News Oppo arbeitet an eigener Smartwatch im Apple Watch-Design | Erste echte Bilder

Neue Infos, beziehungsweise Fotos zur Oppo Smartwatch sind auf der chinesischen Social Media Plattform „Weibo“ aufgetaucht. Die Bilder Zeigen die Uhr diesmal in Schwarz.

Ein weiteres Foto zeigt die Watch mit geöffneten Optionen. Das interessante dabei: die Einstellungen sind auf englischer Sprache, ein gutes Zeichen für eine mögliche Global Version. Zumal Oppo mittlerweile offiziell in Deutschland gestartet ist und Smartphones unter anderem über den Provider o2 an den Mann bringt.

Als mögliches Betriebssystem kommt bei einer „echten“ Smartwatch eigentlich nur Googles Wear OS infrage. Ähnlich wie Xiaomi bei der Mi Watch, könnte auch Oppo eine eigens angepasste Version implementieren.

Oppo ist bis jetzt eher für seine Smartphones, wie das Oppo Reno 10X Zoom, bekannt. Auch hierzulande konnten sie mit Realme als Tochterunternehmen schon eine kleine Fangemeinde aufbauen. Der Hersteller will nun sein Portfolio erweitern und arbeitet an einer eigenen Oppo Smartwatch.

Apple oder Oppo Smartwatch?

Der Schritt vom Smartphone zur Smartwatch ist theoretisch nicht so weit, aber längst nicht alle Hersteller können ein gutes Wearable-Produkt vorweisen. Dass Oppo an einer Smartwatch arbeitet, weiß man spätestens seit dem Oppo Innovation Day, wo auch das Oppo Find X2 angeteasert wurde.

Nun gibt es ein erstes Bild der Smartwatch, die der Apple Watch sehr ähnlich sieht. Auch Oppo setzt hierbei auf ein quadratisches Design, womit sie zum Beispiel auch in die Fußstapfen der Amazfit GTS treten. Auffällig ist hierbei auch, dass das Display zumindest zu den beiden Seiten links und rechts abgerundet ist. Gerade im Vergleich zur Xiaomi Mi Watch, die etwas klobig ist, wirkt sie dadurch sehr modern.

Ein auffälliger Unterschied zu der Apple Watch ist das Bedienelement. Natürlich bedient man die Oppo Smartwatch auch über den Touchscreen, an der Seite befindet sich aber keine Krone, sondern zwei Funktionstasten. Dazwischen befindet sich eine kleine Aussparung, welche wahrscheinlich als Mikrofon fungiert. Die Verbindung zu dem Armband ist wiederum sehr Apple-mäßig, das löst Xiaomi bzw. Amazfit in einer etwas anderen Weise.

Die Apple Watch arbeitet mit einer Krone anstatt mit der zweiten Funktionstaste.

Bis auf das Bild ist leider noch nicht viel bezüglich der Oppo Watch bekannt. Angeblich soll es, wie die Apple Watch, ein EKG-Feature haben, welches beispielsweise Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus feststellen können soll. Darüber hinaus wird es spannend, mit welcher Software die smarte Uhr ausgeliefert wird. WearOS oder doch ein eigenes Betriebssystem? Wir erhoffen uns Zweiteres.

Einschätzung

Noch ist Oppo uns einige Informationen schuldig, aufgrund des Designs scheint es sich aber um ein Premium-Produkt zu handeln. Wir schätzen die Smartwatch ähnlich wie die Huawei Watch GT2 ein. Ein Mikrofon ermöglicht das Führen von Telefonaten über die Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone, die beiden Funktionstasten bieten sich gut für einen internen Musikplayer an. Das sind aber nur Spekulationen, wir hoffen natürlich auch auf ein globales Release. Es gibt das Gerücht, dass die Uhr schon auf dem Mobile World Congress 2020 in Barcelona vorgestellt wird, von dem wir auch dieses Jahr wieder live berichten. Was erwartet ihr von der Oppo Smartwatch?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von HAry
    01.02.20 um 13:21

    HAry

    NFC, GooglePay 🇩🇪 + EKG und das zum annehmbaren Preis

  • Profilbild von hardwareflix
    01.02.20 um 14:34

    hardwareflix

    Ganz ehrlich: bitte nicht noch ein eigenes Betriebssystem. Diese bieten so wenig Kompfort (Amazfit GTR und GTS & Co.)! Dann kann man diese Uhren nicht mehr als Smartwatches bezeichnen.

    • Profilbild von Senf
      03.02.20 um 11:49

      Senf

      Dem kann ich mich anschließen. Das würde man bei Smartphones ja auch nicht mehr akzeptieren, wenn jeder Hersteller ein proprietäres OS hätte.

    • Profilbild von Gast
      27.02.20 um 12:09

      Anonymous

      Ist natürlich sehr comvauertabäl wenn man täglich Laden muss anstatt alle 3 Wochen.

  • Profilbild von Hopfi
    02.02.20 um 07:51

    Hopfi

    Hallo, habe zur Zeit eine Samsung Galaxy Watch 46mm lte leider kein Samsung pay. Nun habe ich noch eine xiaomi-mi-watch 3100 die ich zum Telefonieren und Radfahren nutze. Leider zuviel chinesisch und kein Google pay. Nun hoffe ich auf diese Uhr das sie alles das zusammen kann was ich brauche.
    Gruß

    • Profilbild von Liesl
      27.02.20 um 16:40

      Liesl

      Apropos Samsung-Pay: Ich werde mich nun endgültig von meiner Samsung Gerät S3 trennen. Ich habe lange genug gewartet auf S. Pay. Jetzt habe ich keine Lust mehr 🤨

  • Profilbild von Gast
    02.02.20 um 09:45

    Anonymous

    ausser dem original taugens leider alle nix 😔

    • Profilbild von Tm
      03.02.20 um 05:50

      Tm

      @Anonymous: ausser dem original taugens leider alle nix 😔

      Alles unter 4 Wochen Akkulaufzeit taugt nicht, das Original von Casio schaffte das zwar, aber war nicht aufladbar.

  • Profilbild von whiteman
    23.02.20 um 14:05

    whiteman

    Echt hübsch – zumindest in anderer Farbkombi. Die mit Google Pay/Wear OS und ich könnte schwach werden…

  • Profilbild von Mor
    26.02.20 um 19:23

    Mor

    Wenn die mit Google Pay kommt, kauf ich sie!

  • Profilbild von Christian B.
    29.02.20 um 21:01

    Christian B.

    Samsung hat in der Galaxy watch active 2 auch eine EKG Funktion angekündigt, gekommen ist sie immernoch nicht, ob sie überhaupt noch vir der 3. Version der Uhr rauskommt, ist fraglich. Und ich denke, dass auch Oppo zeit braucht um die Funktion in Deutschland zu veröffentlichen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.