Viomi S9 Saugroboter mit Absaugstation aufgetaucht

Smarte Kühlschränke, elektrische Mixer, Wasserkocher und vieles mehr: In China ist Viomi, das börsennotierte Unternehmen aus Xiaomis Ökosystem, ein sehr gefragter Smart-Home-Hersteller. Entsprechend stehen auch Haushaltsgeräte wie ein Akkusauger oder der nun aufgetauchte Viomi S9 auf dem Produktionsplan. Was kann der Roboter mit Absaugstation?

Viomi S9 Saugroboter Absaugstation

Für exklusive News, Deals und Beratung rund um die runden Haushaltshelfer, könnt ihr unserer Saugroboter-Community auf Facebook beitreten.

Technische Daten: Vergleich zu Deebot Ozmo T8+

Warum vergleichen wir den S9 mit dem Ozmo T8+? Ganz einfach, beide haben eine Absaugstation mit dabei. Zuerst wollten wir den Proscenic M7 Pro oder den Neabot NoMo ins tabellarische Vergleichsrennen schicken, aber der Viomi S9 ist zu teuer, um mit den beiden genannten wirklich vergleichbar zu sein. Also wurde es der T8+.

Viomi S9

Viomi S9 Saugroboter Produktbild

Ecovacs Deebot Ozmo T8 (+)

DEEBOT OZMO T8 Saugroboter Produktbild

Preis ohne Angebot ca.600€ mit Absaugstation699€ ohne, 799€ mit Absaugstation
Saugkraft2700 pa1500 pa
NavigationLaser-RaumvermessungDToF-Laser-Sensormit TrueDetect 3D
AppXiaomi Home (AndroidiOS) oder Viomi Robot (AndroidiOS)Ecovacs Home (AndroidiOS)
Lautstärkek. A.67 dB auf höchster Saugstufe
Staubkammer/Wassertank0,6 l/o,25 l0,42 l/0,2 l
Ladezeit5 h5 h
Arbeitszeit3,5 h3 h
Akku5200 mAh Li-Ion5200 mAh Li-Ion
Maße35,0 x 35,0 x 9,8 cm35,3 x 35,3 x 9,3 cm
Steigungen25°, bis zu 2 cm25°, bis zu 2 cm
CE-KennzeichenJaJa
Features
  • Mapping mit Kartenspeicherung von bis zu 5 Etagen
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Wischfunktion mit elektrischem Wassertank
  • Sprachsteuerung via Xiaomi AI Speaker
  • Absaugstation
  • Mapping mit Kartenspeicherung mehrerer Etagen
  • selektive Raumeinteilung (jeder Raum einzeln ansteuerbar mit Wischen und/oder Saugen)
  • Wischfunktion mit elektrischem Wassertank
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Home
  • Absaugstation
  • TrueDetect 3D-Technologie

Saugroboter mit Absaugstation: Alle aus einer Fabrik?

Der Proscenic M7 Pro und der Neabot NoMo sind sich nicht nur wegen der fast identischen Absaugstation so ähnlich. Dem Lenovo T1 wird nicht umsonst fast schon Baugleichheit zu einem der beiden Modelle unterstellt. Der XCLEA H30 hat zwar eine modernere Absaugstation, ist den bisher genannten Modellen aber auch äußerst ähnlich. Wie man es dreht und wendet: Chinesische Saugroboter mit Absaugstation haben sehr viel gemeinsam und unterscheiden sich oft nur durch die jeweilige App-Steuerung oder das Design der Absaugstation. Und naja, der Viomi S9 wird sich den Vergleich zu anderen Saugrobotern dieser Art auch gefallen lassen müssen.

Saugroboter Modelle mit Absaugstationen
Ich denke, ihr wisst was ich meine.

Na gut, statt sich darüber aufzuregen, sollte wohl besser erklärt werden, wozu es Absaugstationen für Saugroboter überhaupt gibt. Und ja, es ist ein absoluter Luxus-Zusatz, schließlich könnte man die 0,6 l große Staubkammer auch einfach selbst über dem Mülleimer leeren.

Absaugstationen sind Ladestationen und „Entleerer“ der Staubkammer in einem – automatisiert. Fährt der Roboter nach seiner Reinigung zur Station, wird der Akku aufgeladen und der Staub aus der Staubkammer herausgesaugt. Das ganze Prozedere kann eine Lautstärke von 80-90 dB erreichen, was von den meisten Menschen als „unangenehm laut“ empfunden wird. Zum Vergleich: Wir Menschen unterhalten uns in einer durchschnittlichen Lautstärke von 60 dB.

Nun ist die Absaugstation von Viomi aber noch ein klein wenig schicker und informativer gestaltet als die vergleichbarer Modelle. Auf der in Xiaomi-Weiß gehaltenen Oberfläche findet sich ein Hinweis, wenn man den Staubbeutel austauschen muss und wie es um den Akkustand des Saugroboters bestellt ist.

Viomi S9 Saugroboter Absaugstation Anzeige Bedeutung
Die Anzeigemöglichkeiten auf der Absaugstation

Viomi S9: Technik-Biest?

2700 pa Saugkraft, App-Steuerung, Laser-Raumvermessung, 3,5 h Arbeitszeit: Viomi ist ein Hersteller, der klotzt, nicht kleckert. Da wir bislang alle Viomi-Modelle zum Testen hier hatten (zuletzt Viomi SE und V3), können wir sagen, dass Viomi echt gute Saugroboter herstellt. Zwar nicht immer günstig, aber leistungsstark. Weiterhin sind wir überrascht davon, dass die Marke hierzulande so wenig Aufmerksamkeit erhält.

Viomi S9 Saugroboter Saugkraft
Die Saugkraft von 2700 pa ist auch für Tierhaare geeignet.

Zur App-Steuerung stehen sogar gleich zwei Apps zu Verfügung: Xiaomi Home (AndroidiOS) oder Viomi Robot (AndroidiOS). Und die Funktionen in den Apps haben es in sich: Live-Mapping mit Kartenspeicherung von bis zu 5 Etagen ermöglicht es, den Roboter mit der halben Nachbarschaft im Reihenhaus zu nutzen (wenn man das will).

Viomi S9 Saugroboter App-Steuerung
Die selektive Raumeinteilung in der App ermöglicht die einzelne Ansteuerung von Räumen.

Auch ein elektrischer Wassertank ist mit von der Partie, sodass man in der App die Wasserdurchflussrate vorgeben kann. Dadurch erledigt der Viomi S9 zwei nervige Haushaltsarbeiten in einem Durchgang: Saugen und Wischen.

Viomi S9 Saugroboter Wischfunktion Wassertank
Saugen und wischen in einem Durchgang.

Definitiv ein Saugroboter, dem man guten Gewissens mehr Aufmerksamkeit schenken darf, da er alle aktuellen Funktionen mitbringt, die man von einem High-End-Modell erwarten darf. Aber: Man sollte die Absaugstation unbedingt mit dabei haben sollen, sonst gibt es mit dem Roborock S5 Max oder dem 360 S6 Pro viel günstigere Konkurrenz, die ähnlich viel bieten. Und selbst mit Absaugstation gibt es günstigere Modelle, allerdings auch viel viel teurere Roboter – siehe iRobot Roomba s9+ für 1500€.

Woran liegt es, dass Viomi hierzulande so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird – was meint ihr?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Deebot T9+ seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von Gast
    # 05.11.20 um 19:41

    Anonymous

    Hatte auch schon über diese Absaugstation nachgedacht, mittlerweile aber zu dem Entschluss gekommen, dass der Aufpreis es nicht wert ist. Da lasse ich den Sauger lieber 2-3x im Monat vor den Mülleimer fahren, das spart genug Arbeit 😀

    • Profilbild von chriss_goe
      # 05.11.20 um 20:20

      chriss_goe

      Also wir haben eine Katze und bei uns saugt er täglich. Da ist meist nach 2-3 Tagen der Staubbehälter voll. So ne Absaugstation wäre schon geil..

      • Profilbild von Tim
        # 06.11.20 um 08:49

        Tim CG-Team

        Ich denke auch, dass es komplett auf das Szenario zuhause ankommt, ob so etwas sinnvoll ist oder nicht. Bei mir lohnt es sich nicht wirklich, aber hätte ich Haustiere zuhause, wäre das sicherlich eine andere Geschichte 🙂

      • Profilbild von Ulli31
        # 06.11.20 um 11:51

        Ulli31

        Hallo, freu dich, dass deine Katze so wenig haart. Unser Siam füllt den Staubbehälter täglich, wobei der Behälter bei meinem Qihoo 360 S5 (0,5l) nie richtig gefüllt wird, weil an den Seiten nicht gesaugt wird. Das Staubbild ist eher V förmig.
        Ich wage zu bezweifeln, dass die Saugstation mit der "Haarstaubwolle" zurecht kommt.

  • Profilbild von Ulli31
    # 06.11.20 um 12:03

    Ulli31

    Was soll ich denn unter einem "elektrischen Wassertank" vorstellen? Ist das nicht gefährlich? 🤔😃🤗

    • Profilbild von weini
      # 07.11.20 um 07:48

      weini

      Natürlich, du musst vor dem Wasser einfüllen deinen Strom im Sicherungskasten abschalten!

      Und Achtung! Wenn du den Robi am Starkstrom angeschlossen hast kann es zu einer Überschwemmung kommen wenn er beim Wischen seine Venile am Tank zu schnell öffnet!

    • Profilbild von Tim
      # 09.11.20 um 09:03

      Tim CG-Team

      Hi Ulli31, das heißt, dass du die Wasserdurchflussrate in der App einstellen kannst. Würde er nicht elektrisch arbeiten, könnte er weder Vibration, noch Durchfluss regeln. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Honka
    # 06.11.20 um 18:27

    Honka

    Was bringt mir eine Absaugstation, wenn ich eh ständig den Wassertank auffüllen muss?
    Erst kombiniert mit automatischem Nachtanken macht es Sinn.

    • Profilbild von Tim
      # 09.11.20 um 09:52

      Tim CG-Team

      Hi Honka, gar nicht so drüber nachgedacht. Wenn man den oft wischen lassen möchte, liegst du damit absolut richtig! Werde ich mal mit einbeziehen, falls wir den testen sollten.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.