News Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro offiziell vorgestellt: die beste Kamera in einem Smartphone?

Happy Xiaomi-Day könnte man sagen. Wir sitzen seit knapp 7:30 vor dem Livestream des Launch-Events vom neuen Xiaomi Mi 10 und Xiaomi Mi 10 Pro Flagship, welche heute in China vorgestellt wurden. Viele der Informationen waren schon vorher bekannt, es gab aber doch noch Überraschungen. Das Xiaomi Mi 10 Pro ist laut DXOMARK Benchmark das aktuell beste Kamera-Smartphone auf dem Markt und kann sogar mit 50W schnell geladen werden.

Youtube Video Preview

Das normale Xiaomi Mi 10 ist etwas leichter ausgestattet, startet dafür aber auch „nur“ für einen Preis von rund 530€ in China; wir rechnen mit einem europäischen UVP von 599€. Alle weiteren Informationen findest du im Artikel. Was hältst du von dem Xiaomi Mi 10 und Xiaomi Mi 10 Pro?

Auch wenn Xiaomi viele Top-Modelle in seinen Reihen hat, gibt es streng genommen nur ein Flagship: das Mi Smartphone. Im Februar 2019 wurde das Xiaomi Mi 9 vorgestellt und hat im Verlauf des Jahres viele abgeänderte Versionen wie das Mi 9T oder Xiaomi Mi 9 Lite bekommen. Jetzt hat man endlich das neue Flagship-Smartphone vorgestellt. Das Xiaomi Mi 10 und Xiaomi Mi 10 Pro soll den Hersteller endlich in das High-End-Segment bringen, auch wenn man die preisbewussteren Kunden langsam abschreckt.

Technische Daten des Xiaomi Mi 10 & Xiaomi Mi 10 Pro

Xiaomi Mi 10 Xiaomi Mi 10 Pro
Display6,67 Zoll 19,5:9 Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) 90 Hz AMOLED-Display , Gorilla Glas 66,67 Zoll 19,5:9 Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) 90 Hz AMOLED-Display , Gorilla Glas 6
ProzessorQualcomm Snapdragon 865 @ 2,84 GHz + 2,42 GHz + 1,8 GHzQualcomm Snapdragon 865 @ 2,84 GHz + 2,42 GHz + 1,8 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 660Qualcomm Adreno 660
RAM8/12 GB LLPDR58/12 GB LLPDR5
Interner Speicher128/256 GB UFS 3.0256/512 GB UFS 3.0
Kamera108 Megapixel Samsung HMX mit ƒ/1.69 Blende + 13 MP Weitwinkel mit ƒ/2.4 Blende + 2 MP Makrosensor + 2 MP Portraitsensor108 Megapixel Samsung HMX mit ƒ/1.69 Blende + 12 MP Telekamera mit ƒ/2.0 Blende & 2x opt. Zoom + 8 MP Ultratele mit ƒ/2.0 (OIS) mit 10x Hybrid-Zooom + 20 MP Ultraweitwinkelkamrea mit ƒ/2.2 Blende
Frontkamera20 Megapixel mit ƒ/2.020 Megapixel mit ƒ/2.0
Akku4.780 mAh mit 30W Quick Charge, 30W Qi-Laden, 10W Reverse Charging4.500 mAh mit 50W Quick Charge (bis zu 65W), 30W Qi-Laden, 10W Reverse Charging
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5GAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im DisplayFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemMIUI 11 aus Basis von Android 10MIUI 11 aus Basis von Android 10
Maße / Gewicht162,6 × 74,8 x 8,96 mm / 208g162,6 × 74,8 x 8,96 mm / 208g

Curved-Display & Hole-Punch Design

Mit der Flagship-Serie zeigt man sich traditionell konservativ, die Experimente wie Pop-Up Cam oder Frontkamera im unteren Bildschirmrand überlässt man anderen Reihen. Bei dem neuen Mi 10 zeigt sich Xiaomi aber von einer relativ neuen Seite. Das Xiaomi Mi 10 arbeitet mit einem Hole-Punch-Design, was heißt, dass die Frontkamera zwar im Display, aber nicht unter dem Display sitzt. Dafür gibt es, wie zum Beispiel bei dem Samsung Galaxy S20, ein Loch im Display, worin die Frontkamera sitzt. Damit ist es das zweite Smartphone mit Hole-Punch-Design unter der Xiaomi-Flagge. Im Gegensatz zu dem ersten, dem Redmi K30, setzt das Mi 10 und Mi 10 Pro aber nur auf eine Frontkamera in dem Hole-Punch-Loch in der oberen linken Ecke.

Schon die ersten geleakten Fotos der Vorderseite bestätigten das Curved-Design des Mi 10, genau wie die Hole-Punch Kamera in der oberen linken Ecke. Das Curved-Design scheint etwas anders als zum Beispiel bei dem Xiaomi Mi Note 10 zu sein, die gebogenen Seiten des extra angefertigten Panels sind nicht ganz so stark „geknickt“.

Auch für die Rückseite musste das Mi Note 10 Modell stehen, die Anordnung der Kameras erinnert stark an das 108 MP-Smartphone. Ein Unterschied zwischen beiden Versionen liegt in der Anzahl der Rückkameras: das Mi 10 ist mit vier Kameras ausgestattet, das Mi 10 Pro sogar mit fünf. Dabei steht ein Sensor einzeln unter dem restlichen Modul. Zum Schutz nimmt Xiaomi Gorilla Glas für die Rückseite, die farblichen des Mi 10 Optionen beschränken sich auf eine blaue, eine grüne und eine rosa-rote Version.

Das Xiaomi Mi 10 Pro ist in zwei Farben verfügbar: in Dunkelblau und einen Rosé-Weiß, welches wir so bisher noch nicht gesehen haben.

Endlich auch ein 120 Hz Display?

Seit dem Xiaomi Mi 8 setzt der Hersteller konsequent auf AMOLED Panels bei seinen Flagships, so ist natürlich auch das Xiaomi Mi 10 mit einen AMOLED Display ausgestattet – dem stärksten bisher. Das Display bietet eine Bildschirmdiagonale von 6,67″, womit es die gleiche Größe wie das Redmi K30/Pocophone X2 bietet. Das AMOLED-Panel bietet ein hohes Kontrastverhältnis von 5000000:1. Da AMOLED-Display im Gegensatz zu LC-Display jeden Pixel einzeln beleuchten können, hat man ein „echtes“ Schwarz, wodurch diese hohe Kontrastverhältnis zustande kommt. Die maximale Helligkeit ist mit 1120 nit aber extrem hoch. Zum Vergleich, das iPhone 11 Pro Max bietet eine maximale Helligkeit von 1200 nit. Die durchschnittliche Helligkeit liegt hier bei 800 nit.

Xiaomi Mi 10 Farben

Den Vergleich zum neuen iPhone liefert aber auch Xiaomi selbst, allerdings in Bezug auf den JNCD-Wert. Dieser steht für just noticeable color difference und gibt an, dass man bei einem Wert von <1 keinen Unterschied in der Farbwiedergabe erkennen kann. Das OnePlus 8 bietet diesbezüglich einen Wert von 0,8, das Xiaomi Mi 10 ist mit einem Wert von 0,55 allerdings aktuell Branchenführer.

Xiaomi Mi 10 Curved Display

In der Praxis dürfte man aber deutlich mehr von der 90 Hz Bildwiederholrate merken. Das ist das erste mal, dass ein Top-Smartphone von Xiaomi mit einer höheren Bildwiederholrate ausgestattet wird. Das aktuelle Samsung Galaxy S20(+) setzt allerdings schon auf eine 120 Hz Bildwiederholrate. Dieses bietet auch eine Touch-Abtastrate von 240 Hz, das Xiaomi Mi 10 Pro dagegen „nur“ 180 Hz – trotzdem ein hoher Wert. Die Bildwiederholrate gibt an, wie oft das Bild pro Sekunde aktualisiert wird. Der aktuelle Standard liegt noch bei 60 Hz, durch die höhere Rate wirken Animationen und das Bedienen des Handys flüssiger.

Xiaomi Mi 10 mit Snapdragon 865 CPU

Das Xiaomi Mi 10 Smartphone arbeitet mit dem brandneuen Qualcomm Snapdragon 865 Prozessor, das hat Xiaomi bereits im Vorfeld offiziell bestätigt. Das war so zwar auch zu erwarten, aber es ist schön zu sehen, dass Qualcomm dem noch recht jungen Unternehmen als einem der ersten diese CPU ermöglicht. Der Octa-Core Prozessor besteht aus einem „Prime-Core“ mit einer Taktfrequenz von 2,84 GHz, drei weitere takten mit 2,42 GHz. Das andere Cortex A55 Quad-Core Cluster taktet wiederum „nur“ mit 1,8 GHz.

Interessanter ist dabei aber, dass das Xiaomi Mi 10 (Pro) zusammen mit dem Samsung Galaxy S20+ eines der ersten Smartphones mit dem neuen LPDDR5 Arbeitsspeicher ist. Dieser RAM ist schneller und effizienter als der schon länger als Standard etablierte LPRR4X Speicher. Dazu kommt ebenfalls schneller UFS 3.0 Massenspeicher, der zum Beispiel auch im OnePlus 7T zum Einsatz kommt. Die Speicherkonfigurationen sind mal wieder vielfältig: 8/128 GB, 8/256 GB und 12/256 GB waren zu erwarten. Fraglich ist nur welche Konfiguration bei der Global Version möglich ist.

Durch die Prozessorwahl ist auch klar, dass das neue Flagship mit 5G-Unterstützung auf den Markt kommt. Das ist ebenfalls keine große Überraschung, Xiaomi selbst hat bestätigt, dass man 2020 mehr als 10 neue 5G-Smartphones veröffentlichen möchte. Auch das gerade genannte Redmi K30 wird mit 5G ausgestattet sein. Zwar ist der neue Mobilfunkstandard bei uns in Deutschland noch nicht wirklich angekommen, China setzt aber schon komplett darauf. Beispielsweise hat der Hersteller Realme bestätigt, zukünftig nur noch 5G-Smartphones zu veröffentlichen.

Mit 30W Qi-Laden & 66W kabelgebundenes Laden?

Der Akku des Xiaomi Mi 10 fällt besonders groß aus. Während der Vorgänger „nur“ mit einem 3.300 mAh Akku auf den Markt kam, ist das Xiaomi Mi 10 sogar mit einem 4.780 mAh großen Akku gesegnet. Der Akku des Xiaomi Mi 10 lässt sich mit 30W schnell laden, eine volle Ladung benötigt 56 Minuten. Die Pro-Version ist nur mit einem 4.500 mAh Akku ausgestattet.

Mit einem Blick auf das Xiaomi Mi Note 10 und die Mi Watch weiß man, dass der Hersteller sich gerne bei anderen Herstellern „inspirieren“ lässt. Nicht so bei der Ladetechnik, dort leistet man Pionierarbeit. Das Xiaomi Mi 9 hat mit 20W Kabellosem Laden einen Rekord aufgestellt, jüngst hat Xiaomi sogar 100W Super Charge Turbo vorgestellt. Das Xiaomi Mi 10 Pro unterstützt sogar 50W Schnellladen. Da zieht man dann mit dem Oppo Realme X2 Pro gleich. Bei dem Mi 10 Pro soll eine vollständige Ladung 45 Minuten dauern. Im Lieferumfang befindet sich sogar schnelleres 65W USB-Ladegerät.

Auch kabelloses Laden ist wieder möglich. Diesmal kann man das Handy mit 30W kabellos laden, diese Ladetechnik fällt auch unter Xiaomis Mi Charge Turbo und ist auch schon im Xiaomi Mi 9 Pro zu finden. Interessant ist dabei auch, dass das Handy andere Qi-fähige Geräte wie die AUKEY EP-T10 TWS In-Ears kabellos laden kann.

Das dritte Smartphone mit 108 Megapixel Kamera

Das Mi 8 kam mit zwei, das Mi 9 mit drei und das Xiaomi Mi 10 mit vier Kameras. Das war keine große Überraschung, schon günstige Smartphones wie das Redmi Note 8 erschienen mit einer Quad-Kamera. In dem Xiaomi Mi 10 Pro kommt nun der neue 108 Megapixel Samsung ISOCELL Bright HMX zum Einsatz, der schon im Xiaomi Mi Note 10 für Schlagzeilen gesorgt hat. Nach dem Mi Note 10 und dem Samsung Galaxy S20 Ultra ist es nun das dritte Smartphone mit diesem Sensor. Es interessant zu sehen wie die eigentlichen Konkurrenten Xiaomi und Samsung hier eng zusammenarbeiten.

Xiaomi Mi 10 Pro Quad-Kamera

Neben dem Hauptsensor verbaut die Pro-Version auf der Rückseite eine 20 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit ƒ/2.2 Blende, eine 12 MP Telekamera mit ƒ/2 Blende und 2-fachem optischen Zoom sowie eine 8 MP Ultratelekamera mit ƒ/2.0 Blende und optischer Bildstabilisierung (OIS). Dieses Setup sorgt für den Platz 1 auf dem beliebten DXOMARK Kamerabenchmark, noch vor dem Huawei Mate 30 Pro mit insgesamt 124 Punkten. Die Kamera verfügt zudem über die Möglichkeit 8K Videos aufzunehmen. Die Frontkamera bei dem Mi 10 Pro bietet eine 20 Megapixel Auflösung.

Xiaomi Mi 10 Quad-Kamera Farben

Die Austattung des normales Mi 10 sieht dagegen etwas nüchterner aus. Der gleiche 108 MP Sensor fungiert als Hauptkamera, ganz unten sitzt eine 13 Megapixel Ultraweitwinkelkamera. Darüber hinaus gibt es einen 2 Megapixel Makrosensor mit einer Naheinstellgrenze von 2 cm und ein 2 MP Portaitsensor für zusätzliche Bildinformationen. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger gibt es hier aber keine Telekamera.

Xiaomi Mi 10 Kamera Spec

In dem Mi Note 10 konnte uns der Sensor nicht restlos überzeugen, was aber auch nicht zuletzt an dem schlechteren Prozessor gelegen hat, der diese großen Datenmengen anscheinend nicht so gut verarbeiten konnten. In unserem Mi Note 10 Videoreview haben wir das genauer thematisiert.

MIUI 11 + Android 10

Eine ganz glasklare Sache ist das Betriebssystem auf dem Xiaomi Mi 10. Schon das Xiaomi Mi Note 10 ist mit MIUI 11 erschienen, so wird auch das neue Flagship mit Xiaomis neuer Systemoberfläche erscheinen. Diese ist schließlich auch schon für ältere Modelle wie dem Mi 9T Pro verfügbar. Xiaomi hat hier die Optik etwas überarbeitet, die Oberfläche wirkt leichter und moderner, auch ein App-Drawer soll noch kommen. Basieren wird das System auf Android 10.

Xiaomi Mi9T MIUI11

Verbindungsmöglichkeiten

Durch den verwendeten Snapdragon 865 Prozessor von Qualcomm ist das Xiaomi Mi 10 natürlich auch 5G kompatibel. Dabei ist sowohl 5G Standalone als auch 5G Nonstandalone möglich. Noch ist 5G hier nicht so verbreitet, in China aber entsprechend schon. Dennoch ist es schön, mit dem Mi 10 zukunftsorientiert unterwegs zu sein. Spannend ist zudem, dass das Mi 10 auf WiFi 6 setzt, dem neuen Standard für lokales Netzwerk. Allerdings ist die jetzt vorgestellte China-Version nicht mit LTE Band 20 ausgestattet, die Global Version, die am 23.02. vorgestellt wird, wird mit LTE Band 20 ausgestattet sein.

Dazu kommen natürlich NFC, ein Infrarot-Blaster zur Fernsteuerung, ein Dual-SIM Slot, der aber leider keinen Platz zur Speichererweiterung lässt. Auch Dual GPS ist wieder mit an Bord, das wurde bereits mit dem Xiaomi Mi 8 erstmalig integriert.

Wird Xiaomi teurer?

Xiaomi ist seit jeher für das enorm gute Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt und gerade auch deswegen so beliebt. Selbst das Xiaomi Mi 9 war schon relativ schnell nach Release für einen „Schnäppchenpreis“ von rund 300€ aus China zu haben. Gerade nach dem Mi Note 10 und der News, dass man diese günstigen Preise nicht für immer halten kann, befürchteten viele einen Preisanstieg. Der ist auch gegeben, aber nicht so hoch, wie viele im Vorfeld befürchtet haben.

Das Xiaomi Mi 10 kostet in China zum Release 3999 Yuan für die 8/128 GB Variante, was umgerechnet in etwa 525€ sind. Die 8/256 GB Version kostet umgerechnet rund 566€, die teuerste 12/256 GB Variante kostet umgerechnet knapp 620€. Wir rechnen mit einem europäischen Startpreis von 599€. Das ist spürbar teurer als der Vorgänger, allerdings auch nicht so exorbitant hoch wie zunächst vermutet.

Die Pro-Version ist etwas teurer. Die kleinste Version des Xiaomi Mi 10 Pro mit 8/256 GB kostet 4999 Yuan, was umgerechnet 658€ sind. Für mehr Speicher zahlt man einen entsprechenden Aufpreis, 12/256 GB gibt es für ca. 724€ und 12/512 GB kosten einen geschmeidige 790€. Noch wissen wir nicht ob die Pro-Version auch nach Europa kommt.

Einschätzung

Da das Xiaomi Mi 8 und das Xiaomi Mi 9 uns im Test so gut gefallen und kaum Raum für Kritik gelassen haben, sind wir nach der Vorstellung auch bei dem Xiaomi Mi 10 optimistisch. Gerade das Display klingt mehr als vielversprechend, wobei nicht jeder Fan des Curved-Designs ist. An der Schnelligkeit wird es rein gar nichts zu meckern geben, die Kombination aus dem neuen Top-Prozessor und schnellem Speicher wird überzeugen. Das große Mysterium ist sicherlich die Kamera. Der Benchmark treibt die Vorfreude in die Höhe, aber schon das Mi Note 10 Pro hat dort relativ gut abgeschnitten.

Ja, Xiaomis Flagship ist teurer geworden. Aber, vergleicht man es mit dem Samsung Galaxy S20 mit durchaus vergleichbarer Ausstattung, ist Xiaomi weiterhin vergleichsweise sehr günstig. Xiaomi möchte mit der Mi-Serie langfristig ganz oben landen, dafür muss auch entsprechend der Preis steigen. Xiaomi hat schließlich auch genug andere Modelle unter der Marke Redmi und Poco, die eine ähnlich gute Performance für kleineres Geld bieten.

Was haltet ihr von dem Xiaomi Mi 10 und Xiaomi Mi 10 Pro?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (168)

  • Profilbild von Robert Mayer
    04.12.19 um 12:20

    Robert Mayer

    Ich hoffe es kommt auch wieder eine kleinere SE-Version. Kann mit den riesigen Geräten nix anfangen. Mit meinem Mi9se bin ich voll zufrieden.

    • Profilbild von Stephan Hölper
      06.01.20 um 13:06

      Stephan Hölper

      Ein Mi 10se wäre auch mein neues Telefon.

    • Profilbild von Thorben
      06.01.20 um 13:11

      Thorben CG-Team

      @Robert Mayer: Es kommt leider wohl keine SE-Variante mehr. Ich versteh es auch nicht…

      • Profilbild von Daniel
        09.01.20 um 13:36

        Daniel

        @Thorben: @Robert Mayer: Es kommt leider wohl keine SE-Variante mehr. Ich versteh es auch nicht…

        🙁 sehr sehr schade!

      • Profilbild von LordMalixYT
        10.01.20 um 14:06

        LordMalixYT

        Könnte es sein dass ein Lite kommt oder ein ähnliches Handy von redmi in kleiner,

        Ich selber hab große handys gerne und besitze das mi 9t pro.
        Ein Mi 10 pro wäre was für mich aber 600 Euro sind schon viel geld

      • Profilbild von Max
        13.02.20 um 20:52

        Max

        Und wie schaut es mit einer Lite-Version aus?

      • Profilbild von Hans
        13.02.20 um 21:02

        Hans

        Könnt ihr ein Video mit den Nachfolgern der Mi 10 reihe machen?

    • Profilbild von Rudolf Roupec
      11.01.20 um 11:42

      Rudolf Roupec

      Das finde ich auch… Jedes neue Phone wird jedes Mal ein Stück größer und ist dann nirgends mehr unterzubringen.

    • Profilbild von Sven Leuchtmann
      13.02.20 um 12:57

      Sven Leuchtmann

      Ich frage mich auch, ob es technisch einfach nicht möglich ist, die verbaute Hardware kompakter zu verpacken. Klar muss der Käufer sich auch bewusst sein, dass kein Monsterakku verbaut werden kann, aber Kompromisse muss man überall eingehen. Mir graut es jetzt schon davor, wenn mein Mi 9SE mal den Geist aufgibt. Das ist und bleibt für mich die perfekte Smartphone Größe.

  • Profilbild von canbiz
    04.12.19 um 12:21

    canbiz

    Bin gespannt. Wollte mir das Mi9T Pro holen, aber so warte ich mal noch etwas ab 🙂

  • Profilbild von mrfaikz
    04.12.19 um 12:28

    mrfaikz

    Auf jeden Fall wieder interessant. Allerdings finde ich, dass man bei den schnellen release der einzelnen Smartphones bald keinen Überblick mehr hat. Ein neues wird released, man kauft es fast am selben Tag und schon kommt wieder ein neues. Manchmal kommt man sich damit schon etwas verarscht vor. Abgesehen davon bin ich ein Xiaomi Fan . Ich bin mir sicher das Mi 10 wird super und hoffe es kommt ohne Punch hole

  • Profilbild von Olu
    04.12.19 um 13:26

    Olu

    MI 10 SE wäre der Hammer! Bin mit meinem 9 SE ebenfalls mehr als zufrieden.

  • Profilbild von Hans Hansen
    04.12.19 um 13:29

    Hans Hansen

    Bitte nicht nur ein Backstein der Qi unterstützt. 6" reichen auch aus.

  • Profilbild von LEV
    04.12.19 um 13:53

    LEV

    Jz hab ich mir gerade das Mi Note 10 gekauft und jz kommt ein noch besseres Smartphone mit wahrscheinlich der selben Kamera.
    😭

    • Profilbild von Gast
      04.12.19 um 14:40

      Anonymous

      @LEV: Jz hab ich mir gerade das Mi Note 10 gekauft und jz kommt ein noch besseres Smartphone mit wahrscheinlich der selben Kamera.
      😭

      Wer hätte damit nur gerechnet? …

    • Profilbild von Gast
      14.02.20 um 00:01

      Anonymous

      @LEV: Jz hab ich mir gerade das Mi Note 10 gekauft und jz kommt ein noch besseres Smartphone mit wahrscheinlich der selben Kamera.
      😭

      Die Abweichungen sind eher minimal, dem schnelleren Prozessor sei Dank. Allerdings hat das Mi Note 10 bereits so viele Verbesserungen erhalten, dass auch der Test bei ChinaGadgets überholt ist. Das Auslöseverhalten wurde stark verbessert, das Postprocessing bei 108 Mpix-Aufnahmen dauert nicht mehr ewig. Wer ein Note 10 besitzt, kann ruhig abwarten und sich ausriuen und dann zugreifen, wenn die Preise stark gesunken sind, wenn man es denn haben muss. Gibt zwar einige Dinge, die klar für das Mi 10 sprechen, wie z.B. der starke Prozessor und das 90 Htz Display. Aber im Vergleich zum Note 10 käme nur das Mi 10 Pro in Frage, ansonsten verschlechtert man sich ja mit der Kamera. Und angesichts der guten Alltagstauglichkeit des Note ist ein Tausch nicht unbedingt notwendig.

      Mein Feature für die Zukunft wäre, der Kamera angemessenen Sound mitzugeben. Das Lumia 950/ XL hatte schon 2015 den Surroundsound bei Videoaufnahmen, so etwas wäre mal etwas auch für die heutigen Smartphones. Der Ton der Aufnahmen von heutigen Smartphones fällt ganz klar gegenüber dem Nokia ab. Was mich noch mehr wundert: Manche empfinden den Ton des iPhones oder des S10 bei Aufnahmen besser als den des Mi Note 10. Im Vergleich klingt der Sound der Konkurrenten zwar räumlicher, aber filtert deutlich schlechter die Nebengeräusche, z.B. Wind, heraus. Das kann das Note sehr gut und ist m.D. höher zu bewerten als ein verrauschter oder brummender Sound beim Abspielen.

  • Profilbild von Gast
    04.12.19 um 16:09

    Anonymous

    Denke das wird mein Mix 2s ersetzen.

  • Profilbild von mike84
    04.12.19 um 17:11

    mike84

    Gibt es Infos bezüglich Versionen und Zollgrößen?
    Ein handliches Phone (5 Zoll) wäre sowas von geil😁

    • Profilbild von Gast
      04.12.19 um 21:51

      Anonymous

      Mit der richtigen Versandart ist das doch aber sowieso zollfrei. 😉

      • Profilbild von BerberKenan
        06.01.20 um 14:22

        BerberKenan

        Er meint damit Displaygröße und nicht Zollgebühren 😂😂

  • Profilbild von Hiex
    04.12.19 um 20:28

    Hiex

    @mike84: Es wurde ja schon beim Mi 9 gemunkelt, dass in der Generation das letzte Mal eine Lite/SE gibt. Also beim 10er eher unwahrscheinlich. Und zu 5" zurück ist noch unwahrscheinlicher.

  • Profilbild von Naich
    04.12.19 um 20:59

    Naich

    @mike84: 5 Zoll? Zum Glück wird sowas nicht mehr produziert 😁

  • Profilbild von mike84
    04.12.19 um 22:20

    mike84

    What hab ein Xiaomi Mi9Se mit einer Hand zu bedienen unmöglich.
    Wenn's eine kleinere Version geben wurde, würde ich nicht zögern.

    • Profilbild von Gast
      05.12.19 um 10:00

      Anonymous

      @mike84: What hab ein Xiaomi Mi9Se mit einer Hand zu bedienen unmöglich.
      Wenn's eine kleinere Version geben wurde, würde ich nicht zögern.

      Bei MIUI gibt es einen Eingabe-Modus 😉

  • Profilbild von buSi
    04.12.19 um 22:40

    buSi

    Ein vernünftiges Mikrofon um bei meinen DJ Sets nicht nur Geschredder im Video zu vernehmen.

    • Profilbild von raf
      13.02.20 um 12:36

      raf

      Das dürfte wohl kein Problem darstellen … Ich habe das Pocophone und es nimmt jeden Sound Bombe auf 🙂

  • Profilbild von Mustermann
    05.12.19 um 04:08

    Mustermann

    "Faktencheck"

  • Profilbild von ebola
    05.12.19 um 09:47

    ebola

    Ne, danke. Das ist ja kaputt. Das hat ein Loch im Display.

  • Profilbild von DannyG
    05.12.19 um 11:29

    DannyG

    Im Artikel steht "Flagship mit 5G". Hab aber grad in einem anderen Magazin gelesen, dass der 865er gar kein 5G aufm Chip mitbringt. Nur der 765G. Also wieder viele Gerüchte und gelaber ohne wirklich nützliche Fakten. Und so ist das ständig.. Egal in welchen Blog.. Selbst zu bereits erschienen Smartphones werden unterschiedliche Angaben in diversen "Tests" gemacht.. Zu Ausstattung etc. Die letztlich falsch sind und den Nutzer /Käufer komplett verwirren

    • Profilbild von Mücke
      05.12.19 um 13:19

      Mücke

      Natürlich unterstützt der Qualcomm Snapdragon 865 auch die 5G Technik.

  • Profilbild von chakkobanana
    05.12.19 um 17:59

    chakkobanana

    Sollte es nicht einen Mediatek Prozi bekommen? ist ja löblich, dass es nicht so kommt…

  • Profilbild von Ralf
    05.12.19 um 19:19

    Ralf

    Wifi 6 möglich?

  • Profilbild von Andreas Zimmermann
    06.12.19 um 17:48

    Andreas Zimmermann

    Top, ihr lagt wohl richtig was den Sensor betrifft: 'Redmi-GM Lu Weibing macht es jetzt amtlich: Das Xiaomi Redmi K30 erhält den 64 MP Sony IMX686 als hochauflösenden Bildsensor.' (Quelle: notebookcheck.com)

    Zusammen mit den geleakten Makrofotos, macht mir das richtig Laune auf ein evtl. Mi 10 🙂 (Ich lege halt einfach viel Wert auf die Kamera ^^). Schoenes Wochenende zusammen!

  • Profilbild von Tibibi
    06.12.19 um 21:17

    Tibibi

    Schade für
    -den verhältnismäßig hohen Preis für ein 730g Gerät
    -das zu kleine Display (6.7 bis 6.9 Zoll in 18.5:9 würde ich mir wünschen)
    -dass man nicht an dem notchfreien Design a la mi9t/pro festhält

    Gut finde ich aber den Akku. Die Laufzeit ist sicherlich ordentlich.

    • Profilbild von Naich
      14.12.19 um 15:18

      Naich

      730g ist schon verdammt schwer für ein Smartphone. Da würde ich auch nicht viel dafür zahlen 😂

  • Profilbild von Tibibi
    06.12.19 um 21:20

    Tibibi

    Hoppla. Hab mich vertan falscher threat, falsches Gerät. Meinte das Note 10.sorry

  • Profilbild von Olu
    06.01.20 um 12:43

    Olu

    Alles richtig geil…ABER…zu groß! Ich persönlich würde ein MI 10 SE mit höchstens 5,6" Zoll sofort kaufen. Derzeit MI 9 SE, geht gerade noch von der Größe her, ansonsten bestes Smartphone dass ich bislang hatte!

    • Profilbild von Gast
      06.01.20 um 15:37

      Anonymous

      @Olu: Alles richtig geil…ABER…zu groß! Ich persönlich würde ein MI 10 SE mit höchstens 5,6" Zoll sofort kaufen. Derzeit MI 9 SE, geht gerade noch von der Größe her, ansonsten bestes Smartphone dass ich bislang hatte!

      Habt ihr irgendeine Lösung für die AOD Benachrichtigungen gefunden? Das war für mich der Grund das Mi 9 SE wieder umzutauschen-

  • Profilbild von DanielMZ
    06.01.20 um 13:23

    DanielMZ

    Ich wünsche mir vom Mi10, dass möglichst schnell ein Mix4 kommt… Die Pipeline dürfte dann ja frei sein 😋

  • Profilbild von - quwasi70 -
    06.01.20 um 13:57

    - quwasi70 -

    Eine Frage an euch:
    Ist es realistisch (möglich), dass es unter 450€ kosten wird?
    Oder ist der Preis jetzt schon auszuschließen?

    • Profilbild von Naich
      06.01.20 um 14:56

      Naich

      Das kannst du vergessen. Unter 500€ wird nichts gehen. Am Anfang in Deutschland wahrscheinlich eher 600€.

    • Profilbild von Thorben
      07.01.20 um 08:31

      Thorben CG-Team

      @- quwasi70 -: Gute Frage, hätte es das Mi Note 10 nicht gegeben, hätte ich sofort ja gesagt. Jetzt vermute ich mal eher, dass es bei ca. 500€ anfängt.

    • Profilbild von brownster
      20.01.20 um 11:47

      brownster

      Sry aber wenn Xiaomi wirklich gesagt hat neuerdings, das man die billigen Preise auf Dauer nicht halten kann, ist der CEO einfach nur ein verlogenes A… War er es doch der gesagt hat, das 5% Marge völlig ausreicht, und man sich selber eher als Softwareriesen sieht!

  • Profilbild von Cvb Ccb
    06.01.20 um 14:06

    Cvb Ccb

    Was mich am häufigsten interessiert, sind die Display größten. Schade das alles unter 6 Zoll zur Mangelware geworden ist, selbst bei den günstigsten Modellen

  • Profilbild von Naich
    06.01.20 um 15:00

    Naich

    Punch hole 🤮 direkt kein Interesse mehr. Das kaputte Display können Sie behalten.

    Nie mehr Notch und erst recht nie punch hole!

    Hoffentlich klappts dann 2021.

  • Profilbild von NiTrö
    06.01.20 um 16:35

    NiTrö

    Alles klar, jetzt noch ein gutes Angebot für das Mi 9t Pro und es wird gekauft. Das Mi 10 ist für mich mit der Form der Frontcam direkt cold, egal wie die anderen Specs aussehen. Das Mi 9t Pro wird, bzgl. Seiner Leistung, noch jahrelang "up top date" sein. Selfies mache ich sowieso nie, daher ist in meinem Fall Punchehole = verschenkten Platz. 👎

    • Profilbild von NiTrö
      06.01.20 um 16:36

      NiTrö

      *verschenkter

    • Profilbild von Thorben
      07.01.20 um 08:33

      Thorben CG-Team

      @NiTrö: Kann ich verstehen. Das ist wiederum das "gute" an dem schnellen Releaserhythmus von Xiaomi: Man kann auch bedenkenlos zur vorherigen Generation greifen, weil die Unterschiede in der Leistung dann eben relativ klein sind.

  • Profilbild von Nicht so!
    06.01.20 um 16:48

    Nicht so!

    Immer diese dämlichen Curved Displays! Kein Interesse daran!

  • Profilbild von Dominique
    06.01.20 um 17:25

    Dominique

    Bitte kein Curved 🙁 Wäre das letzte was ich haben wollen würde, hat mir schon beim Note 10 nicht gefallen.

  • Profilbild von miguelito
    06.01.20 um 18:51

    miguelito

    Es ist mir unbegreiflich wie Xiaomi vom Design-Vorreiter zum fehlgeleiteten Hinterherläufer werden konnte.
    Den Mix Alpha Schmarrn hatte ich gerade erfolgreich verdrängt und jetzt das.

    Punch hole ist ja gerade noch akzeptabel, aber in 2020 mit curved/waterfall Screens zu kommen?!

    Dann noch teurer/größer/schwerer. Schade.

  • Profilbild von Daniel K.
    06.01.20 um 23:51

    Daniel K.

    Seit den derzeitigen "Problemchen" bei Huawei schaue ich nach Alternativen, da ich nicht auf die vorinstallierte Google Apps verzichten möchte. Da bin ich auch xiaomi gestoßen und muss sagen, dass macht richtig Lust auf mehr. Die Entwicklung ist echt nicht zu verachten. Ich würde mir mit unter eine gute Akkuleistung, eine gute Performance und eine gute Qualität wünschen. Auch hoffe ich das dass xiaomi mi 10 zeitnah auf den deutschen Markt kommt, in wie weit sich dieses Unternehmen Zeit lässt mit Neuerscheinungen ist mir derzeit nämlich nicht so sehr bekannt. Ich bin gespannt und es könnte mich in der Tat von der mate Serie von Huawei "abwerben", wenn die Infos zum mi 10 zutreffend sind.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.