Test

Realme 8 5G: 90 Hz Smartphone mit 5.000 mAh Akku für 169€

Das Realme 8 5G ist eines der stärksten Smartphones für unter 200€ und gerade schon für 169€ bei Amazon inklusive Prime-Versand in beiden Farben zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alternativ ist auch der Vorgänger, das Realme 7 5G, im Angebot. Bei Amazon bekommt ihr das 5G-Smartphone für 219€ bei Amazon.

Neben dem Realme 8 Pro und Realme 8 hat das OPPO-Tochterunternehmen noch ein weiteres Ass im Ärmel. Mit dem Realme 8 5G präsentiert der Smartphone-Manufakturist ein 5G-Smartphone mit 90 Hz Display für unter 200€, womit es günstiger als der Vorgänger ist. Geht diese Strategie auf und wie wichtig ist 5G eigentlich wirklich?

Realme 8 5G Smartphone in Hand

Technische Daten des realme 8 5G

realme 8 5G
Display6,5 Zoll FullHD+ (2400 x 1080 Pixel) 90 Hz LC-Display (405 PPI), 600 nit
ProzessorMediaTek Dimensity 700U @ 2,2 GHz
GrafikchipARM Mali G57
RAM4/6 GB LPDDR4X
Interner Speicher64/128 GB UFS 2.1 (erweiterbar)
Kamera48 Megapixel + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro
Frontkamera16 Megapixel mit ƒ/2.1 Blende
Akku5.000 mAh mit 18W Laden
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.1, USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC, 5G
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke
BetriebssystemRealme UI basierend auf Android 11
Maße / Gewicht162,5 x 74,8 x 8,5 mm / 185 g
Preis4/64 GB: 199€, 6/128 GB: 229€

Unauffälliger als der Rest der Reihe

Nur das geschulte Auge dürfte auf den ersten Blick einen Unterschied zwischen den Handys der realme 8-Reihe feststellen. Denn auch hier setzt man auf ein Punch-Hole-Design, wobei die Frontkamera oben links in der Ecke ihr Dasein fristet. Das hat dazu geführt, dass ich das ein oder andere mal mit der Pro-Version auf meinem Schreibtisch verwechselt habe. Die Displaydiagonale fällt mit 6,5 Zoll minimal größer aus als bei dem realme 8 mit 6,4″. Die Bildschirmränder fallen mit 4 mm links, rechts und oben sowie 6,5 mm am Kinn durchschnittlich dick aus und sich gut sichtbar. Realme bleibt bei einem flachen Displaydesign.

Realme 8 5G Smartphone Punch Hole

Der Power-Button sitzt an der rechten Seite und fungiert in doppelter Funktion als Fingerabdrucksensor. Wie bei fast allen Realme-Smartphones sitzen die Lautstärketasten an der linken Seite, direkt darüber befindet sich der SIM-Slot.

Realme 8 5G Fingerabdrucksensor

Auf der Rückseite entscheidet man sich auch hier für ein ähnliches Kameramodul, wie in den anderen beiden realme-Smartphones, oben links in der Ecke. Allerdings akzentuiert der Hersteller die einzelnen Sensoren weniger, was in meinen Augen einfach besser aussieht. Das 185 g schwere Smartphone ist in den Farben „Supersonic Blue“ und „Supersonic Black“ verfügbar. Unser Testgerät ist schwarz, wobei der Farbton schon eher als Grau mit leichten Blaustich zu bezeichnen ist. Eigentlich legt realme immer viel Wert auf eine auffällige Rückseite, die zumindest in dieser Farbvariante nicht gegeben ist. Ich bin zwar froh, dass man auf den übergroßen „Dare to leap“-Schriftzug verzichtet, insgesamt ist das Design für realme-Verhältnisse aber etwas langweilig.

Realme 8 5G Smartphone Rueckseite

Handling & Verarbeitung

Wo man vor wenigen Jahren bei einem Preisbereich von unter 200€ noch mit Plastikbombern aus China rechnen musste, haben es Hersteller wie realme und Xiaomi geschafft, dieses Image zu verdrängen. So wirkt selbst das 199€ teure realme 8 5G verhältnismäßig hochwertig. Mit 185g ist es deutlich unter der 200g Grenze, was das realme 8 5G der Kunststoff-Rückseite zu verdanken hat. Das ist per se kein Kritikpunkt, allerdings muss man ohne Case mit Kratzern rechnen. Dafür ist Kunststoff bruchsicherer als Glas oder gar Keramik.

Realme 8 5G Verarbeitung

In der Hand erfüllt es den Anspruch an ein „Handy“, da die Rückseite links und rechts leicht gebogen ist, was für ein angenehmes Handling sorgt. Das Gewicht ist gut austariert, der Power-Button in den Rahmen eingelassen und das Kameramodul ist nicht in Griffweite. Da dieses aber leicht heraussteht, fällt auch das 5G Smartphone von realme im „Wackel-Test“ durch. Ansonsten weist es aber keine signifikanten Verarbeitungsfehler auf. Lediglich der SIM-Slot ist etwas schwergängig, aber das ist eher drittrangig.

Realme 8 5G Smartphone

90 Hz > AMOLED?

Im Gegensatz zum Vorgänger kommt das realme 8 5G „nur“ mit einer 90 Hz anstatt 120 Hz Bildwiederholrate daher. Klar, mehr ist immer besser. Trotzdem sorgen die 30 fehlenden Hz eigentlich nicht für eine gravierend unflüssigere Darstellung der Bildschirminhalte. In der Praxis gab es trotzdem ab und zu Ruckler, die anscheinend aber eher auf das System oder langsamere Performance hindeuten. Das Problem konnte ich hier noch nicht ganz ausmachen. In der Regel sorgen die 90 Hz aber für eine flotte Reaktionszeit, was gerade bei der Touch-Abtastrate zu merken ist. Leider sind die 90 Hz nicht voreingestellt, sondern etwas versteckt in den Displayeinstellungen. Die sollte man definitiv aktivieren.

Realme 8 5G Smartphone Display

Ich bin fast etwas mehr von dem eigentlichen Display als den 90 Hz überrascht. Es sich um ein LC-Display und nicht um ein AMOLED wie zum Beispiel im Xiaomi Mi 11 Lite 5G. Dafür gibt es eine FullHD+ Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln, was für eine scharfe Pixeldichte von 405 ppi sorgt. Allerdings ist es so hell, dass es selbst bei starker Sonneneinstrahlung noch auf der Hälfte der Einstellung gut ablesbar ist, das ist eher ungewöhnlich. Anscheinend ist die Helligkeit generell etwas anders verteilt, teils reichen mir schon 25% der maximalen Helligkeit aus. Auch die Blickwinkelstabilität hinterlässt einen positiven Eindruck.

Realme 8 5G Displayeinstellungen

Mittlerweile gibt es dank dem Redmi Note 10 bereits AMOLED-Displays in der Preisklasse. Dadurch, dass es sich um ein LCD handelt, muss man somit auch auf ein paar Einstellungsmöglichkeiten verzichten. Trotzdem gibt es immerhin einen Dark Mode, auch wenn der keinen Strom spart, einen Augenkomfortmodus, zwei Farbmodi und die Möglichkeit die Punch-Hole auszublenden.

Schwächster Dimensity immer noch stark!

Um den Preis unter der 200€ Grenze zu halten, entscheidet sich realme für den MediaTek Dimensity 700 Prozessor. Der SoC ist 5G-fähig und schon im modernen 7 nm Herstellungsverfahren gefertigt, womit er ziemlich energieeffizient ist. Das ist die gleiche CPU wie im Redmi Note 10 5G, womit die beiden Handys gegeneinander antreten. Dazu kommt die Mali G57 Grafikeinheit, mit wahlweise 4 oder 6 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GB Massenspeicher. Im Vorgänger kommt der etwas stärkere Mediatek Dimensity 800U zum Einsatz. Bei unserem Testgerät handelt es sich um die 8/128 GB Version, die nur in China erhältlich ist. Wir würden mit Blick auf die Zukunft eher zur 6 GB Version raten.

MediaTek Dimensity 700 Prozessor

Vor Testbeginn habe ich etwas zum Chip recherchiert. Auf einschlägigen Website stellt sich heraus, dass der Dimensity 700 in den Benchmarks gleichauf mit dem Qualcomm Snapdragon 720G ist, der z.B. im Redmi Note 9 Pro oder Samsung Galaxy A52 4G steckt. In der Theorie hat der Dimensity 700 dank 7nm Herstellungsverfahren und deutlich höherem GPU-Takt sogar mehr Punkte auf der Haben-Seite.

Realme 8 5G Gaming
Auch zocken kann man mit dem Realme 8 5G.

In der Praxis ergeben sich gemischte Eindrücke. Einerseits merkt man dem Prozessor die Power an: Apps öffnen sich sehr schnell, Fotos werden schnell genug verarbeitet, der RAM wird schnell bereinigt und zocken kann man ebenfalls ohne Probleme. Im direkten Speed-Test Vergleich mit dem Note 9 Pro geht das realme 8 5G sogar als Sieger hervor. Mein neues Lieblingsspiel Arena läuft trotz vieler Effekte sehr flüssig! Viel mehr Power gibt es für aktuell 200€ sonst wohl nicht, nur im POCO X3 NFC gibt es ähnlich viel Performance. Auf der anderen Seite ist das Betriebssystem aber teilweise etwas träge, gerade das Scrollen und andere Animationen sind manchmal etwas langsam. Hoffentlich wird das noch behoben, mir fällt es gerade schwer dafür die Ursache zu finden.

Benchmarkergebnisse

Wie bereits angedeutet hat der Prozessor das Datenblatt auf seiner Seite. Das bestätigen auch die Benchmarks, die wirklich verhältnismäßig gut ausfallen. Etwas zu gut sogar fast, gerade der PCMark Benchmark fällt schon fast so gut aus wie bei dem Xiaomi Mi 11. Das kommt nicht ganz hin. Aber das Handy kann es auch mit dem Snapdragon 732G aus dem POCO X3 NFC bzw. Mi 11 Lite 4G aufnehmen – stark! Das zeigt mir mal wieder wie gut die Dimensity-Reihe mit dem ehemals negativen Image der MediaTek-Prozessoren aufräumen kann.

Realme 8 5G Benchmarks

Realme 8 5G bestellen »

Realme 8 5G mit 3 Kameras

Anstatt vier gibt es im realme 8 5G „nur“ drei Kameras, was immer noch mehr als genug sind. Bei dem Hauptsensor handelt es sich um eine 48 MP Kamera, die so auch schon im Vorgänger zum Einsatz kam. Dazu gesellt sich eine 2 MP Makrokamera und eine 2 MP Portraitkamera. Selfies schießt man mit 16 Megapixel. Der Hersteller entscheidet sich hier also dafür den Ultraweitwinkelsensor des Vorgängers zu streichen – schade! Leider trickst realme hier auch etwas und deutet einen vierten Sensor an, auf dem liest man allerdings nur „AI“.

Realme 8 5G Smartphone Kamera

Hauptkamera

Die Kamera ist bisher nie realmes größte Stärke gewesen, obwohl die Hardware in der Regel gut genug ist. Bei dem 48 Megapixel Sensor handelt es sich wahrscheinlich um einen der Samsung Sensoren. Der kann für grundsolide Aufnahmen sorgen, solange die richtigen Lichtverhältnisse gegeben sind. Dann ist das Farbprofil nicht zu aufdringlich und relativ natürlich, so dass farbenfrohe Gegenstände wie Obst gut aussehen. Gerade wenn man sich einem Objekt nähert und es in den Fokus rückt, wirken die Aufnahmen scharf und gut belichtet. Der Fokus reagiert treffend und auch die Belichtung ist dabei vollkommen passabel.

Realme 8 5G Testfoto Hauptkamera Obst Realme 8 5G Hauptkamera Testfoto Landschaftsaufnahme Realme 8 5G Testfoto Portraitkamera

Das ändert sich schnell bei schlechteren Lichtverhältnissen, wo man den mangelnden Dynamikumfang und Schärfe schnell bemerkt. Gerade wenn man eine Person fotografiert und im Hintergrund mit Gegenlicht konfrontiert ist, werden die Aufnahmen unscharf und künstlich. Ganz daneben sind allerdings die Hauttöne in diesen Situationen, die stark ins Rot rangieren, wodurch die Fotos unnatürlich aussehen. Da merkt man auch die mangelnde Schärfe, Details im Gesicht gibt es nicht wirklich. Dementsprechend sollte man low-light Situationen eher aus dem Weg gehen, es handelt sich um eine typische Schönwetter-Kamera.

Reame 8 5G Hauptkamera Testfoto Person Dynamikumfang Realme 8 5G Hauptkamera Testfoto Person Dynamikumfang

Portraitkamera

Um bei Portraitfotos auszuhelfen integriert realme einen 2 MP Sensor, der aber keinen wirklichen Mehrwert bringt. Tatsächlich verschlimmert er die Fotos teilweise noch und der Bokeh-Effekt greift manchmal nicht. Der Hautton kann hier dezent als „3 Tage nach Sonnenbrand“ betitelt werden, für so viel Urlaubsbräune müsste man sonst definitiv mehr bezahlen. Spaß beiseite, hier muss realme dringend nachbessern. So kann ich diesen Modus nicht empfehlen.

Realme 8 5G Portraitkamera TestfotoMakrokamera

Die andere 2 Megapixel Kamera sorgt für Makroaufnahmen, die anscheinend seit letztem Jahr ein absolutes Muss für jedes Smartphone sind. Dank 4 cm Naheinstellgrenze kommt man nicht wirklich nah an die Objekte heran und bekommt dann auch noch sehr wenige Details. Details, die doch gerade für eine Nahaufnahme wichtig wären. Für manche Situationen reicht das, aber die Feinheiten der Pflanze zu erkennen ist so leider schier unmöglich!

Realme 8 5G Makrokamera Testfoto gut Realme 8 5G Testfoto Makrokamera

Frontkamera

Selfies schießt man mit der 16 MP Kamera auf der Vorderseite, die in den meisten Situationen passable Resultate liefert. Hier gefallen mir zumindest die Hauttöne besser, da sie deutlich realistischer sind. Allerdings sind die Fotos teilweise auch relativ körnig und Detailreiche ist ebenfalls nicht die Stärke. Für das gelegentliche Selfie für WhatsApp & Co. reicht das sicher aus, auf einem Ausdruck würde man das aber bemerken.

Realme 8 5G Frontkamera Testfoto Selfie Realme 8 5G Frontkamera Testfoto Selfie Portrait

Akkulaufzeit trotz 90 Hz gut

Der Akku fällt mit 5.000 mAh relativ groß aus. In puncto Akkulaufzeit hat sich realme in vergangener Zeit auch deutlich verbessert. So kommt man durchaus auch mit dem realme 8 5G auf eine Nutzungsdauer von 1,5 Tagen. Das hängt natürlich stark davon ab, ob ihr das 90 Hz Display und/oder 5G benutzt. Wenn man die Performance sonst nicht zu sehr ausreizt, kommt man locker durch den Tag und kann am Mittag des nächsten Tags aufladen. Im Benchmark erreicht es einen guten Wert von 13 Stunden. Der Drain im Standby bleibt mir auch positiv in Erinnerung, weswegen man das Handy auch über Nacht gut angeschaltet lassen kann.

Realme 8 5G Akkubenchmark

Über USB-C lässt es sich mit 18W schnell laden, was ebenfalls etwas weniger ist als bei dem Vorgänger. Auch das realme 8 hat hier mit 30W die Nase vorn. Da sehe ich einen der größten Kritikpunkte des realme 8 5G, gerade weil das günstigere Modell schneller lädt. Interessanterweise kann aber auch das Redmi Note 10 5G mit diesem Prozessor nur mit 18W geladen werden. So muss man sich für eine vollständige Ladung etwas gedulden, schließlich kommt man in einer Stunde gerade einmal ca. 60% weiter. Man sollte also circa eine Stunde und 45 Minuten für eine vollständige Ladung einplanen.

Realme 8 5G Laden

Konnektivität

Wie der Name schon verrät geht es bei dem realme 8 5G voll und ganz um 5G; DIE Technik der Zukunft. Zukunft ist hier aber das Stichwort, denn so verbreitet wie es sich die chinesischen Hersteller wünschen, ist der neue Mobilfunkstandard in Deutschland einfach noch nicht. So habe ich mit dem realme 8 5G im Vodafone-Netz zum Beispiel nur sporadisch 5G Empfang und muss ich mich eher mit LTE+ zufrieden geben. Im Telekom-Netz sieht es schon besser aus, wobei gerade die Upload-Geschwindigkeiten etwas beeindruckender sind. Für 5G integriert das realme 8 5G alle für Deutschland wichtigen LTE Frequenzbänder: N1, N28, N78 und N78. Wie wichtig ist euch 5G im Alltag?

Realme 8 5G Smartphone SIM Slot
Hier ist Platz für zwei SIM-Karten und eine microSD-Karte!

Auch LTE Band 20 und Band 28 ist natürlich mit an Bord. Ihr könnt zudem auch WiFi Calling aktivieren, VoLTE scheint vom Provider abzuhängen. Aber auch abgesehen von 5G kann das realme 8 5G überzeugen, schließlich ist es mit NFC ausgestattet. So ist kontaktloses Bezahlen per Google Pay möglich. Das ist ein deutlicher Vorteil gegenüber dem normalen Redmi Note 10, nicht aber zu dem Redmi Note 10 5G, welches auch NFC hat. Auch auf GPS, Bluetooth 5 und Dual Band ac-WiFi muss man nicht verzichten.

Realme 8 5G Verarbeitung

Hardwareseitig haben wir es mit einem USB-C Port sowie einem 3,5 mm Klinkenanschluss an der Unterseite zu tun. Dort befindet sich auch der Mono-Laustprecher, der insgesamt nur als „okay“ zu bezeichnen ist. Er könnte lauter sein und definitiv auch lauter werden ohne zu übersteuern, 80% sind hier das Maximum. Ohne den zweiten Lautsprecher wie bei den Redmi-Geräten fehlt es an Volumen und Tiefgang, tiefere Frequenzen bekommt man nicht zu Gehör. An der Seite findet sich zudem noch ein 3-in-1 SIM-Slot mit Platz für zwei Nano-SIM-Karten sowie eine microSD-Karte. Speichererweiterung ist also möglich!

Realme 8 5G bestellen »

Realme 8 5G mit realmeUI

Ich sag es wie es ist: realme UI ist eine meiner Lieblingsoberflächen für Android! Das gilt automatisch auch für ColorOS von OPPO, es handelt sich bei beiden um das quasi identische Betriebssystem, welches in China bald sogar OnePlus OxygenOS ablösen soll. Wir haben realmes Betriebssystem in diesem Ratgeber auch schon mal genauer unter die Lupe genommen. Auf dem realme 8 5G läuft realmeUI auf Basis von Android 11, der Sicherheitspatch ist sogar schon von März und alle relevanten Google-Dienste sind mit an Bord, inklusive zertifiziertem Play Store.

Realme 8 5G Realme UI Apps
Einige der Apps unter „More Apps“ sind auf der Global Version nicht zu finden.

Bei unserem Testgerät handelt es sich um die China-Version, die also nicht per se für Deutschland gedacht ist. Trotzdem ist die Oberfläche auf Deutsch. Uns überraschen hier einige ausländische Apps wie iQIYI, 92 oder der eigene App-Market. Da wir solche Apps sonst nie auf den Global Versions der realme-Smartphones hatten, ist diese Version anscheinend eher für den südostasiatischen Raum gedacht. Selbst wenn ihr durch einen Import oder ähnliches an eine solche Version kommen solltet, lassen sich die Apps natürlich leicht deinstallieren. Bei der in Deutschland erhältlichen Global Version muss man sich darüber keine Sorgen machen. Alle wichtigen Google-Dienste sind vorinstalliert und der Play Store ist zertifiziert.

RealmeUI Smarte Features

Abgesehen davon weiß realmeUI weiterhin zu überzeugen. Schließlich implementiert man hier einige smarte Features wie die intelligente Seitenleiste, die ich jedes mal als Beispiel anführe, oder die Schnell-Zurück-Blase, die bei Games zum Einsatz kommt. Außerdem gibt es Standby-Gesten, die man zum Beispiel von den OnePlus-Geräten kennt. So kann man beispielsweise ein „V“ auf dem Sperrbildschirm zeichnen, um die Taschenlampe zu starten.

Fazit: Realme 8 5G kaufen?

Das realme 8 5G kommt relativ kurz nach dem realme 7 5G und ist trotz diesem Nachfolger nicht besser als der Vorgänger. Tatsächlich ist es insgesamt etwas schwächer aufgestellt, dafür aber auch mit einem Startpreis von 199€ bis zu 100€ günstiger! Wie auch das Redmi Note 10 5G ist die 5G-Unterstützung der Verkaufsgrund für das realme 8 5G. Geht dieser Plan auf?

5G für 199€ ist zwar definitiv die Schlagzeile, dürfte aber für die wenigsten ein Kaufargument sein. Ich glaube auch, dass gerade Leute, die sich für 5G interessieren, sich tendenziell auch für stärkere Smartphones interessieren. Dementsprechend sollte man sich das realme 8 5G vielleicht nicht wegen 5G, sondern eher wegen dem guten Prozessor, dem hellen 90 Hz Display, dem großen 5.000 mAh Akku, realme UI und den ausführlichen Verbindungsmöglichkeiten holen. In diesen Disziplinen konnte mich das Mittelklasse-Smartphone überraschen!

Enttäuscht wurde ich bei der Kamera, die schon vom Setup her wenig vielversprechend war. Die Hauptkamera ist insgesamt in Ordnung, aber durchaus als „Schönwetter-Kamera“ zu bezeichnen. Dafür sind alle drei anderen Kameras wirklich unterdurchschnittlich! Schade, dass man hier auf eine Ultraweitwinkelkamera verzichten muss, die würde zumindest etwas mehr Mehrwert liefern. Auch das Design des realme 8 5G ist leider etwas langweilig, hier sind wir von realme einfach mehr Mut gewöhnt.

Unter dem Strich ist das realme 8 5G für den Preis von 199€ ein guter Deal. Wir würden eher zur 6 GB RAM Version raten, wenn es preislich drin ist. Zudem ist das realme 8 5G im UVP günstiger als Xiaomis Redmi Note 10 5G. Aber auch ein Blick auf den Vorgänger lohnt sich, welcher auch immer öfter im Angebot ist und theoretisch stärker ist. Ich glaube einfach nicht, dass 5G das Verkaufsargument für ein Smartphone unter 200€ sein muss. Oder wie seht ihr das?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von PhilwillsWissen
    # 04.09.21 um 10:26

    PhilwillsWissen

    Haben seit 3 Monaten das Realme 8( vorher immer Xiaomi) und sind absolut unzufrieden . Es ist trotz wechsel der Router Frequenzen nicht möglich eine stabile W-Lan Verbindung zu halten.Das Handy trennt immer wieder und wenn Verbindung dann schlechte geschwindigkeit. Desweiteren liegt die Fotosoftware qualitativ weit hinter Xiaomi trotz sony sensor.
    Quelle: https://www.chinahandys.net/realme-7-5g-angebot/

  • Profilbild von oli1969a
    # 18.05.21 um 19:35

    oli1969a

    kein Xiaomi mehr, Werbung selbst in Systemapps, Datenschutz-was ist das?, Updates unklar, warum nicht kritisch getestet wird? Warum ich mir ein neues kaufen muss…ein paar Regentropfen haben den Lautsprecher fast gekostet.

  • Profilbild von Paul Schnepf
    # 02.05.21 um 12:36

    Paul Schnepf

    Wenn jemand einen 5G Vertrag nutzen möchte kann sich gerne ein solches Gerät kaufen.
    Jedoch sind für mich Persönlich in dieser Preisklasse andere Dinge wichtiger und verzichte gerne auf 5G.
    Zudem wird 5G zur Zeit viel zu viel überbewertet. Mir reicht mein LTE vollkommen aus.

    • Profilbild von Naich
      # 02.05.21 um 12:42

      Naich

      Das hat ja nix mit Nutzen möchte zu tun. Ich hab schon lange 5G in meinem Vodafone Vertrag kostenlos dabei. Nur die schlechten dumping Anbieter wie Klarmobil und wie der Quatsch heisst haben es halt nicht.

      Wer einen richtigen Anbieter hat freut sich über 5G. Und falls kein Netz ist hat man LTE max mit 450 M/bits 😁

      • Profilbild von Osna
        # 16.05.21 um 16:20

        Osna

        Bin bei Drillisch, LTE Geschwindigkeit ist leider wie bei 3G in der Stadt wo ich wohne. Meistens 20Mbit/s (kaum 35-45) im DL und 15 im UL, obwohl bis 50Mbit sollte sein. Aber reicht auch aus um FHD-Videos auf YouTube usw. zu Schauen. Im ländlicher Gegend beim vorbeifahren kann aber mal kurz kein Empfang sein oder nur 2G … denke deswegen sind diese Tarife günstiger.

      • Profilbild von Gast
        # 02.05.21 um 15:30

        Anonymous

        Zu 90 Prozent ist aber das aktuelle 5G gar kein echtes 5G. Das einzige worüber du dich da freust ist dann auch nur 4G bei deinem Premiumanbieter 😁

        • Profilbild von Naich
          # 12.05.21 um 21:23

          Naich

          Kostet mich aber nix extra und immer noch schneller als bei den schlechten Anbietern 😁 Also immer nur ein Gewinn 👍🏻

  • Profilbild von Tekace
    # 02.05.21 um 11:27

    Tekace

    Ich bleibe seit vielen, vielen Jahren meinem Grundsatz treu und kaufe kein Gerät für mehr als € 300,00, meist für deutlich weniger. Ich nutze meine Handys etwa ein bis zwei Jahre lang. Da ich für gebrauchte Geräte auch in höheren Preisklassen keinen adäquaten Preis mehr erzielen kann, behalte ich das jeweils neueste als Backup und verkaufe alles andere für wenig Geld. Wertverlust: überschaubar, das wäre bei teuren Geräten natürlich anders – siehe PKW. 5G spielt für mich derzeit allein aus technischen Gründen noch überhaupt keine Rolle, bis das in Deutschland flächendeckend verfügbar ist, werden bei dem bei uns bekannten Tempo noch Jahre vergehen. Hinzu kommt dass 5G derzeit im Schnitt nicht schneller ist als 4G, ich also momentan für die Handynutzung noch keinen echten Vorteil darin sehe.

    • Profilbild von Steza
      # 12.05.21 um 19:33

      Steza

      Sehe ich ähnlich. 4G für's Handy mit den verfügbaren Datenraten reichen vollkommen aus. Habe ein Samsung M51 mit Android 11 und bin damit super zufrieden. 5G wäre da dann doch mehr für die Wirtschaft von Vorteil…wenn es dann mal flächendeckend verfügbar wird.

  • Profilbild von Toaster
    # 01.05.21 um 18:40

    Toaster

    Wenn ich in 2021 ein Smartphone kaufe und es mind. zwei Jahre nutzen will, ist 5G für mich unerlässlich. Schon wegen des weiter Verkaufs nach der Zeit. Ich bin der Meinung, dass spätestens Ende 2022 alle Smartphones 5G fähig sein sollten.

    • Profilbild von Gast
      # 02.05.21 um 08:20

      Anonymous

      Und dann denkst du ernsthaft über Realme, Oppo, Xiaomi und co. nach? Dann wenn du es nach 2 Jahren verkaufen willst? Ist das dein Ernst? Ich würde auch kein Mi11 nach 2 Jahren noch kaufen. Es ist auch in halbwegs guten Zustand ein Totalschaden. Es gibt keine Updates mehr. Nichts. Dann kaufe ich mir doch lieber ein A52(5G) oder A72 von Samsung, das bekommt 3 große Updates und 4 Jahre weitere Updates. Das hat sogar IP67 und das hat nach 2 Jahren immerhin noch etwas Wert. Oder gleich ein iPhone? Ein Pixel?

      Machen wir uns nichts vor und da dürfen sich diese Xiaomi Fanboys nun auch gerne aufregen, aber es ist Tatsache, bei Preisen sind die Chinesen inzwischen mit Samsung und Apple auf einem Level und teilweise(Oppo)sogar um einges höher. Aber Update und Supportdauer da sind viele auf dem Niveau von Motorola und LG.

      Man nehme das Mi9. Das soll Android 11 erhalten, aber wann, Xiomi sagt nichts dazu. Das zeitgleich erschiene S10 von Samsung… Samsung hat einen Fahrplan heraus gegeben, sich daran gehalten und es hat Android 11 und oh… das bekommt sogar Android 12. Das Mi9 ist dann komplett raus.

      Das bei diesen Preisen die aktuell aufgerufen werden? Für irgendwelche Funktionen die etwas besser sind, aber von 90% doch nicht genutzt werden? Nur um das Beste zu haben? Lohnt sich das noch?

      • Profilbild von Bodo Meier
        # 30.05.21 um 14:43

        Bodo Meier

        Woher kommt diese unerträgliche Samsung Hudelei? Ich hatte 3 Smartphones der Mittel und Oberklasse,Fazit-nie wieder ,.behalte den Käse.Genauso verhält es sich bei Samsung TV`s die völlig überbewertet sind und häufig nach 2-3 J. im Eimer sind.Alles nur hochgepuschte Mittelklasse.Übrigens hat Realme eine ausgezeichnete Updatepolitik,alle 2 Monate bei meinem x50 pro..Auch Oppo gehört zu BBK die Samsung schon überholt haben müssten,soviel zu kleinen Herstellern ohne updates.A52 ,A72 mach dich bitte nicht lächerlich… das ist untere Schublade( ausser man glaubt bezahlten Tests),würde ich nicht mal besoffen in Erwägung ziehen…

      • Profilbild von Siggi
        # 13.05.21 um 07:04

        Siggi

        Und du scheinst ja ein Samsung Fanboy zu sein. So ein Quatsch was du erzählst, Xiaomi ist bekannt für lange Updates, Fahrplan hin oder her.

      • Profilbild von Rdemmericj
        # 02.05.21 um 11:54

        Rdemmericj

        Kann die Kritik nicht ganz nachvollziehen.

        Habe ein realme 3 pro mit Sicherheitsupdate März 2021.

        Das war bei meinen Xiaomi davor nicht anders.

        Von welchen Geräten redet ihr die keine Updates mehr erhalten?
        Hatte die Probleme noch nie??

        Aber ich brauche auch nicht ständig die neuste Android Version 3 Monate nach Release. Hab Android 10 – ich wüsste nicht Mal ob es 11 gibt und wieso ich die unbedingt brauche?

        • Profilbild von Max Power
          # 06.05.21 um 02:56

          Max Power

          Moin,

          Also ich hatte schon Xiaomi, Realme, Doogee, Umidigi (früher nur Umi) und Cubot.

          Bei den kleinen Herstellern aus China wie Doogee, Umidigi (früher nur Umi) und Cubot ist die Update Politik wirklich schlecht.

          Aber bei Xiaomi bzw. Realme gibt es regelmäßig Updates und wenn es sich lediglich um ein "Sicherheitspatch Update" handelt.

          Da habe ich bei Samsung weit aus schlechtere Erfahrungen gemacht. Wenn ich Samsung nicht Beruflich nutzen müsste, würde ich kein Samsung Gerät haben und auch nicht vermissen. Das Preis-/Leistung Verhältnis ist unterirdisch bei Samsung. Da bekomme bei Realme bzw. Xiaomi für weitaus weniger Geld mehr Smartphone (bezogen auf Leistung)

          Aber jedem das seine.

        • Profilbild von 3u51r0
          # 03.05.21 um 02:29

          3u51r0

          Die Update-Politik von Xiaomi ist katastrophal.

        • Profilbild von Heinz
          # 02.05.21 um 14:47

          Heinz

          Kann ich bestätigen hab das 5 Pro
          8/128 mit Android 10 Update und Patch von 3/21 bin zufrieden.
          Damals im Angebot gekauft .

        • Profilbild von Gast
          # 02.05.21 um 12:25

          Anonymous

          Es geht darum das man viel Geld ausgibt und nach 2 Jahren tut der Hersteller so als würde er das Gerät nicht kennen, keine Updates!

      • Profilbild von York
        # 02.05.21 um 09:54

        York

        Absolut richtig. Hinzu kommen viele dieser kleinen Chinesische Hersteller (z.B. Cubot), die unter Update-Politik gleich ein Hardware-Upgrade verstehen, sprich möchtest du eine neue Android Version, musst du gleich ein neues (Folge-)Modell kaufen. Was unverständlich und sinnfrei ist, den die bauen qualitativ gute Produkte (ich selbst nutze ein Cubot X20 Pro) die große und Sicherheits-Updates verdient hätten. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Zudem "versorgt" Xiaomi seinen Kunden nicht selten zusätzlich mit Werbung innerhalb vorinstallierter Apps und manchmal sogar im OS; dass ist schlichtweg untragbar. Die Preisentwicklung von solchen Herstellern, vor allem hinsichtlich deren Update-Politik und somit der Nachhaltigkeit der Geräte, ist schlichtweg ein Witz. "Verkauft" wird das vor allem mit sogenannter High-End-Ausstattung, die tatsächlich so kein Mensch mehr braucht. 108 MP Kamera? Ich bitte euch, Leute. Und dann nutzen die meisten Menschen diese dazu um in Restaurants das Essen zu fotografieren oder Schnappschüsse im Urlaub zu machen um dann diese Bilder (im angepassten Format) auf Social Media zu posten. Wenn ich professionelle Bilder machen möchte (oder muss), kaufe ich mir eine dementsprechende Profi-Kamera.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.