Der neue smarte ILIFE V8S Saugroboter (mit Raumvermessung!)

Wie wir gerade erfuhren, wird der ILIFE V8 wie der neue Xiaomi Saugroboter auch mit einer Wischfunktion auf den Markt kommen. Da die ILIFE-Modelle mit Wischfunktion ein „S“ (für Sweep) im Namen tragen, wurde der ILIFE V8 jetzt in „V8S“ umbenannt und wird auch unter dem Namen erscheinen.

Alles, was es über Saugroboter zu wissen gibt, findet ihr in unserem Ratgeber.

Auf der diesjährigen IFA (wir waren auch mit von der Partie) war auch der chinesische Saugroboter-Hersteller ILIFE vertreten. Der Stand als solcher machte optisch nicht viel her, barg aber eine Neuheit, die das hart umkämpfte Saugroboter-Geschäft aufleben lassen könnte: Der neue Sauger des Herstellers trägt den Namen ILIFE V8S und kommt mit intelligenter Planung der Reinigungsvorgänge, Raumvermessung und Wischfunktion daher. Muss sich die Konkurrenz warm anziehen?

ILIFE V8 Saugroboter

ILIFE musste nachrüsten. Der Xiaomi-Saugroboter, welcher seit langem den Haushaltsroboter-Thron bewacht, fällt nahezu wöchentlich im Preis und ließ ILIFE somit keine andere Wahl als nachzurüsten. Mit dem 32,0 x 32,0 x 8,0 cm großen und 2,7 kg schweren V8 möchte der Hersteller eine aussagekräftige Antwort auf die wachsende Konkurrenz liefern. Doch schauen wir uns die technischen Daten an: Nach einer noch sehr ungenau angegebenen Ladezeit von 4-8 h ist der ILIFE V8S für seine Arbeitszeit von 2 h gewappnet. Er kommt ohne mittlere Bürste oder Gummiwalze auf der Unterseite aus. Die Saugkraft soll dafür so stark sein, dass diese Elemente nicht gebraucht werden. Wie stark allerdings genau, ist noch nicht bekannt. Dafür ist die Betriebslautstärke von 68 dB aber auch relativ laut, was bei einer hohen Saugkraft aber auch logisch ist. Die Staubkammer mit HEPA-Filter des V8S fällt diesmal im Vergleich zum zuletzt herausgebrachten ILIFE A6 mit einer Kapazität von 0,75 l deutlich größer aus.

ILIFE V8 IFA
Auf der von uns besuchten IFA in Berlin konnten wir auch den Stand von ILIFE begutachten

Was verspricht die Saugleistung des ILIFE V8S?

Was den ILIFE V8S zu einem typischen ILIFE-Modell macht, ist die gewohnte Ladestation, über die der Akku des Saugroboters aufgeladen wird. Hierüber startet dieser und findet automatisch zurück zur Ladestation wenn der Akku nachlässt. Auch die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung ist ein typisches Merkmal des chinesischen Herstellers. Der Sauger arbeitet mit zwei Bürstenköpfen, wie man es bereits vom V5S Pro oder A4 kennt. Die von anderen Modellen gewohnten Reinigungsmodi wie Spot, Wall und MAX werden auch wieder mit verbaut sein. Über das große LC-Display auf der Oberseite aus Aluminium lassen sich etwa der aktuelle Reinigungsmodus oder Fehlermeldungen ablesen.

ILIFE V8 Saugroboter Saugmodi
Der V8S kommt neben der intelligenten Raumvermessung mit den von ILIFE gewohnten Saugmodi daher

Aber jetzt zum hauptsächlichen Verkaufsargument des ILIFE V8S: Er vermisst die Räumlichkeiten bevor er zu saugen beginnt. ILIFE nennt dies „i-navigation“: Der Saugroboter plant die smarteste Route durch die vier Wände bevor er seinen Dienst antritt. Wenn dies in der Praxis zuverlässig funktioniert (wovon durchaus auszugehen ist, schließlich geht es auch bei Xiaomi), wäre das ein sehr starkes Pro-Argument. Kein Chaos-Prinzip mehr. Insgesamt finden sich 10 Gruppen von Infrarot- Bumper- & Gyroskop-Sensoren (!) im kleinen Sauger, die ihn bei der Navigation unterstützen und davon abhalten, gegen Hindernisse zu titschen und Treppen herunterzufallen.

ILIFE V8 Saugroboter Reinigungsmodi
Viele verschiedene Features machen den V8S konkurrenzfähig

Natürlich lässt sich der Startzeitpunkt des Saugvorgangs auch vorher einplanen und der Sauger kann im automatischen Modus arbeiten. Etwa während man unterwegs ist. Wie erst vor kurzem bekannt wurde, erscheint der ILIFE V8S mit einer Wischfunktion und bringt einen 0,3 l großen Wassertank mit.

Noch ist es sicherlich etwas zu früh, um eine standhafte Prognose abgeben zu können, rein von den technischen Daten her haben wir es aber definitiv mit einem sehr guten Saugroboter zu tun. Ohne Raumvermessung sollte kein höherklassiger Saugroboter mehr erscheinen. ILIFE hat diesen Trend erkannt und mit dem V8S aller Voraussicht nach ein absolut konkurrenzfähiges Modell vorgestellt.

Das neue Flaggschiff von ILIFE wird voraussichtlich im Winter dieses Jahres für etwa 229€ zu haben sein. Was haltet ihr vom neuen ILIFE? Sollen wir ihn testen?

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

55 Kommentare

  1. Profilbild von Ben84

    Testen bitte, und Vergleich zu Haier Xshuai T370 und dem Platzhirsch Xiaomi

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von plattereifen

    Ja auf jeden Fall testen, klingt sehr interessant!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Gast

    Super! Zum Glück hab ich mir den A6 nicht bestellt.
    Vielleicht fährt der dieses Mal ein wenig besser durch den Raum!

  4. Profilbild von Quapuziner

    Geil richtig Bock drauf, vorher noch nichts zu gelesen. Auf jeden Fall Test!

  5. Profilbild von Glotzfrosch

    Nein, braucht ihr nicht zu testen….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Glotzfrosch

    Das war sicher eine rhetorische Frage?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Naja also da ich superheiß darauf bin, den Sauger zu testen, liegst du mit deinem Verdacht nicht ganz falsch 😀 Aber wenn jetzt jeder von euch gesagt hätte: Nein danke, dann hätte ich das nochmal überdacht.

  7. Profilbild von Saugi

    Auf alle Fälle testen!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von egal;)

    Klingt gut. Aber sollte ohne Wlan oder App zwang funktionieren.

    • Profilbild von Tim

      Ich habe bislang auch nichts von WiFi gelesen, wäre ich auch glücklicher mit. Aber eine Fernbedienung wird wieder dabei sein, daher lässt sich der Saugroboter dann ja auch ohne App benutzen, planen …

  9. Profilbild von Ralf 69

    Klar sollt ihr testen…gut das ich noch gewartet habe…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von lari

    @C: Warum kommentiert?
    Troll?

    @CG-Team: Bitte testen!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Dan

      Warum diese Antwort?
      Ach ich sehe das Profilfoto. Erklärt so einiges😄

      Was das mit dem leak zu tun haben soll, dass er auf der IFA vorgestellt wurde erschließt sich mir ebenfalls nicht. Effekthascherei?

      • Profilbild von Tim

        Ja das mit dem Leak habe ich jetzt geändert, war nicht hundertprozentig passend, das stimmt. Auf der anderen Seite waren wir die ersten, die mit der News rauskamen und hatten auch Infos, die man noch nirgendwo lesen konnte. Das hat mich dann wohl etwas zu sehr gepusht. 😀

  11. Profilbild von Wolfgang D.

    Die Saugleistung vom V8 wird hoffentlich besser, dann ist es ein würdiger Nachfolger für den A4. Bitte Testen, und eine Bezugsquelle.

    • Profilbild von Tim

      Mit Bezugsquelle meinst du wo es den Sauger zu kaufen gibt? Ich denke die Saugleistung wird richtig gut und die Saugkraft sehr stark. Freue mich jedenfalls auf den kleinen Robo!

  12. Profilbild von Knud

    Testen, ja klar! Wann ist es denn soweit?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Marty

    1.Testen und zweitens heißt es das Display, es sei denn du redest von Aufstellern wie sie überall in den Fußgängerzonen zu finden sind.
    „Über den großen LCD-Display“
    Das „D“ in LCD steht bereits für Display also ist es doppelt gemoppelt zu schreiben „liquid crystal display“ Display.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Gast

    Hier gibts ein Bild von der Unterseite… ohne Bürste. Ich bin skeptisch, ob die Reinigungsleistung dadurch nicht im Vergleich zu meiner „Rosie“ (Xiaomi) abfällt. Das Böden und Teppiche quasi „abgeschrubbert“ werden, ist m.E. schon ein Vorteil. Wenn die Reinigung aber auch beim iLife passt, muss man sich nicht mehr mit dreckigen/haarigen Bürsten quälen und hat weniger bewegliche Teile.
    Also – bitte testen, sobald verfügbar 🙂

  15. Profilbild von okolyta

    Wow, 13 mal in Folge der Tim untereinander und kein Plan, wen er zitiert. Die Zitatfunktion in der App, sollte man bearbeiten

  16. Profilbild von HokusLokus

    Haha meiner heißt Theon Graufreud.😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Ben84

    Da stimme ich Thomas zu, das Zitieren hier ist Grütze 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von plattereifen

    @Ben84: ja ist es wirklich, immerhin stimmt bei den Saugern der Support von CG-Seite…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Sandra

    Nicht testen, Rückschritt zu V7S ohne Bodenbürste…. Nicht toll

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Entschuldige Sandra, wenn ich dir da widersprechen muss. Es ist definitiv kein Rückschritt, wenn die Saugkraft stimmt und die Vermessung der Räumlichkeiten so gut funktioniert wie zu hoffen, dann ist die fehlende Bodenbürste kein Manko.

  20. Profilbild von Ben84

    Jau, hier gibt’s mehr Support als z.B. von GB… 😀 Bodenbürste ist sicher Geschmackssache. Ich für meinen Teil brauche keine.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Hi Ben84, sehr nett, danke! Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich ein Kompliment ist, schließlich ist GB nicht immer besonders zuverlässig in Sachen Support 😀 Ich geb mein bestes. Die fehlende Bodenbürste ist für mich auch kein Nachteil wenn die anderen Faktoren stimmen.

  21. Profilbild von Ben84

    Hey Tim, doch doch, durchaus ein Kompliment 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von HansKanns

    „mit Raumvermessung!“

    Bitte WAAAAAAAAAAAAAAASSS…

    Für was die Raumvermessung!!!!!!!!!!!!!???????? Das Teill scannt dann die Umgebung und wohl auch die „beweglichen Teile“ also UNS selbst, um zu sehen ob wir daheim sind oder was wir gerade so machen.

    Die Typen, die das Ding entwickelt haben sind früher wohl bei der STASI gewesen.

    Holt euch doch noch mehr ÜBERWACHUNGSTECHNIK in euer Zuhause.

    NEIN DANKE!!!!!!!!!!!

  23. Profilbild von Ben84

    Selten so einen dämlichen Kommentar gelesen. Wer’s nicht mag, muss es ja auch nicht kaufen. Oder darüber lesen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von HansKanns

      Wir sprechen uns in 10 Jahren nochmal zu dem Thema!!!!!!

      • Profilbild von Tim

        Ich verstehe den Gedankengang HansKanns, finde die Art, so mit dem Thema hier umzugehen allerdings nicht gerechtfertigt. Bei Saugrobotern macht die Raumvermessung absolut Sinn und ob man nun eine Alexa, einen neuen Fernseher oder sein Smartphone zur Argumentation hinzuzieht: Ohne Datensammlung der Unternehmen gibt es heute so gut wie gar nichts mehr. Ich finde den Trend auch sehr bedenklich, allerdings nicht mehr bei Saugrobotern, da theoretisch jedes zuvor benutzte Gerät bereits unsere Räumlichkeiten hätte analysieren können. Die Frage ist heutzutage nur noch, welchem Unternehmen man seine Daten geben möchte.

        • Profilbild von Christoph

          Du bis also aus der „nichts zu verbergen“ Fraktion?

        • Profilbild von Tim

          Ich bin aus der „ich mag Saugroboter-Skills“-Fraktion. Aber mal im Ernst: Natürlich finde ich es genauso ätzend wie alle anderen auch und natürlich habe ich auch „was zu verbergen“. Aber wie ich schon weiter oben geschrieben habe: Es gibt so gut wie kein technisches Produkt mehr, dass keine Daten sammelt. Und wer sich davor abschirmen möchte, muss als erstes sein Smartphone in die Tonne schmeißen. Und mal ehrlich, das tun wir beide nicht. Bei Saugrobotern stört es mich einfach weniger als bei anderen Geräten.

        • Profilbild von HansKanns

          Dann macht Ihr ALLE einen Fehler.

          Wenn Ihr mal GOCKEL.DE richtig verwenden würdet findet man mehr als genug Apps die einem helfen den Datensammelfutzies das Geschäft zu 99,99999999% zu vermiesen.

          z.B. – Avast Firewall (Version von 2016)= Kann man 4G(3G) – WLAN – Roaming ein „Häkchen“ setzen
          – XPrivacy = Rechteverwaltung; z.B. alle Sensoren, Zugriff auf Medien aller Art beschränken

          und den Datensammelfutzis die Stirn bieten.

          Wer sich „Alexa“, „Google Home“ oder eines dieser „Fitnesarmbänder“ kauft und nutzt ist wirklich selber Schuld.

          Die Menschheit ist zu verdummt und zueingelullt von angeblichen „Komfort“ dem einem die Dinger „angeblich“ bieten.

          Wie gesagt wir sprechen uns in 10 Jahren wieder…………………

  24. Profilbild von Andyeggy

    Testen und mit ihm vergleichen

    Kommentarbild von Andyeggy
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von Ben84

    Der Meinung kann ich mich nur anschließen, Tim 👍

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Gast

    Wann wird es den Test geben? Bei Haushalts-Robotic kann man ihn bereits vorbestellen.
    https://www.haushalts-robotic.de/ilife-beetles-v8.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)