RC-Gadgets (Modellbau)
Sinnfrei oder Partygadgets
Computer & Entertainment
Mode & Stylegadgets
Werkzeug & Outdoorgadgets
Wohnen & Dekoration
Fotogadgets & Spycams

Metallkreisel (aus Inception) ab günstigen 0,81€

Wer immer schon mal die Endszene vom guten alten Klassiker Inception nachspielen wollte oder einfach den beruhigenden Schwingungen dieses Gadgets zuschauen möchte, der ist beim Kreisel aus Metall gut aufgehoben. Angeblich sehr gut verarbeitet, soll er sich für eine lange Zeit um die eigene Achse drehen.

inception-kreisel

Das bekannte Gif oben sagt eigentlich schon alles interessante über diesen Kreisel aus, denn in Design und Größe (2,7 x 3,2 cm) hat man sich ganz dem Vorbild gewidmet. Zink soll wohl das Material bzw. mindestens die Legierung sein, sodass hier der Metallook durchsetzen kann. Wer allerdings nichts mit Inception anfangen kann und gar den Film nicht mochte (gibt es da jemanden?!), der kann sich hier mit meinem zweiten Gedanken, der direkt bei dem Gadget aufkam, anfreunden: Southpark (explicit language 😉 )!

Hier geht’s zum Gadget >>

Kleine Köpfe mit Frisur aus Gras ab 3,24€

Vielleicht sucht ihr ja noch ein kleines Geschenk für einen Freund/Freudin mit einem grünen Daumen oder für jemanden der auf kleine witzige Dekoartikel steht. Dann haben wir hier eine weitere Idee für euch: Die Grasköpfe.

Diese kleinen Grasköpfe „Grass Heads“ sind aus einem Substrat gefertigt indem die Samen schon enthalten sind. Ihr braucht sie lediglich noch zu Wässern und könnt dann dem Gras beim Wachsen zuschauen. Für die Bewässerung ist an der Unterseite eine Schnur angebracht, die das Wasser gadgetwürdig durch den Kapillareffekt (siehe Wikipedia) anzieht. Ihr könnt den Kopf also einfach dekorativ in eine Schale oder Ähnliches stellen und braucht nur noch ab und an mal gießen.

Wenn das Gras dann gewachsen ist könnt ihr eurem kleinen Kopf dann nach Lust und Laune eine Frisur (Irokesenfrisur?) verpassen. Hier noch ein kleines, passendes Video:

Hier geht’s zum Gadget >>

11in1 „Survivingtool“ (Kreditkartengröße) ab 0,33€ pro Stück

Holy?! 10er Pack bei GearBest für 3,33€ und somit ein Stückpreis von rund 33 Cent – nicht schlecht!

Wenn das dem Namen Gadget nicht gerecht wird, was denn dann? Das 11 in 1 Campingtool kann ohne Probleme transoprtiert werden und ist immer einsatzbereit.

Dieses kleine Metallkärtchen hat so einiges drauf: ein Lineal, ein Sägeblatt, eine Messerschneide, ein Flaschenöffner, ein Dosenöffner, ein Winkelmesser, ein Schraubenzieher und mehrere Schraubendreher für Sechskantschrauben. Das Material, aus dem das Tool besteht, ist rostfreier Stahl, sodass es schon länger halten sollte. Natürlich ist es nicht ein Ersatz für das jeweilige Profitool, aber als Notlösung gehts sicherlich durch – man weiß ja nie.

Netterweise schicken die Chinesen noch eine kleines Lederetui mit, damit das Tool nicht einfach so in die Hose geteckt wird und die Hose dann kaputt macht. Andernfalls lässt es sich natürlich durch die Kreditkartenform gut im Portemonaie unterbringen, da die Klingen alle zu der Innenseite zeigen – gar nicht mal so dümmlich.

Hier geht’s zum Gadget >>

Der Waboba (Water bouncing ball) ab 9€

Hier mal ein neues Wasser/Sport Gadget, welches wohl die wenigsten von euch kennen werden. Jens hat uns vor langer langer Zeit die Idee für den Waboba (water bouncing) Ball eingesendet.

waboba-ball

Was macht diesen Ball so besonders? Das Teil hüpft wie ein Flummi (ohne Übertreibung) über die Wasseroberfläche und nimmt richtig Speed auf. Erreicht wird das durch eine bestimmte Mischung aus Elastan und Polyurethane bei der gleichen Dichte wie Wasser – klingt nach Hightech – ist es wohl auch ;-). Ideal für euren Sommer mit Freunden am Strand.

Mit etwas Übung und dem richtigen Drall lassen sich dann richtig tolle Flugbahnen erreichen. Ich habe mal bei YouTube ein passendes Video herausgesucht:

Hier geht’s zum Gadget >>

Nananana Baaatman! Batman Keksform ab 1,16€

Update: Preis mal mächtig gesunken!

Zwar sind wir schon weit über den 24.12. hinaus, allerdings können Kekse schließlich das ganze Jahr über gebacken werden. Als Gadgetfan backt man sicherlich keine normalen Kekse und deswegen hat uns Elias diese Batmanform eingesendet.

Das Zeichen dürfte wohl eines der Zeichen mit dem höchsten Wiedererkennungswert überhaupt sein. Immer wenn Gotham City wieder einmal in Schwierigkeiten war, wurde es in den Himmel gestrahlt. Das Material ist Metall, sodass es für viele Keks-Notrufe reichen wird. Die Maße der Ausstechform betragen: 5 x 2,6 x 2cm. Da man eigentlich immer mindestens einen Comicfan im Freundeskreis hat, ist es das perfekte Mitbringsel. Ich habe Kristian mal gleich welche bestellt ;-).

Hier geht’s zum Gadget >>

Mini Personenwaage bis 150kg (0,1 kg genau) ab 8,09€

Nachdem die kleinen Waagen für ordentlich Furore gesorgt haben, sind wir auf der Suche nach weiteren Modellen auf diesePersonenwaage bis 150kg fgestoßen und gerade durch die geringe Große wirc dieses Gadget erst richtig interessant.

Mit 500g bei einer Größe von 24 x 16 x 4 cm ist dieses Gadget natürlich nichts für die Handtasche, aber ich denke nicht, dass jemand auf die Idee kommt sich nach dem Essen im Restaurant oder im Kaufhaus zu wiegen. Ob die geringen Maße allerdings auf die Genauigkeit Einfluss nehmen ist natürlich noch unklar, aber es wird eine Genauigkeit von 0,1 kg angegeben. Der Maximalwert dieser Waage ist mit 150kg doch sehr erstaunlich, aber gleichzeitig muss das Gewicht mindestens 300g betragen. Zwei AAA-Batterien (nicht enthalten) sorgen für die Funktionsfähigkeit von Waage und Display.

Angeschalten wird die Waage indem ihr euch oder etwas drauf stellt. Alternative kann dafür auch der vorgesehene Button genutzt werden. Ein zweiter dient dazu, die Maßeinheit zwischen kg und lb hin und her zu wechseln. Zumindest könnt ihr, wenn euch der Wert der Waage nicht gefallen sollte, sagen, dass es sich „nur“ um ein China-Produkt handelt 😉

Hlier geht’s zum Gadget >

Aufpassen! Elektronische Fahrradklingel ab 1,64€

Vor sehr langer Zeit hat Karl A. ein wirklich lustiges Gadget eingesandt, welches nun endlich wieder aufgetaucht ist. Wir hatten die [elektronische Klingel fürs Rad  zwar schonmal in einem Artikel erwähnt, aber damals war das Gadget gleich um einiges teuerer. Ein wirklich nerviges Gadget, welches so manche Schneise in Menschenmengen schneiden könnte – alternativ natürlich eine Starre aufgrund des schrillen Geräusches 😉

Das Gadget wird durch zwei AAA-Batterien betrieben und ihr könnt euch eine Farbe aussuchen. Die Klingel wird, wie bei ihren Artgenossen auch üblich, einfach über eine Öse mit einer Schraube festgestellt. Genauere Größenangaben fehlen hier leider, aber ich tippe mal, dass es sich hier um eine einheitliche Größe handeln sollte. An der Rückseite ist ein Schalter angebracht, welcher die Sirene losschrillen lässt und das diese Sirene deutlich anstrengender als die normalen Klingeln sind, seht ihr in diesem Video:

Hier geht’s zum Gadget >>

WLToys V303 „Seeker“ Quadrocopter (GPS, Heading Lock, Auto-Return)

Mit über 380 Kommentaren(!) ist der Cheerson CX-20 der Quadcopter, der am meisten Redebedarf hervorruft. Kein Wunder: die Features sind für den Preis unschlagbar. Wer sich für einen Quadcopter interessiert, der dank Actioncam auch wirklich gute Videos macht, ist sicherlich über den CX-20 schon einmal gestolpert. Der WLToys V303 „Seeker“  für ~257€ ist der direkte Konkurrent, der preislich in der selben Liga spielt, ein paar interessante Funktionen beherrscht und sich vor allem an Einsteiger richtet. Hält er aber auch, was er verspricht?

v303

Der Hersteller WLToys ist bei China-Gadgets schon lange kein Unbekannter mehr. Vor bereits über 4 Jahren haben wir die ersten (jetzt rückblickend gesehen: schäbigen!) RC Helikopter getestet – WLToys ist also einer der Größeren mit umfangreicher Erfahrung. So war uns eigentlich von Anfang an schon klar, dass wir keine böse Überraschung erhalten werden.

Für Einsteiger: Altitude-Hold + Return to home = WIN!

Wenn man das erste Mal den Quadrocopter um 180 Grad dreht (Yaw), wird man definitiv ins Schwitzen kommen – die Steuerung ist invertiert und der nächste Baum kommt auf einmal verdammt schnell näher. Hier bietet der WLToys V303 zwei Features die mir sehr gefallen und dem Einsteiger definitiv helfen werden.

Die Höhe wird automatisch gehalten, sobald der Throttle-Stick nicht nach unten/oben geneigt wird und ist mittig fixiert. Das erleichtert das Fliegen in der 2-Dimensionalen Fläche erheblich! Man kann sich voll auf das Fliegen konzentrieren. In meinen Tests ist der Copter dank des verbauten Barometers bei Windstärke 3-4 maximal um 2m nach oben oder unten ausgeschlagen – bei meinen fiesen Manövern ein gutes Ergebnis ;-).

Das zweite Feature ist das sog. Return to Home (RTH), Auto Return, failsafe function, oder „Turn back“ – wie es WLToys nennt. Dieser Modus kann manuell über das Umlegen des  rechten Schulterkippschalters (SWB) getriggert werden. Du schiebst Panik, eigentlich ist er doch leicht zu bedienen, doch jedes Lenkmanöver macht alles nur noch schlimmer? Schalter umlegen und entspannen ;-). Dieser Modus wird auch automatisch aktiviert, falls der Multicopter außerhalb des Empfangsbereiches ist oder die Batterien leer sind. Zumindest verspricht das WLToys. Sowas will ich natürlich genau wissen und habe einfach mal die Batterien während des Fluges aus der Fernbedienung genommen :-D. Seht selbst:

Damit der Modus natürlich überhaupt erst funktionieren kann, ist ein guter GPS-Empfang und natürlich eine freie Landefläche nötig.  Der GPS-Fix (Cold) ist etwa nach einer Minute da und die LED am Rücken blinkt nun durchgehend. Ist der RTH aktiv, leuchtet die LED nun durchgehend rot (siehe Video). Der Copter steigt auf 20m Höhe, fliegt langsam zum Startpunkt zurück, beginnt den Sinkflug, bleibt, dank des verbauten Barometers, kurz über dem Boden stehen, landet sicher auf den Kufen und die Rotoren gehen aus. Das Video zeigt dies sehr schön. In mehreren Tests hat sich eine Genauigkeit des Landeradius‘ von max. 2 Metern herausgestellt. Awesome!

„Home“, ist hierbei der Punkt, bei dem die Motoren das erste mal anliefen. Nochmal: der Copter wird im RTH den kürzesten Weg „nach Hause“ wählen, d.h. passt auf, dass keine Bäume im Weg sind. Sofern man nicht die Batterien (wie ich :D) entfernt hat, kann man mit der FB immer noch steuern/eingreifen.

Generell ist das Flugverhalten sehr schön. Die Steuerbefehle werden sanft umgesetzt und der Quadcopter steht sehr stabil in der Luft. Keine Lags oder unerklärbaren Bewegungen. Das dürfte dem Flugcontroller von ZeroUAV zugerechnet werden – die wissen definitiv was sie tun. Die Steig- und Sinkrate ist out-of-the-box nicht so schnell wie beim CX-20, allerdings zischt der Gute beim Pitch ziemlich zügig nach vorne oder hinten. Bitte lasst es als Einsteiger langsam angehen ;-). Der Copter hat genug Power für das Tragen einer Action-Cam.

Die LEDs an den Auslegern visualisieren dem Piloten nochmals zusätzlich wo vorne und hinten ist. Hier wären ggf. zwei verschiedenfarbige Propeller bzw. Propschrauben noch zusätzlich fein gewesen – das ist jedoch Geschmackssache.

Weitere Features: aka „braucht man das überhaupt?“

Ja, die Software des V303 ist flashbar bzw. updatebar. Aber sie ist jetzt schon gut und das Kalibrieren funktioniert auch mit der Fernbedienung. Das führt zu der Frage: will ich überhaupt meine Firmware updaten? Bei dem CX-20 ist das APM-Modul verbaut, sodass der APM-Flightplanner genutzt und div. Parameter und Modi geändert werden können. Der V303 hat das Modul nicht und nur 2 Modi. Braucht man mehr? Will man das überhaupt (nach größeren Einarbeitungszeiten) konfigurieren können? Hier gibt es sicherlich verschiedene Ansprüche.

Der Heading Lock Modus (intelligent orientation/compass flight mode) sorgt dafür das beim ersten Start der Rotoren „hinten“ als „hinten“ registriert wird und wenn ihr im Flug den Stick nach hinten bewegt, wird euer Copter auch nach hinten fliegen – unabhängig von der Drehung um die eigene Achse. Für viele Kunstflieger und auch Einsteiger ein nettes Feature, was vieles vereinfacht, für geübte Piloten aber nicht immer unbedingt das Killerfeature.

Falls ihr euch übrigens gewundert habt, warum ihr bei eurer Bestellung nicht zwischen einer Mode 1 und Mode 2 Fernbedienung wählen könnt – das liegt daran, das die Modes über die FB wechselbar sind. So spart sich WLToys die Extraarbeit und euer Kumpel der einen anderen Mode fliegt, kann sich den V303 trotzdem mal „borgen“ :-). In meiner 16 Minütigen Vorstellung zeige ich euch in diesem Video alle Feinheiten:

Über die Fernbedienung lässt sich übrigens auch das Filmen der Stockkamera (beim V303A bzw. V303B) remote steuern, da man aber eigentlich wohl eine ActionCam, wie die SJCAM oder Xiaomi Yi verbaut hat, ist diese Funktion ggf. auch zu vernachlässigen. Übrigens: das Stockmount (die „Halterung“) für die ActionCam passt für die GoPro Hero 3(+) bzw. deren Clone. Hast du ein anderes Modell, hilft das gute alte Tape, oder eben ein ganzes Gimbal. Die gibts schließlich eh schon für 50€ (siehe unseren Gimbal-Test).

Das Display der Fernbedienung zeigt euch den Ausschlag der jeweiligen Sticks, sowie die Restspannung der Batterien in der Funke an. Schön wäre es die Restspannung des LiPOs im Copter zu erhalten – dies ist in der Preislage jedoch nicht drin – man kann sich zudem ja eh an der LED am Rücken orientieren.

Beilagen: Zubehör liegt bei – Ersatzteile fehlen leider

Wie auch bei anderen Coptern in der gleichen Preislage fehlen leider immer noch Ersatzteile. So wären zumindest vier Ersatzrotorblätter, die schließlich nur ein paar Cent im Einkauf kosten, wünschenswert, da so auch der erste Crash schnell vergessen ist. Es empfiehlt sich also am besten direkt Rotorblätter und auch einen Ersatzakku mitzukaufen. Sicher ist sicher.

Das Werkzeug ist nicht von der besten Sorte, allerdings reicht es dicke um den Copter schnell zusammenzuschrauben und dank der verständlichen, englischsprachigen Bedienungsanleitung ist man auch nach etwa 4min schon in der Luft. Die Verarbeitungsqualität ist übrigens nicht ganz auf dem Niveau des CX-20, aber die vier einzelnen Landefüße halten definitiv mehr als die zwei Kufen des Cheerson-Konkurrenten aus. Man sollte beim Landen jedoch stehts darauf achten auf allen vier Füßen zeitgleich zu landen, da es sonst passieren kann, dass der Seeker vorne überkippt. Bei langsam drehenden Motoren nicht wirklich tragisch … aber das muss ja nicht sein.

Fazit: soll ich mir den WLToys V303 kaufen?

Falls du schon den Cheerson CX-20 besitzt, dann: nein. Zwar kann der V303 mit cleveren Eigenschaften für Einsteiger punkten, doch in der Summe aller Features ist der V303 nicht unbedingt „besser“. Falls du noch keinen Quadrocopter in der Größenordnung besitzt, aber gerne Kameraflüge absolvieren willst … dann gilt es die einzelnen Punkte zu vergleichen. Magst du die Programmierung, gedenkst ggf. Kompontenten auszutauschen? Nimm den CX20. Willst du einfach „nur“ herumfliegen, ohne viel zu modden: dann nimm den V303. Für den Preis ist der Copter einfach ein geiles Teil!

Hier geht’s zum Gadget >>

Eiswürfel-Entchen ab 1,44€

Heute wäre ich auch gerne eine Ente, die den ganzen Tag auf und am Wasser rumdümpelt…. Deshalb ein Updatee!!

Quietschentchen gibt es in allen möglichen Formen, Farben und Größen. Da ist für jeden Geschmack und für jede Badewanne etwas passendes dabei und Sammler kommen auch voll auf ihre Kosten. Wer in Zukunft auch außerhalb der Badewanne auf die kleinen Tierchen nicht verzichten will, kann sein nächstes Getränk mit den Enteneiswürfeln abkühlen.

ente-eiswuerfel

Diese Enten sind nichts für die Badewanne, es sei denn, ihr habt vor ein Eisbad zu nehmen. Es handelt sich hierbei um eine Eiswürfelform aus Silikon, welche euch 8 kleine Eisquietscheenten aus Wasser formt. Natürlich könnt ihr die Formen auch mit Saft oder anderen Flüssigkeiten formen und habt so, sogar die Chance eure Entchen eine gelbe Farbe zu verpassen. Durch das verwendete Material lassen sich die Eiswürfel gut heraustrennen und das Teil lässt sich auch sehr leicht reinigen. Da ihr nur halbe enten bekommt, könnt ihr einfach zwei Hälften mit etwas Wasser zusammenfrieren lassen, um eine ganze Ente in euren Drink zu geben. Viel Spaß dabei.

Hier geht’s zum Gadget >>

Gummiband-Zwillen-Helikopter mit LEDs ab 0,09€ !!

Für 9 Cent bei GearBest – unschlagbar!

Für eure eventuell gadget-gestressten Portemonaies folgt jetzt eine Einsendung von Marc, welcher das Gadget mit folgendem Satz auf den Punkt bringt: „hört sich nach dem ultimativen Spaß für ca. 5-Jährige oder oberhalb der 2-Promille-Grenze an.“ – ein Gummiband Helikopter. Es ist eben nur eine Kleinigkeit.

Ihr spannt einfach den Propeller in das Gummi mit Griff und könnt es damit bis zu 20m hoch schießen. Beim runterfallen drehen sich die „Rotorblätter“ ziemlich schnell und die LEDs leuchten auf, was Nachts fast so schön aussieht, wie die ästhetisch wertvolle Auktionsseite. Wenn ihr die letzten Jahre an Touristen-Hotspots unterwegs wart, wurde versucht euch die Teile mit ziemlicher Sicherheit anzudrehen – meist werden dann aber gleich 5-10€ fällig!

Hier geht’s zum Gadget >>

Apple Watch Armbänder ab 2,22€

Ein Freund von mir ist der wahrscheinlich größte Apple-Jünger den es auf diesem Planeten gibt. Dementsprechend hält er mir etwa 20 mal am Tag seine Apple Watch unter die Nase, um zu zeigen was das Gerät alles so geiles kann. Das letzte was er mir zeigen wollte, war sein neues Armband für die Apfel Uhr aus Silikon. Für 60€! What?! Los Panda!

aaaapp

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Armbänder auch noch mal deutlich im Preis fallen werden. Dennoch ist das jetzt schon ne ordentliche Preiserspanis, im Vergleich zum Original. Ich persönlich frage mich auch, wieviel hochwertiger Silikon sein kann, das es einen Preisunterschied von über 55€ rechtfertigt. Wenn ihr den Panda auf die Suche schickt, findet ihr auch noch viele andere Apple Watch-Bänder.

Hier geht’s zum Gadget

Nach oben scrollen
keyboard

Sei ein echter China-Gadgets-Geek und nutze die Tasten auf Deiner Tastatur!

Abonniere unseren Newsletter und sei immer auf dem aktuellen Stand!
1x täglich und kein Spam!