Xiaomi RoboRock Sweep One – der neue Xiaomi Saugroboter für 472,40€ endlich auf Lager!

Der Xiaomi RoboRock Saugroboter ist jetzt endlich bei GearBest auf Lager! Die International Version mit EU-Adapter & englischer Bedienungsanleitung kostet bei GearBest 472,40€ mit dem Gutschein NXMVCMHK. Etwas günstiger bekommt ihr ihn für 391,73€ im Pre-Sale bei Geekbuying. Dabei handelt es sich ebenfalls um die International Version mit englischer Anleitung.

Dieser Artikel wird ständig aktualisiert. Hier werdet ihr über jede Neuigkeit informiert. Alles, was es über Saugroboter zu wissen gibt, findet ihr in unserem Ratgeber.

Bereits seit einiger Zeit brodelt die Gerüchteküche, nun gibt es Gewissheit: Xiaomi Mi bringt den Nachfolger des ersten, äußerst erfolgreichen Saugroboters auf den Markt. Der offizielle Name des neuen Xiaomi Saugroboters lautet „Xiaomi RoboRock Sweep One„. Trotz des „RoboRock“ im Namen war aber wieder das gleiche Team wie beim ersten Modell am Werk. Wir haben alle bislang bekannten Informationen für euch zusammengefasst.

Xiaomi Saugroboter 2 Design

Technische Daten des Xiaomi RoboRock Sweep One

Saugkraft 2000 pa (Vergleich: Haier XSHuai T370: 1500 pa, Xiaomi Saugroboter (1): 1800 pa)
Akku 5200 mAh, Laufzeit: 2,5 h
Staubkammer 0,48 l
Modi Automatischer Modus, Powermode, Schichtenprogrammierung, Wischfunktion
App Mi Home für Android oder iOS
Gewicht 3,5 kg
Maße 35,3 x 35,0 x 9,9 cm
Xiaomi Mi Saugroboter 2 Weibo
Auf dem Weibo-Kanal von Xiaomi Mijia wurden die ersten Bilder gezeigt.

Mit den Ankündigungen seitens Mi ist der Preisverfall des ersten Xiaomi Saugroboters in den letzten Wochen zu erklären. Dieser ist mittlerweile über ein Jahr alt und war eins der heißdiskutiertesten Gadgets dieses Jahres. Es war somit nur eine Frage der Zeit, bis Xiaomi auf die große Nachfrage beim ersten Modell ein weiteres folgen lässt. Zunächst sind nur wenige Infos durch den Weibo-Kanal (das chinesische Pendant zu Twitter) von Xiaomi Mijia durchgesickert: Scheinbar wurde eine Kamera auf das neue Modell geschnallt und damit die ersten Bilder gemacht um uns heiß auf die offizielle Ankündigung von Xiaomi zu machen. Bei uns hat es funktioniert. Hier das entsprechende Video:

Bedienelemente und Lieferumfang

Anfangs war auf den veröffentlichten Bildern nur ein kleiner Teil der Vorderseite des Saugers zu sehen. Anders als beim ersten Xiaomi-Modell finden sich hier drei nebeneinander platzierte Bedienelemente. Zum Vergleich: Das erste Modell hat vorne nur zwei. Neben dem vom Vorgängermodell und auch anderen Saugrobotern bekannten Power-Button vorne in der Mitte findet sich rechts daneben noch ein Button mit einem Ladekabel-Symbol. Ein Druck darauf löst den Befehl aus, zurück zur Ladestation zu kehren und den Akku aufzuladen.

Links vom Power-Button findet sich eine Taste, über die man einstellen kann, dass sich der Saugroboter den Bereich vornimmt, in dem er sich gerade befindet. Diesen Mini Room Work Modus kennen wir bereits vom Vorgänger und vom ILIFE A6. Der Saugroboter arbeitet dann nur einen Teil des Raums in einem gewissen Radius ab – sehr praktisch.

Xiaomi Mi Saugroboter 2 Bedienelemente
Das neue Modell kommt mit drei statt zwei Bedienelementen auf der Oberseite daher

Bei Betrachtung des Lieferumfangs finden sich neben dem Wischmopp keine weiteren Highlights. Wie auch beim ersten Mal ist der Lieferumfang nicht üppig gehalten, alles Notwendige ist aber dabei. Wie auch schon der erste Saugroboter aus dem Hause Xiaomi, wird sein Nachfolger auch „sprechen können“. Dies geschieht in Äußerungen zum Start seiner Arbeit oder Ähnlichem, soll sich aber auch muten lassen. Bislang war aus einigen Videos nur die chinesische Sprache vernehmbar, es ist zu hoffen, dass sich diesbezüglich auch etwas tut sobald das Gerät außerhalb von China angeboten wird.

Xiaomi Mi Saugroboter 2 Lieferumfang
Außer dem Wischmopp keine besonderen Highlights: Der Lieferumfang des Xiaomi RoboRock.

Raumeinteilung möglich

Im Lieferumfang sich keine virtuelle Wand, dies ist aber für den Xiaomi Saugroboter gar nicht nötig. Denn: Durch die Raumvermessung vor dem Saugvorgang erstellt der RoboRock eine Karte der Räumlichkeiten. Diese lässt sich in der App abrufen und somit nachvollziehen, wo sich der Sauger gerade befindet. Der große Unterschied zum Vorgänger aber ist: Beim RoboRock lassen sich Bereiche, die der Saugroboter nicht abfahren soll, schlicht per Fingerwischen in der App ausgrenzen. So kann man den Sauger beispielsweise nur im Wohnzimmer arbeiten lassen, die bereits saubere Küche aber unbearbeitet lassen.

Xiaomi RoboRock Saugroboter Raumvermessung Raumeinteilung
Indem man einfach Quadranten in die Map (Wohnung) zieht, lassen sich nicht zu befahrende Bereiche ausgrenzen.

Viele hatten sich diese einer virtuellen Wand ähnliche Funktion ja gewünscht, wie gut dies funktioniert, lässt sich natürlich erst nach einem ausführlichen Test feststellen. Die Funktion als solche ist aber definitiv ein schickes Upgrade zum Vorgängermodell. Jetzt wird allerdings noch gemutmaßt, ob es die Funktion für das Vorgängermodell auch noch mittels eines Updates geben wird. Meine Prognose: Jedes weitere Verkaufsargument, sich den neuen, voraussichtlich teureren RoboRock anstelle des Mi Robot zu holen, wird man vonseiten Xiaomis nutzen. Daher ist ein Update der älteren Version eher unwahrscheinlich.

Der Xiaomi RoboRock Sweep One kann wischen

Optisch bleibt Xiaomi dem schlichten, schicken Design treu. Bis auf die vorderen Bedientasten sind rein optisch nur recht wenige Unterschiede zum Vorgängermodell zu erkennen. Als erster Shop listete Geekbuying den neuen Saugroboter, gefolgt von GearBest. Hier wird deutlich: Der zweite Saugroboter aus dem Hause Xiaomi wird wischen können. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem ersten Xiaomi-Sauger. Auch die Staubkammer wurde (wenn auch nur minimal) vergrößert: Von 0,42 l auf 0,48 l. In Sachen Saugkraft setzt Xiaomi erneut neue Maßstäbe: Der Xiaomi RoboRock Sweep One kommt mit einer Saugkraft von 2000 pa daher. War der alte Sauger in Sachen Saugkraft schon das Spitzenmodell, ist der neue Sauger noch einen Schritt weiter.

Xiaomi Mi Saugroboter 2 Ladestation
Der Xiaomi Mi Saugroboter 2 kommt mit einer Saugkraft von 2000 pa daher.

Die Arbeitszeit soll bei zweieinhalb Stunden liegen. Hier werden erste Tests zeigen müssen, ob dies auch in der Praxis zutrifft. Mit einem solchen Wert ist der Saugroboter definitiv nicht nur für Wohnungen, sondern auch größere Häuser geeignet. Zumindest auf einer einzelnen Etage. Als Maße werden bei Geekbuying 35,3 x 35,0 x 9,9 cm angegeben. Damit kommt der Saugroboter auch unter das ein oder andere Möbelstück. Andere Saugroboter sind flacher, haben aber auch keinen LDS-Sensor auf der Oberfläche verbaut. Über diesen vermisst der Saugroboter die Räumlichkeiten und titscht so nicht gegen Hindernisse. Dieses System kennen wir bereits vom Vorgänger.

Xiaomi Mi Saugroboter 2 Wischfunktion
Mit dem Mopp und dem Wassertank auf der Unterseite kann der Saugroboter wischen

Auch eine neue „Auflade-Technologie“ soll der Xiaomi RoboRock Sweep One verbaut bekommen haben. Dadurch soll er schneller aufladen können als andere Saugroboter. Ist bei einem 5200 mAh großen Akku auch durchaus notwendig. Das Gewicht des Saugers beträgt 3,5 kg. Das Überqueren von Hindernissen soll gegenüber dem ersten Xiaomi-Sauger dahingehend verbessert worden sein, dass anstelle von Steigungen von 15° nun sogar 20° steile Steigungen überfahren werden können. Dazu benötigt der Sauger recht kräftige Reifen. In einzelnen bislang erschienenen Video-Reviews aus China ist deutlich zu sehen, dass der RoboRock mit Steigungen von 2 cm keine Probleme hat und diese überwindet.

Mit verbesserten Reifen kann der Sauger bis zu 20° steile Steigungen überqueren

Auch zum Umgang mit Teppichen gibt es spannende Neuerungen. So kann der Xiaomi Roborock Teppiche erkennen und erhöht sofort die Saugkraft, sobald er sich auf einem Teppich befindet. Dies ließ sich bereits aus einigen Videos herausfiltern und verspricht eine sehr praktische Funktion zu sein. Schließlich taten sich (auch der Vorgänger) bislang alle Modelle auf Teppichen schwer. Dadurch, dass der Xiaomi Saugroboter seine Saugkraft auf dem erkannten Teppich dann aber auf das Maximum hochschraubt, könnte dieser bei einer Saugkraft von 2000 pa auch deutlich sauberer werden.

Wir konnten auch ein kurzes Promo-Video ausmachen, dass einem natürlich nur rudimentär näherbringen kann, was der Saugroboter kann (aber recht unterhaltsam ist):

Youtube Video Preview

Im November wird der Verkauf aller Voraussicht nach so richtig durchstarten. Preislich liegt der Saugroboter aktuell noch bei ~430€, dies wird sich bei Erscheinen aber wahrscheinlich nochmal ändern. Wir haben uns bereits ein Testexemplar gesichert und werden es sofort testen, sobald es hier ist. Bis dahin halten wir euch in diesem Artikel immer auf dem Laufenden. Was haltet ihr vom neuen Xiaomi Saugroboter?

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

168 Kommentare

  1. Profilbild von nine

    Bittebitte mit nasswischen…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Matt

    na toll… leider gerade das Erste Modell bestellt 🙁

  3. Profilbild von Hiob

    Aha.
    Keine Kamera (Gut so!)
    Mehr Saugpower (2000 statt 1800 Pascal)
    Wischfunktion (Bin gespannt, ob man damit auch Parkett mit Läufern drauf durchgehend reinigen kann).
    Höhere Teppiche möglich (20 statt 15mm)
    Besserer Abstandssensoren
    Etwas größerer Staubtank, trotz Wassertank! (nicht übel)
    Aber Abmessungen sind in der Höhe gleich geblieben und 5mm im Radius gewachsen.
    Virtuelle Bereichsdefinition (Gut!)
    Schalldämmung
    Ich nehme an, dass der Sauger im kommenden Frühjahr ebenfalls für 250 statt für 350Euro zu haben ist.
    Weihnachtsgeschäft abwarten…
    Die Verbesserungen sind alle sehr gut, aber das bisherige Modell ist für meine Einsatzzwecke ausreichend.

    • Profilbild von Arnooo

      Hiob: Die Verbesserungen sind alle sehr gut, aber das bisherige Modell ist für meine Einsatzzwecke ausreichend.

      Das Beste ist aber der Drucksensor auf dem Dom, damit sich die Kiste nicht unterm Schrank fest fährt. Den halte ich für seeehr hilfreich!

      • Profilbild von Hiob

        Habe so eine Schrank-Situation mit der Ver1. Erfahrung (solange der Schrank einen ebenen Unterboden hat): Wo der Sauger drunter-fährt, kommt er auch wieder heraus.
        Workaround ganz ohne Drucksensor: Eventuell die Widerhaken am Schrankunterboden entfernen oder den Zugang blockieren.

        • Profilbild von Arnooo

          Hiob: Habe so eine Schrank-Situation mit der Ver1. Erfahrung (solange der Schrank einen ebenen Unterboden hat): Wo der Sauger drunter-fährt, kommt er auch wieder heraus.
          Workaround ganz ohne Drucksensor: Eventuell die Widerhaken am Schrankunterboden entfernen oder den Zugang blockieren.

          Welche Widerhaken? Ich habe einen antiken Schrank, der von unten nicht eben ist.

        • Profilbild von Hiob

          Dann bleibt wohl nur blockieren. Schade.

  4. Profilbild von Gast

    Ich habe den ersten auch erst vor kurzem gekauft, auch wenn ich mir denken könnte, dass bald eine neue Version vorgestellt wird. Ich ziehe in Kürze in meine neue Wohnung um und da wollte ich unbedingt von Anfang an einen Saugroboter.

    Die neue Version fände ich nur interessant, wenn er Nasswischen kann und er selbst erkennt, wo Teppich liegt oder nicht, oder man per Software die Teppich Bereiche markieren kann.

    Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden mit der 1. Version.

  5. Profilbild von MacDidi

    Wischfunktion halte ich für überflüssig – es wird doch nur der gleiche dreckige Lappen durch die Wohnung geschoben. Lieber ohne, dafür etwas geringere Abmessungen. Und natürlich die anderen Verbesserungen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Monalein

    Mal schauen ob der Saugroboter dann auch mal wirklich wischen kann und nicht nur nasses Wasser in der Wohnung verteilt, wobei ich die Wischfunktion in der Tat auch für überflüssig erachte.
    Bin jedenfalls schon sehr gespannt auf den Test!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Auric

    Schön das es weiter geht, bin aber mit dem „alten“ sehr zufrieden.
    Der saugt das EG in knapp über 50 Minuten komplett durch, der Behälter ist dann gut voll, und eine Wischfunktion vermiss ich nicht.

    Das quitschen hat auch aufgehört, jetzt müsste er nur noch aufhören all die Kabel und Schnürsenkel aufzuwickeln…

  8. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Geil! Ich bin da also Xiaomi Mi Robot (Version 1) Nutzer sehr gespannt. Gerade die Wischfunktion wäre klasse. Die restlichen Features sind für alle Neubesitzer sicherlich nett, aber kein Wechselgrund. Die Winschfunktion, sofern sie gut ist(!), würde mich zum Wechsel bewegen <3.

    Gooo Tim, halte uns auf dem Laufenden 🙂

  9. Profilbild von nine

    Schnell Lotto spielen muss.haha

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Hiob

    Schön wäre es, wenn die Software auch die virtuelle Zonen-Intelligenz für die Ver.1 freisachalten würde.
    Gelungen sind an der Ver.2 auch die Ladekontakte auf der Unterseite VORNE.
    Für einen ruhigeren Betrieb, bessere Sensorik und höhere Hinderniskletterei würde ich 50 Euro für das Upgrade in die Hand nehmen. Aber wer kauft das Modell jetzt noch gebraucht für über 200 Euro und wann sinkt der Ver.2-Preis auf 250 Euro?
    Im Augenblick also für mich keine Option, wie gesagt.

    • Profilbild von Peter

      Gerde die Ladekontakte hinten fand ich besser! Aus erfahrung mit mehreren anderen China Saugern, kann ich sagen das die Kontakte unten wesentlich häufiger nicht getroffen wurden, als die breiten Kontakte hinten! Ob er wirklich höher steigen kann, mal abwarten! Fahrwerk sieht für mich ziemlich gleich aus!

      • Profilbild von egal;)

        mein v7s pro hat noch nie die kontakte unten nicht gefunden!!!

        • Profilbild von Peter

          Ja zum Laden kommt es, aber der Vorgang an sich ist nervig! Hin fahren, drauf fahren, nicht finden, zurück fahren, wieder anfahren und dann wird es gefunden! Und das von gleich gefunden bis 5 mal ansteuern alles dabei! Super Gau Stand davor und hat nicht geladen!

    • Profilbild von Gast

      Gerade die Zonen sidn ein Kaufargument, denke also nicht dass die das einfach für die billige Version freischalten auch wenn er es könnte 😉

  11. Profilbild von Peter

    Da bin ich auch gespannt!
    erst recht ob es eine Bereichsfunktion geben wird! Grund zum wechseln sehe ich auch „noch“ nicht!
    Optisch finde ich die Version 1 aber wesentlich ansprechender, genau wie die Ladestation!

  12. Profilbild von chaotenstar

    Super Sache!!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Gast

    durch die beule immer noch zu hoch

  14. Profilbild von whity

    interessiert mich bisher eher weniger. wischen können alle teils bisher mehr schlecht als recht (fehlender anpressdruck) und da wird xiaomi auch nicht wirklich besser sein. habe da eher deren mop im auge…
    insofern vielleicht detailsverbesserungen zum ersten, aber keine neue revolution.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Ben84

    Wird vor allem interessant, wenn man in der virtuellen Wohnungskarte NoGo-Zonen definieren kann.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Hiob

      Wäre halt eine kleine Schweinerei, wenn das dem Modell V2 vorbehalten bliebe. Das ist ja nur ein Software-Upgrade in der MiHome-App und hat mit der Hardware (höchstwahrscheinlich) nichts zu tun. Gut, für die autake Einhaltung der Zonen müsste auch die Firmware es für den offline-Betrieb übernehmen und befolgen. Vielleicht kann das die V1 aber auch mit einem Firmware-Update.
      Meine Prognose: Das Upgrade der V1 gibt es erst, wenn sich die V2 ausreichend oft verkauft hat. Oder eben gar nicht.

    • Profilbild von Tim

      @Ben84: Darauf hoffe ich auch, habe bislang nichts Konkretes dazu finden können. Wer was sieht: Link! 😀

  16. Profilbild von Julian

    Super, der Hype um den Neuen 😉
    Also, ich gebe meinen „1er“ nicht mehr her!!!!
    A4, A7S, iRobot Roomba 772 und der Vorwerk VR 200; alle im Bekanntenkreis –> kein Vergleich zur „XiMi“. Ehrlich.
    Wer jetzt den Mumm hat, das aktuelle Modell um günstiges Geld zu bestellen, macht definitiv nichts falsch.
    Einzig die App (die man nach Programmierung der Saugzeiten jedoch nicht mehr benötigt; denn ich weiß wie meine Whg aussieht und dafür muss das Ding nicht immer im online sein) auf Deutsch; noch besser eine Raumerkennung, d.h. dass ich die Räume benennen kann und ich ihn dann bei Bedarf nur dorthin schicken könnte, wäre toll, aber kein unbedingter Kaufgrund.
    (und eine Art „Priority-Line“ für Österreich, dass die Zollgebühren u ev. MWSt reduzieren würde – ist bürokratisch und macht Gegenstände über 125,00 € recht teuer; aber das nur am Rande erwähnt und betrifft nur die China-Shops).

  17. Profilbild von Befree68

    @Tim: Fällt dann der erste Saugroboter von Xiaomi möglicherweise noch etwas weiter im Preis?
    Was meinst du…?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Hi Befree68, davon ist auszugehen. Ich will dir auch nichts versprechen, nachher bist du mir noch böse wenn es nicht so ist. 😉 Aber im Normalfall ist das eine logische Konsequenz. Liebe Grüße Tim

  18. Profilbild von whity

    @Befree68: vermutlich wird er dann zeitnah um, bzw. unter 200 € zu haben sein. da bekommt man dann 2 im vergleich zum neuen. sehe da aber wirklich keinerlei mehrwert, die wischfunktion wird auch bei xiaomi nicht viel taugen, es fehlt einfach der druck.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von whity

    @TB303: gut zu wissen, ähnliches habe ich auch vor ;).

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Naddel

    Hoffentlich diesmal auch mit CE Zeichen. Dann hole ihn mir endlich!

    • Profilbild von Theorie

      Naddel: Hoffentlich diesmal auch mit CE Zeichen. Dann hole ihn mir endlich!

      ohne Worte – ohne Worte…

      aber hast recht…
      Heute morgen, im Frühstücksfernsehen, war ein Bericht,
      das halb China bereits abgebrannt ist, da dort jeder zweite Haushalt den Xiaomi Mi Robot hatte,
      und diese reihenweise in Flammen aufgingen.
      Auch China schreit nun nach diesem verdammten CE-Zeichen 🙂 🙂 🙂

      Unverantwortlich, sich Sachen ohne CE-Zeichen zu kaufen.

      Ironie: AUS

      und du meinst wirklich das XIAOMI ein Teil mit CE-Zeichen auf den Markt bringt? (lediglich innerhalb EU).
      XIAOMI macht sich nur einen kleinen Spaß daraus in Europa auf den Markt zu erscheinen. Sie sind in Asien eine große Nummer, deshalb pfeifen die folgerichtig auf CE.

      ich lach mich weg

      • Profilbild von Mirko Arnold

        Naddel: Hoffentlich diesmal auch mit CE Zeichen. Dann hole ihn mir endlich!

        Theorie: ohne Worte – ohne Worte…

        aber hast recht…
        Heute morgen, im Frühstücksfernsehen, war ein Bericht,
        das halb China bereits abgebrannt ist, da dort jeder zweite Haushalt den Xiaomi Mi Robot hatte,
        und diese reihenweise in Flammen aufgingen.
        Auch China schreit nun nach diesem verdammten CE-Zeichen 🙂 🙂 🙂

        Unverantwortlich, sich Sachen ohne CE-Zeichen zu kaufen.

        Ironie: AUS

        und du meinst wirklich das XIAOMI ein Teil mit CE-Zeichen auf den Markt bringt? (lediglich innerhalb EU).
        XIAOMI macht sich nur einen kleinen Spaß daraus in Europa auf den Markt zu erscheinen. Sie sind in Asien eine große Nummer, deshalb pfeifen die folgerichtig auf CE.

        ich lach mich weg

        🤣 ChinaExport=CE🤣

      • Profilbild von Arnooo

        Theorie: und du meinst wirklich das XIAOMI ein Teil mit CE-Zeichen auf den Markt bringt?

        Warum sollten sie nicht? Mein Mi Max 2 Telefon (direct from china) hat auch ein CE-Zeichen in die Rückseite gelasert.

  21. Profilbild von Hammer

    Hallo, wie ist das im Saug-Wischmodus?
    Also saugen und Wischen in einem.

    Schafft das Gerät einen Absatz, vom einen Zimmer in den Flur, wenn etwa 8 mm da unterschied/Kante ist?

    Mit einem anderen Gerät/Hersteller hatte ich da Probleme und habe ihn zurückgeschickt

  22. Profilbild von whity

    Robbie & CE = Smartphone & Band 20 :p

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von whity

    @Hammer: Wie soll dir das jemand von einem Gerät sagen, dass weder erschienen noch getestet ist?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Krawatte

    Der ist dann faktisch baugleich mit dem deebot R95 oder umgekehrt…
    Der kann auch wischen, aber das ist absolute Spielerei und umständlich. Jeder mit dem ersten Xiaomi Modell ist bestens bedient. Ich habe selber den R95 und spreche aus Erfahrung.

  25. Profilbild von Daniel

    Sehr geil!
    Leider etwas zu hoch für mich 🙁
    Er passt nicht unters Sofa und unters Bett. Wäre das Problem nicht, wäre er gekauft…

    • Profilbild von Nils R.

      Das Problem kenne ich 😀
      Habe einfach höhere Füße für das Sofa gekauft und die alten ersetzt. Somit kann der Robo schön unter dem Sofa saugen. Vorher kam man auch mit dem herkömmlichen Staubsauger nicht unter das Sofa, wodurch sich dort extrem viel Dreck abgelagert hatte….

  26. Profilbild von Elias

    Hallo zusammen,

    Laut der Beschreibung auf der Geekbuying Seite kann er das Wasser wieder aufsammeln und seinen Tank damit befüllen.
    Vom Aufbau her scheint er genauso zu sein wie der V1:
    https://www.youtube.com/watch?v=CrPbqc6qt3A

    Grüße
    Elias

  27. Profilbild von Mirko Arnold

    Sollte die Saugleistumg nicht in mmWs angegeben werden – wie bei normalen Stausaugern auch? 2000pa entsprechen ca.203 mmWs. Die 2000 klingt natürlich besser als 203. Das würde aber auch bedeuten das die Saugroboter nur 80% der Leistung von einfachen Hand/Akkustaubsaugern (250 mmWs) liefern können. Und die haben mich bis heute nicht richtig überzeugen können.

    • Profilbild von D.U.

      Dann Kauf dir mal nen Dyson. Der hat mich überzeugt.

    • Profilbild von Hiob

      Ja, natürlich saugt der nur mit der Kraft eines Handstaubsaugers.
      Es ist ja auch auf/in dem Roboter nur Platz für die Mechanik eines Handstaubsaugers. Wie weiter oben beschrieben scheitert er auch an Mengen von Sägespähnen, die ein kräftigerer Sauger leicht aufsammeln würde.
      Was er aber schafft, ist das Pensum eines Handstaubsaugers: Haare, Wollmäuse, Brotkrümel, sogar ein paar Sandkörner. Und das vollautomatisch, ohne, dass man hinschauen muss. Das genügt.
      Die eierlegende Wollmilchsau ist sicher ein Monstersauger, der automatisch unter Sofas und in Ecken reinigt. Aber das ist wohl doch eine Utopie.

      • Profilbild von Tim

        Kann Hiob da nur beipflichten: Die Saugkraft lässt sich da nicht vergleichen, aber man muss eben selber keinen Finger rühren und das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen. Die Hersteller sind übrigens nicht dazu verpflichtet, die Saugkraft ihrer Geräte anzugeben. Daher findet man bei Roomba und Co. meistens keine Angaben dazu. Schließlich würden dann ja alle merken, wie viel Geld man für den Markennamen ausgibt und dass die China-Sauger in Preis-Leistung deutlich besser sind. 😉

    • Profilbild von FlippiFlippo

      Nur dass mmWS keine SI konforme Einheit ist. Daher ist die Angabe in Pascal als abgeleitete Einheit deutlich sinnvoller. Wenn du findest, dass kleine Zahlen besser klingen schreib 2 kPa oder 20 hPa. Ändert nichts daran, dass ein Druck (der im übrigen keine Kraft ist – „Saugkraft“ …) in Pascal angegeben werden sollte.

      Mit „80% der Leistung“ hat das auch nichts zu tun. Höchstens mit 80% des Saugdrucks.

  28. Profilbild von skay10

    @Tim: Hier ein Unboxing Artikel mit vielen schönen Bildchen 🙂
    http://www.xiaomitoday.com/roborock-sweep-one-unboxing-xiaomi-mi-robot-vacuum-cleaner-2/
    Bon schon sehr gespannt auf einen Test.
    PS. Wenn Fremdverlinkungen nicht erwünscht sind, gebt Bescheid.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Hi skay10, das Unboxing habe ich natürlich schon im Visier, aber vielen Dank (warum sind nicht alle User so zuvorkommend?)! 😀 Ist in diesem Fall kein Problem, bei anderen Seiten werden wir etwas hellhöriger. 😉 Aber sehr aufmerksam von dir! Ich freue mich auch extrem auf den Test, da wird jedes Einzelteil genaustens beleuchtet. Bis dahin halte ich dich/euch hier auf dem Laufenden.

  29. Profilbild von skay10

    @skay10: Hmm… sollte gar keine Antwort @Tim sein… das hat mir die CG App automatisch reingehauen🙃

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  30. Profilbild von egal;)

    wider app und wlan zwang?

168 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)