360 Mobiles reagiert mit S7 Saugroboter auf Xiaomi-Neuankündigungen

Momentan geht es auf dem Saugroboter-Markt drunter und drüber. Xiaomi hat mit dem Mi Robot 1S und dem RoboRock T6 zwei absolute Topmodelle in der Pipeline, wodurch sich der Hersteller 360 Mobiles (Mutterkonzern Qihoo 360) offensichtlich angestachelt fühlt. Bekannt wurde das chinesische Unternehmen durch die Herstellung von Budget-Smartphones und Überwachungskameras, mit dem 360 S6 war 360 Mobiles mit ihrem ersten Saugroboter sogar in der Lage, mit dem RoboRock S50 zu konkurrieren.

Jetzt bringt der Hersteller den 360 S7 auf den Markt, damals war der Roboter den Topmodellen softwareseitig sogar für einige Monate im Voraus. Beim S7 finden sich die starken Features der frisch angekündigten Xiaomi-Modelle auch, warum aber sollte man sich eher für dieses Modell entscheiden?

360 S7 Saugroboter

Technische Daten: Vergleich zum Vorgänger und RoboRock S50

360 S7 360 S6  Xiaomi RoboRock S50
Saugkraft 2000 pa 1800 pa (wie Mi Robot) 2000 pa
App 360Smart (Android, iOS) 360Smart (Android, iOS) Mi Home App (AndroidiOS)
Navigation Laser-Raumvermessung (LDS) Laser-Raumvermessung (LDS) Laser-Raumvermessung (LDS)
Lautstärke 50 dB (auf niedrigster Saugstufe) 55-65 dB (niedrigste Saugstufe auf 55, höchste auf 65 dB) 65-67 dB
Akku k. A. 3200 mAh (Mi Robot: 5200 mAh) 5200 mAh
Arbeitszeit 1,5 h 2 h 2,5 h
Ladezeit 3,5 h 3 h 5 h
Staubkammer 0,57 l 0,42 l 0,48 l
Maße 35 x 35 x 10 cm 35 x 35 x 10 cm 35,3 x 35,0 x 9,9 cm
Gewicht 3,68 kg 3,5 kg 3,5 kg
CE-Kennzeichen voraussichtlich ja ja ja
Features ✔️Mapping

✔️Raumeinteilung

✔️App-Steuerung

✔️Wischfunktion

✔️Teppicherkennung (weicht Teppichen bei Wischfunktion aus)

✔️Kartenspeicherung mehrerer Etagen inkl. No-Go-Zonen

✔️Einzel- und Mehrraumreinigung

❌(noch) keine Alexa-Steuerung

✔️Mapping

✔️Raumeinteilung

✔️App-Steuerung

✔️Wischfunktion

✔️Teppicherkennung

❌Kartenspeicherung mehrerer Etagen inkl. No-Go-Zonen

❌Einzel- und Mehrraumreinigung

❌Alexa-Steuerung

✔️Mapping

✔️Raumeinteilung

✔️App-Steuerung

✔️Wischfunktion

✔️Teppicherkennung

❌Kartenspeicherung mehrerer Etagen inkl. No-Go-Zonen

❌Einzel- und Mehrraumreinigung

✔️Alexa-Steuerung

Der auch noch relativ neue 360 S5 (Global Launch 15.04.) brachte zwar auch ein paar Neuerungen mit, allerdings weniger von Software-Seite. Das neue Topmodell vonseiten Qihoos ist definitiv der S7. Wenn die neuen Features so funktionieren, wie sie sollen, spielt der S7 eine Hauptrolle im Kampf um den Saugroboter-Thron.

Um nochmal einen Überblick über das Vorgängermodell S6 zu erhalten, schaut euch unsere Video-Review an:

Youtube Video Preview

360 S7 Saugroboter: Die optimale Wischfunktion?

Der Vorgänger brachte die Kartenspeicherung bereits mit, als die Konkurrenten Ecovacs, iRobot und Xiaomi noch daran arbeiteten. Jetzt soll das neue Modell sogar mehrere Karten mehrerer Etagen inklusive No-Go-Zonen speichern können. Das bringen die beiden neuen Xiaomi-Modelle auch mit, das Alleinstellungsmerkmal des S7 ist aber der gezielte Einsatz der Wischfunktion. So kann man in der App auf der erstellten Karte vorgeben, welche Räume der Roboter nass wischen soll und welche nicht.

360 S7 Saugroboter Raumeinteilung
Der S7 unterteilt die Wohnung in Bereiche. Es lässt sich sogar vorgeben, wo gewischt werden soll und wo nicht.

In Sachen Design hat sich nicht besonders viel getan, der Laserdistanzsensor (LDS) ist in die vordere Mitte gewandert, wie es auch schon beim S5 der Fall ist. Beim S6 befand sich dieser noch am hinteren Ende. Auf den bisher veröffentlichten Bildern ist ein Orange- bzw. roséfarbener Rand unter der Klappe auf der Oberseite zu erkennen, ansonsten wurden die Luftfilter auf dem hinteren Rand verändert und umgeparkt.

360 S7 Saugroboter Wischfunktion Erkennung
Der Roboter erkennt den Wischmopp mit Wassertank automatisch und schaltet von Saugen auf Wischen um.

Extrem praktisch: Der S7 erkennt Teppiche bei der Benutzung der Wischfunktion und fährt nicht auf diese drauf. Somit bleiben die Teppiche trocken, wenn das in der Praxis gut funktioniert. Es gilt noch abzuwarten, wie viel Druck der Roboter auf den Boden auswirken kann (was der manuell wischende Mensch mit Kraft regelt), ansonsten klingt die Wischfunktion aber sehr spannend.

Vorteile gegenüber anderen Modellen?

Mit einer Betriebslautstärke von 50 dB auf der niedrigsten Saugstufe (Silent Mode) ist der Roboter zwar sehr leise, auf den höheren Saugstufen wird er aber auch an die 65 dB Lautstärke erreichen. Hindernisse überwindet der S7 bis zu einer Höhe von 2 cm, wodurch die meisten Türschwellen kein Problem darstellen sollten. Ansonsten baut/kauft man sich eine kleine Rampe, Technikversierte lösen das im Zweifel mit dem 3D-Drucker.

360 S7 Saugroboter Arbeitsweise
Akku wird leer, aber es ist noch nicht alles erledigt? Boxenstopp bei der Ladestation und dann weiter.

Für Besitzer des Vorgängers S6: Zubehör und Ersatzteile passen wohl auch auf den S7. Dafür gibt es noch keine hundertprozentige Garantie, es spricht aber viel dafür. Dies gilt allerdings nicht für die 0,57 l große Staubkammer, da diese im Vergleich zum S6 deutlich gewachsen ist. Es gibt auch Staubkammern mit einer potenziellen Füllmenge von 0,9 l, aber auch für intensivere Reinigungen reichen 0,57 l. Je nach Verschmutzungsgrad der Wohnfläche muss man diese dann nur nach jeder Reinigung leeren, aber nicht während eines Durchgangs.

360 S7 Saugroboter App-Steuerung No-Go-Zonen
Die No-Go-Zonen werden bei der Kartenspeicherung berücksichtigt.

Die Verbesserungen zum Vorgängermodell S6 im Überblick:

  • Kartenspeicherung mehrerer Etagen inkl. No-Go-Zonen
  • Teppicherkennung während Nutzung der Wischfunktion (fährt nicht drauf)
  • Einzel- und Mehrraumreinigung
  • gezielte Einplanung der Arbeitszeiten für jeden Raum (Reihenfolge der Reinigung vorgebbar)
  • erhöhte Saugkraft (von 1800 pa auf 2000 pa)
  • größere Staubkammer (von 0,42 l auf 0,57 l)
360 S7 Saugroboter No-Go-Zonen
„Ah, hier darf ich nicht saubermachen“. No-Go-Zonen machen dem Roboter klar, wo nicht gereinigt werden soll.

Dem aufmerksamen Leser wird auffallen: „Diese neuen Features habe ich beim Mi Robot 1S und  RoboRock T6 doch vor kurzem erst gelesen“. Exakt. Bis auf Optimierungen an der Wischfunktion wird man genauer hinschauen müssen, um Unterschiede finden zu können. Wie gut die App und die einzelnen Features in der Praxis funktionieren, wird sich dann in den Testphasen zeigen müssen. Aber eins ist sicher: Die Konkurrenz wird ein Auge auf den 360 S7 haben müssen.

Ausblick: 360 S7 kaufen?

Im internen Shop von Qihoo, dem Mutterkonzern von 360 Mobiles, lässt sich der Roboter bereits für 1779 Yuan erwerben, was 235,91€ entspricht. Es wird nicht allzu lange dauern, bis der 360 S7 in den auch für uns zugänglichen und bekannten Shops gelistet und erhältlich sein wird. Der Preis wird dann aller Wahrscheinlichkeit nach auch höher ausfallen, mit über 300€ wird man schon rechnen müssen zum Releasedatum. Gemessen an Vorwerk, Dyson oder iRobot ist das für einen Saugroboter aber immer noch ein Wert, mit dem man leben kann.

Wird der 360 S7 das neue Topmodell? Bevor der Roboter erhältlich ist, kann man sich auf den auf uns zukommenden Saugroboter-Kampf zwischen dem Mi Robot 1S, dem RoboRock T6 und dem 360 S7 vorbereiten, indem man das Duell des letzten Jahres nochmal Revue passieren lässt:

Youtube Video Preview

Geschätzte Freunde der gepflegten Haushaltsrobotik, da kommt einiges auf uns zu dieses Jahr.

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

14 Kommentare

  1. Profilbild von Tavora

    Poah der hört sich gut an

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Rico

    Ich hoffe der Preis vom 360 s5 wird noch Mal günstiger vor Release….

  3. Profilbild von Rambaldi

    Kleiner Fehler in der Überschrift. Copy paste?

    Kommentarbild von Rambaldi
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Rambaldi

    Oh ne passt. Die Tabelle ist auf der App nach rechts rausgerutscht. Mein Fehler

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Atilla

    Alles was der ozmo 930 kann können erst jetzt die neu angekündigtem saugroboter auch…. Bis auf die kartenspeicherung alles… aber denke das wird jetzt auch bald kommen

    • Profilbild von Tim

      Hi Attila, der Ozmo ist ja auch ziemlich gut, allerdings ist die Saugkraft nicht ganz so hoch wie hier. Natürlich muss man selber wissen, ob einem die Kartenspeicherung einen neuen Roboter wert ist. Liebe Grüße Tim

    • Profilbild von Hitchi

      Atilla: Alles was der ozmo 930 kann können erst jetzt die neu angekündigtem saugroboter auch…. Bis auf die kartenspeicherung alles… aber denke das wird jetzt auch bald kommen

      leider ist die Wischfunktion beim OZMO aber auch derart durchwachsen, dass man echt Glück haben muss einen "“guten"“ zu erwischen oder mit irgendwelchen Tricks die Wasserzufuhr erhöhen (bei FBH z.B. im Winter kommt auch max. bei vielen einfach zu wenig Wasser und der Lappen trocknet beim fahren regelrecht aus)…war einer der Gründe warum ich auf den Roborock umgestiegen bin.

      Zum Thema: Mich würde es ja schon freuen wenn man mal den S6 zum guten Preis bekommen könnte. Beim letzten Deal für 272€ zugeschlagen und da war er angeblich lieferbar (Mitte März) und bisher ist er noch nicht einmal versandt worden von Gearbest.

  6. Profilbild von xyz

    Die App zur Steuerung blendet jetzt manchmal Werbung ein und erst nach der Werbung kann man den Roboter bedienen. Das geht ja gar nicht. Nie wieder 360

    • Profilbild von Sven

      xyz: Die App zur Steuerung blendet jetzt manchmal Werbung ein und erst nach der Werbung kann man den Roboter bedienen. Das geht ja gar nicht. Nie wieder 360

      Irgendwo muss der Preis ja her kommen…

  7. Profilbild von qwopqwoo

    @xyz: Ernsthaft? Wie bescheuert ist das denn?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Ricardo

    Hallo Tim,

    ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass der S7 ähnlich dem T6 sogar 2,5 cm und 25° schafft. Hier würde ich mich über einen Test freuen. Wir haben im Wohnzimmer knapp 3 cm was mich bisher vom Kauf eines Saugroboters abhält.
    Laut meinem Kontakt zu Xiaomi, wollen sie beim T6 eventuell sogar noch 3 cm knacken. Das wäre Hammer.

  9. Profilbild von flo13th

    Über einen direkten Vergleich mit dem neuen Xiaomi Saugroboter würde ich mich sehr freuen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.