Saugroboter-Hersteller in der Übersicht: Modelle, Preisklasse und Geschichte

Aufgrund eurer regen Nachfrage danach haben wir die Übersicht um nicht-chinesische Hersteller ergänzt.

Durch sehr viele Saugroboter-Hersteller und eine mittlerweile gigantische Produktvielfalt geht schnell der Überblick verloren. Wir haben die weltweit wichtigsten Hersteller aufgelistet, versorgen euch mit allen Rahmendaten und verschaffen euch einen Überblick über die einzelnen Modelle.

Roborock: Der Xiaomi-Produzent

Nachdem CEO Richard Chang über 20 Saugroboter von marktführenden Unternehmen getestet hatte, war er laut eigener Aussage nicht begeistert. Keiner funktionierte so gut, wie er es sich vorgestellt hatte. Das veranlasste ihn, sein eigenes Produkt zu entwickeln. 2014 gründete er somit das Unternehmen Roborock, das heute über 500 Mitarbeiter beschäftigt. Das erste Produkt, das Chang auf den Markt brachte – den Xiaomi Mi Robot Vacuum – war das erste, von dem er glaubte, dass es das manuelle Staubsaugen wirklich ersetzen könnte. Roborock fungierte hier in der Fachsprache als „ODM“, also „Original Design Manufacturer“.

Roborock Xiaomi Logo
Roborock produziert die Xiaomi-Saugroboter.

Xiaomi investierte 2014 in das damalig junge Unternehmen, mittlerweile ist Roborock aber unabhängig von Xiaomi. Genau genommen gehört nicht einmal der Roborock S50 zu Xiaomi, das Gleiche gilt für den neuen S6 und die seit ein paar Jahren existierenden Xiaowa-Modelle.

Xiaomi Mi Robot 1S Saugroboter Roborock-Modelle
Alle von Roborock produziert, laufen aber teils unter dem Xiaomi-Branding.

Roborock drängt immer mehr auf den europäischen Markt, bringt immer mehr eigene Modelle raus und bietet hierbei ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. In 28 Ländern sind die Haushaltshilfen bereits erhältlich, Tendenz steigend. Roborock hat sich daher auch dazu entschieden, in Europa bis Ende 2019 eine eigenständige Tochtergesellschaft zu gründen. Hinter diesem Schritt steckt laut des CEO und Gründers von Roborock, Richard Chang, dass „europäische Verbraucher technisch sehr interessiert“ seien und „gleichzeitig über ein hohes Einkommen verfügen“. Auch ein europäischer Kundenservice ist in Aussicht.

HerstellerRoborock

Roborock-Logo

Gründung2014
TopmodellRoborock S6
PreisklasseMittelklasse bis gehoben
Modell-Chronik
  1. Roborock S50/ S51/ S55
  2. Xiaowa Lite C10
  3. Xiaowa E20 | Xiaowa E35 (Planning Edition)
  4. S6/ T6
  5. S4/ T4
  6. S5 Max

Xiaomi: Der Allrounder

Die Firma Xiaomi muss man den meisten Saugroboter-Interessierten wohl nicht näherbringen, seitdem die erste Generation des Mi Robot den Markt komplett aufgewirbelt hat. Das Unternehmen wurde 2010 von Lei Jun (bis heute CEO) gegründet und war bereits 2013 Marktführer bei Smartphones in China. Mittlerweile deckt das Unternehmen mit seinen Produkten, Tochterfirmen und Investitionen alle erdenklichen Lebensbereiche ab. Xiaomi eröffnet immer mehr Mi Stores in Europa, in Deutschland wartet man bislang noch vergeblich (zum Video zur Thematik).

Xiaomi-Logo
Ein Logo, das die Herzen vieler Fanboys höher schlagen lässt.

Seit Juli 2019 ist die Xiaomi-Aktie an der Hong Kong Stock Exchange notiert, alle Daten und Fakten rund um das Unternehmen findet ihr in unserer Infografik. Aus Saugroboter-Sicht haben wir die Kooperation Roborocks mit Xiaomi weiter oben bereits thematisiert. Xiaomis Saugroboter sind in der Preisklasse bis 300€ absolut empfehlenswert und bereits seit dem Mi Robot in diesem Segment von anderen Herstellern nicht erreicht.

HerstellerXiaomi

Xiaomi-Logo

Gründung2010
TopmodellMi Robot 1S
PreisklasseMittelklasse
Modell-Chronik
  1. Xiaomi Mi Robot
  2. Mi Robot 1S
  3. Mijia Robot STYJ02YM
  4. Mi Robot 1C

Ecovacs: Die Forscher

Technologisch ist der im asiatisch-pazifischen Raum seit 2010 führende Hersteller anderen Firmen aktuell einen Schritt voraus. Mit dem Deebot Ozmo 950 gelang es Ecovacs, das erste Modell mit funktionierender Kartenspeicherung mehrerer Etagen auf den Markt zu bringen. Zudem konnte der 950 während des Wischens Teppiche erkennen, woran andere Modelle weiterhin scheitern. Der nächste Clou steht bereits an: Wenn auch noch nicht komplett ausgereift, ist der Ozmo 960 der erste Saugroboter, der Kabel und Socken erkennen kann. Eine Technologie, die Ecovacs „KI AIVI“ nennt.

Youtube Video Preview

Alle neuen Ecovacs-Roboter werden zukünftig mit AIVI ausgestattet sein und ihre durch die Technologie gewonnenen Daten über kleine Hindernisse nach dem OTA-Verfahren (Over-the-Air) an eine große Datenbank schicken, woraus die Roboter wiederum mit Informationen gespeist werden. Somit werden die Roboter wirklich mit der Zeit schlauer, lernen dazu und können langfristig Hindernisse besser unterscheiden und einordnen. Das wird allerdings erst mit zukünftigen Modellen möglich.

Ecovacs Deebot Ozmo 960 Saugroboter Modelle IFA

Seit geraumer Zeit verfügt Ecovacs auch über Firmensitze in Deutschland, der Vertrieb läuft überwiegend über den hauseigenen Shop, MediaMarkt, Saturn oder Amazon. Besser integriert ist zurzeit kein Hersteller von Haushaltsrobotern. Auch Fensterputzroboter gehören zum Produktportfolio.

HerstellerEcovacs Robotics

Ecovacs Logo

Gründung1998
TopmodellDeebot Ozmo 950
Preisklassegünstig bis teuer
Modell-Chronik
  • Deebot Slim 2 | Pro 930
  • Deebot Ozmo Reihe: Ozmo 900 | Ozmo 920 | Ozmo 930 | Ozmo 950 | Ozmo Slim 2
  • Deebot-Reihe: N79T | 500 | 501 | 600 | 601 | 605 | 710 | 715

Zaco/ ILIFE: Anlaufstelle des Einzelhandels

Seit Juli 2019 hat das Unternehmen Robovox den alleinigen, europaweiten Vertrieb der Marke übernommen. Um Namensrechtverletzungen zu vermeiden und ein eigenes Image aufbauen zu können, beläuft sich der Markenname zukünftig auf „ZACO“ (gesprochen Säko) in europäischen Gefilden. Wie auch Roborock fungiert ILIFE als Produzent von Haushaltsrobotern für andere Hersteller. Beispielhaft etwa am ILIFE A7 zu sehen, der immer mal wieder bei LIDL unter der LIDL-Eigenmarke „Silvercrest“ geführt wird. Das Gleiche gilt auch für den ILIFE W400, der bei ALDI unter der Eigenmarke „Medion“ vertrieben wird.

Vierteljährlich kommt von ZACO, bzw. ILIFE ein neues Modell auf den Markt. Ursprünglich besann sich das Unternehmen auf günstigere Modelle, mittlerweile versucht man auf dem Markt aber auch mit teureren Flaggschiffmodellen zu bestehen. Wie Anker eufy oder auch iRobot hat ILIFE den technologischen Schritt zur Laser-Raumvermessung etwas verpasst, bringt Anfang 2020 aber auch ein Modell mit LDS heraus.

HerstellerZACO ILIFE

Gründung2007
TopmodellZaco A9S
Preisklassesehr günstig bis gehoben
Modellübersicht

Anker eufy: Die „deutsche“ Firma

Anker hat sich durch einen deutschsprachigen Shop und eine breite Präsenz bei Amazon in Deutschland einen Namen gemacht. Nicht nur durch die deutsche Aussprache der Firma glauben viele Käufer nach dem Bestellvorgang, sie hätten gerade ein deutsches Produkt erworben. Dieser Eindruck ändert sich auch nicht allzu schnell, so sind die Produkte rund um Ladetechnologien, Kopfhörer (Soundcore) oder auch Dashcams (ROAV) von sehr hoher Qualität und bieten kaum Angriffsflächen.

Anker eufy Logo

Beim Thema Saugroboter hat sich Anker aber bislang als nicht besonders zukunftsweisend herausstellen können. Bis auf den seit September 2019 erhältlichen RoboVac L70 Hybrid kamen alle Modelle vorher mit dem Chaos-Prinzip daher. Jetzt hat Anker also auch auf Laserdistanzsensoren aufgerüstet, die bisher von uns getesteten Modelle konnten aber nicht allzu gut abschneiden.

Anker eufy Saugroboter Modelle

Was bei eufy wie auch etwa bei Xiaomi praktisch ist: Die meisten Produkte von eufy wie smarte Waagen oder Sprachassistenten lassen sich in das smarte Zuhause und Apps einbinden. Die RoboVac-Modelle sind zwar nicht besonders teuer, sind bis auf den L70 bislang aber auch nicht allzu empfehlenswert gewesen.

HerstellerAnker eufy

Anker eufy Logo

Gründung2016
TopmodellRoboVac L70 Hybrid
Preisklassegünstig bis Mittelklasse
ModellübersichtRoboVac-Reihe: 11, 11S, 11S MAX, 15C, 25C, 30, 30C, 35C, R450, L70 Hybrid

Qihoo 360: Der Roborock-Konkurrent

Vor kurzem erklärte das chinesische Unternehmen Qihoo 360, sich vom Smartphone-Geschäft zurückzuziehen und das Kerngeschäft komplett auf den Bereich Smart Home zu legen. Mit Saugrobotern hat sich das Unternehmen in sehr kurzer Zeit einen Namen als Roborock- und Xiaomi-Konkurrent gemacht. Für vergleichsweise wenig Geld erhält man hier geballte Technik.

Qihoo 360 Logo

Qihoo 360 genießt als Saugroboter-Hersteller einen guten Ruf, das 2005 in Peking gegründete Unternehmen hat über die Haushaltshelfer-Grenzen hinaus allerdings auch schon einige Negativschlagzeilen eingesammelt. Das Wirtschaftsmagazin Forbes nennt Qihoo eine „strittige Firma“, da das Unternehmen in diverse Rechtsstreitigkeiten sowie Anti-Wettbewerbsklagen verwickelt war. Zudem gab es Beschuldigungen von Anonymous, Qihoo würde die Aufrufzahlen der eigenen Webseite zu hoch darstellen, um Werbetreibende anzuziehen.

Youtube Video Preview

Die chinesische Regierung wurde zudem 2017 auf das in erster Linie Antivirus-Software und IT-Sicherheitstechnik vertreibende Unternehmen aufmerksam, da die Regierung Verletzungen der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte durch diverse Produkte befürchtete.

HerstellerQihoo 360

Qihoo 360 Logo

Gründung2005
Topmodell360 S7 Plus
PreisklasseMittelklasse
Modellübersicht
  1. 360 S6
  2. 360 S5
  3. 360 S7/ S7 Plus
  4. Qihoo 360 X90

Tesvor: Mittelklasse-Knaller

Als wir zum ersten Mal auf Tesvor aufmerksam wurden, glaubten wir, es handle sich dabei um eine der zig Drittanbieterfirmen, die ein Modell von einem Hersteller produzieren lassen und dann nur noch ihr eigenes Markenlogo obendraufkleben. Tatsächlich hat sich Tesvor als Marke mittlerweile aber sehr gut entwickelt, den Hauptverdienst daran hat der Tesvor X500 geleistet. Für unter 200€ bei Amazon bekommt man hier ein Modell, dass zwar keine Laser-Raumvermessung, aber dennoch Mapping, App- und Sprachassistentensteuerung mitbringt.

Entsprechend groß war die Nachfrage und hoch die Verkaufszahlen. Tesvor gehört zur Sunvalley Group, wozu auch VAVA oder TaoTronics gehören. Das Unternehmen wächst immer weiter, nur die eigene Webseite sieht immer noch etwas, naja, ausbaufähig aus.

HerstellerTesvor
Gründung2007
TopmodellTesvor T8
PreisklasseGünstig
Modellübersicht
  1. V300
  2. X500
  3. X500 Pro
  4. Tesvor T8

Viomi: Die Xiaomi-Tochter

Viomi ist vor allem auf Smart-Home-Einrichtungen spezialisiert und produziert unter anderem Kühlschränke und Waschmaschinen. Wie bei Xiaomis Mi Home Serie gibt es auch von Viomi eine App, in der man alle Geräte zusammen bedient. Der Fokus lag bisher auf dem chinesischen Markt, bei uns spielte der Hersteller bisher eine untergeordnete Rolle, was sich durch den Börsengang im letzten Jahr nicht merklich geändert hat. Dennoch konnten wir die beiden bisherigen Modelle testen.

Viomi Smart Home

Ein wenig fehlt Viomi das Alleinstellungsmerkmal, sie bedienen zudem ein Preissegment, das Xiaomi bereits weitestgehend abdeckt. Die Viomi-Roboter sind gut, stechen aber mehr durch Design heraus als durch besondere Innovationen. Eventuell ist der Hersteller in China dann deutlich attraktiver, wenn sich dieser in das Smart Home integrieren und mit beispielsweise dem Kühlschrank abstimmen lässt.

HerstellerViomi

Viomi Logo

Gründung2014
TopmodellViomi V2
PreisklasseMittelklasse
Modellübersicht
  1. Viomi VXRS01
  2. Viomi V2 (V-RVCLM21b)

Nicht zu vergessen: Weitere Hersteller und Marken

Folgende Hersteller möchten wir nicht ungenannt lassen, haben bislang aber entweder nur ein Modell herausgebracht oder sind noch nicht auf einem ähnlichen Level wie die bisher genannten Saugroboter-Hersteller.

  • Narwal Robotics: Eine Firma, die aus dem Nichts heraus geschaffen wurde, um mit Crowdfunding ihren Narwal Saugroboter auf den Markt bringen zu können. Kaum einen anderen Hersteller konnten wir bislang so intensiv bei seinem Werdegang verfolgen – noch vor dem Abschluss der Crowdfunding-Kampagnen konnten wir ihr erstes Modell testen. Doch: Der Saugroboter ist bis heute nicht auf dem Markt.

Narwal Robotics Saugroboter Design Performance

  • Trifo: Ein amerikanisch-chinesisches Unternehmen, das sich mit dem Ironpie M6 versucht zu etablieren. Allerdings schreckt die verbaute Kamera viele Käufer in Europa ab, was in den USA oder China häufig weniger argwöhnisch betrachtet wird. Das Unternehmen ist bereits sehr groß, entsprechend kann man hier noch einiges erwarten.
  • IMASS: Nicht zu verwechseln mit einer App, mit der man gemeinsam beten kann, haben bereits mehrere IMASS-Modelle unsere Aufmerksamkeit erhalten. Neben dem A3-WGD spielte sich vor allem der IMASS A3S in den Vordergrund, den Thorben seit mehreren Jahren immer noch nutzt. Aber da springt der Punkt auch: Seit dem A3S ist es sehr still um IMASS geworden.
IMASS A3S Saugroboter Design
Nach dem IMASS A3S kam nicht mehr viel, schade.
  • Amarey: Das erste Modell A900 gefiel uns im Test durchaus teilweise, war aber viel zu teuer für den Funktionsumfang. Wir sind uns nicht sicher, ob Amarey den Sprung zu einem größeren Hersteller schaffen kann.
  • BlitzWolf: Die hauseigene Marke des Online-Shops Banggood stellt die Roboter nicht selber her, sondern bedient sich verschiedener Hersteller und packt dann das BlitzWolf-Logo drauf. Saugroboter wie der BW-XRC600 oder BW-VC1 sind hier ein Produkt von vielen, von einem Fokus darauf kann keine Rede sein.
  • MinSu: Der MinSu NV-01 war ein durchaus spannendes Modell, das mit einer breiten Aufstellung an Funktionen daherkam. Allerdings reichen viele Funktionen nicht, um sich unter den Top 5 der besten Saugroboter zu platzieren. Wir behalten das Unternehmen im Auge und warten auf weitere Schöpfungen.
Minsu NV-01 Saugroboter
Großer Funktionsumfang: MinSu sollte man im Auge behalten.
  • Puppyoo: Klingt fies, aber bislang haben wir Puppyoo als Hersteller verbesserten Elektroschrotts kennengelernt – etwa beim Puppyoo WP536 Akkustaubsauger Test oder WP615 Saugroboter. Mit dem Modell R6 könnte Puppyoo diesen Eindruck jetzt ändern – überzeugt sind wir aber nicht.
  • Proscenic: Ein reiner Hersteller von Staubsaugerprodukten, der seine Produkte in erster Linie über Amazon vertreibt. Wie wir bei den Modellen 790T und D550 im Test bemerkten, sind die Akkustaubsauger von Proscenic aber weitaus interessanter. Aber: Potenzial ist da.
Proscenic D550 Saugroboter Performance
Die viereckige Form des D550 ist durchaus ansprechend, da geht aber mehr.
  • Seebest: Ein Hersteller von niedrigpreisigen Robotern, die allerdings funktionell etwas ab vom Schuss agieren. Eher für China relevant, darüber hinaus konnte sich Seebest noch nicht durchsetzen.
  • Alfawise: Die Eigenmarke des China-Shops GearBest

Hersteller außerhalb Chinas

Wir möchten euch der Vollständigkeit und Übersichtlichkeit halber auch weitere wichtige Hersteller außerhalb des China-Gadgets-Universums vorstellen. Der Saugroboter als solches wurde zwar in den USA erfunden, chinesische Hersteller haben die etablierten Marken in diesem Produktbereich allerdings ein- und größtenteils sogar überholt. Zwar werden wir auf China-Gadgets keine Testberichte zu Modellen von nicht-chinesischen Herstellern veröffentlichen, wir halten uns aber auch mit diesen Modellen auf dem neuesten Stand und vergleichen diese auch ohne Berichte mit chinesischen Modellen.

Ecovacs Deebot Ozmo 950 Saugroboter Vergleich Vorwerk Vr300
Links Ecovacs, rechts Vorwerk: Auch außerhalb der China-Modelle testen wir Saugroboter.

iRobot: Vom Militär zum Haushalt

Die bekanntesten Serviceroboter von iRobot sind die Saugroboter „Roomba“ und die Wischroboter „Scooba„, bzw. „Braava“. iRobot agiert aber auch sehr in der Forschung, stellte etwa den Prototypen einer solarbetriebenen Roboter-Ente für japanischen Reisanbau oder einen Unkrautroboter names „Tertill“ her. Ursprünglich stellte iRobot aber Militärroboter her, bis sich das amerikanische Unternehmen diesem Geschäftsbereich entsagte und mit „Scamp“ einen ersten Saugroboter-Prototypen entwickelten.

Militärroboter Einsatz iRobot
Erst Militärroboter …
Scamp iRobot Saugroboter Prototyp
… dann der erste Saugroboter der Welt.

2002 sollte dann der erste Roomba erscheinen, das neueste Modell ist der iRobot Roomba i9+. Für Ende 2019 wurde zudem ein „Terra t7 Mähroboter“ angekündigt. Ach, die Bereiche Pool- und Dachrinnenreinigung hat iRobot auch mit Servicerobotern abgedeckt. Definitiv außerhalb Chinas der spannendste Hersteller, allerdings in puncto Saugroboter mit einigen Nachteilen …

iRobot Logo

Aus Saugroboter-Sicht die zwei größten Probleme für Verbraucher: Die Modelle navigieren nicht via Laserdistanzsensor, sondern durchweg via Kamera-Navigation. Diese Art der Navigation ist deutlich unpräziser, zudem kann der Roboter nur bei guten Lichtverhältnissen arbeiten. Darüber hinaus kosten die Topmodelle weit über 700€ aufwärts, haben dafür aber je nach Modell auch eine Absaugstation mit dabei, die die Staubkammer nach einer Reinigung automatisch leert.

HerstelleriRobot

iRobot Logo

Gründung1990 in Massachusetts, USA. Seit 2003 börsennotiert
TopmodelliRobot Roomba S9+
Preisklasseteuer
Modellreihen
  • 500-900er Reihe
  • I7-Reihe
  • I9-Reihe

Vorwerk & Neato Robotics: Von der Teppichfabrik zu deutschen Kobolden

Vorwerk, das 1883 von Carl und Adolf Vorwerk als Barmer Teppichfabrik Vorwerk & Co. gegründete Unternehmen, ist mit neun verschiedenen Geschäftsbereichen gleich zweimal in der Haushaltsrobotik vertreten: Mit zwei „Kobold“-Modellen und dem 2017 aufgekauften Unternehmen Neato Robotics, welches zuvor unter chinesischer Leitung geführt wurde.

Vorwerk-Logo
Deutsche Qualität bei Haushaltsprodukten, nicht unbedingt aber bei Saugrobotern.

Das Unternehmen, das wohl jeder Generation in Deutschland ein Begriff sein wird, wäre ohne Neato Robotics auf dem Saugroboter-Markt aber noch weiter abgeschlagen. Die Modelle Kobold VR100, VR200 und VR300 sind aus heutiger Sicht nicht mehr auf dem neuesten Stand, wie wir auch zuletzt beim Vergleich des Ozmo 950 mit dem VR300 feststellen mussten.

Vorwerk Neato Robotics Logo
Neato Robotics wurde 2017 von Vorwerk aufgekauft.

Die jahrzehntelange Erfahrung mit Haushaltsgeräten aller Art macht sich im Saugroboter-Bereich leider noch nicht bemerkbar, die Preise sind aber auf dem Niveau des Thermomix.

HerstellerVorwerk

Vorwerk-Logo

Gründung1883, Hauptsitz in Wuppertal, Deutschland
TopmodellVorwerk Kobold VR300
Preisklasseteuer
Modelle
  • Vorwerk: Kobold VR100, VR200, VR300
  • Neato Robotics: Botvac D3, D4, D5, D6, D7 Connected

Dyson: Statussymbol Staubsauger

Mit keinem Unternehmen verbindet man Staubsauger so sehr wie mit dem britischen Produzenten Dyson. Häufig wird das gesamte Produkt Akkustaubsauger als Dyson bezeichnet, so spricht man oft nicht von „Akkustaubsaugern“, sondern von „Dysons“; vergleichbar mit „iPhones“ anstelle von „Smartphones“.

Dyson steht für Qualität, allerdings auch für happige Preise. Obwohl man annehmen sollte, dass auf diesem Gebiet auch genügend Entwickler-Expertise besteht, sind die Briten erst mit einem Saugroboter auf dem Markt (360 Eye), dem mit dem 360 Eye Heurist (bislang nur in de USA erhältlich) jetzt ein neuer folgt.

Dyson Logo auf einem Laden

In Deutschland erhält man die Dyson-Akkustaubsauger in den meisten Elektronikfachgeschäften; darüber hinaus eröffnete Dyson 2019 den ersten Demo Store in Köln, wo man die Modelle vorgeführt bekommen und selbst ausprobieren kann. An sich schade, dass sich Dyson mit Saugrobotern bislang so zurückhält, aber bei zwei ab 1.000€ erhältliche Roboter mit überdimensionalen Maßen, zu hoher Lautstärke und 360°-Kamera darf man von einem Hersteller mit großem Namen mehr erwarten.

Dyson 360 Heurist
Sieht futuristisch aus, aber auch etwas klobig: Der neue Dyson 360 Eye Heurist.
HerstellerDyson

Dyson-Logo

Gründung1978
TopmodellDyson 360 Eye Heurist
Preisklassesehr teuer
Modellreihen
  • Dyson 360 Eye
  • Dyson 360 Eye Heurist

Einen für den Weg: James Dyson gründete nicht nur die Firma (weil er sich über einen nicht funktionierenden Staubsauger ärgerte) er erfand auch die Zyklonentechnologie für Staubsauger.

Weitere Hersteller außerhalb Chinas

Folgende Hersteller möchten wir euch auch nicht vorenthalten:

  • Conga: Die absolute Nummer 1 in und aus Spanien. Langsam aber sicher schwappt die „Cecotec“-Reihe des Herstellers auch nach Deutschland über. Auf der IFA 2019 stellte Conga einen Prototypen vor, der satte 8.000 pa Saugkraft (!) mitbringen soll. Definitiv ein Hersteller, den man im Auge behalten sollte.
  • Miele: Apropos im Auge behalten: Der deutsche Hersteller von Haushalts- und Gewerbegeräten mit Sitz in Gütersloh hat auch Saugroboter (Scout RX Reihe) im Programm. Diese fallen durch zwei Kameraaugen auf, die auch optische Aufnahmen machen. Für einen deutschen Hersteller ein gewagtes Experiment, da (anders als etwa in China oder den USA) Deutsche nicht besonders aufgeschlossen sind für runde, fahrende Kameras im Haushalt.
Miele Saugroboter IFA
Mieles Saugroboter mit den Kameraaugen auf der IFA 2019.
  • AEG: Ein weiterer deutscher Hersteller, der mit der RX-Reihe formtechnisch (Mischung aus rund und eckig) zwar neue Akzente setzt, nicht aber technisch.
  • Vileda: Finger weg, auch wenn die Preise verlockend sind.
  • DirtDevil: Siehe Vileda.
  • Kärcher: Im für die Marke typischen Gelb-Schwarz gehalten, ist der Kärcher RC 3 zwar optisch ansprechend, technologisch hätte man aber auch hier von einem auf dem „Sauggebiet“
  • Black & Decker: Stellt auch Saugroboter her, hier sollte man sich aber lieber die hochwertigen Gartengeräte und Elektrowerkzeug ansehen.
  • Blaupunkt: In etwa wie bei Black & Decker, hier springt das Unternehmen auf einen Zug auf, der reichlich Verspätung aufweist.

Wenn ihr jetzt in den Kommentaren schreibt: „Hey, Hersteller XY sollte aber viel mehr Aufmerksamkeit bekommen“, dann bauen wir diesen Ratgeber natürlich weiter für euch aus. Außerdem aktualisieren wir ihn immer wieder, wenn sich etwas Neues auf dem Markt tut.

Für eine ausführliche Beratung, News und heiße Deals könnt ihr unserer Saugroboter-Community beitreten. Kennt ihr eigentlich schon unsere neue Saugroboter-Themenwelt?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von Arnooo
    27.10.19 um 19:30

    Arnooo

    Interessanter Artikel, vielen Dank!
    Allerdings wäre er noch besser, wenn die zum Erscheinungszeitpunkt einigermaßen gültigen Preise bei den Produkten dabeistehen würden – einfach, um sie besser einordnen zu können.

    • Profilbild von Tim
      29.10.19 um 09:14

      Tim CG-Team

      Hi Arnooo, darüber hatte ich auch nachgedacht, hab es dann nicht gemacht, weil die Preise immer so stark variieren. Aber die Idee, nur den Einstiegspreis anzugeben und das auch so zu kennzeichnen, gefällt mir. Ich werde den Text in Kürze dahingehend überarbeiten. Danke für den Einwand! 🙂

  • Profilbild von Emanuel
    27.10.19 um 23:48

    Emanuel

    Was mich sehr interessieren würde wäre wenn ihr von allen Saugrobotern diese Specs-Tabelle zusammenfassend mit allen Modellen von allen Marken machen würdet

    • Profilbild von Duderich
      28.10.19 um 00:53

      Duderich

      ^This! BUMP

    • Profilbild von Tim
      29.10.19 um 09:19

      Tim CG-Team

      Hi Emanuel, das hätte ich längst getan, wenn es technisch gut umsetzbar wäre. Wie du vielleicht schon gemerkt hast, werden die Tabellen in der App nicht immer richtig angezeigt. Das ist bei zwei Zeilen schon kompliziert, mit allen Robotern würde es alles zerschießen, aber wir arbeiten gerade an Filtern, womit man dann entsprechend die einzelnen Vorstellungen bei einem Modell herausfiltern kann. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Matthias
    10.11.19 um 20:09

    Matthias

    Der Markt ist echt unübersichtlich. Hab mir gestern den Roborock S25 bei Amazon geschnappt. Mal gucken wie glücklich ich mit dem werde.

  • Profilbild von meinbier
    10.11.19 um 20:11

    meinbier

    Sehr geile Übersicht.
    Allerdings ist irobot nicht mal annähernd der Erfinder des Saugrobotors.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.