Test

Jimmy JV63/JV65 Akkustaubsauger aus DE: 22.000 pa Saugkraft – aber sonst?

Beide Modelle sind jetzt aus deutschen Warenlagern günstiger bei Geekmaxi zu haben.

„Hey Jimmy, hey what’s up“… Der wie auch immer mit Xiaomi verbandelte Haushaltshersteller Jimmy hat zwei neue Akkustaubsauger in die Produktpalette mit aufgenommen. Da Jimmy ein aufstrebendes Unternehmen mit bisher immer guten Preis-Leistungsprodukten war, haben wir uns gefragt, was die beiden neuen Geräte wohl können.

Technische Daten

JV65

Jimmy JV63 Akkustaubsauger Produktbild

JV63

Preis (ohne Aktion)~240€~200€
Saugkraft22.000 pa20.000 pa
Lautstärke80 dB78 dB
Akku2500 mAh2500 mAh
max. Arbeitszeit9/ 30/ 70 Min. je nach Saugstufe9/ 25/ 60 Min. je nach Saugstufe
Saugstufendreidrei
Ladezeit4-5 h4 h
Staubkammer0,5 l0,5 l
Maße115,5 x 25,5 x 10,0 cm (mit Bodendüse)115,5 x 25,5 x 10,0 cm (mit Bodendüse)
Gewicht3,3 kg mit Bodendüse, 1,4 kg ohne Bodendüse2,85 kg mit Bodendüse, 1,4 kg ohne Bodendüse
CE-Kennzeichenjaja

Wie ihr anhand der Tabelle mit den technischen Daten erkennen könnt, sind sich die Modelle JV63 und JV65 extrem ähnlich – bis fast baugleich. Entsprechend könnt ihr diesen Testbericht auch nutzen, um euch über das günstigere von beiden Modellen zu informieren. Bis auf die in der Tabelle ersichtlichen Unterschiede sind beide Modelle technisch identisch.

Jimmy: Ein gern gesehener Gast bei uns

Noch eher als die Eigenmarke Mijia darf man den Hersteller mit dem coolen Namen „Jimmy“ als echte Haushaltsmarke des Tech-Riesen ansehen. Neben ihrem vielseitigen Angebot an Akkustaubsaugern hat Jimmy auch weitere Produkte wie HochdruckreinigerFensterputzer oder Ventilatoren im Sortiment.

Der JV63 und JV65 teilen sich sogar Werbegrafiken.

Das Credo des Herstellers: Viel Power für wenig Geld. Allgemein ist der verwendete Kunststoff nicht so hochwertig wie bei Roidmi oder Dreame, für einen Staubsauger aber völlig ausreichend. Wir hatten an Akkustaubsaugern bereits die Modelle JV51, JV53, JV71 und JV83 hier. Im Großen und Ganzen kamen wir immer zum selben Ergebnis: Nicht herausragend, Preis-Leistung stimmt aber. Wie sieht es hier aus?

Lieferumfang des Jimmy JV65

Im Lieferumfang findet sich außer dem Akkustaubsauger:

  • Staubsaugerrohr
  • Kopf des Staubsaugers mit 0,3 l Staubkammer
  • Bodendüse mit integrierter Walze
  • elektrischer Teppichaufsatz für den Handsauger
  • Bürstenaufsatz
  • Verbindungsstück
  • ausziehbarer Schlauch für das Saugen auf Entfernung
  • Wandhalterung mit Schrauben
  • austauschbarer 2500 mAh Akku
  • EU-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung auf Deutsch und Englisch
Ein sehr üppiger Lieferumfang.

Ein typischer Jimmy-Lieferumfang. Alles was man braucht (und mehr) liegt bei und ein leichter Plastikgeruch kitzelt die Nase. Kurze Anmerkung zum JV63: Der Lieferumfang dieses Modells unterscheidet sich insofern, dass sich beim JV63 kein Schlauch, kein Bürstenaufsatz und auch kein Verbindungsstück zum Zusammenstecken der Einzelteile im Lieferumfang findet.

Mit diesem kleinen Verbindungsstück verlängert man den Akkustaubsauger bei Bedarf.
So zum Beispiel mit dem Schlauch.

Design und Verarbeitung

Wie schon erwähnt, liegt der Fokus von Jimmy auf der Technik, nicht unbedingt auf Design und Verarbeitung. Hinzukommend hat der Jimmy JV65 auch den Nachteil, dass ich parallel zu ihm auch den Roborock H6 testete. Dieser kostet 200€ mehr und ist aus deutlich hochwertigerem Material produziert worden. Entsprechend fühlt sich der JV65 nach der Nutzung des H6 etwas billig an – auch wenn das nur bedingt richtig ist. Es ist nicht der günstigste, aber auch nicht der teuerste Kunststoff. Kein Dibea, aber auch kein Dyson.

Ein wenig billig wirkt der JV65 schon.

Mit einem Gewicht von 3,3 kg ist der Akkustaubsauger minimal schwerer als vergleichbare Modelle, die Bedienung sollte aber dennoch für jeden gut möglich sein. Das Gleiche gilt für die Maße 115,5 x 25,5 x 10,0 cm (mit Bodendüse). Die Einzugshaube mit einer Breite von 8 cm ist wie auch die Gesamtbreite der Bodendüse von 25 cm durchschnittlich.

Die typische Jimmy-Bodenwalze.
Jimmy JV65 Akkustaubsauger Bodenwalze austauschbar
Alternativ liegt noch eine Bürstenwalze bei.

Alle Einzelteile lassen sich sehr schnell und einfach per Klickverschluss zusammenstecken. Das gilt auch für das Umstecken von Akkustaubsauger auf Handsauger. Schließlich ist nahezu jeder Akkustaubsauger heutzutage ein 2-in-1-Gerät, also ein Staubsauger, der sich auch als Handsauger verwenden lässt. Praktisch, um schnell mal durch das Auto zu saugen oder Missgeschicke zu entfernen.

Klickverschluss. Klick!
Für einen Handsauger ist der JV65 viel zu schwer und unhandlich, wenn auch leistungsstark.

Wer sagt: Ein Staubsauger muss nur gut saugen können und nicht auch gut aussehen (oder sich gut anfühlen), der darf interessiert weiterlesen. Design und Verarbeitung hat hier definitiv Luft nach oben.

Arbeitszeit und Staubkammer

Nach einer Ladezeit von knapp 4 h ist der Sauger mit dem 2500 mAh großen Akku (fest verbaut) für eine Arbeitszeit von 70 Minuten einsatzbereit. Letztere Angabe gilt natürlich für die niedrigste Saugstufe. Über eine Stunde auf der niedrigsten Saugstufe ist eine Menge Zeit, damit schafft man durchaus eine 200 m² Wohnung – natürlich abhängig von den Gegebenheiten in den vier Wänden. Uncool aber: Die Ladekontakte für das EU-Ladekabel finden sich am Griff. Somit kann man nicht gleichzeitig laden und saugen. Es sei denn, man hält den Sauger etwas anders. Dazu gleich mehr.

Jimmy JV65 Akkustaubsauger Akku aufladen
Am Griff findet sich der Akku-Ladeeingang.

Die 0,5 l große Staubkammer macht einem bei großen Räumlichkeiten im Normalfall keinen Strich durch die Rechnung. Mit einer solchen potenziellen Füllmenge schafft man wenig verschmutzte Räumlichkeiten auch in einem Durchgang, ohne zwischendurch ausleeren zu müssen. Achja, das Ausleeren. Hier wird es knifflig – und nicht allergikerfreundlich.

Die 0,5 l große Staubkammer lässt sich leicht abnehmen.

Beim Roborock H6 drückt man einen Hebel und die Unterseite der Staubkammer öffnet sich. Der Inhalt purzelt direkt raus – alles kontaktfrei. Beim Jimmy JV65 klickt man auf der Unterseite der Kammer einen Plastikknopf – und muss dann die komplette Staubkammer entnehmen, auseinanderbauen, leeren, wieder zusammenbauen und wieder an den Sauger stecken. Umständlich, nicht allergikerfreundlich und merkwürdig konzipiert. Shit.

Zum Leeren muss man die Kammer allerdings auseinanderbauen.

Auch nicht so schön: Als Indikator für den Akkustand leuchtet eine kleine LED grün oder rot unterhalb des Bedienelements. Sobald die LED rot leuchtet, ist der Akku schon fast komplett leer, also zu spät um noch schnell Prioritäten zu setzen in der Zimmeraufteilung. Es braucht keinen Display wie beim Roborock H6, aber selbst Roidmi löst das mit mehreren LEDs besser beim F8.

Na, wer weiß wie lange der Akku noch hält?

Handhabung und Performance des Jimmy JV65

Über zwei nebeneinander liegende Bedienelemente am unteren Ende des Griffs startet man den Saugvorgang und schaltet diesen wieder aus. Zudem wechselt man hier die Saugstufe. Die beiden Tasten kann man durch die direkt nebeneinander platzierte Position auch mal im Eifer des Gefechts verwechseln. Weiteres Problem hierbei: Ich habe den Sauger einmal in der Redaktion herumgegeben, jeder Redakteur sollte den Sauger mal benutzen und schauen, was ihm auffällt.

Die zwei Bedienelemente sind sehr ungünstig platziert.

Ergebnis: Jeder (inklusive mir) möchte den Staubsauger am oberen Ende des Griffs halten. Die Bedienelemente wurden aber am unteren Ende platziert. Man möchte die Tasten im Idealfall dort drücken können, wo man den Sauger auch hält. Kann man aber nicht. Ergo greift man zum Wechseln der Saugstufe entweder um oder nimmt die andere Hand. Beides ist sehr störend in der Handhabung und mir komplett unverständlich. Was hat sich Jimmy dabei gedacht?!

Jimmy JV65 Akkustaubsauger Handhabung Handling Griff
So möchte den Staubsauger jeder halten …
So soll man den Staubsauger halten.

Weiterer Minuspunkt: Der Akkustaubsauger stinkt während des Saugens sehr stark nach Plastik. Dieser Geruch wird mit der Zeit verfliegen, ist aber auch ein absolutes No-Go. Auf Hartböden machen sich die 22.000 pa Saugkraft durchaus bemerkbar, auch auf Teppich lässt sich der Sauger gut einsetzen. Die Walze auf der Unterseite ist wie so oft identisch mit anderen Xiaomi-Tochterfirmen-Modellen und früheren Jimmys.

Die Jimmy-Walzen

Zugegebenermaßen habe ich mit dem JV65 nicht so viele Runden gedreht wie mit anderen Modellen, Handling und Plastikgeruch haben mir schnell die Freude und Motivation an diesem Gerät geraubt. Faktisch saugt der Staubsauger aber alles auf, was alltäglich im Haushalt so auf dem Boden landet.

Saugstufen und Betriebslautstärke

Gewaltiges Manko: Die Lautstärke von 80 dB. Auch wenn dies nur für die höchste Saugstufe gilt: Andere Personen können sich im selben Raum nebenher kaum noch ungestört unterhalten oder fernsehen. Ich habe mich während der Testphase gefragt, ob meine Nachbarn vom Staubsaugen belästigt werden. Nachts schnell mal was wegsaugen also nur auf eigene Verantwortung. 😉 Die einzelnen Saugstufen mit entsprechender Lautstärke und Arbeitszeit kurz aufgelistet:

  • Standard-Modus: 70 Min. Arbeitszeit, 67 dB Betriebslautstärke
  • Power-Modus: 30 Min. , 73 dB
  • Max-Modus: 9 Min., 80 dB

Zum Vergleich: Wir Menschen unterhalten uns in einer durchschnittlichen Lautstärke von 60 dB. Da sind 80 dB technisch schon eher tiefes Staubsauger-Mittelalter. Die Saugstufen ändert man entsprechend über das unnötig schwer erreichbare Bedienelement.

Aufsätze für verschiedene Einsatzgebiete

Je nachdem wo man was einsaugen möchte, eignen sich verschieden geformte Aufsätze. So hat der Jimmy in seinem riesigen Karton auch mehrere Aufsätze liegen, die alle spezielle Anwendungsbereiche bedienen, allerdings auch etwas Übung erfordern.

Die mitgelieferten Aufsätze: Erfüllen ihren Zweck, sind aber nicht besonders schick.

Gehen wir die Aufsätze der Reihenfolge auf dem Bild hier drüber durch: Der Aufsatz ganz links eignet sich aufgrund seiner Bürstenkonsistenz (weich) zur Reinigung von Oberflächen und sensibleren Möbeln. Oben rechts eignet sich aufgrund seiner Form sehr gut für Ecken oder auch um Spinnweben an der Decke einzusaugen. Mittig findet man den Teppichaufsatz, mit dessen Bürste man gut über den Teppich saugen kann.

Die genannten Aufsätze sind nicht elektrisch und eher nicht allzu schick verarbeitet. Kleine Plastikteile leider. Aber: Funktionieren tun sie. Elektrisch ist außer der Bodenwalze nur der hier:

Jimmy JV65 Akkustaubsauger elektrische Motorduese
Der Aufsatz mit elektrischem Motor.

Dieser ist als Hauptaufsatz bei der Verwendung des Handsaugers gedacht – wiegt nur leider auch nicht wenig durch den Elektromotor. Wirklich spaßig ist die Nutzung des Handsaugers aufgrund des Gewichts nicht – außerdem ist dieser viel zu lang und somit unhandlich. Mannomann, das hätte man auch bereits in der Konzeption des Saugers merken können.

Fazit: Jimmy JV65 kaufen?

Ich hätte nicht erwartet, dass ich das so bald sagen würde, aber: Jimmy lässt nach. Saugkraft und Arbeitszeit zeigen nach oben, alles andere geht steil den Bach runter. Was haben sich die Entwickler bei der Staubkammer und der Platzierung der Bedienelemente gedacht? Nicht viel vermutlich. Hinzu kommt eine viel zu hohe Betriebslautstärke, Verwendung billigen Kunststoffs und daraus resultierender Plastikgeruch.

Es ist schwer zu verstehen, wie ein aufstrebendes junges Unternehmen, das inwiefern auch immer mit einem Tech-Riesen wie Xiaomi verbrüdert ist, nach vielen starken Modellen plötzlich einen solchen Ausrutscher im Portfolio haben kann. Hoffen wir, dass der Jimmy JV65 nur ein Ausrutscher ist, an sich ist Jimmy eine Marke, die ich zukünftig unter den Top-Herstellern gesehen habe. Dieses Modell sorgt allerdings nicht dafür.

Wer auf der Suche nach einem Akkustaubsauger ist, schaut lieber in unsere Bestenliste. Eine Übersicht über alle Akkustaubsauger aus dem Xiaomi-Universum findest du hier.

Was verbindet ihr mit der Marke Jimmy?

  • Performance auf Hartböden und Teppichen
  • Arbeitszeit
  • sehr hohe Betriebslautstärke
  • Design und Verarbeitung
  • merkwürdig konzipierte Staubkammer und Bedienelemente
  • LED-Akkuanzeige sehr ungenau
  • nicht allergikerfreundlich
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 90 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von Nick Name
    07.02.20 um 19:09

    Nick Name

    Schade das jimmy vom Wechselakku weg geht.

  • Profilbild von Gast
    07.02.20 um 22:33

    Anonymous

    Frage:
    passen die Jimmy Walzen an den dreame V9?
    Eine Bürstenwalze sollte am dreame V9 auf Teppich besser funktionieren.

  • Profilbild von NoBBi
    08.02.20 um 23:14

    NoBBi

    Ooh, ein Staubsauger, wie interessant…….

    • Profilbild von Tim
      17.02.20 um 09:28

      Tim CG-Team

      Okay wenn du meinst, dann mehr davon 😀 Ich versuche ja schon zu drosseln…

  • Profilbild von Gast
    12.02.20 um 08:15

    Anonymous

    Ich habe am Montag einen JV65 von Geekmaxi gekauft und bin heute angekommen. Habe es gerade ausprobiert, ich muss es loben. Meine Schwester hat beschlossen, eine andere für sich zu kaufen.

    • Profilbild von Tim
      17.02.20 um 09:27

      Tim CG-Team

      Ja ist allgemein nicht schlecht, nur im Vergleich zu anderen Modellen muss man Abstriche machen. Freut mich aber, dass es dir gefällt!

  • Profilbild von Gast
    29.04.20 um 09:50

    Anonymous

    Die Bilder von JV65 und JV53 wurden umgekehrt … Sie hätten diesen Fehler nicht machen sollen

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.