. Man nimmt zwei der wohl drei wichtigsten Kaufgründe, GPS und IP68 Rating und verlangt dafür den gleichen Preis. Ich kann die Bip Lite höchstens empfehlen, wenn euch das Design gefällt und ihr kein GPS braucht, sonst kommt ihr mit dem Mi Band 4 günstiger davon.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (65)

  • Profilbild von Nick Name
    16.09.19 um 00:25

    Nick Name

    Meine Bip war auch nach einem Schwimmbad Besuch defekt. Also von einem Tag auf dem anderen hatte sich die Akkulauzeit von 4 Wochen auf unter 1 Woche Reduziert. Da ich aber keine passende Alternative mit always on display gefunden habe. Habe ich mir eine neue bestellt.

  • Profilbild von Mine
    16.09.19 um 07:42

    Mine

    Also ich habe meine schon seid 21 Monaten und bin sehr zufrieden. Ich habe bis jetzt keine Schäden und gehe damit regelmäßig Duschen und Schwimmen.

    Vlt kommt als nächstes die Amazfit GTS, da diese doch ein bissel schicker aussieht.

  • Profilbild von joerg
    16.09.19 um 08:41

    joerg

    @Thorben
    ich komme mit meiner Uhr noch gute 24-30 tage ohne laden aus
    auf meiner 1,5 Jahre alten Bip ist Version 1.1.5.56 drauf.
    bis jetzt kann ich mich nicht beschweren.
    ich würde mir nur endlich mal eine richtige BIP2 wünschen und keine lite.

    ansonsten gibt es ja keine alternative wie ich finde.
    GTS sehr interessant aber nur ein paar tage akku lauf zeit 🙁

    • Profilbild von Thorben
      16.09.19 um 09:53

      Thorben CG-Team

      @joerg: Echt? krass bei mir sinds echt nur noch sieben Tage, kam nach einem Update. Finde eine Woche aber trotzdem noch okay, die GTS wirkt auf mich wie eine Bip Pro quasi. Freu mich schon sie zu testen.

      • Profilbild von greifswald
        16.09.19 um 16:33

        greifswald

        Nach irgendeinem Update oder Austausch des "Ziffernblattes" hatte ich bei meiner Bip auch eine extrem schlechte Laufzeit (von 4 Wochen geschrumpft auf ein paar Tage). Also wieder ein bewährtes Ziffernblatt drauf. Kurze Zeit später kam aber wieder ein Update.

        Seitdem wieder eine so lange Laufzeit, dass ich nicht mehr wie zwischenzeitlich aktiv ans Laden denken muss.

  • Profilbild von elconte
    16.09.19 um 13:56

    elconte

    Meine bip, wurde das letzte mal vor 35 Tagen geladen und ist bei 17% Akku.
    Nutzte aber keine Pulsmessung und GPS.

  • Profilbild von Thomas Schumacher
    19.09.19 um 04:47

    Thomas Schumacher

    Ich nutze die Bip als Smartwatch (Uhr + Benachrichtigungen) und komme so locker auf bis zu 1 1/2 Monaten Laufzeit. Wegen der sehr langen Laufzeit habe ich meine Pebble Time Steel in Rente geschickt, die mit knapp 2 Wochen Akkulaufzeit ja schon gut war. Lediglich die Möglichkeit Nachrichten mit Vorlagen oder via Sprache (die Pebble hat ein Mic) rasch von der Watch aus zu beantworten vermisse ich.
    Achja, auch die Darstellung von Smileys wäre schön ?

  • Profilbild von Olivier
    20.09.19 um 11:45

    Olivier

    Dear Thorben,

    My main reason to purchase the lite version was that this one with a 3TM could be submerged in water with max 30m depth, while the normal version was not really waterproof with the IP68, or did I misunderstood this? That is also how they present it at the Huami bip lite website. Thanks for your help! Br, Olivier

    • Profilbild von Thorben
      20.09.19 um 12:12

      Thorben CG-Team

      @Olivier: That is unfortunately not the case. The 30m depth does not refer to open water, only to a pressure of 3 bar. I've used the first Amazfit Bip with IP68 rating and went swimming, which was not a problem.
      Best regards,
      Thorben

  • Profilbild von irdisch
    04.10.19 um 16:33

    irdisch

    In meiner Mi Fit-App werden seit ca. 2 Wochen keine Trainingseinheiten mehr angezeigt, in der "Geschichte" der Uhr sind sie jedoch zu sehen. Seit dieser Zeit wird auch kein GPS mehr aktualisiert, was sonst beim Synchronisieren fast täglich geschah. Alle anderen Daten (Schritte, Schlafüberwachung) werden ohne Probleme weiterhin synchronisiert. Hat jemand von euch das gleiche Problem? Was kann man tun?

  • Profilbild von aLeXx.b.
    12.11.19 um 11:37

    aLeXx.b.

    Bei mir kommen seit ein paar Tagen keine Benachrichtigungen mehr an, bzw die vibration funktioniert nicht ( nur bei Nachrichten und eingehenden Telefonaten)

  • Profilbild von Pacy
    02.12.19 um 18:26

    Pacy

    Das Angebot gibt es schon mindestens seit Freitag. Am Samstag in meinem MediaMarkt war schon nichts mehr verfügbar.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.