Die besten Fitness-Tracker & Smartwatches | Bestenliste

Smartwatches und Fitness-Tracker werden oft unter dem Sammelbegriff der Wearables geführt, es gibt aber wichtige Unterscheidungen zwischen den beiden Kategorien. Allein preislich liegen oft Welten zwischen den Modellen: Fitness Tracker sind schon für unter 50€ zu haben, Smartwatches kosten in der Regel mindestens 100€. Das Ende der Fahnenstange wurde aber auch hier noch nicht erreicht. Problematisch ist dabei allein schon die unklare Definition einer Smartwatch, womit viele Shops einen gewöhnlichen Fitness-Tracker als Smartwatch betiteln.

Fitness Tracker Smartwatches Bestenliste

Um diese Verwirrung aufzudröseln, präsentieren wir dir hier unsere Bestenliste der besten Fitness-Tracker & Smartwatches aus China. Wir nutzen drei verschiedene Kategorien: Tracker bis 50€, Fitness-Tracker & Hybrid-Smartwatches bis 100€ und Smartwatches jenseits der 100€ Grenze. Die Auflistung findet ihr auch in Videoform auf unserem YouTube-Kanal.

Wir wollen damit die Konkurrenz für Fitbit & Co. aus China präsentieren, die im direkten Vergleich als Preis-Leistungs-Sieger hervorgehen. Wie auch die teure Konkurrenz bieten auch die günstigen Tracker eine Smartphone-App für iOS- und Android-Smartphones. Zudem sind viele dieser Smartwatches, im Gegensatz zur z.B. der Fitbit Charge 3, mit einem GPS-Empfänger ausgestattet. Dadurch sind sie natürlich nicht nur für den Alltag, sondern auch für Sport gut geeignet.

Die besten Fitness-Tracker & Smartwatches bis 50€

Dass Fitness-Tracker nicht unbedingt teuer sein müssen, beweist das Mi Band von Xiaomi schon seit ein paar Jahren. Auch wenn es der Community-Liebling ist, haben die Honor Bänder der Huawei-Tochter gut aufgeholt. Mit der Haylou LS01 kam seit langem mal wieder ein Newcomer dazu. Das gute an den günstigen Fitness-Trackern ist auch, dass sie Unisex sind. Es sind also sowohl Fitness Tracker für Damen als auch für Herren. Außerdem sind alle der hier genannten Fitness Tracker gegen Wasser geschützt, also mehr oder weniger wasserdicht.

1. Xiaomi Mi Band 4 Fitness-Tracker

Mi Band 4 Fitness Tracker

Ein Klassiker unter den China-Gadgets und für unter 30€ eigentlich unschlagbar. Die Rede ist von dem Xiaomi Mi Band 4, die vierte Generation des beliebten Mi Band. Dieser Fitness-Tracker ist nicht nur der beste unter 50€, er ist zudem noch einer der günstigsten. Gerade im Gegensatz zum Band 3 ist das Highlight hier definitiv das kräftige und helle 0,95″ AMOLED Display sowie die Akkulaufzeit von problemlos drei Wochen.

Vorteile Nachteile
  • Akkulaufzeit von mindestens 3 Wochen
  • schönes, farbkräftiges AMOLED Display
  • Musiksteuerung
  • Schwimmmodus
  • gute App
  • Preis
  • Schlaftracking etwas ungenau

Zum Test

2. Honor Band 5 Fitness-Tracker

Honor Band 5 Musiksteuerung

Der größte Konkurrent für das Mi Band 4 kommt von der Huawei-Tochter Honor. Für rund 10€ mehr bekommt man hier immerhin ein Schlaftracking auf der Uhr sowie die Möglichkeit, die Sauerstoffsättigung zu messen. Dafür muss man mit einer Akkulaufzeit von gut zwei Wochen auskommen und optisch mit dem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen. Trotzdem: Unter dem Strich hätte es das Mi Band fast vom Thron gestoßen.

VorteileNachteile
  • schönes, farbkräftiges AMOLED Display
  • Schlaftracking auf Uhr
  • genauere Messwerte
  • Sauerstoffsättigung
  • gute App & Software
  • Design etwas überholt
  • Akkulaufzeit nur etwa 2 Wochen

Zum Test

3. Haylou LS01 Fitness-Watch

Haylou LS01 Smartwatch an Hand

Die Haylou LS01 Smartwatch ist wohl die größte Überraschung bei den Fitness Trackern bisher. Das erste Wearable des Herstellers punktet mit einer guten Verarbeitung, einem großen Funktionsumfang, dem soliden 1,3″ Display und mit der Tatsache, dass es einer der wenigen Fitness Tracker ist, der Musiksteuerung während einer Aktivität erlaubt. Dafür ist die App, gelinde gesagt, noch ausbaufähig. Bei Amazon scheint die Uhr als YAMAY Fitness Tracker verfügbar zu sein.

VorteileNachteile
  • großes Display
  • relativ großer Funktionsumfang
  • Musiksteuerung sehr schnell & während Aktivität
  • App schlecht übersetzt & verbuggt
  • zu wenig Einstellungsmöglichkeiten
  • Akkulaufzeit nur ca. 10 Tage

Zum Test

Die besten Fitness-Tracker & Hybrid-Smartwatches bis 100€

Ein Grund warum die Amazfit Bip, das Huawei Band 4 Pro und die Verge Lite von Amazfit hier auftauchen ist, dass es alles Fitness-Uhren mit GPS-Funktion sind. Auch alle diese Fitness-Tracker sind wasserdicht, hier gibt es aber Unterschiede zwischen ATM 5 und IP68. Die Bip ist zum Beispiel mit einem IP68-Rating ausgestattet, damit kann man täglich duschen und auch schwimmen gehen. Das geht auch mit ATM 5, hier sollte man aber eher nicht mit tauchen gehen.

1. Huami Amazfit Bip Sport-Smartwatch

Xiaomi Huami Amazfit Bip Logo

Die Bip von Amazfit ist fast genauso ein Publikumsliebling wie das Mi Band. Für etwa doppelt so viel Geld bekommt man hier aber ein transreflektives Always-On Display, welches tatsächlich immer an ist und bei Sonneneinstrahlung sogar noch besser performt. Das der Fitbit Versa quadratische Design kommt der Benachrichtigungsfunktion zu gute und die Akklaufzeit ist mit locker einem Monat bombastisch. Dazu kommt der GPS Sensor – in dem Preissegment eine Seltenheit.

Mit der Neuauflage, der Amazfit Bip S, kommt ab Frühjahr 2020 auch eine Version mit Musiksteuerung und mehren Sportmodi auf den Markt. Leute, die gelegentlich Sport betreiben, sollten damit auf ihre Kosten kommen.

VorteileNachteile
  • Always-On Display
  • relativ großer Funktionsumfang
  • GPS
  • ~1 Monat Akkulaufzeit
  • gute App (Mi Fit)
  • IP68
  • keine Musiksteuerung (kommt mit Bip S)

Zum Test

2. Huawei Band 4 Pro Fitness-Band

Huawei Band 4 Pro Fitness Tracker Design

Auch wenn man Huawei durchaus vorwerfen darf, sich bei dem Huawei Band 4 Pro nicht von seiner innovativsten Seite gezeigt zu haben, ist es ein starkes Fitness-Armband. Während sich das 0,95″ AMOLED Display mit Pulsmesser, Schrittzähler und ATM 5 Wasserschutz stark am Mi Band 4 anlehnt, ist das integrierte GPS sonst fast nur bei der Bip zu finden. Außerdem gehören Huaweis App und Band-Software zu den stärksten auf dem Markt.

VorteileNachteile
  • AMOLED-Display
  • GPS
  • FirstBeat-Algorithmus zum Schlaftracken + Analyse
  • Sauerstoffsättigung messen
  • Akkulaufzeit nur ca. 10 Tage
  • nur Bluetooth 4.2

Zum Artikel

3. Huami Amazfit Verge Lite Smartwatch

Huami Amazfit Verge Lite Display

>Eigentlich könnte die Verge Lite auch auf dem 1. Platz dieses Rankings stehen, Amazfit hat sich hier allerdings kleinere Fehler erlaubt, die der sonst so guten Uhr etwas im Weg stehen. Das 1,3″ AMOLED Display ist mit Abstand das beste Display dieser Preisklasse, das Betriebssystem läuft sauber und bietet den gewohnten Funktionsumfang und GPS ist auch mit an Bord. Dafür gibt es nervige Bugs wie den fehlenden Always-On Modus, ein Countdown, der nicht richtig funktioniert, und die fehlende deutsche Sprache!

VorteileNachteile
  • sehr gutes 1,3″AMOLED-Display
  • GPS
  • viele Sportmodi
  • gute Akklaufzeit
  • fehlendes Always-On Display
  • fehlerhafter Wecker

Zum Test

Die besten Smartwatches ab 100€

Wie auch bei der Garmin Fenix oder der Samsung Gear Fit setzen die meisten China-Hersteller auf ein eigenes, proprietäres Betriebssystem. In dem Fall sind es Huawei und Amazfit. Nur die Ticwatch Pro setzt auf das offene WearOS Betriebssystem von Google, welches den Google Play Store und damit die nachträgliche Installation von Apps erlaubt. In dieser Preisklasse hat man es zudem beispielsweise mit einem größeren und besseren OLED-Display sowie Smartwatch-Funktionen wie Bluetooth-Telefonaten zu tun.

1. Huawei Watch GT2/Honor MagicWatch 2 Smartwatch

Huawei Watch GT 2

Warum beide Uhren auf der Pole Position sind? Beide Smartwatches sind fast komplett identisch, es gibt allerdings minimale Designunterschiede bei der Lynette und dem Tachymeter, die den 40€ Preisunterschied aber nicht rechtfertigen. Die Highlights beider Uhren sind die 2 GB interner Speicher für Musik, gutes GPS, präzise Messwerte und die Möglichkeit, Anrufe über Bluetooth zu führen. Das nicht-offene Betriebssystem steht beiden Uhren hervorragend und ermöglicht eine Laufzeit von bis zu 2 Wochen.

VorteileNachteile
  • 1,39″ AMOLED
  • 2 GB interner Speicher für Musik
  • Bluetooth-Telefonate
  • 14 Tage Laufzeit
  • gutes GPS
  • Bluetooth 5.1
  • keine Strava-Integration
  • kein Google Pay

Zum Test

2. Huami Amazfit GTS Smartwatch

Huami Amazfit GTS Smartwatch am Arm

Die GTS könnte auch als bester Apple-Watch Klon aller Zeiten durchgehen, das würde ihr aber Unrecht tun. Ja, Amazfit bedient sich hier bei Apple in vielerlei Hinsicht, das ist aber alles so gut umgesetzt, dass man es dem Hersteller nicht verübeln kann. Das Display ist wohl das beste Smartwatch-Display zur Zeit (341 ppi Pixeldichte!), die Akkulaufzeit von ca. 10 Tagen ist ordentlich und es ist wohl die edelste und filigranste Smartwatch, die es momentan gibt. Dafür muss man eben auf internen Speicher und ein offenes OS verzichten, bekommt aber gut umgesetzte Sportmodi und individualisierbare Watchfaces.

VorteileNachteile
  • Sehr scharfes 1,65″ AMOLED (341 ppi)
  • leichtes, filigranes Design
  • viele Sportmodi
  • anpassbare/individualisierbare Watchfaces
  • viele verschiedene Farben
  • nur ca. 10 Tage Laufzeit
  • kein Musikspeicher
  • kein Google Pay

Zum Test

3. Mobvoi Ticwatch Pro (4G/LTE) Smartwatch

Tic Watch Pro 4G LTE Apps Liste Strava

Die Ticwatch Pro ist, je nach Definition, die einzige „richtige“ Smartwatch in dieser Bestenliste. Die Uhr kombiniert ein AMOLED- und ein LC-Display, beide mit einem Durchmesser von 1,39 Zoll. Im normalen Modus sind aber nur zwei Tage Laufzeit drin. Das offene WearOS Betriebssystem bietet zwar freien Speicher und einen App-Store, verbraucht aber auch dementsprechend Energie. Schaltet man den Energiesparmodus an, kann man mithilfe des LC-Displays und einem reduzierten Funktionsumfang auf bis zu einen Monat Laufzeit kommen.

Die 4G/LTE Version kostet mindestens 50€ mehr als die normale Variante, bietet aber eine eSIM-Funktion in Kombination mit Vodafone. Wer darauf verzichten kann, ist mit der normalen Variante besser bedient.

VorteileNachteile
  • zwei Displays
  • offenes WearOS-Betriebssystem
  • NFC
  • eSIM-Möglichkeit (nur 4G/LTE)
  • Darstellung von Emojis
  • nur ca. 2 Tage Laufzeit bei normaler Nutzung
  • WearOS relativ langsam/mit Bugs

Zum Test

Der Markt der Fitness-Tracker und Smartwatches aus China ist mittlerweile recht unübersichtlich geworden. Viele No-Name Hersteller bringen inzwischen viele sehr ähnliche Produkte auf den Markt. Bei Smartwatches ist die Abstimmung von Hardware und Software unserer Ansicht nach fast noch kritischer als bei Smartphones, weswegen wir hauptsächlich auf etablierte Hersteller vertrauen, die beides unter einen Hut bekommen.

Youtube Video Preview

Das heißt aber nicht, dass es nicht auch andere Hersteller auf diese Liste schaffen könnten. Falls ihr noch ein Fitness-Tracker oder Smartwatch-Geheimtipp habt, immer her damit. Aber auch abseits davon wird diese Bestenliste stetig aktualisiert.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Frank Böhme
    12.02.20 um 17:48

    Frank Böhme

    Die Stratos 3 ist die Beste und schickste Uhr.Fakt…..😉

  • Profilbild von kimble
    12.02.20 um 18:21

    kimble

    Ich würde gerne die Gründe wissen warum das Honor Band 5 hinter dem Mi Band 4 sein soll?? Hat eindeutig mehr Funktionen und misst genauer. Das ist auf jeden Fall die 10€ mehr Wert. Bitte um Erklärung weshalb Mi Band vorne ist .

    • Profilbild von RubbelDieKatz
      12.02.20 um 22:34

      RubbelDieKatz

      Bin ganz deiner Meinung! Hab das Honor Band 5 seit September und bin sehr zufrieden! Das Einzige, was besser am Mi Band ist, sind die abrtausende Watchfaces.

    • Profilbild von Alex
      13.02.20 um 11:47

      Alex CG-Team

      Hi kimble,
      das Mi Band 4 hat durch die vielen Updates das Tracking durchaus verbessert und die Akkulaufzeit ist wesentlich besser.
      Was die Funktionen angeht hat das Honor Band 5 zwar die Blutsauerstoffmessung, das Mi Band 4 aber z.B. Maps Navigation, Strava Synchronisation, unendlich viele und animierte Watchfaces, Sleep as Android Integration, komplett konfigurierbare Benachrichtigungen & Intervalle, Tasker Integration, Fotoanzeige, Emoji-Unterstützung durch andere installierbare Sprachen.
      Das alles und mehr natürlich nur über die vielen Drittanbieter-Apps (https://play.google.com/store/search?q=mi%20band%204&c=apps), aber das hat Honor halt leider nicht. Dazu kommt dann noch der günstigere Preis, denn im 20€ Bereich sind 5€ mehr schon viel.
      Generell ist das aber natürlich auch eine "persönliche" Liste und jeder hat andere Vorlieben, daher muss man sich hier nicht um Plätze streiten 😉
      LG Alex

  • Profilbild von Mistar Dima
    12.02.20 um 18:37

    Mistar Dima

    Geil, tolle Liste! Endlich bisschen Durchblick im SmartWatch/Fitnesstracker Jungle. Vielen Dank dafür

  • Profilbild von Ratte1
    12.02.20 um 18:46

    Ratte1

    Xiaomi mi watch fehlt 🙂

  • Profilbild von Cpt Konfetti
    12.02.20 um 19:59

    Cpt Konfetti

    Ich hatte die Amazfit GTS eine Woche hier und habe sie zurück geschickt. Das Display ist top, aber es ruckelt fröhlich vor sich hin. Die App ist extrem schlicht, bietet keine Einbindung von Google Fit und zu Strava werden die Streckendetails nicht übertragen, nur Herzfrequenz und Schritte, aber eben kein GPS. Apropos GPS – das kann schonmal ne Minute dauern bis die Uhr die Position gefunden hat.
    Unterm Strich für mich zuviel Design und zu wenig Funktionalität (und eine echt grausige App).

  • Profilbild von David Bauer
    13.02.20 um 22:06

    David Bauer

    Die Amazfit BIP "kann" Musiksteuerung. Nutze ich täglich. Man muss lediglich Notify & Fitness for Amazfit nutzen, und das tut quasi jeder der eine Amazfit hat, oder halt ein Mi Band mit der regulären Version der App.

  • Profilbild von Liesl
    14.02.20 um 08:57

    Liesl

    Ich werde auf die Mi Watch Global warten. Dann schlage ich zu, allerdings nur wenn ich damit per NFC bezahlen kann.

  • Profilbild von Gast
    14.02.20 um 10:39

    Anonymous

    Huami Amazfit GTS Smartwatch kann doch auch kein Google Pay – müsste doch auch unter Nachteile aufgeführt werden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.