Xiaomi Mi 7 & Xiaomi Mi 7 Plus: mit Notch & Fingerabdrucksensor im Display

Auch wenn das Mi Mix 2S dem Mi 7 kurz die Show gestohlen hat, halten sich die Gerüchte hartnäckig. Jetzt sind erste, mögliche Fotos aufgetaucht und auch die Veröffentlichung zweier Versionen des Xiaomi Mi 7 steht im Raum.

Xiaomi hat sich letztes Jahr definitiv nicht lumpen lassen und dieses Jahr viel vor. Deswegen haben sie bereits die Nachfolger ihrer beliebten Spitzenmodelle vorgestellt. Das Xiaomi Mi Mix 2S hat man Ende März präsentier und das Redmi Note 5 Pro haben wir bereits auf dem MWC gesichtet. Mittlerweile sind weitere Details zum nächsten Nachfolger bekannt: das Xiaomi Mi 7 soll im Sommer/Herbst 2018 erscheinen und könnte sogar in zwei Versionen auf den Markt kommen. Ein weiteres Indiz für das baldige Release ist die Tatsache, dass Xiaomi die Produktion des Mi 6 eingestellt hat!

Xiaomi Mi 7 Konzeptfoto
Könnte so das Xiaomi Mi 7 aussehen? (Konzeptfoto)

Ausgestattet mit neuem Snapdragon 845 Prozessor

Der Vorgänger, das Mi 6, war äußerst erfolgreich und hat auch uns im Test überzeugt. Es war von Anfang an so stark, dass neuere Modelle wie das Mi Note 3 quasi eine größere Version des Mi 6 sind. Auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo wurden im September schon erste Informationen zum Mi 7 geleakt.

Xiaomi Mi 7 USB Anschluss Leak
Möglicherweise das erste Bild des Xiaomi Mi 7. Die Herkunft ist allerdings unklar und nicht bestätigt.

Jetzt steht fest, dass im Inneren der Snapdragon 845 Prozessor arbeitet. Qualcomm hat den Prozessor bereits vorgestellt und er findet zum Beispiel im Samsung Galaxy S9 Anwendung. Die CPU taktet in acht Kryo 385 Kernen mit maximal 2,8 GHz. Dabei ist er insgesamt leistungsstärker und energieeffizienter als der 835, wurde aber im gleichen 10-Nanometer-Verfahren hergestellt. Relativ sicher scheinen auch die 6 GB Arbeitsspeicher, die der CPU zur Seite stehen. Das hat jetzt auch ein geleakter Geekbench Benchmark bestätigt. Außerdem lässt sich erkennen, dass das Mi 7 auf Android 8 läuft, was wir allerdings im Vorhinein schon angenommen haben.

Xiaomi Mi 7 Geekbench Ergebnis
Hier lässt sich ablesen, dass das Xiaomi Mi 7 wohl den Codenamen „Dipper“ trägt. Auch vorherige Smartphones kamen mit ähnlichen Codenamen.

Xiaomi Mi 7 bringt Dual Kamera mit AI

Xiaomi möchte den Chip in Kombination mit der Kamera nutzen. So soll der Hersteller eine Dual Lens Kamera bestehend aus dem 12 Megapixel Sony IMX380 und dem 20 Megapixel Sony IMX350 Sensor verbauen. Der Prozessor soll die Kameraqualität durch künstliche Intelligenz verbessern, wie es Xiaomi auch schon bei dem Xiaomi Mi Mix 2S machen wird. Dadurch steigt die Fotoqualität gerade bei schlechten Lichtverhältnissen ordentlich. Die beiden Kameras sind vertikal angeordnet wie man es auch beim Mix 2S und Redmi Note 5 Pro sehen kann.

Xiaomi Mi 7 Rückseite
Kein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und kein Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite. Dieser wandert in das Display.

6-Zoll OLED Display mit Notch

Darüber hinaus kommt das Mi 7 wohl mit einem 6-Zoll OLED Display. Damit wird es deutlich größer als sein Vorgänger, welches noch auf eine 5,15 Zoll Bildschirmdiagonale gesetzt hat. Bei dem Mix 2 kommt die gleiche Bildschirmdiagonale zur Geltung. Das Displaypanel kommt anscheinend aus dem Hause Samsung. Die Akkukapazität hat sich nach neueren Informationen ebenfalls geändert. Es ist anzunehmen, dass ein 3.400 mAh großer Akku im Mi 7 sitzt. Darüber hinaus scheint eine Qi-Ladefähigkeit ebenfalls gegeben zu sein. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit einer Glas-Rückseite.

Xiaomi Mi 7 Display Einstellungen
Auch wenn wir es schon vermutet haben: das Xiaomi Mi 7 arbeitet mit MIUI 9.5.

Neue Informationen scheinen eine Art „Notch“, also eine Display-Aussparung, zu bestätigen. Die XDA-Developer finden in der Firmware des Geräts konkrete Hinweise darauf. Während die Gerüchte bei dem Mix 2S wahrscheinlich unbegründet waren, sind sie beim Mi 7 relativ sicher. Zumindest sind die Aussagen der Entwickler in Vergangenheit relativ zuverlässig gewesen. Das bestätigt auch er Eintrag zu der Infrarot-Kamera. Diese soll zur Displayentsperrung per Gesichtserkennung dienen.

Xiaomi Mi 7 und Xiaomi Mi 7 Plus

Apple veröffentlicht schon seit einigen Generationen zwei Versionen ihrer Smartphones. Das gefällt Xiaomi offenbar. Denn es steht das Gerücht im Raum, dass der Hersteller sowohl ein Xiaomi Mi 7 und ein Xiaomi Mi 7 Plus veröffentlicht. Die Spekulationen gehen soweit, dass eventuell nur die größere Version mit einem Fingerabdrucksensor im Display kommen soll. Andere Quellen behaupten da aber das Gegenteil, spruchreif ist da also noch nichts. Theoretisch könnten sich das Mi 7 und Mi 7 Plus auch nur in der Displaygröße unterscheiden. Denkbar wäre ebenfalls ein kleiner Unterschied in der Akkugröße. Ansonsten scheinen die technischen Spezifikationen aber identisch zu sein.

Xiaomi Mi 7 Seitenansicht Leak

Dafür spricht auch, dass Geekbuying bereits ein Xiaomi Mi 7 Plus listet (Danke an willy). Dies ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da die Shops oft dazu tendieren auch nur vorläufige Informationen zu benutzen, um schon Vorbestellungen zu generieren.

Flagship mit In-Display Fingerabdrucksensor?

Ein großes Mysterium bleibt die Lösung des Fingerabdrucksensors. Schafft es Xiaomi diesen unter den Bildschirm zu implementieren? Dafür gibt es einige Hinweise. Außerdem haben uns Doogee und Vivo schon gezeigt, wie gut das funktionieren kann. Da das Xiaomi Mi 7 das neue Flagship der Firma ist, ist davon auszugehen, dass sich Xiaomi dieses Feature für ihr bestes Smartphone aufspart. Aus der Firmware, die den XDA-Developers zur Verfügung steht, geht klar hervor, dass ein Fingerabdrucksensor im Display integriert ist. Möglich ist, dass dieses Feature nur dem Mi 7 Plus zur Verfügung steht.

Xiaomi Mi 7 Fingerabdrucksensor Display
Der Fingerabdrucksensor im Display scheint damit offiziell zu sein.

Release & Preis

Bisher sind noch keine dieser Informationen seitens Xiaomi bestätigt. Allerdings sieht man auch jetzt wieder bei dem Redmi 5 und 5 Plus, dass Leaks sich durchaus bewahrheiten können. Der neue Snapdragon 845 macht aus dem Xiaomi Gerät ein wahres Spitzenmodell. Es freut uns zu sehen, dass Xiaomi da ganz vorne mit dabei ist. Eine Qi-Ladefähigkeit ist dagegen längst überfällig und wird hoffentlich integriert, ähnlich wie bei dem Xiaomi Mi Mix 2S.

Ursprünglich war ein Release im Frühjahr 2018 angedacht. Das ist jetzt aber nicht mehr aktuell, da Xiaomi eben den Nachfolger des Mi Mix 2 Ende März vorgestellt hat. Damit dürfte ein Release des Xiaomi Mi 7 frühestens im Sommer 2018 zu erwarten sein, vielleicht sogar erst im Herbst. Wenn man in Betracht zieht, dass der Vorgänger noch rund 300€ kostet und das Mi Mix 2 rund 400 Euro, sollte man wohl davon ausgehen, dass das Xiaomi Mi 7 sich irgendwo zwischen 400 und 500 Euro ansiedeln könnte.

Trotzdem müssen wir uns noch etwas gedulden, sind uns aber sicher, dass im Laufe des Jahres ein Schwung neuer Informationen auf uns zukommt.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

81 Kommentare

  1. Profilbild von Carsten

    Ich finde das größere Display gut wenn es denn der Wahrheit entspricht. Nutze momentan das Mi Max 2 und bin super zufrieden. Wenn das alles so zutreffend ist dann könnte das Mi 7 eventuell mein neues Telefon werden im kommenden Jahr.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von enttäuscht

    die bringen gefühlt alle 2 Monate ein neues Smartphone raus 😅

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Gast

    sollte im Text wohl eher 1. Qurtal 2018 heißen, weil 1. Quartal 2017 wäre schon rum

  4. Profilbild von DrFreaK

    Xiaomi sollte endlich High-End-Smartphones mit Band20 verkaufen. Das stört mich schon seit Jahren.
    Als ob Europäer nur Mittleklasse-Smartphones kaufen würden…
    Am verwendeten SoC liegt es ganz bestimmt nicht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Beccy

    6 Zoll… Da kann man auch gleicj ein Tablet mitnehmen:)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Alex

      Das ist natürlich quatsch. Die 6 Zoll Geräte sind ja dank des schmalen Rands im Endeffekt so groß wie normale 5,5Zoll Geräte

      • Profilbild von Jockelalarm

        Das neue xiaomi Smartphone mit 30zoll Display ist insgesamt dank schmalem Rand deutlich kleiner als ein fernschreiber von 1941 weswegen es keinen Grund gibt ein bedienbares Gerät in vernünftiger größe zu bauen.
        Ein classic jockel

  6. Profilbild von Felix194

    @enttäuscht: Auf dem Konzeptfoto sieht nach einem im Display integrierten Fingerabdruck Sensor aus. Das wäre natürlich der Hammer, wenn xiaomi es vor Apple schafft

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Simon1234

    5.15"“ ist eigentlich ideal, nicht zu groß und nicht zu klein.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von peet

    Vom Konzept her wäre es der Hammer! Und vermutlich dann nur so groß wie ein übliches 5,5 Zoll Hand. Ich hab zwar nur das Redmi Note 4 und das MI Mix 1, bin aber mit allem sehr zufrieden. Kommt es mit Band 20 wie das MI Mix 2 ist es schon gekauft.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Schakal

    Für mich wäre 6"“ auch zu groß

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Jens

    Finde 6 Zoll eigentlich auch zu groß, wobei das Gerät ja trotzdem kleiner ist als ein heutiges 6 Zoll Phablet. Bin persönlich sehr gespannt auf das Design, die Xiaomi Flagships waren da bisher immer weit vorne und das Mi 6 eines der schönsten Handys die ich je benutzen durfte.

  11. Profilbild von nine

    Wenn das so weiter geht hat xiaomi spätestens Anfang 2019 die Weltherrschaft inne….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Herzfinsternis

    Wenn man das Mi 6 nimmt (145,2 x 70,5 mm) und da "“ganzflächig"“ ein Display verbaut mit 3 bis 3,5 mm Rand, dann hätte das Display – Wer weiß es? Wer weiß es? – 6 Zoll!
    6 Zoll, 2340 x 1080 Pixel, 138,4 x 63,9 mm ohne Rand, 145,4 x 70,9 mm mit jeweils 3,5 mm Rand. Am Format ändert sich also nichts, wenn es so umgesetzt werden würde.

  13. Profilbild von Marty

    @Herzfinsternis:
    Deine Rechnung ist natürlich so richtig allerdings interessiert das die Leute ziemlich wenig die sich über die Größe des Displays beschweren und die Erreichbarkeit der Ecken nicht bewerkstelligen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Ingo

    Echt jetzt nur Full HD bei 6 Zoll? Also bei der Diagonale sollte schon etwas mehr an Pixeln rüberkommen. Generell finde ich 6 Zoll Displays bei einem "“rahmenlosen"“ Gehäuse ganz okay.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Herzfinsternis

      Das war nur eine Rechnung mit fiktiver Auflösung. Das wären übrigens 430 ppi. Ein 16:9-Display hätte bei FullHD "“nur"“ 367 ppi, aber wenn das Format des Mi 6 in etwa erhalten bliebe, dann bleibt ja beim Display die Breite gleich und es wächst nur in der Höhe, wobei dann tatsächlich 6 Zoll Diagonale statt 5,15 Zoll rauskommen.

      Die Handys auf dem Bild (ich hoffe, das mit dem Upload klappt) sind genau gleich groß, aber die Bildschirmdiagonale beim zweiten ist natürlich um einiges größer.

      Kommentarbild von Herzfinsternis
  15. Profilbild von Marty

    @Ingo:
    Trolls du nur oder willst du hier ernsthaft eine Diskussion lostreten in welcher es darum geht ob man Pixel überhaupt wahrnimmt auf die kurze Entfernung?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Ingo

    @Marty: Ich habe ganz und gar nicht die Absicht zu trollen. Wenn man das Smartphone in Verbindung mit einer VR-Brille benutzt, dann sieht man sehr schnell jeden Pixel.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Gast

    6 zoll? oh gott! und da haben die Chinesen auch noch so kleine Hände ….

  18. Profilbild von Marty

    @Ingo:
    Gutes Argument, war bisher nicht ersichtlich dass du auf diesen Aspekt anspielst.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Ingo

    @Marty: Keine Ursache. Ich hatte es eingangs vielleicht auch etwas lachs beschrieben 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Dirtbiker

    Klasse finde ich das. Ich habe das xiaomi mi max (6,44 Zoll) und bin begeistert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von HP

    Ein randloses 6 Zoll ist kaum größer als 5 Zoll mit Rand

    HP

  22. Profilbild von Grish

    Was soll ich mit so einem winzigen Fernseher? Der C Seed 262 UHD hat 262 Zoll, da sollte sich Xiaomi mal ein Beispiel daran nehmen, wenn Hosentaschentauglichkeit sowieso kein Kriterium mehr ist…

  23. Profilbild von Mossy

    Ist das ein Handy oder das mi Pad 4 ? XD

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Franz

    Es geht auf Weihnachten zu.
    Spekulatius ist wieder in, genauso wie hier diese Spekulationen ohne Sinn…

  25. Profilbild von Benny

    Finde auch komisch, warum alle über die 6 Zoll herfallen. Das Handy wird doch gar nicht größer als das Mi6, wenn das Display randlos ist. Gleiche Größe, nur größeres Display.

  26. Profilbild von Oliver

    Kann man nur hoffen, dass das nicht auch dem aktuellen Hype folgt und dieses unsinnige 2:1-Displayformat hat.

  27. Profilbild von Gast

    Klinkenanschluss? Bitte? Bitte… 🙁

  28. Profilbild von Marty

    Überhaupt kein Quatsch!
    Ein größeres Display lässt sich schwieriger mit einer Hand bedienen, völlig egal das das Smartphone insgesamt nicht größer wird.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Gast

    nein bite nicht. ich hate zu xiaomi gewechselt weil sony die z compact reihe eingestellt hatte und jetzt wird das mi auch nochmal größer (dabei ist es schon zu groß).

  30. Profilbild von nam

    Es freuen sich also nur diejenigen die den max haben. Da sieht man schon dass das ein schlechter plan ist. Für diejenigen sollte ein neues max rauskommen und die mi nutzer sollten mit einem vernünftigen nachfolger ausgestattet werden.

81 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)