DJI Mavic Pro 4K Kamera-Drohne Fly More Combo aus EU-Lager für 891,54€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Mit DJI bewegen wir uns (auch preislich) in der Drohnen-Oberklasse, und die Mavic Pro ist eines der beliebtesten Modelle des chinesischen Technologie-Unternehmens. Die Mavic ist in etwa auf dem gleichen technischen Stand wie die ehemals bekanntere Phantom 4 der DJI Phantom Reihe, dabei aber deutlich kompakter und folgt dem Trend des „faltbaren“ Designs, den wir aktuell bei Quadrocoptern aller Größen beobachten können. Die DJI Mavic ist seit Ende 2016 auf dem Markt und liegt preislich mittlerweile bei ca. 800€.

DJI Mavic Pro

ModellDJI Mavic Pro
Maße8,3 x 8,3 x 19,8cm (eingeklappt)
33,5cm (diagonal)
Gewicht743g (mit Gimbal-Abdeckung)
Max. Geschwindigkeit65km/h
Akku3839mAh LiPo, 11,4V
Max. Flugzeit27 Minuten
Fernsteuerung2,4GHz; 7km Reichweite
Kamera12MP; 4K-Video

Verarbeitung

Der ein oder andere wird beim Anblick des Preises erst mal schlucken: „Eine Drohne für über 1000€, ich dachte, Technik aus China wäre so günstig?“ China ist eben nicht gleich China, und DJI mittlerweile einer der weltweit bedeutendsten Namen in der Drohnen-Branche. Und für den Preis bekommt man auch die entsprechende Technik geliefert.

Zusammengeklappt einfach zu transportieren.
Zusammengefaltet kommt die Mavic Pro auf die Maße: 19,8cm x 8,3cm x 8,3cm

Die Mavic ist laut Beschreibung „nicht größer als eine Wasserflasche“, und damit wesentlich leichter zu transportieren als die Phantom 4 oder auch andere Video-Quadcopter wie die Mi Drone. In der „Mavic Pro Combo“ ist eine Transporttasche direkt dabei, kleinere (und günstige) Taschen gibt es aber auch von Drittherstellern.

Bei der Fernsteuerung hat man sich ähnliches gedacht, auch diese ist vergleichsweise klein und kann zusammengeklappt werden. Bei DJI kann man von einer Top-Verarbeitung aller Komponenten ausgehen. Eine weitere Besonderheit neben den zusammenfaltbaren Armen ist der äußerst kleine Drei-Achsen-Gimbal der Kamera. Dieser sorgt – wenn die Drohne mal wackelt – für ein stabiles Bild.

Flugverhalten und Performance

Die Reichweite der Drohne wird mit sieben Kilometern angegeben, wobei man im Hinterkopf behalten sollte, dass man in Deutschland nicht ohne weiteres außer Sichtweite fliegen darf. 7km bezieht sich außerdem auf den (amerikanischen) FCC-Mode; im in Europa vorgeschriebenen CE-Mode beträgt die Reichweite 4km. Das Live-Bild der Kamera wird dabei auf das eigene Smartphone übertragen, das an die Fernsteuerung angeschlossen und in die vorgesehen Halterung eingeklemmt wird.Dafür bedarf es zusätzlich der App DJI GO, die für Android wie iOS gratis verfügbar ist. Der etwa 240g schwere Akku der Drohne hat eine Kapazität von 3830mAh, was für eine maximale Flugzeit von 27 Minuten ausreicht.

Die verschiedenen Flugmodi

Wer nach einer gewissen Eingewöhnungszeit den Umgang mit der Drohne gut beherrscht, kann sich an einem der fünf verschiedenen Flugmodi versuchen. Allen voran der Sport-Modus, der sich über eine Controller-Taste auswählen lässt und sich somit schnell aktivieren lässt. In diesem Modus erreicht die Drohne eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 65 km/h! Im Gegensatz dazu sind im Tripod-Modus geringere Geschwindigkeiten (<2 km/h) angesagt, die präzise Kamera-Aufnahmen ermöglichen. Bei einer solch niedrigen Geschwindigkeit sollten sich auch in Innenräumen gute Aufnahmen machen lassen. Der Modus Active-Track ist sowas wie der Selfie-Modus der Drohne. Auf dem Smartphone-Livebild zeichnet sich ein Viereck um den Menschen oder das zu verfolgende Objekt ab und folgt diesem. Dabei merkt sich die Mavic Pro nicht nur den Umriss der Person, sondern auch die Farben – sehr smart.

DJI Mavic Pro Drohne
Die fünf verschiedenen Flugmodi der Mavic Pro können sich sehen lassen

Hierbei lässt sich wählen, ob die Drohne seitlich neben euch oder ganz normal hinter euch herfliegt. Achtung: Bei seitlichem Flug ist keine Hinderniserkennung möglich, da die Sensoren der Mavic Pro an der Front sitzen. Im Gesture-Modus lassen sich Fotos machen ohne dass der Controller oder das Smartphone in der Hand gehalten werden muss. Der Terrain-Modous lässt die Drohne erkennen, ob ihr einen Berg nach oben lauft oder generell Steigungen vor euch liegen. Normalerweise würde die Drohne ja in das Hindernis (in den Berg) fliegen, im Terrain-Modus erkennt die Mavic Pro dies aber und steigt mit ihrem Benutzer mit. Damit hält sie den Abstand zum Boden, wenn sie ihrem Piloten hinterfliegt.

ModusBesonderheit
Sport-ModusSpitzengeschwindigkeit von bis zu 65 km/h
Tripod-ModusErmöglicht präzise Kamera Aufnahmen
Aktive-Track-ModusDrohne folgt Mensch bzw. Objekt
Gesture-ModusFotos schießen ohne Controller bzw. Smartphone
Terrain-ModusDrohne erkennt Steigungen (z.B. Berge)

Die Kamera des DJI Mavic Pro

Die Kamera nimmt Videos mit bis zu 4K @30fps auf; FullHD sogar bis 96fps und 720p mit bis zu 120fps. Der Aufnahmewinkel (FOV) beträgt 78,8°. Durch das verbaute Gimbal kann die Kamera rotiert („roll“) oder geneigt („pitch“, -90° bis+30°) werden. Um nicht vollständig manuell fliegen und filmen zu müssen, kann die Drohne per GPS und GLONASS selbstständig vorgegebene Pfade abfliegen, einem sich bewegenden Objekt folgen und Zusammenstößen ausweichen.

DJI Mavic Pro Remote Control
Dank Hinderniserkennung ist die Mavic Pro auch ohne Fernbedienung sicher unterwegs

Eine weitere Besonderheit neben den zusammenfaltbaren Armen ist der oben bereits genannte, äußerst kleine Drei-Achsen-Gimbal der Kamera. Dieser sorgt – wenn die Drohne mal wackelt – für ein stabiles Bild. Gespeichert werden die Aufnahmen als MOV oder MP4. Fotos macht der Quadcopter mit 12 Megapixeln im JPEG- oder DNG RAW-Format. Je nach gewähltem Modi (Tripod-Modus empfohlen) sollten gute Videos mit weichen Kamerafahrten möglich sein. In diversen Aufnahmen, die ich bisher sehen konnte, waren die Bilder sehr scharf und kontrastreich.

In China bestellen, ist das sicher?

Bei solch einem Preis möchte man verständlicherweise kein Risiko eingehen. Der hier empfohlene China Shop GearBest bietet die Bezahlung per Paypal an, somit braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Sollte die Ware defekt ankommen oder nicht geliefert werden, habt ihr bei Paypal bis zu 180 Tage Zeit, um den Fall zu melden. Bestellen in China ist schon lange keine Lotterie mehr, sondern ein Bestellvorgang wie jeder andere.

Youtube Video Preview

Fazit

Die DJI Mavic ist kein Quadcopter für absolute Neulinge und schreckt alleine durch den Preis sicher die meisten erst einmal ab. Wer aber ein wenig Erfahrung hat wird mit der intuitiven Steuerung, die euch vieles abnimmt, wohl schnell zurecht kommen. Der Artikel soll nur einen ersten Eindruck von der Drohne liefern und vielleicht bekommt ihr ja Lust darauf, tiefer in die Materie einzusteigen. Wie steht ihr überhaupt generell zu Drohnen/Quadrocopter? Habt ihr auch Interesse an teureren Modellen wie der Mavic, oder sind eher die Mittelklasse-Modelle bis 100€ interessant? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Und denkt daran: Ihr seid nach Luftverkehrsgesetz (LuftVG) § 43 gesetzlich dazu verpflichtet, eure Drohne zu versichern. Eine Private Haftpflicht inkl. Drohnenversicherung gibt es für 66€ im Jahr – In unserem Info-Artikel erfahrt ihr mehr.

DJI Mavic Pro Alternativen

Wer auf der Suche nach hochwertigen Drohnen ist, aber etwas weniger Geld ausgeben möchte (evtl. weil er nicht den Allrounder, sondern eine einzelne Funktion besonders hervorgehoben haben möchte) hat häufig Schwierigkeiten, brauchbare Alternativen zu finden. Warum man ausgerechnet Drohnen aus China kaufen sollte? Im Endeffekt kommt nahezu jede Drohne aus China und die Auswahl stimmt – genauso wie der Preis. Damit ihr etwas mehr Auswahlmöglichkeiten habt, hier ein paar Vorschläge aus unseren Testlaboren:

Die kleine Schwester – Die DJI Spark

Die DJI Spark kam etwas später auf den Markt als die Mavic Pro, und präsentiert sich vor allem als Selfie-Drohne. Sie kann per Smartphone oder sogar per Gesten-Steuerung kontrolliert werden und macht vor allem Aufnahmen von Personen. Trotzdem kann sie, mit der optionalen Fernsteuerung geflogen, eine Reichweite von mehreren 100 Metern (bis zu 2km) erreichen, und dank einer 1080p-Videokamera mit 2-Achsen-Gimbal erstaunlich gute Landschaftsaufnahmen machen. Wir haben die Mini-Version der Mavic selbst getestet und sind begeistert. Die Spark ist aktuell ab rund 450€ erhältlich, der Preis für die Combo mit Fernsteuerung liegt bei etwa 650€.

DJI Spark Selfie Drohne
Ähnlich ausgestattet, wie die Mavic Pro, aber trotzdem eine Mini-Version – Die DJI Spark

Xiaomi Mi Drone

Dem DJI Mavic Pro im Grundaufbau und bei Betrachtung der Leistung am ähnlichsten ist die Xiaomi Mi Drone, die in FullHD aufzeichnet und es mittlerweile auch in der 4K-Variante gibt – für die Hälfte des Preises. In unserem Test konnte die Mi Drone überzeugen und stellt eine gute Alternative zur Mavic Pro für diejenigen dar, die neben einer guten Kamera auch einen hochwertigen Quadcopter ihr Eigen nennen möchten.

Drohne der Marke Xiaomi
Die Xiaomi Mi Drohne wirkt schlicht, aber dennoch stilvoll

Cheerson CX-20

Nochmal ein bis zwei Preiskategorien tiefer und ein gutes Einsteiger-Modell für Kameraflüge: Der Cheerson CX-20 Quadrocopter wurde von uns getestet und für sehr gut befunden. Neben vielen verfügbaren Ersatzteilen und dem möglichen Starten ohne viel Bastelarbeit bringt der Quadcopter zwar keine eingebaute Kamera mit, er ist aber in der Lage, eine FullHD-Kamera nach Wahl zu tragen. Somit bilden sich für Einsteiger (auch dank des guten Flugverhaltens) viele Möglichkeiten ohne direkt auf ein großes, teures Modell zugreifen zu müssen. Mit mittlerweile knapp 200€ eine brauchbare Alternative in einem durchaus vertretbaren Preissegment.

Drohne der Marke Cheerson
Die Cheerson CX 20 spielt in ihrer Preisklasse ganz oben mit

Eine andere Liga – DJI Inspire

Zugegeben ein völlig anderes Format als jede Drohne, die wir bisher vorgestellt haben. Wir erwähnen sie auch nur, weil wir selbst große Augen und weiche Knie bekommen, wenn wir sie sehen. Die DJI Inspire, die es mittlerweile in der zweiten Generation gibt, kostet selbst in der älteren Version und ohne Zubehör mindestens 2000€. Das aktuelle Modell kostet in der Premium Combo dann schon 7000€, und selbst das kann man mit einigen Extras noch toppen. Dafür bekommt man aber eine hochmoderne Drohne, die sich vor allem an professionelle Filmemacher richtet. Videos in 5,2K (4K ist sooo 2016), erreicht Geschwindigkeiten bis zu 94km/h und ist mit mehr Technik ausgestattet, als wir hier aufzählen wollen. Wenn ihr einen Eindruck davon bekommen wollt, was heutzutage möglich ist, schaut euch die Drohne gerne mal an.

DJI Inspire One
Besser geht’s nicht – Die Inspire bietet mehr als jede andere DJI Drohne

Günstige Alternativen für Einsteiger

Wer noch gar nicht in Berührung mit Drohnen gekommen ist und erst einmal wissen möchte, ob die Fliegerei ihm überhaupt gefällt, sollte sich die Skytech TK110HW Drohne ansehen, die dem Trend der einklappbaren Arme folgt. Somit ist der kleine Quadcopter ideal für die Hosentasche und unterwegs, bringt ebenso eine Kamera (720p) mit und wiegt auch nur 155 g. In Sachen einfacher Transport und bei Interesse an Selfie-Aufnahmen bietet sich die Selfie-Drohne Zerotech Dobby an, die einem wie die Mavic Pro folgt um so Selfies von ihrem Piloten machen zu können. Auch hier gibt es mit der Selfie Drohne JJRC H37 „Elfie“ eine preisliche Alternative, die allerdings weniger gut funktioniert als Dobby. Alle genannten Drohnen wurden von uns ausführlich getestet.

Sollen wir in Zukunft auch über Drohnen jenseits 1000€ berichten?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (288)

  • Profilbild von potti18
    08.04.17 um 17:03

    potti18

    Ersteinmal solltest du dir eine Versicherung anschauen was bei einem Crash bezahlt wenn du was kaputt machst (dmo)
    Garantie läuft ganz normal über DJI

  • Profilbild von potti18
    10.04.17 um 07:17

    potti18

    @oetzi ist deiner schon verschickt?

    • Profilbild von oetzi
      10.04.17 um 11:49

      oetzi

      Hi potti18, leider noch nicht. Ich habe tomtop heute Morgen angeschrieben, wann ich mit einem Versand und der Zustellung rechnen kann. Noch habe ich keine Nachricht erhalten. Wenn es was neuer gibt, antworte ich Dir hier.

  • Profilbild von Homeboy
    10.04.17 um 11:50

    Homeboy

    Wie ist es im falle eines Defektes, wenn man die Garantie oder später Gewährleistung in anspruch nehmen will/muss, wohin muss man die Drohne denn einschicken? Nach China ??

    • Profilbild von Jens
      10.04.17 um 12:25

      Jens CG-Team

      Nicht unbedingt. DJI hat auch einen europäischen Support mit Sitz in Deutschland. Oft wirst du an den weitergeleitet und müsstest die Drohne dann nur innerhalb Deutschlands verschicken.

  • Profilbild von weitergedacht
    10.04.17 um 12:35

    weitergedacht

    Das ist jetzt nu auf gar keinen Fall mehr ein China-Gadget. Gut – in China produziert und in China vertrieben, aber mit dem ursprünglichen Charme von CG hat das nichts mehr zu tun.

  • Profilbild von potti18
    10.04.17 um 12:44

    potti18

    Also oetzi habe eine Antwort bekommen meine Bestellung vom 4.4 soll innerhalb der nächsten 24h rausgehen nochmals mit den Hinweis " we will pay pretax for you"

    • Profilbild von oetzi
      11.04.17 um 07:32

      oetzi

      Hab zwar keine Antwort, aber Status ist 'Dispatched'. Mal schon, ob es in den max. 15 Tagen ankommt.

  • Profilbild von potti18
    11.04.17 um 08:40

    potti18

    Meiner auch dispatched aber kein Tracking nur den Hinweis arrival takes 5-7 days

  • Profilbild von Dennis Hummels
    12.04.17 um 18:39

    Dennis Hummels

    Kurze Info zur Garantie:
    Gerade beim Support gefragt, wie das mit der Garantie läuft.
    Die Ziel-Adresse auf der Rechnung bestimmt das Land wo die Garantie läuft.

  • Profilbild von potti18
    18.04.17 um 05:50

    potti18

    Und oetzi schon was neues?

    • Profilbild von oetzi
      18.04.17 um 09:52

      oetzi

      @potti18: Und oetzi schon was neues?

      Hallo potti18, am 12.04.17 wurden die Sendungsdaten an DPD übergeben. Weitere Neuigkeiten habe ich leider nicht 🙁

  • Profilbild von potti18
    18.04.17 um 15:40

    potti18

    Schade bei mir genauso

  • Profilbild von oetzi
    18.04.17 um 23:40

    oetzi

    potti18 Paket ist unterwegs!

  • Profilbild von potti18
    19.04.17 um 05:56

    potti18

    Bei mir auch. Ist heute Nacht um 11 in Amsterdam gelandet und heute morgen um 4:15 in Duisburg eingetroffen

  • Profilbild von potti18
    19.04.17 um 08:17

    potti18

    In Zustellung

    • Profilbild von oetzi
      19.04.17 um 12:05

      oetzi

      @potti18: In Zustellung

      Freut mich für Dich. Meiner ist noch in Amsterdam. kommt kommt hoffentlich Morgen. Viel Spaß damit:)

    • Profilbild von Antiheld
      20.04.17 um 16:18

      Antiheld

      Bekommen? 🙂

      • Profilbild von oetzi
        21.04.17 um 08:15

        oetzi

        @Antiheld: Bekommen? 🙂

        Ist gestern angekommen. Einmal getestet, soweit alles ganz gut. Leider ist bei mir am Display, an der Digitalanzeige, wird der Akkuprozentsatz für den RC nicht richtig dargrestellt. Einige leuchtet sein kaputt zu sein. Beispiel, statt 88% steht 38%! Jetzt muss ich mal schauen, wie es mit Garantie läuft. Auf dem Bild sollte es 43% sein.

        Sonst alles gut. Die Versand dauer nach Ankündigung ist ganz gut. 8 Tage hat es bei mir gedauert. Die Dauer vom Kauf bis Versand hat auch nochmal 8 Tage gedauert.

        Heute werde ich es mal ausprobieren. Ich bin mal gespannt, wie es mit der Garantie läuft.

        Kommentarbild von oetzi
  • Profilbild von potti18
    19.04.17 um 13:51

    potti18

    Ist zugestellt sieht gut aus. Auf Fotos bin noch arbeiten.

    • Profilbild von Antiheld
      19.04.17 um 16:53

      Antiheld

      Hey, hab die ganze Zeit mitgefiebert ob es klappt. Kannst du nachher dir mal anschauen wie der Versand beschriftet war auf der Verpackung, also ob es durch den Zoll gegangen ist indem bezahlt wurde oder ob es sie den ausgetrickst haben.^^

  • Profilbild von potti18
    19.04.17 um 17:25

    potti18

    Kann ich gerne machen. War auf jedenfalls ordentlich verpackt und alles kam unversehrt bei mir an. Werde ihn wohl noch erst testen bevor ich Zuviel sage

  • Profilbild von potti18
    21.04.17 um 18:33

    potti18

    Freut mich das auch deine nun da ist. Sorry zwecks des kaputten Displays vergiss nicht die Drohne und die Funke auf die meiste Firmware zu updaten

  • Profilbild von potti18
    21.04.17 um 18:33

    potti18

    Hier mal eine kleine Zusammenfassung aus der dji go App

    Kommentarbild von potti18
    • Profilbild von oetzi
      24.04.17 um 08:08

      oetzi

      @potti18: Hier mal eine kleine Zusammenfassung aus der dji go App

      Schönes Bild. Firmware Updates habe ich auch durchgeführt. Viel Spaß noch mit der Drohne. Werde noch berichten, wie es mit der Reparatur/Tausch gelaufen ist.

  • Profilbild von oetzi
    16.05.17 um 20:34

    oetzi

    Wollte meine Erfahrung mit der Reparatur meine RC bei DJI kurz berichten.

    Ich habe mit Mavic Pro bestellt und ist auch in der angegebenen Zeit angekommen. Leider musste ich feststellen, dass der Display ein Macke hatte (Siehe Post oben). Ich habe mit DJI kontakt aufgenommen. Zuerst hieß es im Chat, ich muss es mach China zurückschicken, was cih nicht machen wollte. Im Anschluß sollte ich mich per Mail an DJI wenden. Das habe ich gemacht. Die wollten aber auch eine Rechnung haben. So habe ich mich an TomTop gewandt. Die Rechnung habe ich bekommen, musste mich aber mehrmals melden. Aber das ging in Anschluß. Die Rechung kam mir bischen Mager vor, aber DJI hat nicht gemeckert. Habe den Prozess über die DJI Supportseite angestoßen und anschließend mit einer Case-Nummer und dem RC an DJI e verschickt. Man kann alles super über die Seite und über die DJI app verfolgen. In summe hat es so um die 11 Tage gedauert. War auch noch der 1. Mai dazwischen. Langer Rede kurzen Sinn, ich habe ein neues Gerät bekommen, keine Reparatur! Musste es paaren und los gings erneut.

    Ich habe es nicht bereut über TomTop gekauft zu haben. Erst war in bisschen sketisch mit der Reparatur, hat aber ohne Probleme geklappt.

    Die Mavic Pro ist ein Super teil, kann ich jeden empfehlen. Für Anfänger würde ich aber zu der Phantom 3 Standard raten. Es läst sich gut fliegen und bei einem Krasch hat in es eher zu verkraften.

    Ich wüschen allen eine guten Flug 😉

  • Profilbild von Sebbeels
    19.05.17 um 10:51

    Sebbeels

    Kann man bei den beiden Shops TomTop und Gearbest gut bestellen oder lieber die finger davon lassen?

    • Profilbild von oetzi
      19.05.17 um 17:21

      oetzi

      Also, ich habe bis jetzt keine schlechte Erfahrung gemacht. Bei Gearbest habe ich schon öfter bestellt und bei TomTop nur einmal. Alles lief für mich ohne Probleme. Ich werde da wahrscheinlich wieder kaufen.

  • Profilbild von Poketom
    26.05.17 um 18:05

    Poketom

    Ich hab Sie im Combo Paket gerade mit dem Code für 1067€ gekauft, wenn jetzt alles klappt, dann bin ich mehr als begeistert

  • Profilbild von Phil
    29.05.17 um 12:50

    Phil

    Der Code GBMavicp funktioniert nicht mehr…..

    • Profilbild von Toppel
      30.05.17 um 00:22

      Toppel

      Also ich konnte ihn normal einlösen und habe 1067,11 Euro bezahlt für die Combo.

  • Profilbild von Sebbeels
    30.05.17 um 15:55

    Sebbeels

    Meine liegt seit 6 Tagen scheinbar in Holland. Zumindest wurde vor 6 Tagen bei UPS ein Label erstellt jedoch tut sich seit dem nichts mehr 🙁

  • Profilbild von Phil
    31.05.17 um 13:10

    Phil

    The Code you entered has expired. Preis springt dann auf $1619.14

  • Profilbild von Toppel
    31.05.17 um 14:53

    Toppel

    Heute habe ich eine Nachricht von Gearbest bekommen. Ich möge mich doch bitte mit einem Foto von Pass, Führerschein oder Wasserrechnung etc. ausweisen. O.o
    Hat das noch jemand bekommen?

    • Profilbild von Jens
      31.05.17 um 15:30

      Jens CG-Team

      Hm, das ist eigentlich nicht üblich, kann bei GearBest aber selten vorkommen. Welche Zahlungsart hast du verwendet?

      • Profilbild von Toppel
        31.05.17 um 15:44

        Toppel

        Ich habe mit Paypal gezahlt.
        Habe sicherheitshalber auch nicht auf den Link in der Mail geklickt, sondern mich im Konto eingeloggt und die Nachricht dort gelesen.

        "Thank you for your order with Gearbest. The transaction is now on hold and being reviewed for Gearbest Payment Approval Process.

        This is a standard process of payment safety review. We apologize in advance for any inconvenience it may cause. For more information please read about our Gearbest Payment Verification.

        Please help to provide the requested documents for completing the transaction review.

        Note: To make your attachments clear to read and ensure a smooth process, please kindly provide files no more than 2MB in the following supported formats: jpg, png, gif, bmp, doc, xls, txt, rar, ppt, pdf.

        We will need the following:

        – Proof of identity, the document you provide should show the name of the PayPal account holder. For example you may provide a residence card, driver license, or other legal governmental document copy.

        – If you feel uncomfortable providing proof of identity, please provide a proof of address, such as a bill statement from the last 3 months for water, electricity or mobile.

        We guarantee all documents you provide will be deleted once we pass payment verification and will not be shared with any third party."

        Nun kam die Antwort, nachdem ich ein Foto meines Führerscheins hingeschickt habe. Die Zahlung ist also verifiziert…

        • Profilbild von michaelz
          31.05.17 um 16:03

          michaelz

          Hm, auch der Führerschein ist ein amtliches Dokument. Es bekommt ja keiner mit, aber im Grunde ist das Urkundenfälschung.

          Für solche Fälle kann ich nur https://shop.digitalcourage.de/lichtbildausweis-mit-selbst-gewaehlten-daten.html empfehlen. Kommt allerdings nicht auch China und ist zugegeben auch kein richtiger Schnapper. Aber das Gefühl einem Deppen, der einen Lichtbildausweis von dir verlangt und gar nicht weiß wozu und dass ihn das auch einen feuchten angeht, ist unbezahlbar…

          Sieht amtlich aus, isses aber nich!

        • Profilbild von Toppel
          31.05.17 um 17:19

          Toppel

          Wieso ist es Urkundenfälschung, wenn ich nen Foto meines Führerscheins hinsende?!

    • Profilbild von Tommi
      09.06.17 um 11:10

      Tommi

      Moin Toppel!

      Ist deine Mavic schon angekommen?

      • Profilbild von Toppel
        09.06.17 um 11:22

        Toppel

        Nein.. Paket ist noch nicht im Hermes Depot angekommen..

        • Profilbild von Toppel
          09.06.17 um 11:24

          Toppel

          Genauso wenig wie meine am 20.5. bestellte Soundbox. Kein Lebenszeichen..

  • Profilbild von Sebbeels
    31.05.17 um 19:00

    Sebbeels

    Wie lang hat bei euch so der versand über tomtop gedauert? Ist das normal das mein paket seit 1 Woche in den Niederlanden liegt und von ups nicht abgeholt wird?

  • Profilbild von Toppel
    05.06.17 um 14:28

    Toppel

    Wie lang waren bei euch so die Lieferzeiten?
    Ich hab ne Xiaomi Soundbox am 20.5. mit Germany Express bestellt und die ist bei Hermes in D noch nicht eingetroffen.
    Die Mavic habe ich am 29.5. ebenfalls mit Germany Express bestellt und die ist laut Tracking nur angekündigt und wird vom Versender verpackt.

    Sehe die 7-15 Tage Lieferzeit noch nicht wirklich..

  • Profilbild von guz
    10.06.17 um 22:07

    guz

    Gibts für die Mavic irgendwo neue Angebote?

  • Profilbild von Toppel
    11.06.17 um 16:48

    Toppel

    Für alle, die bei Gearbest mit Germany Express bestellt haben und das Paket mit Hermes zugestellt wird.
    Diese Sendungsverfolgung ist sehr viel besser:
    http://www.faryaa.com/user/index/package-refer/type/track

    Während Hermes nur anzeigt, dass das Paket noch nicht im Hermes Depot ist, wird bei dem Link oben der komplette Weg aus Shenzhen über HongKong bis London aufgezeigt. Demnach ist meine Mavic am Freitag von London nach D weitergeleitet worden.

    Meine am 20. bestellte Xiaomi Soundbox ist seit dem 28. in London und hängt da fest.

  • Profilbild von Toppel
    14.06.17 um 05:17

    Toppel

    So, heute soll sie mit Hermes geliefert werden =)

  • Profilbild von Suchti
    19.06.17 um 10:22

    Suchti

    Wie lange hat bei euch der Versand über Tomtop gedauert?

  • Profilbild von BBB
    04.07.17 um 13:37

    BBB

    hat jemand steuern bezahlt auf die TomTop lieferung ?

    • Profilbild von Sushi
      06.07.17 um 13:08

      Sushi

      Das würde mich auch interessieren, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer – Der Rabattcode gilt nur für die Lieferung aus China. Wenn da jemand Erfahrungen hat, immer her damit!

      • Profilbild von Simplicitas
        06.07.17 um 14:47

        Simplicitas

        Was Gearbests "Germany Express" angeht:
        Gearbest sendet die Ware unter dem Vorwand eines innereuropäischen Transitverfahren ohne Abgaben zahlen zu müssen in eines ihrer Warenlager innerhalb der EU (England). Dort wird das Paket dann umdeklariert und unversteuert als innereuropäische Lieferung weiterverschickt. Da sich die Zollbehörden der unterschiedlichen EU Länder nur oberflächlich abgleichen, fällt der verschwundene Transit erst einmal nicht auf. Aber selbst wenn, dann kann es Gearbest egal sein. Für Zollabgaben und Einfuhrumsatzsteuer ist nämlich nicht Gearbest, sondern der Importeur zuständig. Und der Importeur ist der Käufer.
        Der Käufer hat jetzt also zwei Optionen:
        1. Nach Erhalt der Ware zum Zoll gehen, das Paket zusammen mit der Rechnung korrekt nachdeklarieren und brav seine Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen.
        2. Darauf hoffen, dass der Zoll den Fall nicht prüft. Sollte der Zoll doch ausnahmsweise einmal nachprüfen gibt es zwei mögliche Szenarien, die wohl vornehmlich von der Tagesform des bearbeitenden Zollbeamten und der hinterzogenen Summe abhängt:
        – amtliche Forderung der Nacherstattung der ausgebliebenen Abgaben.
        oder
        – Einleitung eines Steuerstrafverfahrens.

        Ich bin nach wie vor gespannt, wann es mal jemanden erwischt und dieser Regressforderungen an china-gadgets.de stellt, weil diese Website den Lesern aus kommerzieller Absicht suggeriert, sie müssten keine Einfuhrumsatzsteuer zahlen, wenn sie diese Versandmethode auswählen (ich zitiere: "es entstehen somit keine weiteren Kosten").
        Und bevor es jemand anzubringen versucht: Ja, nett was Gearbest auf ihrer Webseite so schreiben. Da können sie ja auch schreiben was sie wollen, sie fallen damit nicht unter hießige Gerichtsbarkeit. Und "Zollpauschalen" in England erklären keinesfalls die niedrigen Versandkosten. Und auf die (weit höhere!) Einfuhrumsatzsteuer gehen sie auf der Seite explizit nicht ein.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.