News

Xiaomi Mi Watch: Smartwatch mit 16 Tagen Akkulaufzeit & Alexa-Support

Endlich! Xiaomi hat heute neben der neuen Xiaomi Mi 10T-Serie auch ihre erste eigene globale Smartwatch veröffentlicht. Die hört auf den Namen Xiaomi Mi Watch, wie die Mi Watch aus China, ist aber keine WearOS Smartwatch. Stattdessen gibt es lang ersehnte Features, die die Konkurrenz von Huawei und Amazfit bisher noch nicht zu bieten hat.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Farben

  • Xiaomi Mi Watch
    • für 119€

Technische Daten der Xiaomi Mi Watch

 Xiaomi Mi Watch
Display1,39″ AMOLED, 454 x 454 p, 326 ppi,
FarbenSchwarz, Blau, Beige
Akku420 mAh, 16 Tage Laufzeit
KonnektivitätBluetooth 5, GPS,
App-KompatibilitätAndroid 4.4,
WasserresistenzATM 5
Abmessungen | Band | Gewicht46,2 x 53,3 x 11,4 mm | 22 mm

Eine runde Sache!

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Xiaomi auch hierzulande eine teureres Wearable als das Xiaomi Mi Band 5 anbietet. Statt die eigentliche Mi Watch aus China mit WearOS zu veröffentlichen, überarbeitet man die Mi Watch Color. Das heißt, dass die Xiaomi Mi Watch mit einem runden Uhrendesign arbeitet. Im Fokus steht dabei das 1,39″ AMOLED Display mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixel und der Wahl zwischen über 100 Watchfaces. Mit der angegebenen Helligkeit von 450 Nit kann man sogar mit der Displayhelligkeit eines Mi 10T Lite mithalten. Im Gegensatz zur Mi Color, hat man die Lünette, also quasi den Bildschirmrand, neu gestaltet. Anstatt der Ziffernstriche gibt es dort nun nur einen Hinweis auf die beiden Funktionstasten „Home“ und „Sport“.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Design

Diese befinden sich an der rechten Seite der Uhr. Durch die festgelegten Funktionen dürfte es unwahrscheinlich sein, dass eine der Tasten frei belegbar ist. Die Mi Watch ist in mehreren Farben verfügbar: Schwarz, Navyblau und Beige, wobei das Silikonarmband anscheinend auch in Orange, Gelb und Olivgrün verfügbar ist. Die Uhr kommt auf ein Gewicht von 32 g ohne Band und Abmessungen von 45,9 x 53,35 x 11,8 mm, womit sie in etwa vergleichbar mit einer Honor MagicWatch 2 ist. Xiaomi konzentriert sich auf Sportler und verwendet auch deswegen ein Silikonarmband mit einer anpassbaren Länge von 130 bis 220 mm. Das scheint sich aber auch leicht per Pin austauschen zu lassen. Die Xiaomi Mi Watch ist nach der ATM 5 Klassifikation gegen Wasser geschützt. Man kann damit also duschen und schwimmen.

Xiaomi Mi Watch Smartwatch Design Schwarz

Funktionsumfang: Alexa, Emojis & SpO2

Im Gegensatz zur chinesischen Mi Watch ist die globale Mi Watch nicht mit einem offenen Betriebssystem (WearOS) ausgestattet. Xiaomis eigenes Betriebssystem erlaubt keine nachträglichen App-Downloads oder Musikspeicher, aber trotzdem einen großen Funktionsumfang. Man konzentriert sich vor allem auf Sport-Enthusiasten, schließlich implementiert Xiaomi stolze 117 Sportmodi, weswegen der dedizierte Sport-Button auch Sinn ergibt. Um Sport- und Gesundheitsdaten tracken und sammeln zu können, integriert Xiaomi GPS, ein 3-Achsen Beschleunigungssensor, ein 3-Achsen Gyroskop, einen Luftdrucksensor, einen geomagnetischen Sensor und einen PPG Pulssmesser, der auch das Messen der Blutsauerstoffsättigung (SpO2) erlaubt. Das ist spätestens seit der Apple Watch Series 6 gefragt, war aber auch schon vorher mit zum Beispiel einer Huawei Watch GT2E möglich.

Xiaomi Mi Watch Display Blau

Neben den Sportmodi sind so natürlich auch Schlaftracking, Schritte zählen, Herzfrequenzmessung und Stresslevelmessung möglich. Da die Mi Watch nicht über LTE verfügt, muss sie über Bluetooth 5 mit dem Smartphone (ab Android 4.4/iOS 10) verbunden werden. Dann sind auch das Fernauslösen der Smartphone-Kamera und das Empfangen von Benachrichtigungen möglich. Ein Vorteil gegenüber den Huawei-Uhren: Die Xiaomi Mi Watch kommt mit nativem Emoji-Support! Diese sollten also auf den Push-Benachrichtigungen angezeigt werden. Ein weiteres Highlight ist die Unterstützung von Amazon Alexa durch Sprachsteuerung. Wie gut und genau das funktioniert, können wir erst nach einem Test klären.

Xiaomi Mi Watch Laden

Die Xiaomi Mi Watch ist mit 420 mAh großen Akku ausgestattet. Das sorgt laut Hersteller für eine Laufzeit von 16 Tagen, man soll also nur zwei mal im Monat aufladen müssen. Das gelingt über eine magnetische Ladeschale, die zwei Stunden in Anspruch nimmt, um die Smartwatch vollständig zu laden.

Einschätzung

Abgesehen von dem leicht verwirrenden Namen klingt die Xiaomi Mi Watch vielversprechend und ist ein guter, erster Schritt in den Bereich der hochpreisigeren Wearables. Für die Uhr sprechen die gute Akkulaufzeit, die SpO2-Messung, Alexa- und Emoji-Support sowie die vielen Sportmodi. Dabei einigt man sich auf ein massentaugliches Design zu einem angemessenen Preis. Erst nach einem Test können wir klären, wie gut sich die Uhr gegen eine Amazfit GTS oder Honor MagicWatch 2 schlägt. Allerdings ist die Mi Watch erst ab Anfang 2021 erhältlich und das zu einem Preis von 119€ (UVP).

Was haltet ihr von der ersten globalen Xiaomi Mi Watch Smartwatch?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (44)

  • Profilbild von Poris_Loris
    # 30.09.20 um 16:25

    Poris_Loris

    Entlich😍 Wenn die Uhr rauskommt werde ich sie mit devinitiv kaufen!

  • Profilbild von egcphantom
    # 30.09.20 um 16:25

    egcphantom

    Das so was jedesmal als SmartWatch bezeichnet wird… Das ist ein Fitnesstracker und nichts mehr.

    • Profilbild von Gast
      # 30.09.20 um 17:32

      Anonymous

      Was hat Sprachsteuerung, Nachrichten…. mit Fitness zu tun???

      • Profilbild von egcphantom
        # 30.09.20 um 22:39

        egcphantom

        Die Alexa Funktion ist so sinnlos wie sonst was. Und Nachrichten werden nur als Push angezeigt ohne jegliche Möglichkeit zu antworten. Dann lieber 200€ für eine richtige Smartwatch.

        • Profilbild von Thorben
          # 01.10.20 um 08:44

          Thorben CG-Team

          @egcphantom: Smartwatch ist halt wirklich immer etwas Definitionsfrage. Muss es ein offenes OS haben zum App-Download? Muss sie mit Google laufen? Oder will man lieber eine lange Laufzeit? Im Endeffekt ist es ganz wörtlich eine smarte Uhr…

    • Profilbild von Gast
      # 01.10.20 um 09:16

      Anonymous

      Sehe ich auch so.
      Wenn eine Health & Fitness Watch, mehr aber auch nicht.

  • Profilbild von pittrich67
    # 30.09.20 um 16:27

    pittrich67

    Was ist an €119 hochpreisig?
    Die Huawei Watch geht für weit mehr über den Ladentisch!

    • Profilbild von Thorben
      # 01.10.20 um 08:45

      Thorben CG-Team

      @pittrich67: Hochpreisig im Gegensatz zu dem anderen Xiaomi Wearable, dem Mi Band. In der Konkurrenz ist das natürlich immer noch günstig 🙂

  • Profilbild von Teu1980
    # 30.09.20 um 16:27

    Teu1980

    Wird wohl in jedem Fall eine deutliche Steigerung zur akkumiserablen Oppo Wach.

  • Profilbild von fabsen
    # 30.09.20 um 16:28

    fabsen

    Kein NFC?!

  • Profilbild von ModellGadget
    # 30.09.20 um 16:32

    ModellGadget

    Die Watch kostet nur 99€

    • Profilbild von Thorben
      # 01.10.20 um 08:48

      Thorben CG-Team

      @ModellGadget: Ja, es könnte sich dabei aber wieder um den Preis für verschiedene Märkte handeln. Unsere Info war 119€.

  • Profilbild von Gast
    # 30.09.20 um 16:40

    Anonymous

    Ohne Wear OS und NFC braucht mir keine Uhr kommen.
    Es gibt für mich inzwischen nix besseres als nur mit Uhr am Handgelenk durch die Stadt zu gehen und alles damit zu bezahlen. Coolste Technik seit Jahren.

  • Profilbild von diginix
    # 30.09.20 um 17:34

    diginix

    Wie sieht es mit Sync zu Google Fit und Strava aus?
    Hätte die Magic Watch 2 beides, hätte ich sie schon als Ablösung meiner über 3 Jahre alten Amazfit Pace.
    Aber wenn die Mi Watch Strava direkt unterstützt und auch Google Fit, könnte sie der Nachfolger meiner Pace werden. Vorausgesetzt die Pace überlebt noch bis zum Release.

  • Profilbild von marcusbartels
    # 30.09.20 um 17:39

    marcusbartels

    Wie beim Mi Band 5 warte ich auf NFC!!!!

  • Profilbild von stefanlong
    # 30.09.20 um 18:05

    stefanlong

    ….hört sich ml wieder wie ein Produkt an um die "Cordula" Krise erträglicher zu machen an – die angepriesene MI Watch die ja alles in China so toll macht gibt es als Global Version immer noch nicht, bezahlen mit NFC und womöglich Android Wear ?!
    Ankündigen und dann nichts bringen – bin Xiaomi Fan seit 2009 aber Fakt ist, nicht mal Ansatzweise mit einer Apple Watch 6 zu vergleichen ….

    • Profilbild von stefanlong
      # 30.09.20 um 18:12

      stefanlong

      @stefanlong: ….hört sich ml wieder wie ein Produkt an um die "Cordula" Krise erträglicher zu machen an – die angepriesene MI Watch die ja alles in China so toll macht gibt es als Global Version immer noch nicht, bezahlen mit NFC und womöglich Android Wear ?!
      Ankündigen und dann nichts bringen – bin Xiaomi Fan seit 2011 aber Fakt ist, nicht mal Ansatzweise mit einer Apple Watch 6 zu vergleichen ….

      • Profilbild von Gast
        # 30.09.20 um 20:41

        Anonymous

        hast dich aber fein selbst zitiert – ne, ist nicht ansatzweise mit ner Applewatch zu vergleichen, zum Glück die hässlichen eckigen Dinger die knapp das fünfache kosten, ein Glück hat Xiaomi so eine dreck für gold verkaufen attitude nicht…

    • Profilbild von A. E.
      # 30.09.20 um 21:15

      A. E.

      Wow. Du warst schon Fan, bevor Xiaomi gegründet wurde? Respekt.

  • Profilbild von Detlef Junker
    # 30.09.20 um 18:10

    Detlef Junker

    Preis ist falsch . Würde für 99 € angepriesen

  • Profilbild von Hendrik
    # 30.09.20 um 18:12

    Hendrik

    Wann soll des Schmückstück rauskommen?

  • Profilbild von Gast
    # 30.09.20 um 18:29

    Anonymous

    Und trotzdem ist es eigentlich nur eine bessere Fitnessuhr. Ob Alexa oder nicht. Wofür macht Alexa da eigentlich Sinn? Wenn man daheim ist geht es bequemer. Wenn das Ding jetzt einen Speicher hätte um Musik zu speichern, dann könnte eine Sprachbedienung unterwegs recht angenehm sein, so erkenne ich da keinen Mehrwert zu einem Mi Band.
    Xiaomi könnte ja locker das Doppelte aufrufen wenn die es schaffen würden etwas vernünftiges mit NFC und Wear OS zu liefern, nur die schaffen es einfach nicht. Schade aber auch. Oppo hat zwar auch nicht das Non Plus Ultra geliefert, hat Xiaomi aber trotzdem mit Vorsprung weit überholt.
    So bleibt zu hoffen, dass die neue TicWatch was taugt. Mi Band 5 für 30 € bei Amazon und jetzt schon erhältlich oder dieses Teil was dann nächstes Jahr wohl kommen mag zum mehr als dreifachen Preis. Wer überbrücken will um abzuwarten ob noch etwas kommt was wirklich seine Wünsche erfüllt… tja, dann wird es wohl eher keine MiWatch 👎

    • Profilbild von Liesl
      # 30.09.20 um 19:12

      Liesl

      Sehe ich genauso …..

    • Profilbild von Lorenz
      # 30.09.20 um 23:12

      Lorenz

      Ich hatte selber eine Watch mit Wear OS und sicher das mit denn Apps ist Toll aber ich habe sie wegen der Akkulaufzeit Verkauft. Maximal 2 Tage und dann ist immer Schluss und das bei weniger Benutzung

  • Profilbild von Liesl
    # 30.09.20 um 19:09

    Liesl

    Und wieder keine NFC-Zahlung möglich. 🤬 Es ist zum ….. Das sieht dann bei mir stark nach der Ticwatch 3 aus ….. wenn nicht noch ein Wunder geschieht. 😟 Die OPPO ist ja anscheinend nicht so toll ….

    • Profilbild von Teu1980
      # 01.10.20 um 10:55

      Teu1980

      Die Oppo Watch ist eine totale Katastrophe. Hab das Teil hier liegen, wird nicht mehr benutzt. Akkulaufzeit ist ein Witz.

    • Profilbild von Gast
      # 01.10.20 um 11:09

      Anonymous

      Bin da komplett bei dir. Was die Spezifikationen angeht könnte die TicWatch endlich einmal etwas taugen was die Akkulaufzeit betrifft. Ich erwarte ja keine 5 Tage(angeblich schafft es die Apple, bei Freunden aber nicht, 2 Tage und sense), aber 2 Tage wären mir schon genug. Denke jeder sollte es schaffen innerhalb von 48 Stunden mal laden zu können. Die bisherigen Katastrophen sollen angeblich 24 Stunden schaffen, in der Realität aber nicht, nutzt man nur etwas darf man schon zwischendurch laden.

      Verstehe diese ganzen "dummen" Hersteller aber auch nicht wirklich. Alle wollen angeblich so innovativ sein und da kommt keiner auf die einfachste Idee. Warum bauen die in der Uhr selbst nicht einen Akku ein wie jetzt und bei der modernen Akku-Technik sollte es doch möglich sein, viele kleine Zellen in einem Armband unterzubringen. Hast halt eins am Arm und dein Wechselband wird parallel geladen und bei Bedarf einfach gewechselt. Das kann doch nicht wirklich so unmöglich sein?

      • Profilbild von Liesl
        # 01.10.20 um 20:04

        Liesl

        Auch dies sehe ich genauso. Jeden 2. Tag laden ist vollkommen in Ordnung für mich. Wird interessant wie es in ein paar Jahren aussieht, was sich in der Akku-Technologie tut.

  • Profilbild von Marco
    # 30.09.20 um 20:44

    Marco

    Handelt es sich dabei nun wieder um die Watch Color bzw Revolve wie sie in Indien heißt? Wäre insofern interessant ob die Watch wieder die FirstBeat Features hat

    • Profilbild von Thorben
      # 01.10.20 um 08:49

      Thorben CG-Team

      @Marco: Ja, genau, dürfte eigentlich identisch sein.

    • Profilbild von missionred
      # 01.10.20 um 15:22

      missionred

      Ich glaube die China bzw. India Version hat NFC bzw. keine Möglichkeit den SpO2 zu messen. Es ist so gesehen eigentlich schon eine andere Uhr.

  • Profilbild von Tohka
    # 30.09.20 um 21:25

    Tohka

    Na toll, da liest in einer Push-Benachrichtung, dass die Mi Watch nach Deutschland und ich freue mich. Aber am Ende ist das das ohne WearOS …

  • Profilbild von TheRealRichman
    # 30.09.20 um 22:14

    TheRealRichman

    Sie sieht optisch für mich erst Mal irgendwie billig aus auf den Fotos…

  • Profilbild von lingdingling
    # 30.09.20 um 22:37

    lingdingling

    Ohne Google Assistant irgendwie uninteressant.. schade, kann mir jemand ne gute günstige mit wear os empfehlen?

  • Profilbild von typdelta
    # 01.10.20 um 06:12

    typdelta

    kein google pay = (erneut) uninteressant.

    Ich finde es eine Schade, dass die globale Version ohne wearOS kommt und dass man es nicht kritisiert ebenfalls.

  • Profilbild von Lorenz Pfeiffer
    # 01.10.20 um 07:27

    Lorenz Pfeiffer

    Viele schreiben uninteressant und alle wollen WearOs. Glaubt mir ihr ladet euch 5 Apps runter und das war's und weil der Akku nur 1 Tag hält verkauft ihr sie auch bald wieder. Ich würde mir bei der Xiaomi Watch nur noch Bluetooth Telefonieren und Musik Speicher über einen Anbieter wie Spotify wünschen und ich wäre wunsch los glücklich. Deswegen warte ich noch auf die Amazfit GTR 2 für ca 50€ mehr

    • Profilbild von Liesl
      # 01.10.20 um 19:53

      Liesl

      Kann ich nicht unterschreiben. Meine Huawei Watch 2 hält auf jeden Fall 2 Tage, auch wenn mir das niemand glaubt. Bei Amoled kommt es halt auch nicht wenig darauf an, welches Watchface man benutzt. Und im Alltag benutze ich die Huawei lieber als meine Gear S 3, die ich auch (noch) besitze.

  • Profilbild von D4rk3n3mi3
    # 01.10.20 um 10:22

    D4rk3n3mi3

    Nur noch eine Pay Funktion, die mal mit Paypal verbinden kann fehlt 😀
    Sonst hört sich das sehr gut an.
    Die Akkulaufzeit hört sich vor Allem super an.

  • Profilbild von Gast
    # 02.10.20 um 18:05

    Anonymous

    Kein mobiles Bezahlen und keinen Musikspeicher… Komplettes no-go leider:/

  • Profilbild von tekace2
    # 03.10.20 um 09:28

    tekace2

    Leider fehlt NFC, ich würde heute keine SmartWatch mehr ohne dieses Feature kaufen, schon gar nicht für über 100 Taler. Schade.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.